Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

RVL-Meeting – September 06

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "RVL-Meeting – September 06"—  Präsentation transkript:

1 RVL-Meeting – September 06
Region Ost RVL Michael Heim Ist Performance & Development Postpaid ASC Prepaid VVL 3rd Party 6.a. Merchandise Lifestyle 6.b. Merchandise Kurvenstars MSI NBA Region (Name) aktuell Offene Themen und Fragen München,

2 1. Postpaid Performance

3 1. Postpaid Maßnahmen zur Zielerreichung / Steigerung
Gesamt-Berlin: Gemeinschaftsaktion mit den OPs  1/1-Anzeige mit AP- Befreiung und HW aus Sales-Push in KW 40 Gesamt-Berlin: Incentive mit den OPs zur Steigerung Card-Anteile Gesamt Region: Zusätzliche Steigerung der Card-Anteile durch weitere Trainings, Coachings und Patenschaften Berlin 3: Trennung von Shopmanagerin aufgrund dauerhaft schlechter Performance, roter Revision und schlechten Teamklimas Berlin 4: Rückstufung des Shopmanagers in den Mitarbeiterstatus aufgrund dauerhaft schlechter schlechter Performance, roter Revision und mangel- nden Informationsfluß an die Mitarbeiter Berlin 9: Gespräche mit der Centerverwaltung bzgl. Freigabe für Indoor- Promotion. Zusätzliche Außenwerbeanlage zur Schloßstraße. Trennung eines weiteren Low-Performers Berlin 10: Kooperationen mit der Bahn geplant. Sampling in Regionalzügen Dresden: Gemeinschaftskampagne mit den Partnershops 19 k€. Maßnahmenplan für Dresden liegt vor. Genehmigung noch offen Kassel: Trennung von zwei Low-Performern vollzogen. HC neu besetzt Göttingen: Shopmanager steht auf dem Prüfstand  Gespräche erfolgen in KW 39 nach dem Sales Intake Chemnitz: Gespräche mit der Centerverwaltung zur Genehmigung von Promotions in KW 38

4 2. ASC Performance

5 2. ASC Maßnahmen zur Zielerreichung / Steigerung
Einführung eines RV für ansässige Einzelhändler an Center- Standorten (noch nicht in allen Centern umgesetzt) Berlin 4: Über RSS erfolgt Unterstützung eines gezielten Mailings Mit Semesterbeginn gezielte Steuerung von ASC-Aktivitäten in Dresden, Erfurt, Leipzig und Göttingen

6 3. Prepaid Performance

7 3. Prepaid Maßnahmen zur Zielerreichung / Steigerung
Berlin 9: Hauspostverteilung mit Loop-Packages Berlin 4: Kooperation mit Burger-King (Azubis übernehmen das Projekt Halle, Göttingen und Chemnitz: Wesentlich stärkere Nutzung des VVL-Potenzials für Card+Loop  Sensibilisierung der Mitarbeiter durch Einzelgespräche (zunächst auf SM-Ebene) Gesamte Region nochmals gebrieft, den First-Call im Shop zu tätigen! Attraktives Bundling mit Loop up-Vouchern (über PÜ-Budget zum Ende des Monats)

8 4. VVL Performance

9 4. VVL Maßnahmen zur Zielerreichung / Steigerung
Keine weiteren Maßnahmen zum Vormonat darüber hinaus geplant (Shopinterne Mailings werden weitergeführt)

10 5. 3rd Party Performance

11 5. 3rd Party Maßnahmen zur Zielerreichung / Steigerung
Kassel: Bundling Testshop  keine Telefon-HW ohne Zubehör Göttingen: Tagesziele auf Mitarbeiterebene mit Sanktionen bei Nicht- erreichung. Shopmanager mit Tagesreport an RVL

12 6.a. Merchandising Lifestyle Performance

13 6.b. Merchandising Kurvenstars Performance

14 7. MSI Performance

15 7. MSI Maßnahmen zur Zielerreichung / Steigerung
Berlin 6: Einzel-Mitarbeitergespräche mit RVL Berlin 9: Trennung von einem Low-Performer und einer Aushilfe, die nachweislich die schlechten Ergebnisse verantworten Kassel: Trennung von Michael Küthe  Neubesetzung Göttingen: Schulung der Mitarbeiter durch Energize. Patenschaft für den Shopmanager durch Anett Wiegand Noch stärkere Einbeziehung der Erlebniswand in den Verkaufsprozeß Sensibilisierung aller Mitarbeiter für die BR-Umfrage bzgl. Veröffent- lichung der Ergebnisse auf Mitarbeiterebene

16 8. NBA Performance Brutto-Erreichung nach Tagesstatistik

17 8. NBA Maßnahmen zur Zielerreichung / Steigerung
Workshop für Berlin 3 + Berlin 10 mit Carmen Bzik Reporting der Shopmanager auf dem SM-Meeting Herunterbrechen der Tagesziele auf Mitarbeiter mit abendlichen Gesprächen zwischen SM und Mitarbeitern Job-Rotation für Mitarbeiter aus Berlin 3, Berlin 5, Berlin 6 und Halle nach Berlin 8  enges Monitoring durch Carmen jetzt auch in Berlin 10, da die Maßnahme in den anderen Shops erfolgreich war

18 9. Region (Name) aktuelle Themen
Shopmanger-Neubesetzung in Berlin 3 + Berlin 4 Zwei Aufhebungsverträge für Low-Performer (MA) Ressourcen für Peoplemanagement schaffen Projekt Re-Orga RVL   RSA   RSS Betriebsversammlung mit anschl. Regions-Event in Zeuthen mit der Region Nord ROM in der Region Nord Unterstützung des Projektes „Mobilfunkstadt Potsdam“ (Verständigung Rudi und Ministerpräsident Platzeck auf der IFA)

19 10. Region (Name) / offene Themen und Fragen
Reduktion administrativer Aufwand  s, Reportings, Feedbacks Aufgaben- und Tätigkeitsbeschreibung RVL + RSA) Meetingkultur (RVL-Meetings + wöchentliche TK von 2 Stunden) Teilnahme an regionalen Marketing Jour-fixe seitens OPs sehr mangelhaft. September Jour-fixe erneut ohne OPs-RVL und VB - Teilnahme Kilometerregelung Dienstwagen für Shopmanager (Bsp. Silke Bauermeister) Trainingsshop Sales&Marketing Acad. als Mitarbeiter-Shop Wartezeiten und Abwicklung bei Reparaturaufträge durch die Communication Service GmbH absolut unbefriedigen


Herunterladen ppt "RVL-Meeting – September 06"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen