Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

OCName Das Telefonbuch für alle Fälle. Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG2 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName OP 25OP 63 LAN Switch OCE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "OCName Das Telefonbuch für alle Fälle. Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG2 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName OP 25OP 63 LAN Switch OCE."—  Präsentation transkript:

1 OCName Das Telefonbuch für alle Fälle

2 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG2 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName OP 25OP 63 LAN Switch OCE / Infomanager OP 63 IP LDAP-client OCName LDAP-Server LDAP-client Applikation xy

3 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG3 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName Zur Nutzung des OCName ist eine SW-Lizenz im System OpenCom 1000/1010 erforderlich. OCName ist ein Telefonbuch-Server resp. LDAP-Client. Die PC-Applikation OCName bietet zentralisiert allen Systemendgeräten an der OpenCom 1000/1010 den Zugriff auf Telefonbuchdaten aus mehreren Datenquellen. Vorhandene Kunden-Adressdateien sind somit ohne großen Aufwand sofort nutzbar Werden Änderungen oder Neueinträge an einer Datenquelle vorgenommen, so stehen diese neuen Daten automatisch zur Nutzung an der OpenCom 1000/1010 zur Verfügung.

4 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG4 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName Die Datenquellen für OCName: kommen aus dem Kommunikationsportal OpenCom 1000/1010 (in der OpenCom 1000/1010 selbst administrierte Namen mittels Infomanager resp. OCE). liegen als Dateien verteilt auf unterschiedlichen Rechnern in einem Kundennetz im LDIF-, TXT- oder CSV-Format. kommen aus LDAP-Verzeichnissen (Internet-Telefonbücher) resp. LDAP-Server ( L ightweight D irectory A ccess P rotocoll). OCName und damit die OpenCom 1000/1010 sind hier LDAP- client).

5 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG5 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName Datenfluss

6 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG6 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName Rufnummernkonvertierung 1: Nummern aus der Database ins Display Alle Datenquellen haben das gleiche Rufnummernformat, in der Regel die komplette internationale Rufnummer, z.B Angezeigt wird nur der zu wählende Teil. Beispiel DeTeWe Rubigen Schweiz: Eintrag in der Datenquelle KonvertierungErgebnis: Anzeige xxxwird verkürzt aufxxx xxwird verkürzt auf5xx +41-xxxxxxxxxwird verändert zu00-xxxxxxxx +49-xxxxxxxxxwird verändert zu00049-xxxxxxxx

7 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG7 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName Rufnummernkonvertierung 2: gewählte Nummer in der Database suchen Alle Datenquellen haben das gleiche Rufnummernformat, in der Regel die komplette internationale Rufnummer, z.B Die vom Teilnehmer gewählte Nummer muss von / für OCName in dieses Format umgewandelt werden Beispiel DeTeWe Rubigen Schweiz: Gewählte Rufnummer Konvertierung Ergebnis: Eintrag in der Datenquelle xxxxxxxxwird zu+49-xxxxxxxxx 00-xxxxxxxxwird zu+41-xxxxxxxxx 5xxwird zu xx xxxwird zu xxx

8 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG8 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName Empfohlene Reihenfolge bei Einstellungen: 1.Rufnummernkonvertierung 2.Verbindung mit der Anlage herstellen -> Internes OC1000/OC1010-NVZ wird eingelesen 3.Datenquellen bearbeiten

9 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG9 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName Die wichtigsten OCName-Datenfelder (Teilmenge aus LDAP / LDIF) dn: data set name (IGNORIEREN !) cn: common name (IGNORIEREN !) sn: Surname (Nachname) givenname:(Vorname) ou:Organisation Unit (Abteilung) Datenquellen -> Eigenschaften -> Erweitert: Abteilung hinzufügen mail: address(IGNORIEREN!) telephonenumber: facsimiletelephonenumber: mobile:

10 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG10 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName Anlegen von Datenquellen (Übungsaufgabe) Empfehlung: zuerst ein Verzeichnis für alle Quellen anlegen In OCName: Einstellungen -> Datenquellen -> hinzufügen Unter Allgemein: Beschreibung bleibt Ihnen überlassen, Typ ist LDAP-Verzeichnis Speicherort s.o. Aktivieren ankreuzen LDAP-Einstellungen: Server: ldap.detewe.de Stammverzeichnis: o=DeTeWe Group Automatische Aktualisierung: Jetzt aktualisieren Geben Sie per Alphawahl am Telefon Hiller ein

11 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG11 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName LDAP Optionen Bitte sehr sorgfältig das Manual studieren ! Wird bei Installation mit angelegt Die Default-Einstellungen sind sehr brauchbar ! Suchfilter (in LDAP-Syntax. Also wirklich: Vorsicht !) Beispiele: (&(telephonenumber=*)(sn=*)) Alle eingelesenen Einträge mit Festnetznummer werden übernommen (&(mobile=*)(sn=*)) Alle eingelesenen Einträge mit Mobilnummer werden übernommen Kreuzchen-Liste Von den eingelesenen Einträgen werden nur die angekreuzten Attribute übernommen

12 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG12 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName Erweiterte Optionen Bitte sorgfältig das Manual studieren ! Die Default-Einstellungen sind sehr brauchbar Wahlgruppen: entsprechen den internen Wahlgruppen aus OC1000/OC1010 Wahl-Suffix: Nicht in Deutschland jedoch in der Schweiz um beispielsweise die Wahl nach Deutschland zu beschleunigen. Mehrfacheinträge: Gleiche Namen in der Regel zulassen Gleiche Rufnummern in der Regel nicht zulassen

13 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG13 v. 2 OpenCom 1000 / Release 3.0 / 3.1 OCName Erweiterte Optionen Sonderzeichenverzeichnis (Beispiel und Übungsaufgabe): 1. Modifizieren Sie das angelegte Verzeichnis so, dass es keine Mobilnummern enthält. Filter: (&(telephonenumber=*)(sn=*)) welche Kreuzchen entfernen ? Aktualisieren nicht vergessen 2. Legen Sie ein separates Verzeichnis aus der gleichen LDAP-Quelle an (ldap.detewe.de (Stammverzeichnis o=DeTeWe Group), das nur die Mobilnummern enthält. Es soll in der Alpha-Wahl zugleich sichtbar sein, dass es sich bei den Einträgen um GSM-Nummern handelt (fester Text GSM ab Position 18). Filter: (&(mobile=*)(sn=*)) welche Kreuzchen entfernen ? Wählen Sie aus der angebotenen Liste ein Sonderzeichen Empfohlen: - (2mal #) oder ( (2mal *) Aktualisieren / Aktivieren nicht vergessen 3. Geben Sie am Endgerät nacheinander per Alpha-Wahl Hiller und -Hiller ein.


Herunterladen ppt "OCName Das Telefonbuch für alle Fälle. Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG2 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName OP 25OP 63 LAN Switch OCE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen