Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

OCName Das Telefonbuch für alle Fälle. Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG2 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName OP 25OP 63 LAN Switch OCE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "OCName Das Telefonbuch für alle Fälle. Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG2 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName OP 25OP 63 LAN Switch OCE."—  Präsentation transkript:

1 OCName Das Telefonbuch für alle Fälle

2 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG2 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName OP 25OP 63 LAN Switch OCE / Infomanager OP 63 IP LDAP-client OCName LDAP-Server LDAP-client Applikation xy

3 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG3 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName Zur Nutzung des OCName ist eine SW-Lizenz im System OpenCom 1000/1010 erforderlich. OCName ist ein Telefonbuch-Server resp. LDAP-Client. Die PC-Applikation OCName bietet zentralisiert allen Systemendgeräten an der OpenCom 1000/1010 den Zugriff auf Telefonbuchdaten aus mehreren Datenquellen. Vorhandene Kunden-Adressdateien sind somit ohne großen Aufwand sofort nutzbar Werden Änderungen oder Neueinträge an einer Datenquelle vorgenommen, so stehen diese neuen Daten automatisch zur Nutzung an der OpenCom 1000/1010 zur Verfügung.

4 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG4 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName Die Datenquellen für OCName: kommen aus dem Kommunikationsportal OpenCom 1000/1010 (in der OpenCom 1000/1010 selbst administrierte Namen mittels Infomanager resp. OCE). liegen als Dateien verteilt auf unterschiedlichen Rechnern in einem Kundennetz im LDIF-, TXT- oder CSV-Format. kommen aus LDAP-Verzeichnissen (Internet-Telefonbücher) resp. LDAP-Server ( L ightweight D irectory A ccess P rotocoll). OCName und damit die OpenCom 1000/1010 sind hier LDAP- client).

5 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG5 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName Datenfluss

6 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG6 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName Rufnummernkonvertierung 1: Nummern aus der Database ins Display Alle Datenquellen haben das gleiche Rufnummernformat, in der Regel die komplette internationale Rufnummer, z.B. +41-31-7200111 Angezeigt wird nur der zu wählende Teil. Beispiel DeTeWe Rubigen Schweiz: Eintrag in der Datenquelle KonvertierungErgebnis: Anzeige +41-31-7200-xxxwird verkürzt aufxxx +41-21-6330-5xxwird verkürzt auf5xx +41-xxxxxxxxxwird verändert zu00-xxxxxxxx +49-xxxxxxxxxwird verändert zu00049-xxxxxxxx

7 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG7 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName Rufnummernkonvertierung 2: gewählte Nummer in der Database suchen Alle Datenquellen haben das gleiche Rufnummernformat, in der Regel die komplette internationale Rufnummer, z.B. +41-31-7200111 Die vom Teilnehmer gewählte Nummer muss von / für OCName in dieses Format umgewandelt werden Beispiel DeTeWe Rubigen Schweiz: Gewählte Rufnummer Konvertierung Ergebnis: Eintrag in der Datenquelle 00049-xxxxxxxxwird zu+49-xxxxxxxxx 00-xxxxxxxxwird zu+41-xxxxxxxxx 5xxwird zu+41-21-6330-5xx xxxwird zu+41-31-7200-xxx

8 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG8 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName Empfohlene Reihenfolge bei Einstellungen: 1.Rufnummernkonvertierung 2.Verbindung mit der Anlage herstellen -> Internes OC1000/OC1010-NVZ wird eingelesen 3.Datenquellen bearbeiten

9 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG9 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName Die wichtigsten OCName-Datenfelder (Teilmenge aus LDAP / LDIF) dn: data set name (IGNORIEREN !) cn: common name (IGNORIEREN !) sn: Surname (Nachname) givenname:(Vorname) ou:Organisation Unit (Abteilung) Datenquellen -> Eigenschaften -> Erweitert: Abteilung hinzufügen mail:email address(IGNORIEREN!) telephonenumber: facsimiletelephonenumber: mobile:

10 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG10 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName Anlegen von Datenquellen (Übungsaufgabe) Empfehlung: zuerst ein Verzeichnis für alle Quellen anlegen In OCName: Einstellungen -> Datenquellen -> hinzufügen Unter Allgemein: Beschreibung bleibt Ihnen überlassen, Typ ist LDAP-Verzeichnis Speicherort s.o. Aktivieren ankreuzen LDAP-Einstellungen: Server: ldap.detewe.de Stammverzeichnis: o=DeTeWe Group Automatische Aktualisierung: Jetzt aktualisieren Geben Sie per Alphawahl am Telefon Hiller ein

11 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG11 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName LDAP Optionen Bitte sehr sorgfältig das Manual studieren ! Wird bei Installation mit angelegt Die Default-Einstellungen sind sehr brauchbar ! Suchfilter (in LDAP-Syntax. Also wirklich: Vorsicht !) Beispiele: (&(telephonenumber=*)(sn=*)) Alle eingelesenen Einträge mit Festnetznummer werden übernommen (&(mobile=*)(sn=*)) Alle eingelesenen Einträge mit Mobilnummer werden übernommen Kreuzchen-Liste Von den eingelesenen Einträgen werden nur die angekreuzten Attribute übernommen

12 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG12 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName Erweiterte Optionen Bitte sorgfältig das Manual studieren ! Die Default-Einstellungen sind sehr brauchbar Wahlgruppen: entsprechen den internen Wahlgruppen aus OC1000/OC1010 Wahl-Suffix: Nicht in Deutschland jedoch in der Schweiz um beispielsweise die Wahl nach Deutschland zu beschleunigen. Mehrfacheinträge: Gleiche Namen in der Regel zulassen Gleiche Rufnummern in der Regel nicht zulassen

13 Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG13 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName Erweiterte Optionen Sonderzeichenverzeichnis (Beispiel und Übungsaufgabe): 1. Modifizieren Sie das angelegte Verzeichnis so, dass es keine Mobilnummern enthält. Filter: (&(telephonenumber=*)(sn=*)) welche Kreuzchen entfernen ? Aktualisieren nicht vergessen 2. Legen Sie ein separates Verzeichnis aus der gleichen LDAP-Quelle an (ldap.detewe.de (Stammverzeichnis o=DeTeWe Group), das nur die Mobilnummern enthält. Es soll in der Alpha-Wahl zugleich sichtbar sein, dass es sich bei den Einträgen um GSM-Nummern handelt (fester Text GSM ab Position 18). Filter: (&(mobile=*)(sn=*)) welche Kreuzchen entfernen ? Wählen Sie aus der angebotenen Liste ein Sonderzeichen Empfohlen: - (2mal #) oder ( (2mal *) Aktualisieren / Aktivieren nicht vergessen 3. Geben Sie am Endgerät nacheinander per Alpha-Wahl Hiller und -Hiller ein.


Herunterladen ppt "OCName Das Telefonbuch für alle Fälle. Hiller Rolf / DeTeWe Telecom AG2 v. 2 OpenCom 1000 / 1010 - Release 3.0 / 3.1 OCName OP 25OP 63 LAN Switch OCE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen