Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CJK-Katalogisierung in Originalschrift - Arbeitsstand und Planungen - Brigitte Block und Günter Hupfer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CJK-Katalogisierung in Originalschrift - Arbeitsstand und Planungen - Brigitte Block und Günter Hupfer."—  Präsentation transkript:

1 CJK-Katalogisierung in Originalschrift - Arbeitsstand und Planungen - Brigitte Block und Günter Hupfer

2 Inhalt Austausch-/Erfassungsformat Setup ALEPH500: Format/Indizierung Arbeitsstand: Überblick Beispiele Perspektiven

3 Hintergrund: Datenformat Austauschformate: MARC21 und MAB2 "Datenmodell" für Mehrschriftlichkeit ein Datensatz, nicht mehrere Datensätze primäre Schrift, sekundäre Schrift Felder für sekundäre Schrift Wiederholung der Standard-Felder MARC21: Feld 880 MAB2: Feld 671

4 ALEPH 500: Erfassung Standard-Client: Unicode Erfassungsformat: MAB2 oder MARC21 Austauschformat nicht für Erfassung und Indizierung in ALEPH 500 geeignet Varianten für mehrschriftl. Erfassung identische Felder: Spezifizierung durch Indikatoren/Unterfelder -> HBZ: abweichende Feldbezeichnungen Konverter für Austausch-/Internformat

5 HBZ-Erfassungsformat - 1 Standard-MAB2-Felder ohne Änderungen neue Felder für Originalschrift alphanummerische Feldnamen 1. Stelle MAB2 = Buchstabe (1 = A, 2 = B, 3 = C usw., 0 = Z) Beispiele: Feld 100 -> A00 Feld 331 -> C31 Indikatoren wie MAB2 Spezifische Unterfelder für Originalschrift UF 6: Schriftcode nach ISO UF 4: Vorkommen

6 HBZ-Erfassungsformat - 2 Reduzierter Feldumfang gegenüber MAB- Standard (erweiterbar) Umschrift MAB-Standard-Felder = Pflicht Selektionskennzeichen für CJK-Titeldaten Felder im Editor Sortierung der Felder jeweils nach dem Feld mit lateinischer Umschrift, nicht als Block am Ende des Datensatzes

7 Beispiele Felder A00 (1. Person) B00 (1. Körp.) C31 (Hauptsachtitel) C40, 341, 342 (Angaben zum 1. Parallelsachtitel) C35 (Zusatz zum HST) C59 (Verfasserangabe) D10 (Ort) D12 (Verlag) D51ff (Gesamttitel) GXX (inhaltl. Erschließung, ohne RSWK)

8 CJK: Indizierung Umschrift: Standardindizes des hbz Originalschrift: Anforderung: Keine Auswirkungen auf bestehende Indizierung, spezifische Indizierungsroutinen Indizierung in eigenen CJK-Indizes: nicht spezifiziert nach CJK-Schriften Zukunft: spezifiziert nach CJK-Schriften: gefiltert anhand von Schriftcode in UF 6

9 CJK: Wortindizierung ExLibris-Routine split_cjk Separierung von CJK-Zeichen: jedes Zeichen wird als ein Wort indiziert Zukunft: Chinesisches Wörterbuch Geeignet für chinesische Schriftzeichen: Oracle-Tabelle z113 Nicht geeignet für die Indizierung gemischter CJK-Daten

10 CJK: Phrasenindizierung ExLibris-Routine cjk_pinyin Sortierung nach Pinyin und nicht nach Unicode-Wert Oracle-Tabelle z114: Konkordanz von Unicode-Zeichen zu Pinyin Zukunft: Alternative: cjk_stroke spezifische Routinen für chinesisch, japanisch, koreanisch

11 CJK: Zeicheneingabe Microsoft Windows: Input Method Editor Eingabe der Zeichen in Transliteration "übersetzt" vom IME nach CJK IMEs für die verschieden Sprachen Nachinstallation IME problemlos Systemsteuerung Regions-Sprachoptionen (Ländereinstellung) Eingabe

12 Arbeitsstand: Setup - 1 Integration der CJK-Daten in HBZ01 Erweiterung HBZ-ALEPH-Datenformat um spezifische Felder für Originalschriftlichkeit Felddefinitionen, Plausibilitäten Felder in lateinischer Umschrift bleiben weiterhin obligatorisch CJK-Sonderindizierung Anzeige der originalschriftlichen Felder im Client und im Web-Verbundkatalog

13 Arbeitsstand: Setup - 2 keine Auswirkungen auf bestehende MAB2- Exportschnittstellen d.h. kein Export der CJK-spezifischen Felder (KAT-Download, MAB-Dienst, Z39.50) Auswirkungen auf ALEPH-Lokalsysteme Replikation der CJK-Felder (Unterdrückung oder Setup-Übernahme hbz) Setup wird auf Schulungssystem zur Verfügung gestellt = Testsystem für Verbundbibliotheken

14 Test und weitere Arbeiten Test mit Pilot-/Testbibliotheken Setuparbeiten Konsolidierung des Setups Erweiterung Z39.50-Schnittstelle für MARC21-Daten mit CJK-Feldern Z39.50-Anbindung von NACSIS-CAT Konverter zu MAB2 notwendig

15 Beispiele Wie sieht es aus?

16 Katalogisierung: Editor

17 Beispiel IME-Eingabe

18 Katalogisierung: Anzeige

19 Verbundkatalog: Anzeige

20 Arbeiten / Perspektiven Was ist noch zu tun? Welche weiteren Ziele haben wir?

21 Perspektiven –1- Weitere hbz-Bibliotheken Kundenanforderungen Exportschnittstellen weitere Fremddatenquellen CJK-Normdaten-Anbindung Originalschriftlichkeit außerhalb CJK CJK ist der "Schlüssel" z.B. arabische Schrift, hebräische Schrift

22 Perspektiven –2- Interessante Lösung auch für bislang Nicht-Verbundbibliotheken neue hbz-Kunden Kooperation mit Bibliotheken aus Nicht-hbz-Bereich... anderen ALEPH-Verbünden Vision "CJK-Verbund"


Herunterladen ppt "CJK-Katalogisierung in Originalschrift - Arbeitsstand und Planungen - Brigitte Block und Günter Hupfer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen