Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Michael Peter Smith: Transnational Urbanism – Locating Globalization Klappentexte: M.P. Smith has been one of the leading theorists in urban affairs. (...)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Michael Peter Smith: Transnational Urbanism – Locating Globalization Klappentexte: M.P. Smith has been one of the leading theorists in urban affairs. (...)"—  Präsentation transkript:

1 Michael Peter Smith: Transnational Urbanism – Locating Globalization Klappentexte: M.P. Smith has been one of the leading theorists in urban affairs. (...) This book takes him to a new level, ranking him at the very top with Harvey and Castells.... (Dennis Judd).... Smith has succeeded in returning urban theory to the streets where it belongs.... (Robin Cohen) Oxford:Blackwell 2001, ca Professor of Community Studies and Development, University of California, Davis and Berkely

2 Gliederung (Reader) The Social Construction of Transnational Urbanism Part I: Locating Globalization... Part II:Reconstructing Urban Theory Re-presenting the local: Beyond Communitarian Metaphors....

3 Kritische Distanzierung: Harvey, Castells, Sassen, Soja Zu ökonomistisch (wirtschaftliche Globalisierung ist bestimmend, politische und kulturelle Globalisierung werden ausgeblendet) Dominanz des Klassenkonzeptes (ökonomische Positionierung statt Vielfalt der sozialen Bewegungen / Widerstände) Zu strukturalistisch (Betonung grundlegender Transformationen ohne Rückkopplungen zu sozialen Beziehungen und Praktiken) M.P. Smith: The Social Construction of Transnational Urbanism

4 Why Transnational Social Practices? Globalisierung – largely decentered from specific national territories z. B. als space of flows (Castells) Transnationale Prozesse – Transnationale Beziehungen sind nationalstaatlich verankert, gleichzeitig über- schreiten sie einen oder mehrere Nationalstaaten... The global-local duality is based on the false opposition that the global is the site of change and the local is one of stasis and that change flows from centers of capitalism to the peripheries... (Mahler 1998) The transnationalist discourse insists on the continuing significance of borders, state policies, and national identities even as these are often transgressed by transnational communication circuits and social practices (3) Nationalstaat und Transnationalismus sind keine exklusiven sozialen Formationen, sondern bedingen sich! M.P. Smith: The Social Construction of Transnational Urbanism

5 Why Transnational Urbanism? (oder transnational localism, glocalization) Transnationale Akteure sind materiell mit sozio- ökonomische Möglichkeiten, politischen Strukturen und kulturellen Praktiken in Städten verbunden Transnationale Praktiken, die auf einer Nutzung fort- geschrittener Kommunikationstechnologien beruhen, werden dauerhaft aufrecht erhalten. Damit werden Ideen, Images und Werte befördert, die mit einer Kultur der Städte verbunden ist. M.P. Smith: The Social Construction of Transnational Urbanism

6 Transnational Urbanism is (...) a cultural rather than a strictly geographic metaphor. (It is) a marker of the criss- crossing transnational circuits of communication and cross- cutting local, translocal, and transnational social practices that come together in particular places at particular times and enter int the contested politcs of place-making, the social construction of power differentials, and the making of individual, group, national, and transnational identities... (5) M.P. Smith: The Social Construction of Transnational Urbanism

7 Why Agency-oriented Urban Theory? Verknüpfung makroökonomischer und geopolitischer Transformationen mit den Mikronetzwerken sozialer Alltagshandlungen, die von Personen erschaffen werden, in denen sie sich bewegen und die sie verändern. Methode: multi-sited participant-observation ethnographic approach – teilnehmende Beobachtung über längere Zeiträume an verschiedenen Orten Verständnis für multiple Identitäten einzelner Personen und Gruppen, die sich überschneiden und häufig widersprüchlich zueinander erscheinen. Verständnis für Politik, die auf verschiedene Identitäts- konstruktionen zielt und damit Personen in wechselnde Zugehörigkeiten verstrickt. M.P. Smith: The Social Construction of Transnational Urbanism

8 On Social Constructionism (Beziehung zwischen Gesellschafts- theorie und sozialer Praxis) 1.Es gibt keine äußere, objektive Welt: We don´t see things as they are, we see things as we are (8) 2.Unser Verständnis darüber, wie die Welt aufgebaut ist, ist sozial konstruiert. Soziale Subjekte geben ihrem Leben durch Kommunikationsnetzwerke Bedeutung, in denen sie sich bewegen und durch die sie sich selbst konstituieren. The structures are thus constituted by social practices informed by intersubjective understandings. (9) 3.Dekonstruktion wichtiger Theorien und dichte Beobachtung sozialer Beziehungen und Praktiken. 4.Alternativen – my aim is to create a new discursive space for social inquiry. M.P. Smith: The Social Construction of Transnational Urbanism

9 Schlussfolgerungen: 1.Keine Stadt an sich, d.h. als materielles Substrat (Stadtstruktur) oder institutionelles Gefüge, sondern Mikronetzwerke des sozialen Alltagshandelns 2.Stadt eher als Place im Sinne D. Masseys, d.h. Orte, die in vielfältige globale Verflechtungen eingebunden sind und die in das Alltagshandeln als beschränkende und ermöglichende Ressourcen eingehen. 3.Doppelseitigkeit des Globalisierungsprozesses: Entgrenzung wirtschaftlicher Aktivitäten (Neoliberalismus) bei gleichzeitiger nationalstaatlicher Kontrolle und Verantwortung der Migration und Identitätspolitiken. M.P. Smith: The Social Construction of Transnational Urbanism


Herunterladen ppt "Michael Peter Smith: Transnational Urbanism – Locating Globalization Klappentexte: M.P. Smith has been one of the leading theorists in urban affairs. (...)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen