Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Freie Katholische Marchtaler Plan Schule Grund-, Haupt- mit Werkrealschule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Freie Katholische Marchtaler Plan Schule Grund-, Haupt- mit Werkrealschule."—  Präsentation transkript:

1

2 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Freie Katholische Marchtaler Plan Schule Grund-, Haupt- mit Werkrealschule in Ganztagesform

3 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Regeln, Rhythmen, Ritualen Lebensraum mit einem verbindlichen Menschenbild

4 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad

5 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad

6 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad SpracheLesen/ Schreiben SozialverhaltenLogisches Denken Zahlen- verständnis Räumlich- Figurale Vorstellung Motorik MelissaPhilippJoachim

7 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Das Menschenbild wird zum Wegweiser!

8 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Marchtaler-Plan-Schule sein, heißt: Erfahrungs- und Erprobungsraum für Kinder und Jugendliche sein! Die Verpflichtung zum Menschenbild wird deutlich durch: -Aktivierung der Hauptpersonen -gelebten Gemeinsinn - Beziehungserfahrungen - Verantwortungsübernahme aller - Zukunftsfähigkeit anlegen - Lebenslanges Lernen Grund legen - Demokratisierung voran treiben

9 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad 8.00 Uhr Uhr MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag MK FSA FSAFSAFSA FSAFSAFSAFSA FU FUFUFUFU FU VU VU VUVU FU VUVU VUVU MEMEMEMEME MFZ MFZMFZMFZ VU VU HW HW HW FU FU FU Konferenz Konferenz Konferenz Konferenz FG FG FG AK PausePausePausePausePause Ein Rahmen für den Lebensraum Schule Ein Rahmen für den Lebensraum Schule

10 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag MKFSAFSAFSAFSA FSAFSAFSAFSAFSA FUFUFUFUFU VUVUFUVUVU VUVUFUVUVU MEMEMEMEME MFZMFZKonferenzMFZMFZ HWFUKonferenzFGVU HWFUKonferenzFGVU HWFUKonferenzFGAK PausePausePausePausePause Morgenkreis / Abschlusskreis Und ich erkannte, dass sie die Stille nötig hatten. Antoine de Saint Exupéry

11 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag MK FSA FSAFSAFSAFSA FSAFSAFSAFSA FUFUFUFUFU VUVUFUVUVU VUVUFUVUVU MEMEMEMEME MFZMFZKonferenzMFZMFZ HWFUKonferenzFGVU HWFUKonferenzFGVU HWFUKonferenzFGAK PausePausePausePausePause Freie Stillarbeit

12 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Idee der Freien Stillarbeit Relative Freiheit freie Wahl der Arbeit freie Zeiteinteilung freie Wahl des Partners Freiarbeit ist mehr als Lernen, sie hat Geheimnisse ich lerne, es kommt auf mich an ich lerne mit anderen, ich muss Rücksicht nehmen ich lerne mich kennen mit meinen Möglichkeiten und Schwächen

13 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Fragen an die Freie Stillarbeit Wie beginne ich die FSA? Wie frei ist die Freiarbeit? Was wird von den Kindern verlangt? Wie behalte ich die Übersicht? Jemand hat keine Lust auf FSA. Werde ich als Lehrer den Kindern gerecht? Helfen Pläne ? Tests, Noten, Zeugnisse Bekomme ich meinen Stoff durch? Regeln für die FSA? Wie behalten die Eltern den Überblick? Material? Was muss ich als Lehrer einbringen?

14 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag MKFSAFSAFSAFSA FSAFSAFSAFSAFSA FUFUFUFUFU FU VUVU VUVU FU VUVU VUVU MEMEMEMEME MFZMFZKonferenzMFZMFZ HWFUKonferenzFG HWFUKonferenzFG VU VU HWFUKonferenzFGAK PausePausePausePausePause Vernetzter Unterricht 7.3 Vom rechten wirtschaftlichen Handeln

15 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag MKFSAFSAFSAFSA FSAFSAFSAFSAFSA FUFUFUFUFU VUVUVUVU VUVU FU FU VUVU MEMEMEMEME MFZMFZKonferenzMFZMFZ HWKonferenzFGVU HWKonferenzFGVU HW FU FU FU KonferenzFGAK PausePausePausePausePause Fachunterricht

16 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Der Mensch lernt vom Fachmann

17 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Arbeitsgemeinschaften Handwerkserziehung Arbeiten... mit Ton, mit Papier, Drucktechniken... der Natur, mit Textilien, bauen... mit Holz, mit Metall, Buchbinden... im Handwerksbetrieb, in der BS MIT KOPF, HERZ, Hand und Fuß (Pestalozzi)

18 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Freizeitgruppen Gemeinsam musisch – kreativ Circus, Gitarre, Seidenmalen, Theater, technisch – naturwissenschaftlich Fischertechnik, Foto, Astronomie, Computer, sozial Betreuergruppe, Schulsanitätsdienst, Buspaten, Seniorenbetreuung, sportlich Ballspiele, Schach, Schwimmen, Rudern,...

19 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Schüler-Sozialdienste Dienst am Nächsten... –... im Schulsanitätsdienst –... in der Seniorenbetreuung –... als Mediatoren im Schulalltag –... als Buspaten –... in der Betreuergruppe –... in der Schülerfirma –... in der Kindergartenkooperation –... in der Kooperation mit gleichaltrigen Behinderten...

20 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad MFZ

21 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad LEISTUNG neu bedenken: Leistung ist keine EinbahnstraßeLeistung ist keine Einbahnstraße Leistung wird immer und in allen Bereichen der Ganztagsschule erbracht.Leistung wird immer und in allen Bereichen der Ganztagsschule erbracht. Leistung ist individuell zu betrachtenLeistung ist individuell zu betrachten Leistung muss neu dokumentiert werdenLeistung muss neu dokumentiert werden

22 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Marchtaler-Plan-Schule Grundlage und tägliche Herausforderung: - christliches Menschenbild Antworten der Schulkonzeption: - Ganztagsschule als Lebensraum / Lebensgemeinschaft - Klassenlehrerprinzip / Klassenraumprinzip - Jahrgangsmischung - Projektorientierung in allen Bereichen - Individualisierung und Kooperation in allen Bereichen - Leistungen ganzheitlich betrachten und dokumentieren - Gelebte Verantwortung für sich und das Ganze

23 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Morgenkreis Freie Stillarbeit Vernetzter Unterricht Fachunterricht Mittagsfreizeit Freizeitgruppen Handwerkserziehung Christliches Menschenbild

24 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Wenn die Kinder die Schule verlassen, sind sie verschiedener denn je. Millionen von Kindern gehen während tausenden von Stunden in die Schule. Die Schule ist eines der größten Experimente der Menschheitsgeschichte. Remo H. Largo

25 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad

26 Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Externe Bildquellen: Creative Commons by-sa euthman Creative Commons by-sa BadrNaseem Creative Commons by-nc-sa Steffe


Herunterladen ppt "Bodensee-Schule St. Martin Gerhard Schöll 04. März 2010Thementage Bad Wildbad Freie Katholische Marchtaler Plan Schule Grund-, Haupt- mit Werkrealschule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen