Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schnittentbindung Sectio caesarea.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schnittentbindung Sectio caesarea."—  Präsentation transkript:

1 Schnittentbindung Sectio caesarea

2 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Unter der Bezeichnung Kaiserschnitt (Sectio caesarea) versteht man die Entfernung der Frucht / Früchte nach Laparotomie und Hysterotomie Definition: Ziel: den gestörten Geburtsvorgang zu beenden den Geburtsakt bei Schwergeburten zu verkürzen das Leben der Frucht / Früchte zu erhalten Puerperale Störungen durch Vermeiden manipulationsbedingter Läsionen der Geburtswege zu vermindern die Laktation und die Fruchtbarkeit der Muttertiere bestmöglich zu erhalten

3 Schnittentbindung / Sectio caesarea
allgemein absolut / relativ Indikationen: Tierarten spezifisch absolut = nur die Laparotomie mit Hysterotomie kommt in Frage relativ = auch andere geburtshilflichen Massnahmen sind möglich

4 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Indikationen Allgemein: absolut oder relativ zu große Frucht / Früchte ungenügende Öffnung des Geburtsweges nicht reponierbare Verlagerungen der Frucht hochgradige oder schwierige Gebärmutterverdrehungen nicht geburtsfähige Missbildungen abgestorbene, mazerierte oder mumifizierte Früchte ektopische Früchte Eihautwassersucht Bauchwandhernien Geburtsverzögerungen oder Austreibungsstop wegen allgemeiner Schwäche, Krankheit, Mehrlingsgravidität, etc. Uterusrupturen Verletzungen und Verlegung des Geburtsweges (Strikturen, Tumoren, Hämatome, Blasen- und Scheidenvorfälle, Schwellungen)

5 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Indikationen absolut: relativ / absolut zu große lebende Frucht infolge feto-pelvinem Missverhältnis hochgradige mangelhafte Weite der Zervix / des sonstigen weichen Geburtsweges bei lebender Frucht relativ: siehe absolute Indikationen, frischtote Frucht nicht korrigierbare fehlerhafte L / S / H bei lebender / frischtoter Frucht nicht korrigierbare Torsio uteri mgr. – ggr. mangehafte Weite der Zervix / des übrigen weichen Geburtsweges Zubildungen, Einengungen sonstiger Art des weichen Geburtsweges unstillbarer Tenesmus ante partum „Sectio brutalis“ bei lebensbedrohlichen Zuständen des Muttertieres (extensive Haltung von Rindern)

6 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Indikationen Rind / Pferd: Erhalt der lebenden Frucht bei Schwergeburten Auszug , L- / S- / H-Korrekturen nicht möglich oder nicht ohne Gefährdung von Frucht und Muttertier möglich Fetotomie nicht möglich infolge engen Geburtsweges Versagen von Retorsionsmethoden bei Gebärmutterverdrehung Verletzungen des weichen Geburtsweges kl. Wdk: Störungen der Zervixöffnung („Ringwomb“) L- / S- / H-Anomalien, zu große Früchte Bauchbruch (bei Mehrlingsgraviditäten) Verletzungen des weichen Geburtsweges Trächtigkeitstoxikose nicht behebbarer Vaginal- oder Uterusprolaps

7 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Indikationen Schwein: Ferkel (zu groß, emphysematös) im Geburtsweg eingekeilt Querlagen oder zwei Ferkel im Geburtskanal (selten) Geburtsweg verschwollen, Dystokie Zweifel am Abschluß der Geburt Kamel: Haltungsanomalien Gebärmutterverdrehungen

8 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Kontraindikationen Kontraindikationen: erhebliche Störungen des Allgemeinbefindens des Muttertieres (Intoxikation, Mastitis, Sepsis, Schock, massive H-K-Insuffizienz) (hochgradige Uterustorsionen, die schon längere Zeit bestehen) Frakturen des mütterlichen Beckens sowie umfangreiche Muskelrisse faultote Frucht, es sei denn, die Fetotomie ist ihrerseits kontraindiziert KGH (konservative Geburtshilfe), Fetotomie wäre angezeigt gewesen

9 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Schnittführung Rind: Flankenschnitt links / (rechts) am stehenden / liegenden Tier ventrolateraler Schnitt (Kniefalte, nach GÖTZE) am liegenden Tier ventrolaterale Schnittführung nach VANDEPLASSCHE Pferd: Flankenschnitt am stehenden / liegenden Tier obsolet Schnitt in der Linea alba am liegenden Tier kl. Wdk: Flankenschnitt am stehenden / liegenden Tier Paramedianschnitt in Rückenlage !!! CAVE Eutervenen !!! Ventrolateralschnitt am liegenden Tier Schwein: Flankenschnitt am liegenden Tier obsolet ventrolaterale Schnittführung in der Kniefalte parallel zum Gesäuge, paramedian

10 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Schnittführung Rind Flankenschnitt links

11 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Schnittführung Rind ventrolaterale Schnittführung (Kniefaltenschnitt)

12 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Schnittführung Schwein Schnittführungsmöglichkeiten Schwein

13 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Schnittführung Schwein Schnittführungsmöglichkeiten Schaf

14 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Vorbereitung Operateur: saubere Kleidung und Schuhwerk anlegen „steriles“ Waschen des Operateurs und der OP-Assistenten Tier: Kreislaufstabilisation / venöser Zugang Fixation des Tieres Sedation / Narkose / Epiduralanästhesie großflächige Hautrasur an der geplanten Schnittstelle Reinigung und Desinfektion des rasierten Hautareals

15 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Vorbereitung Operateur: saubere Kleidung und Schuhwerk anlegen Instrumentarium inkl. Einmalskalpell bereitstellen „steriles“ Waschen des Operateurs und der Assistenten Tier: Kreislaufstabilisation / venöser Zugang Fixation des Tieres Sedation / Narkose / Epiduralanästhesie großflächige Hautrasur an der geplanten Schnittstelle Reinigung und Desinfektion des rasierten Hautareals Markierung der geplanten Schnittlinie (lokale Anästhesie)

16 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Vorbereitung Instrumententisch: Instrumentarium (Kaiserschnittbesteck) OP-Handschuhe, OP-Kittel Einmalskalpell / Skalpellklinge Tücher, Tupfer großes Abdecktuch Geburtsketten / Geburtsstricke Nahtmaterial / Hautklammern

17 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Flankenschnitt Durchführung: Hautschnitt Muskellagen (M. obl. ext. abd., M. obl. int. abd, M. trans. abd) mit Fascia transversalis schichtweise durchtrennen

18 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Flankenschnitt Durchführung: Hautschnitt Muskellagen (M. obl. ext. abd., M. obl. int. abd, M. trans. abd) mit Fascia transversalis schichtweise durchtrennen Eröffnung des Peritoneums Vorverlagern des Uterus, Retorsion

19 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Flankenschnitt

20 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Flankenschnitt Durchführung: Hautschnitt Muskellagen (M. obl. ext. abd., M. obl. int. abd, M. trans. abd) schichtweise durchtrennen Eröffnung des Peritoneums Vorverlagern des Uterus, Retorsion Eröffnen des Uterus, Fruchtblasensprengung

21 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Flankenschnitt

22 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Flankenschnitt

23 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Flankenschnitt Durchführung: Hautschnitt Muskellagen (M. obl. ext. abd., M. obl. int. abd, M. trans. abd) schichtweise durchtrennen Eröffnung des Peritoneums Vorverlagern des Uterus, Retorsion Eröffnen des Uterus, Fruchtblasensprengung Entwicklung der Frucht / Früchte

24 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Flankenschnitt

25 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Flankenschnitt

26 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Flankenschnitt

27 Schnittentbindung / Sectio caesarea
ventrolaterale Schnittführung

28 Auszug bei Mehrlingsgraviditäten
Schnittentbindung / Sectio caesarea Mehrlingsgraviditäten Auszug bei Mehrlingsgraviditäten

29 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Flankenschnitt Durchführung: Hautschnitt Muskellagen (M. obl. ext. abd., M. obl. int. abd, M. trans. abd) schichtweise durchtrennen Eröffnung des Peritoneums Vorverlagern des Uterus, Retorsion Eröffnen des Uterus, Fruchtblasensprengung Entwicklung der Frucht / Früchte Abnahmeversuch der Secundinae Verschließen des Uterus Äußerliche Säuberung des Uterus und Spülung der Bauchhöhle Verschluß des Peritoneums Verschluß der Muskellagen Hautnaht

30 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Uterusnaht Uterusnaht resorbierbares Nahtmaterial 3/8 Nadel oder Schlittenkufe Pferd, Rind: 6- bis 9-metric; Schwein, Schaf, Ziege: 4-metric

31 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Bauchnaht, Flankenschnitt Fadenstärken DAB, USP metric 5 / 0 1 4 / 0 1,5 3 / 0 2 2 / 0 2,5 3 3,5 4 5 6 7 8 9

32 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Uterusnaht Uterusnaht resorbierbares Nahtmaterial 3/8 Nadel oder Schlittenkufe Pferd, Rind: 6- bis 9-metric; Schwein, Schaf, Ziege: 4-metric zweischichtig, fortlaufend, Serosa auf Serosa, einstülpend modifizierte LEMBERT (CUSHING) + modifizierte LEMBERT (CUSHING) SCHMIEDENnaht + modifizierte LEMBERT (CUSHING)

33 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Uterusnaht Uteruswandränder bei der Stute fortlaufend umsteppen - Blutstillung

34 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Durchführung modifizierte LEMBERT (CUSHING) Naht: nicht perforierend

35 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Uterusnaht 2. modifizierte LEMBERT (CUSHING) Naht:

36 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Uterusnaht Naht nach SCHMIEDEN: perforierend

37 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Bauchnaht, Flankenschnitt Peritoneum + Fascia transversalis + M. transversus abdominis zusammen Serosa auf Serosa, Kammbildung nach außen resorbierbares Nahtmaterial, 5- oder 6-metric fortlaufend KÜRSCHNER oder fortlaufend im Matratzenstil + KÜRSCHNER

38 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Peritoneum + Fascia transversalis + M. transversus abdominis fortlaufende KÜRSCHNERnaht

39 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Peritoneum + Fascia transversalis + M. transversus abdominis fortlaufend im Matratzenstil

40 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Peritoneum + Fascia transversalis + M. transversus abdominis fortlaufend im Matratzenstil + fortlaufend KÜRSCHNERnaht

41 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Bauchnaht, Flankenschnitt M. obl. abd. internus + M. obl. abd. externus resorbierbares Naht material, 4- bis 6-metric

42 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Bauchnaht, Flankenschnitt M. obl. abd. internus + M. obl. abd. externus resorbierbares Naht material, 4- bis 6-metric zusammen separat SULTANSCHE Diagonalhefte

43 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Bauchnaht, Flankenschnitt M. obl. abd. internus + M. obl. abd. externus resorbierbares Naht material, 4- bis 6-metric zusammen separat SULTANSCHE Diagonalhefte fortlaufende KÜRSCHNERnaht Unterhaut + Hautmuskel zusammen, nach Ablösen des Hautmuskels von der Cutis fortlaufend, resorbierbar, 4- bis 5-metric fortlaufende KÜRSCHNERnaht

44 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Haut, Flankenschnitt U-Hefte Haut nicht resorbierbar. 4- bis 6-metric Klammern (Schweinerüsselklammern) WOLFFhefte (U-Hefte) fortlaufende KÜRSCHNERnaht

45 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Bauchnaht, ventrolaterale Schnittführung Peritoneum + Fascia transversalis + M. transversus abdominis zusammen Serosa auf Serosa, Kammbildung nach außen fortlaufend KÜRSCHNER oder fortlaufend im Matratzenstil + KÜRSCHNER resorbierbares Nahtmaterial Rind: 5- oder 6-metric kl. Wdk: 4- bis 5-metric Aponeurosen der schiefen Bauchmuskeln zusammen fortlaufend KÜRSCHNER oder fortlaufend im Matratzenstil + KÜRSCHNER Kammbildung außen resorbierbares Nahtmaterial Rind: 5- oder 6-metric kl. Wdk: 4- bis 5-metric (alle Schichten zusammen)

46 Schnittentbindung / Sectio caesarea
Bauchnaht, ventrolaterale Schnittführung Unterhaut fortlaufend, resorbierbar, 4- bis 5-metric fortlaufende KÜRSCHNERnaht fungiert als Entlastungsnaht Haut nicht resorbierbar. 4- bis 6-metric REVERDINnaht Einzelhefte fortlaufende KÜRSCHNERnaht

47 Schnittentbindung / Sectio caesarea
...und Tschüss...


Herunterladen ppt "Schnittentbindung Sectio caesarea."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen