Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA GEORG MEGGLE (Leipzig) Deutschland / Israel / Palästina – Meine Bilanz MONTAG,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA GEORG MEGGLE (Leipzig) Deutschland / Israel / Palästina – Meine Bilanz MONTAG,"—  Präsentation transkript:

1 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA GEORG MEGGLE (Leipzig) Deutschland / Israel / Palästina – Meine Bilanz MONTAG, 30. Januar, 19:00-20:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

2

3

4 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA

5 Distanz - notwendig - nicht möglich

6 Distanz - notwendig - nicht möglich #

7 Distanz - notwendig - nicht möglich # Typisch für Identitätsprobleme

8 -Je größer das erinnerte Leid -Je enger verbunden mit Zukunftsentscheidungen -Je stärker der Konflikt ein Täter/Opfer-Konflikt Distanz-Dilemma umso größer,

9 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA

10 Die Ringvorlesung wurde unterstützt von: Stadt Leipzig Sächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst Bundesministerium für Bildung und Forschung Vereinigung von Förderern und Freunden der Universität Leipzig Deutsch-Palästinensischer Frauenverein e.V. Vereinigung Arabischer Studenten und Akademiker (VASA), Leipzig Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur (ZEOK) Eurient e.V. Schaubühne Lindenfels, Leipzig Ateliergalerie TOUMAart, Leipzig Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen Zentralrat der Juden in Deutschland Zentralrat der Muslime in Deutschland Friedrich Ebert Stiftung Konrad Adenauer Stiftung Alexander von Humboldt-Stiftung (Teilfinanzierung einer vorbereitenden Israelreise) Amerikanisches Konsulat, Leipzig Vertretung Palästinas in Deutschland Transcend Pax Christi Kulturcafé in der Alten Nikolaischule

11

12

13

14

15

16

17 RIVO DIP – BEITRÄGE THEMENBEREICHE Politik Medien Religion, Geschichte und Internationales Recht Friedensprojekte Philosophie und Ethik Versöhnung möglich?

18 POLITIK Die Botschaften von DEUTSCHLAND / ISRAEL / PALÄSTINA Likud versus Hamas Internationale Politik

19 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA JOËL LION (Berlin) Deutschland – und die Zukunft Israels MONTAG, 04. APRIL, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

20

21

22 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA MUSTAFA SHEHADEH (Bonn/Berlin) Deutschland und Palästina MONTAG, 06. Juni, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

23

24 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA RUDOLF DRESSLER (Tel Aviv / Berlin) Deutschland und der Mittlere Osten MONTAG, 16. Januar, 19:00-20:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

25

26 (1)status quo (2)Annexion (3)Räumung dieser Gebiete & Errichtung eines palästinensischen Staates Drei Optionen

27 Fehlschluss 3 Länder ALSO: 3 Botschaften

28 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA ABRAHAM SION (Tel-Aviv) Palästina aus der Sicht der Likud MONTAG, 27. Juni, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

29 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA HELGA BAUMGARTEN (Birzeit) Die Hamas – zwischen Widerstand und Opposition MONTAG, 04. Juli, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

30

31 1)Welchen Stellenwert haben Selbstmordattentate für die Hamas? 2)Was sind die politisch-strategischen Ziele von Hamas? 3)Wird die Politik-Einbindung der Hamas diese zähmen?

32 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA NOAM CHOMSKY (Boston) EUROPA – ISRAEL – PALÄSTINA OSTERMONTAG, 28. MÄRZ, Uhr Gewandhaus zu Leipzig DAS S NNTAGSGESPRÄCH

33

34

35 Wann? Wer? (Israel? Die USA? Beide? Weitere?) Welche Ziele? Welche Art von Bomben? Warum/Wozu? Und Wie sieht die Welt nach diesen Bomben aus? Gedanken zum Iran-Krieg Bomben auf den Iran? Das ist keine offene Frage mehr. Offen ist nur noch: Bomben auf den Iran? Georg Meggle

36 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA EKKEHART KRIPPENDORFF (Berlin) USA & Israel – Zwei Projekte der Moderne MONTAG, 09. Januar, 19:00-20:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

37

38 Säkulare Aufklärungsprojekte Moralisch-politischer Universalismus Beanspruchung einer Sonderrolle (Auserwähltes Volk) Keine höhere Rechtsinstanz Interne Kritik-Toleranz groß, externe gering Kolonialisierungsprojekte Militarisierungsgefahr Großartige Menschheitsprojekte USA & Israel

39 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA MARTIN BECK (Hamburg) Friedensprozess im Nahen Osten? MONTAG, 11. APRIL, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

40

41 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA TOMIS KAPITAN (Chicago) Zur Verantwortung Europas MONTAG, 13. Juni, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

42

43 MEDIEN

44 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA JOCHEN MÜLLER (Berlin) Der Nahostkonflikt in den arabischen Medien MONTAG, 07. November, 19:00-20:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

45 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA MICHAEL HALLER (Leipzig) Der Nahostkonflikt aus medien- ethischer Sicht MONTAG, 18. Juli, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

46 RELIGION, GESCHICHTE UND INTERNATIONALES RECHT

47 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA RÜDIGER LUX (Leipzig) Zur Biblischen Geschichte Israels MONTAG, 23. Mai, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

48

49 (i)historische Vergangenheit (ii)biblischen Geschichte (iii)historisch-kritisch rekonstruierten Israel

50 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA HOLGER PREISSLER (Leipzig) Religiöse Deutungen des Nahostkonflikts MONTAG, 12. Dezember, 19:00-20:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

51

52 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA MANFRED ROTTER (Linz) Völkerrechtliche Konturen der Nahost -Tragödie MONTAG, 20. Juni, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

53

54 1)Anerkennung der PLO als einziger Vertreter der Palästinenser (1974) 2)Friedensvertrag mit Ägypten (1979) 3)Friedensvertrag mit dem Libanon (1983) 4)Jordanien gibt Westbank ab (1988) 5)Osloer Abkommen (1993)

55 Zu bedenken ist, dass das Problem der gesellschaftlichen und politischen Stabilität keineswegs auf Palästina alleine beschränkt ist. … Bei der Bewältigung der Nahost-Tragödie [bleibt] wenig Raum für Ungeschicklichkeiten. Es könnte um mehr als die 21 Tausend qkm Israels und qkm der West Bank und Gazas mit insgesamt rund 10 Millionen Menschen … gehen.

56 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA HAIG KHATCHADOURIAN (Milwaukee) Der Status von Ost-Jerusalem MONTAG, 17. Oktober, 19:00-20:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

57

58

59 FRIEDENSPROJEKTE

60 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA ALEX G. ELSOHN (Tel Aviv) Friedensarbeit in Israel / Palästina MONTAG, 28. November, 19:00-20:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

61

62 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA SUMAYA FARHAT-NASER (Birzeit) Alltag unter israelischer Besatzung MONTAG, 21. November, 19:00-20:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

63

64 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA ANIS HAMADEH (Hamm) Eine deutsch-palästinensische Identität MONTAG, 30. Mai, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

65

66

67 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA VERENA KLEMM (Leipzig) Liebe im Nahostkonflikt MONTAG, 05. Dezember, 19:00-20:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

68 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA JOHAN GALTUNG (Oslo) Transformation des Israel / Palästina-Konflikts MONTAG, 19. Dezember, 19:00-20:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

69

70 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA URI AVNERY (Tel Aviv) Israel / Palästina – Wie weiter? SONNTAG, 29. Januar, 11:00-12:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27) DAS S NNTAGSGESPRÄCH

71

72

73 PHILOSOPHIE UND ETHIK

74 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA MARCELO DASCAL (Tel Aviv) Salomon, Averroes, Leibniz – und der Israel / Palästina Konflikt MONTAG, 14. November, 19:00-20:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

75

76 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA IGOR PRIMORATZ (Jerusalem) Terror im israelisch/palästinensischen Konflikt MONTAG, 25. APRIL, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

77

78 Terrorismus ? (a)Begrifflich (b)Blick auf die Fakten (c)diese Fakten bewertend

79 Terrorismus – das ist die wohlüberlegte Anwendung (bzw. Androhung) von Gewalt gegenüber unschuldigen Dritten mit dem Ziel, andere mittels Einschüchterung zum Vollzug von Handlungen zu bewegen, die sie sonst nicht tun würden.

80 Terrorismus – absolut verboten Ausnahme: (i)drohendes moralisches Desaster (ii)nur mit T-Akten verhinderbar Honderich: bei Palästinensischen T sind (i) und (ii) erfüllt. Also: T erlaubt Primoratz/Meggle: (ii) nicht erfüllt. Also nicht erlaubt.

81 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA UWE STEINHOFF (Hamburg/Oxford) Deutsche Doppelmoral MONTAG, 18. APRIL, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

82 CREDO Verbrechen sind Verbrechen – egal, wer sie begeht

83

84

85 Lehren aus Auschwitz: Deutschland:Nie wieder Auschwitz ! Israel:Nie wieder Opfer !

86 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA HAJO MEYER (Heiloo/NL) Das Ende des Judentums MONTAG, 11. Juli, 19:00-20:30 Uhr, HSG HS 13

87

88

89 Hajo Meyer NS-I NS-II

90 (NS.I) bedeutet für die Juden (und nicht nur für diese): den Verlust von:was bedeutete: WürdeDemütigung SicherheitExistenzangst AusbildungsmöglichkeitZukunftsraub HeimatExil BürgerrechtenPariaexistenz IndividualitätKollektivstrafen

91 Drei Lehren aus Auschwitz: D:Nie wieder Auschwitz Israel:Nie wieder Opfer Hajo Meyer:Nie selbst so werden wie die Täter

92 VERSÖHNUNG MÖGLICH?

93 ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA DAN BAR-ON (Beer Sheva/Negev) Das Unüberbrückbare überbrücken: Der Holocaust und Al Naqba DAS S NNTAGSGESPRÄCH SONNTAG, 23. Oktober, 11:00-12:30 Uhr, Großer Hörsaal des Carl-Ludwig-Instituts (Liebigstr. 27)

94

95 DAN BAR-ON Versöhnung möglich? Ja – aber nur dann, wenn: Beide Seiten erkennen auch die jeweils andere Seite als Opfer an.

96


Herunterladen ppt "ÖFFENTLICHE UNIVERSITÄTS-RINGVORLESUNG DEUTSCHLAND – ISRAEL – PALÄSTINA GEORG MEGGLE (Leipzig) Deutschland / Israel / Palästina – Meine Bilanz MONTAG,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen