Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bibliothekare als Lobbyisten in eigener Sache Claudia Lux Zentral- und Landesbibliothek Berlin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bibliothekare als Lobbyisten in eigener Sache Claudia Lux Zentral- und Landesbibliothek Berlin."—  Präsentation transkript:

1 Bibliothekare als Lobbyisten in eigener Sache Claudia Lux Zentral- und Landesbibliothek Berlin

2 Bibliotheken auf die Tagesordnung zThema IFLA-Präsidentschaft zVerstärkung der internationalen Lobbyarbeit yUNESCO (Kultur, Bildung, Information) yWIPO (World Intellectual Property Organisation) yWSIS (Weltgipfel zur Informationsgesellschaft) yMLIS (Management von Bibliotheksverbänden)

3 Ziele der internationalen Initiative zKlare, einheitliche Argumente sammeln zPotentiale der Bibliotheken aufzeigen zNutzen der Dienstleistungen herausstellen zErfolgsdatenbank ( Success stories data base) unter zNeues Image verstärken zEinflussnahme auf Planungen im Vorfeld

4 Bibliothekare als Lobbyisten in eigener Sache zWann sprechen andere für uns? zWann sprechen wir für uns? zKlärung: bibliothe- karisches Selbst- verständnis und eigene Haltung zSind Bibliotheken unsere eigene Sache?

5 Koordinator der Lobbyarbeit zLobbyarbeit koordinieren und abstimmen zAn einer Stelle bündeln zMitarbeiterInnen, KollegInnen, Freunde der Bibliothek, Bürgerinitiativen, Verwaltung zAlle Partner über die Ziele und Aktivitäten klar infomieren zKonsistenz der Aussage abstimmen

6 Forderung oder Botschaft klar beschreiben zBsp.: Was beinhaltet die Forderung konkret? yBasiskurse Informationskompetenz an der UB oder FHB einführen ySommerleseclub der Kinderbibliothek an einer ÖB aufbauen yEin Bibliotheksgesetz durchsetzen

7 Die Forderung fachlich und emotional untermauern zArgumentation für die Forderung trainieren yGegenargumente zusammenstellen yAntworten gemeinsam erarbeiten yMitarbeiterinnen, Patner, Freundeskreise in den Argumenten schulen yArgumente im privaten Umfeld ausprobieren und verbessern

8 Zusatzinformation bereitstellen zAllgemeine Informationen (gezielt in Verbindung zur Forderung) zStatistiken (aufbereitet) zBest Practise Beispiele Inland /Ausland zZukünftige Wirkung beschreiben

9 Stärken-Schwächen Analyse der Partner zWer sind die Unterstützer der Forderung? zMit welchem Interesse? zEinflussumfeld der Partner analysieren yVereine, Parteien... zWelche Aktivitäten können sie übernehmen? yKontakte vermitteln, Briefe schreiben, für das Projekt auftreten yAktuelle Kontaktliste aufbauen

10 Rolle der Bibliothekare 1 zUmfeld und Entwicklungen für das Projekt beobachten und Neuerungen einarbeiten zPartner (Freunde und Leser) aktiv regelmäßig informieren zAufgaben für Unterstützer beschreiben zGegner einbeziehen, Differenzen klären zImmer weiter positiv das Ziel anstreben, um die Motivation zu erhalten

11 Rolle der Bibliothekare 2 zIm eigenen Umfeld ( Familie, Verein usw) für das Projekt werben zEigene Netzwerke regelmäßig informiert halten (Koordination nicht vergessen) zWirkung der bibliothekarischen Dienstleistungen durch Geschichten der eigenen Nutzer belegen

12 Eine Auswahl: Tipps und Tricks zur Lobbyarbeit zKeine negativen Aussagen über Andere zPositiv das eigene Ziel im Blick zBeispiele kurz erzählen zBilder entstehen lassen zGeduld zHartnäckigkeit zKontrolliert bleiben

13 Der Auftritt ( eine Miniauswahl) zMerke: die Gesamtpersönlichkeit wirkt. zKlar vorbereitet reden (nicht auswendig, nicht ablesen, Spickzettel) zZuhören zFragen stellen zHumor zLächeln und Danken

14 Einen Anfang machen: z... dann ergibt sich das andere durch weiteres Training zErfahrungsaustausch zFortbildungen zMehr Aktivität zDBV Tag der Lobbyarbeit

15 Kenntnisse der Lobbyarbeit fördern... zdie fachliche Kompetenz zdie berufliche Entwicklung zdas eigene Profil zSpass am Beruf

16 Danke für Ihre Aufmerksamkeit zFragen?


Herunterladen ppt "Bibliothekare als Lobbyisten in eigener Sache Claudia Lux Zentral- und Landesbibliothek Berlin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen