Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Absolute-Return-Strategien für jedes Marktumfeld Global Activist Funds.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Absolute-Return-Strategien für jedes Marktumfeld Global Activist Funds."—  Präsentation transkript:

1 Absolute-Return-Strategien für jedes Marktumfeld Global Activist Funds

2 2 Benchmark – Alternative Investments seit 1991 Gründung 1991 mit Alternative Investment-Fokus Spezialisiert auf das Dachfonds-Management im Bereich Alternative Investments (Hedgefonds & Managed Futures) Marktführer bei den unabhängigen Dach-Hedgefonds Management Gesellschaften in Österreich OPPORTUNITAS als Plattform für Absolute Rerun-Produkte Ca. 500 Mio. Euro in Publikumsfonds und verschiedenen Spezialmandaten Kunden sind fast ausschließlich institutionelle Investoren Niederlassungen in Wien, Frankfurt und Sliema (Malta)

3 3 Was ist eigentlich Value Investing? Investition in substanzstarke Unternehmen mit einem hohen Cash- Flow Fokus im Small- und Mid-Cap-Bereich Hohes bilanzielles Anlagevermögen vermindert das Verlustrisiko Ein Value-Investor kauft am Liebsten 1 US-Dollar für 50 Cent (Benjamin Graham) Ausgangspunkt: Bilanzanalyse Der kritische Faktor einer Investition ist die Bestimmung des intrinsischen Wertes einer Firma und hierfür einen Schnäppchenpreis zu zahlen (Warren Buffet)

4 4 Was sind globale Aktivisten-Fonds? Erzielung von absoluten Erträgen durch die Investition in unterbewertete, börslich gehandelte Aktien mit einem versteckten inneren Wert (Value Investing) Wirkung eines Katalysators ausführen um diesen versteckten Wert durch proaktive Kommunikation mit der Unternehmensführung der Zielfirmen freizusetzen um den Shareholder Value zu maximieren Zwei Methoden: Freundlich oder feindlich (z.B. TCI/Deutsche Börse) Affinität der Investitionsideen meistens zu Firmen/Sektoren, in denen die Fondsmanager tätig waren und dadurch Kontakte aufbauen konnten. Fundamentaler Ansatz Häufig Fokus auf Firmen mit einer geringen Marktkapitalisierung die von größeren Investoren ignoriert und nicht von Analysten abgedeckt werden (z.B. weniger als $250 Mio. USD)

5 5 Werterzielung durch katalytische Ereignisse Werterzielungs-SpektrumNiedrigHoch Steigerung des Investorenbewustseins Steigerung des Bewusstseins auf der Verkaufsseite Steigerung des Bewusstseins in den Medien Präzisierung der Investor-Relation- Mitteilungen mit dem Management Weiterentwicklung der Investor-Relation- Kampagne mit dem Management Überprüfung der Geschäftsstrategie mit dem Management Hinterfragung der Kapitalstruktur mit dem Management Fördern eines LBO oder einer Übernahme

6 6 Typische Eigenschaften von Global Activist-Fonds Konzentration: Typischerweise zwischen 10 und 25 Positionen Regionaler Fokus: USA, Europa oder Asien (meistens Japan) Marktkapitalisierung: Small-, Mid- oder Large-Cap Sektoren: Meistens diversifiziert Fremdkapital: niedrig Marktrisiko: Typischerweise netto long zwischen 60-75% Zielrenditen: Prozent Zielvolatilitäten: Prozent Maximaler Verlust (Ziel): 5-10 Prozent Regulierung: Etablierte Fonds bisher ausschließlich Offshore

7 7 Unterschied zwischen Hedgefonds, Private Equity und Globalen Aktivisten-Fonds Private EquityHedgefondsAktivisten Aktive Mitarbeit bei den InvestmentsJaNeinJa Zeit f ü r Investitionsentscheidungen3 bis 6 Monateschnell InvestmentkriteriumAusstiegspreisMarktpreisAusstiegspreis H ö he der Beteiligung Ü ber 50% Basis: t ä gliches Handelsvolumen 5-20% der Stimmrechte Gr öß e der Beteiligungfixiertsehr flexibel FremdkapitalJa, aber seltenJa, sehr h ä ufigJa, aber selten HedgingNeinJa Interessens ü bereinstimmung mit dem Management JaNeinJa Exit-StrategieIPO / M&APublic MarketM&A / Public Market Ausf ü hrung des Ausstiegsca. 6 Monateschnellschnell wenn n ö tig Langfristige Zielrenditen10-20% 20-40% ZielinvestmentsNicht b ö rsennotiert(nicht) b ö rsennotiertb ö rsennotiert

8 8 Markt Universum Markt Ineffizienzen Über 1500 Small Cap-Unternehmen werden unter ihrem Bilanzwert gehandelt Über 1200 Small Cap-Unternehmen werden zu einem Kurs gehandelt, der 1,5 Mal niedriger ist als der Bilanzwert 1 (Marktkapitalisierung: $ 230 Mrd.) 1749 Small Cap-Unternehmen werden zu einem Kurs gehandelt, der 2 Mal niedriger ist als der Bilanzwert 1 Unterbewertung infolge begrenzter Research- und Handelsaktivitäten von Investmentbanken Typischerweise sind diese Unternehmen nicht auf dem Radar der meisten institutionellen Investoren Aktuelles Wirtschaftsklima bietet ein positives Umfeld Implementierung verbesserter Unternehmensstrukturen Aktienliquidität erhöht sich in einem ereignisreichen Marktumfeld Verbesserung des Shareholder Values 1 Marktkapitalisierung zwischen $ 10 Mio. und $ 1 Mrd., 1. August 2005, Quelle: Capital IQ Ereignisorientierte Investition Idealtypische Investmentstrategie eines Aktivisten

9 9 Vorselektion & Analyse Wertschöpfung durch aktivist. Handlungen Kaufentscheidung & Positionsaufbau Die Wertrealisierungs-Methode

10 10 Die Wertrealisierungsmethode Vorselektion und Analyse Vorselektion von Investitions-Kandidaten aus der Datenbank Ziel: Berechnung des bereinigten realen Bilanzwert Informationsaustausch mit Lieferanten, Kunden, Wettbewerbern und anderen Industriequellen Überprüfung der Aktionärsstruktur; insbesondere institutionelle Anteilseigner Identifikation von Potenzial, um den Unternehmenswert nachhaltig zu erhöhen Vorselektion & Analyse Wertschöpfung durch aktivist. Handlungen Kaufentscheidung & Positionsaufbau

11 11 Die Wertrealisierungsmethode Kaufentscheidung und Positionsaufbau Katalysatoren identifizieren Kaufpreis Quantifizierung des Verlustrisikos Transaktionen am Kapitalmarkt bzw. Kauf eines Aktienpaketes von Privatinvestoren Treffen mit dem Management Aufbau einer Position, um Einfluss zu gewinnen Zeitraum der Investition Erstrebter IRR meist bei 30 % Vorselektion & Analyse Wertschöpfung durch aktivist. Handlungen Kaufentscheidung & Positionsaufbau

12 12 Die Wertrealisierungsmethode Kaufentscheidung und Positionsaufbau Nutzen der Expertise von Branchenkennern und Beratern Sofern notwendig, wird ein Mandat im Aufsichtsrat angestrebt, um eine aktive Strategie zu fahren Andere Investoren davon überzeugen, ihr Stimmrecht an den Aktivisten abzutreten Dialog mit anderen Investoren suchen Liquiditätssteuerung Kaufangebot direkt an bestehende Investoren / fremdfinanzierte Aktienaufkäufe Vorselektion & Analyse Wertschöpfung durch aktivist. Handlungen Kaufentscheidung & Positionsaufbau

13 13 Marktkapitalisierung: $ 133 Mio. Unternehmen wird mit einem Abschlag von $ 5,27 pro Aktie gehandelt Ertragsmodell: zukünftige Umsätze von $ 100 Mio. p.a. Positiver Cash-Flow Drittgrößter Anbieter von Domain-Namen Fragmentierte Industrie, die eine Konsolidierung benötigt 2002: Erwerb von 4,2 % am Unternehmen Durchschnittlicher Kaufpreis: $ 6,10 pro Aktie Sondierungsgespräche mit dem Management Erhöhung des Unternehmens- anteils auf 14,9% Januar 2003: Übernahmeangebot zum Preis $ 4,95 pro Aktie Februar 2003: Kandidatenliste zur Ablösung des derzeitigen Vorstandes September 2003: Bargeldaus- schüttung von $ 120 Mio. und Wahl von James Mitarotonda in den Aufsichtsrat Vertrag des Vorstandsvorsitzenden wurde nicht verlängert Juni 2005: Übernahmeangebot zum Preis von $ 7,10 pro Aktie August 2005: Übertragung der Stimmrechte anderer Aktionäre auf Barington Ergebnis Februar 2005: register.com verkündet seine Absicht, mit Barington zusammenzuarbeiten. Sommer 2005: Mark Cuban verkündet, dass er ungefähr 13 % der Aktien von Register.com hält. Im Juni 2005 informierte Barington das Unternehmen über seine Absicht, bei der nächsten Jahresversammlung eine alternative Kandidatenliste für den Aufsichtsrat, einschließlich Mr. Cuban, aufzustellen. 09. August 2005: das Unternehmen verkündet seine Zustimmung sich um $ 7,81 verkaufen zu lassen. Am 11. August wurde RCOM zu $ 7,82 pro Aktie gehandelt mit einer Marktkapitalisierung von ungefähr $ 190 Mio. Selektion und AnalyseEntscheidung und Akkumulation Aktive Strategie Fallstudie eines Global Aktivisten-Fonds Register.com (Nasdaq: RCOM)

14 14 Global Activist Fund (GAF) – Wertentwicklung (Januar 2000 – Dezember 2005) Die Performancedaten von Januar 2000 bis Mai 2006 basieren auf den tatsächlichen Anlageergebnissen des Barington Companies Equity (01/00-12/03) und des Barington Companies Offshore Fund (01/04-03/06). Der Global Activist Fund wird zum 1. Juni 2006 aufgelegt und identisch mit diesen Fonds verwaltet. Die Rendite in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Erträge! Daten: Barington, Benchmark, Bloomberg

15 15 Global Activist Fund (GAF) - geringere Kursschwankungen als bei Aktien Die Performancedaten von Januar 2000 bis Mai 2006 basieren auf den tatsächlichen Anlageergebnissen des Barington Companies Equity (01/00-12/03) und des Barington Companies Offshore Fund (01/04-03/06). Der Global Activist Fund wird zum 1. Juni 2006 aufgelegt und identisch mit diesen Fonds verwaltet. Die Rendite in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Erträge! Daten: Barington, Benchmark, Bloomberg

16 16 Global Activist Fund (GAF) – Kursentwicklung in negativen Aktienmonaten Die Performancedaten von Januar 2000 bis Mai 2006 basieren auf den tatsächlichen Anlageergebnissen des Barington Companies Equity (01/00-12/03) und des Barington Companies Offshore Fund (01/04-03/06). Der Global Activist Fund wird zum 1. Juni 2006 aufgelegt und identisch mit diesen Fonds verwaltet. Die Rendite in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Erträge! Daten: Barington, Benchmark, Bloomberg

17 17 Global Activist Fund (GAF) – Statistische Analyse ( – ) Global Activist Fund DAX 30S&P 500Globale Renten Durchschnittlicher jährlicher Ertrag 21,10%-0,91%-1,55%7,46% Durchschnittlicher monatlicher Ertrag 1,61%-0,08%-0,13%0,62% Größter monatlicher Ertrag 30,70%21,38%9,67%5,65% Größter monatlicher Verlust -5,42%-25,42%-11,00%-4,30% Risiko (Volatilität)16,11%25,37%15,20%7,09% Anteil positiver Monate 70,80%48,6%51,39%60,20% Die Performancedaten von Januar 2000 bis Mai 2006 basieren auf den tatsächlichen Anlageergebnissen des Barington Companies Equity (01/00-12/03) und des Barington Companies Offshore Fund (01/04-03/06). Der Global Activist Fund wird zum 1. Juni 2006 aufgelegt und identisch mit diesen Fonds verwaltet. Die Rendite in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Erträge! Daten: Barington, Benchmark, Bloomberg

18 18 Vorteile des Global Activist Fund Innovative und ertragreiche Investment-Strategie (Bindeglied zwischen Private Equity und Hedgefonds) Erstes Produkt seiner Art in Deutschland (Diversifikation für den Investor) Erhältlich in der Form eines offenen Investmentfonds Überzeugende und echte Kurshistorie des Fondsmanagers verfügbar Benchmark als erfahrener Spezialist im Bereich Alternative Investments Produkt, welches das Gewinnpotenzial von Aktienfonds hat, gleichzeitig aber nicht so stark in negativen Marktphasen verlieren sollte (Absolute-Return- Aktien) Geringe Mindestinvestitionssumme

19 19 Weitere Informationen: Stand 141 (Untergeschoss) Benchmark Financial Services GmbH, Wien Zweigniederlassung Frankfurt Benchmark Alternative Strategies GmbH Hochstr Frankfurt am Main Tel: 069 / Fax: 069 / – 20 Literaturhinweise Dieter G. Kaiser / Claus Hilpold, Alternative Investment-Strategien 263 Seiten, Wiley Verlag, Februar Dieter G. Kaiser, Hedgefonds – Entmystifizierung einer Anlageklasse, 393 Seiten, Gabler Verlag/Financial Times, Februar 2004.


Herunterladen ppt "Absolute-Return-Strategien für jedes Marktumfeld Global Activist Funds."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen