Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Absolute-Return-Strategien für jedes Marktumfeld Active Value Fund FONDS professionell-KONGRESS am 31. Januar und 1. Februar 2007 in Mannheim.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Absolute-Return-Strategien für jedes Marktumfeld Active Value Fund FONDS professionell-KONGRESS am 31. Januar und 1. Februar 2007 in Mannheim."—  Präsentation transkript:

1 Absolute-Return-Strategien für jedes Marktumfeld Active Value Fund FONDS professionell-KONGRESS am 31. Januar und 1. Februar 2007 in Mannheim

2 2 Benchmark – Alternative Investments seit 1991 Gründung 1991 mit Alternative Investment-Fokus Spezialisiert auf das Dach-Hedgefonds-Management Marktführer bei den unabhängigen Gesellschaften in Österreich Kunden sind fast ausschließlich institutionelle Investoren 25 Mitarbeiter an den Standorten Wien, Frankfurt und Sliema (Malta)

3 3 Was ist eigentlich Value Investing? Investition in substanzstarke Unternehmen mit hohem Cash-Flow Ausgangspunkt: Bilanzanalyse Hohes bilanzielles Anlagevermögen vermindert das Verlustrisiko Fokus im Small- und Mid-Cap-Bereich Ein Value-Investor kauft am Liebsten 1 US-Dollar für 50 Cent (Benjamin Graham) Der kritische Faktor einer Investition ist die Bestimmung des intrinsischen Wertes einer Firma und hierfür einen Schnäppchenpreis zu zahlen (Warren Buffet)

4 4 Was sind aktive Value-Investitionen? Erzielung von absoluten Erträgen Investition in unterbewertete, börslich gehandelte Aktien mit einem versteckten inneren Wert (Value Investing) Aktive Mitarbeit um diesen versteckten Wert durch proaktive Kommunikation und Umstrukturierungsmaßnahmen freizusetzen Maximierung des Shareholder Value Zwei Methoden: Freundlich oder feindlich (z.B. TCI/Deutsche Börse) Investitionsideen meistens im Spezialgebiet der Fondsmanager Fokus auf Nebenwerte (z.B. weniger als 250 Mio. USD)

5 5 Markt Universum Markt Ineffizienzen Über 1500 Small Cap-Unternehmen werden unter ihrem Buchwert gehandelt Über 1200 Small Cap-Unternehmen werden zu einem Kurs gehandelt, der niedriger ist als der 1,5-Fache Buchwert 1 (Marktkapitalisierung: $ 230 Mrd.) 1749 Small Cap-Unternehmen werden zu einem Kurs gehandelt, der niedriger ist als der 2-Fache Buchwert 1 Unterbewertung infolge begrenzter Research- und Handelsaktivitäten von Investmentbanken Typischerweise sind diese Unternehmen nicht auf dem Radar der meisten institutionellen Investoren Aktuelles Wirtschaftsklima bietet ein positives Umfeld Implementierung verbesserter Unternehmensstrukturen Aktienliquidität erhöht sich in einem ereignisreichen Marktumfeld Verbesserung des Shareholder Values 1 Marktkapitalisierung zwischen $ 10 Mio. und $ 1 Mrd., 1. August 2005, Quelle: Capital IQ Ereignisorientierte Investition Investment-Schwerpunkt

6 6 Barington Capital Group Der Fondsmanager des Active Value Fund Erfahrenes Investment-Team mit einem breiten Erfahrungsschatz (z.B. Wallstreet- und Umstrukturierungs-Expertise) Verwaltetes Vermögen: 600 Mio US-Dollar Geographischer Fokus: USA Spezialisiert auf Nebenwerte Kurshistorie: 20,4% (annualisiert seit Januar 2000) Lediglich zwei negative Investments seit der Auflegung des Fonds Strategische Partner: Ramius Capital Group LLC The Clark Estates/Federal Partners LP

7 7 Barington Wertentwicklung (Januar 2000 – Dezember 2006) Die Performancedaten von Januar 2000 bis Dezember 2006 basieren auf der Erfahrung und der Investmentstrategie von Barington Offshore Advisors LLC, dem Investment Advisor des Active Value Fund. Barington hat diese Investmentstrategie bereits erfolgreich in zwei Vorgängerfonds angewandt. Diese Fonds sind in einem anderen Rechtsumfeld aufgelegt worden und auch nicht in Deutschland zum öffentlichen Vertrieb zugelassen. Diese Abbildung bezieht sich auf die Wertentwicklung eines dieser Vorgängerfonds (Barington). Der Active Value Fund wurde zum 1. August 2006 aufgelegt. Die Indexinformationen wurden lediglich eingefügt, um den allgemeinen Trend in den breiten Aktienmärkten in der angegebenen Zeitperiode darzustellen und sind nicht dazu gedacht zu implizieren, dass das von Barington verwaltete Portfolio ähnlich zu einem der gewählten Indizes hinsichtlich der Zusammenstellung oder der Risikoelemente ist. Die dargestellte historische Wertentwicklung ermöglicht keine Prognose für die zukünftige Wertentwicklung. Daten: Barington, Benchmark, Bloomberg

8 8 Vorselektion & Analyse Wertschöpfung durch aktive Handlungen Kaufentscheidung & Positionsaufbau Wertrealisierungs-Methode des Active Value Fund

9 9 Wertrealisierungs-Methode des Active Value Fund Vorselektion und Analyse Vorselektion von Investitions-Kandidaten aus der Datenbank Ziel: Berechnung des bereinigten realen Buchwertes Informationsaustausch mit Lieferanten, Kunden, Wettbewerbern und anderen Industriequellen Überprüfung der Aktionärsstruktur; insbesondere institutionelle Anteilseigner Identifikation von Potenzial, um den Unternehmenswert nachhaltig zu erhöhen Vorselektion & Analyse Wertschöpfung durch aktive Handlungen Kaufentscheidung & Positionsaufbau

10 10 Wertrealisierungs-Methode des Active Value Fund Kaufentscheidung und Positionsaufbau Katalysatoren identifizieren Kaufpreis Quantifizierung des Verlustrisikos Transaktionen am Kapitalmarkt bzw. Kauf eines Aktienpaketes von Privatinvestoren Treffen mit dem Management Ausbau einer Position, um an Einfluss zu gewinnen Zeitraum der Investition Erstrebter IRR meist bei 30 % Vorselektion & Analyse Wertschöpfung durch aktive Handlungen Kaufentscheidung & Positionsaufbau

11 11 Wertrealisierungs-Methode des Active Value Fund Wertschöpfung durch aktive Handlungen Nutzen der Expertise von Branchenkennern und Beratern Sofern notwendig, wird ein Mandat im Aufsichtsrat angestrebt, um eine aktive Strategie zu fahren Dialog mit anderen Investoren suchen Investoren davon überzeugen, ihr Stimmrecht an Barington abzutreten Liquiditätssteuerung Kaufangebot direkt an bestehende Investoren Vorselektion & Analyse Wertschöpfung durch aktive Handlungen Kaufentscheidung & Positionsaufbau

12 12 Marktkapitalisierung: $ 400 Mio. Kleiner Mischkonzern mit der Möglichkeit, durch Verkauf sowie durch Restrukturierung der Segmente einen höheren Wert zu realisieren Starkes Verteidigungs-Segment subventionierte die Verluste der anderen Segmente Aufgeblähte Kostenstruktur Gesunde Bilanz, ordentliche Dividenden Erwerb von 3,4 % der Aktien Durchschnittlicher Kaufpreis: $ 13,80 pro Aktie Fortlaufender Dialog mit dem Management 4. Quartal 2004 / 1. Quartal 2005: Erhöhung der Positionen, wobei ein Vorteil aus Aktienpreis- schwankungen erzielt werden konnte Gaben dem Unternehmen unsere Absicht bekannt, einen Sitz im Aufsichtsrat anzustreben Treffen mit CEO hinsichtlich der Vorschläge zur Verbesserung des Unternehmenswertes 2. Quartals 2004: der CEO verkündet einen signifikanten Restrukturierungsplan: Verkauf des ergebnisneutralen Bereiches der Flughafenfahrzeuge Kostenreduzierung und Rationalisierungen bei der Sparte Energie Stilllegung des unprofitablen Bereichs der Energieverteilung Ergebnis: Der Markt reagierte positiv auf die Restrukturierungsbemühungen des Unternehmens, so dass Barington keinen Sitz im Aufsichtsrat anstrebte. 4. Quartals 2004: das Unternehmen verkündet den endgültigen Verkauf der Flughafenfahrzeug-Sparte. Barington unterstützt Restrukturierungs-Initiativen des Managements Dezember 2004: DePrince, Race & Zollo geben bekannt den Erwerb von über 5 % der Aktienanteile. August 2005: Die Aktien werden zu $ 23,30 pro Aktie gehandelt bei einer Marktkapitalisierung von $ 676 Mio. Mai 2006: Übernahme von Stewart & Stevenson durch Armor Holdings für $ 792 Mio. Selektion und AnalyseEntscheidung und Akkumulation Aktive Strategie Fallstudie*: Stewart & Stevenson Services, Inc. (NYSE: SVC); Diversifiziertes Industrieunternehmen. Strategische Geschäftsfelder sind Verteidigung, Versorgung und Flughafenfahrzeuge

13 13 Barington Annualisierte Renditen und Kurschwankungen Annualisierte Renditen Annualisierte Kursschwankungen Die Performancedaten von Januar 2000 bis Dezember 2006 basieren auf der Erfahrung und der Investmentstrategie von Barington Offshore Advisors LLC, dem Investment Advisor des Active Value Fund. Barington hat diese Investmentstrategie bereits erfolgreich in zwei Vorgängerfonds angewandt. Diese Fonds sind in einem anderen Rechtsumfeld aufgelegt worden und auch nicht in Deutschland zum öffentlichen Vertrieb zugelassen. Diese Abbildung bezieht sich auf die Wertentwicklung eines dieser Vorgängerfonds (Barington). Der Active Value Fund wurde zum 1. August 2006 aufgelegt. Die Indexinformationen wurden lediglich eingefügt, um den allgemeinen Trend in den breiten Aktienmärkten in der angegebenen Zeitperiode darzustellen und sind nicht dazu gedacht zu implizieren, dass das von Barington verwaltete Portfolio ähnlich zu einem der gewählten Indizes hinsichtlich der Zusammenstellung oder der Risikoelemente ist. Die dargestellte historische Wertentwicklung ermöglicht keine Prognose für die zukünftige Wertentwicklung. Daten: Barington, Benchmark, Bloomberg

14 14 Barington Statistische Analyse ( – ) Die Performancedaten von Januar 2000 bis Dezember 2006 basieren auf der Erfahrung und der Investmentstrategie von Barington Offshore Advisors LLC, dem Investment Advisor des Active Value Fund. Barington hat diese Investmentstrategie bereits erfolgreich in zwei Vorgängerfonds angewandt. Diese Fonds sind in einem anderen Rechtsumfeld aufgelegt worden und auch nicht in Deutschland zum öffentlichen Vertrieb zugelassen. Diese Abbildung bezieht sich auf die Wertentwicklung eines dieser Vorgängerfonds (Barington). Der Active Value Fund wurde zum 1. August 2006 aufgelegt. Die Indexinformationen wurden lediglich eingefügt, um den allgemeinen Trend in den breiten Aktienmärkten in der angegebenen Zeitperiode darzustellen und sind nicht dazu gedacht zu implizieren, dass das von Barington verwaltete Portfolio ähnlich zu einem der gewählten Indizes hinsichtlich der Zusammenstellung oder der Risikoelemente ist. Die dargestellte historische Wertentwicklung ermöglicht keine Prognose für die zukünftige Wertentwicklung. Daten: Barington, Benchmark, Bloomberg Barington Russel 2000S&P 500 Durchschnittlicher jährlicher Ertrag20,41%8,65%0,51% Durchschnittlicher monatlicher Ertrag1,56%0,69%0,04% Sharpe Ratio (4%)1,080,23-0,24 Größter monatlicher Ertrag30,70%16,42%9,67% Größter monatlicher Verlust-5,42%-15,18%-11,00% Risiko (Volatilität)15,21%19,83%14,28% Anteil positiver Monate70,24%55,95%57,14%

15 15 Vorteile des Active Value Fund Innovative Absolute Return-Strategie mit Aktien Schwerpunkt: Nebenwerte in den USA Überzeugende und lange Kurshistorie des Fondsmanagers verfügbar Erster Investmentfonds seiner Art in Deutschland Bindeglied zwischen Private Equity und traditionellen Investmentfonds Benchmark als erfahrener Spezialist für Alternative Investments Gewinnpotenzial von Aktienfonds bei niedrigeren zu erwartenden Kursschwankungen Geringe Mindestinvestitionssumme

16 16 Zahlen und Fakten UmbrellaBenchmark Opportunitas Fund Plc Name des FondsActive Value Fund AnteilsklasseClass A (Institutional) / Class B (Retail) WKNA0JMKK (A) / A0JMKL (B) RechtstrukturUCITS III RechtsdomizilIrland FondsmanagerBenchmark Advisory Ltd. Investment ManagerBarington Offshore Advisors LLC DepotbankSEI Investments Trustee and Custodial Services (Ireland) Limited AdministratorSEI Investments-Global Fund Services Ltd, Dublin BrokerMerrill Lynch WirtschaftsprüferDeloitte, Dublin Zahlstelle Marcard, Stein & Co WährungEURO (Währungsgesichert) Mindestinvestment Euro (A) / Euro (B) Gebührenstruktur2,00% (A) / 2,85% (B) Managementgebühr, 20% Performancegebühr (HWM) Total Expense RatioUnter 3% ZeichnungZu jedem Bewertungstag mit 5 Bankarbeitstagen Benachrichtigungsfrist KündigungsfrequenzZu jedem Bewertungstag mit 8 Bankarbeitstagen Benachrichtigungsfrist BewertungstageJeder 15. eines Monats (oder der darauf folgende Geschäftstag in Irland) sowie der letzte Geschäftstag eines Monats

17 17 Kontakt Benchmark Financial Services GmbH, Wien Zweigniederlassung Frankfurt Benchmark Alternative Strategies GmbH Gärtnerweg Frankfurt am Main Tel: 069 / Fax: 069 / – 20 Literaturhinweise Dieter G. Kaiser / Claus Hilpold, Alternative Investment-Strategien 263 Seiten, Wiley Verlag, Februar Dieter G. Kaiser, Hedgefonds – Entmystifizierung einer Anlageklasse, 393 Seiten, Gabler Verlag, Februar Dieter G. Kaiser / Michael Busack, Handbuch Alternative Investments, 1500 Seiten, Gabler Verlag, August 2006.

18 18 Disclaimer Diese Unterlagen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Ausschreibung zum Erwerb einer Beteiligung an den Fonds dar, die nachfolgend beschrieben werden. Ein Angebot wird nur gemäß geltenden staatlichen Wertpapiergesetzen entsprechend mit einer Emissionserklärung und den zugehörigen Unterlagen zu Emissionsangeboten abgegeben, die interessierten Investoren auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Die Informationen, die hier enthalten sind, dienen nur zu Darstellungs- und Diskussionszwecken. Die Informationen sind nicht vollständig und werden durch detailliertere Informationen im Prospekt und den zugehörigen Unterlagen genau beschrieben. Interessierte Investoren sollten den Prospekt, der wichtige Auskünfte und Risikofaktoren beinhaltet, die mit einer Investition in die Fonds verbunden sind, sorgfältig prüfen. Zusätzlich sollten interessierte Investoren ihre Finanzberater, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und andere Berater um Rat fragen, um zu entscheiden, ob eine Investition in den Fonds für sie geeignet ist. Für die zukünftige Wertentwicklung der Fonds kann keine Darstellung oder Gewährleistung gegeben werden. Es kann keine Gewährleistung dafür gegeben werden, dass Investoren Ergebnisse erzielen werden, die mit denen vergleichbar sind, die die Fonds in der Vergangenheit erzielt haben, dass überhaupt Gewinne erzielt oder Verluste vermieden werden können. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Diese Unterlagen sind vertraulich und ausschließlich zur Information für Personen vorgesehen, denen sie ausgehändigt wurden. Diese Unterlagen sollen nicht an Personen oder juristische Personen verteilt werden oder von Personen oder juristischen Personen verwendet werden, die einer Gerichtsbarkeit oder einem Land angehören, wo ein derartiger Vertrieb oder eine derartige Verwendung gegen ein örtliches Gesetz oder eine Bestimmung verstoßen. Der Benchmark Opportunities Active Value Fund verfolgt eine Event Driven- / aktivistische Anlagestrategie. Diese Strategie wird ebenfalls von den Fonds der Barington Capital Group, L.P. verfolgt, die im Januar 2000 und im Januar 2004 aufgelegt wurden und von James Mitarotonda verwaltet werden. Mit seinen inländischen und ausländischen Fonds investiert Barington überwiegend in vermögensreiche, unterbewertete, kleine und mittlere Aktienunternehmen, deren Anteile öffentlich gehandelt werden, bei denen das Downside-Risiko begrenzt erscheint. Das Ziel von Barington ist, als Katalysator zu agieren und Werte für alle Anteilseigner freizusetzen. Der anvisierte interne Zinsfuß (IRR) für die einzelne Aktienposition beträgt 30 % p. a.. Barington konzentriert sich auf strategische Investitionen und baut daher größere, langfristige Positionen in einer begrenzten Anzahl von Unternehmen auf und versucht dort wachstumsfördernd einzuwirken. Baringtons Management-Team und der Verwaltungsrat bestehen aus Experten mit einschlägigen Branchenkenntnissen und Management-Erfahrungen, die die jeweiligen Unternehmensführungen in der Gestaltung und Ausführung strategischer Initiativen unterstützen können, um den potentiellen Wert eines Unternehmens freizusetzen und um das Endergebnis für den Anleger zu verbessern.


Herunterladen ppt "Absolute-Return-Strategien für jedes Marktumfeld Active Value Fund FONDS professionell-KONGRESS am 31. Januar und 1. Februar 2007 in Mannheim."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen