Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© FBH 2004 IDQ © - ein branchenspezifisches Informationssystem zur Dauerbeobachtung der betrieblichen Qualifikationsentwicklung Dr. F.H. Esser.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© FBH 2004 IDQ © - ein branchenspezifisches Informationssystem zur Dauerbeobachtung der betrieblichen Qualifikationsentwicklung Dr. F.H. Esser."—  Präsentation transkript:

1 © FBH 2004 IDQ © - ein branchenspezifisches Informationssystem zur Dauerbeobachtung der betrieblichen Qualifikationsentwicklung Dr. F.H. Esser

2 2 © FBH 2004 Erkenntnisleitende These Aufgaben der Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen können durch leistungsfähige Informations- systeme bearbeitet werden.

3 3 © FBH 2004

4 4 Netzwerk berufliche Bildung der Wirtschaft Träger- organisationen Kammern Verbände Betriebe

5 5 © FBH 2004 Instrumentarium zur Dauerbeobachtung der Qualifikationsentwicklung (IDQ © ) Experten Befragung Monitoring Experten Workshop I Reporting Experten Workshop II StartUp Telefonisches Interview Sammlung branchenspezifischer Informationsquellen (Zeitschriften, Fachmessen etc.) Identifizierung und Erfassung von Branchentrends in den Informationsquellen (Zeitschriften, Fachmessen etc.) Nutzung des Internets Validierung der erfassten Branchentrends Entwicklung eines Fragebogens Quantitative Befragung des Expertennetzwerkes (paper & pencil, Internet) Bewertung der Befragungsergebnisse Formulierung von Konsequenzen für die Gestaltung des branchenbezogenen Qualifikationssystems Zusammenfassung der Ergebnisse

6 6 © FBH 2004 Branchen KWB I (2000 – 2001) Bau (Industrie und Handwerk) Druck/Medien Elektrohandwerk KFZ-Branche Einzelhandel Versicherungen KWB II (seit Mai 2002) Konditorenhandwerk Bäckerhandwerk Fleischer (Industrie und Handwerk) Aktuell Chemie Automatenwirtschaft Facility Management / Gebäudetechnik Bürowirtschaft Wiederholungsuntersuchungen: -Bau (Industrie und Handwerk) -Versicherungen

7 7 © FBH 2004 Ergebnisse ( 2000 – 2001) Erarbeitete Hinweise für Qualifikationsmaßnahmen in den untersuchten Branchen

8 © FBH 2004 Ausgewählte Ergebnisse aus dem KFZ-Gewerbe

9 9 © FBH 2004 Informationsquellen (nach telefonischem StartUp) Zeitschriften, z. B. -KFZ-Betrieb -Atz -Automobilwirtschaft -Automobilindustrie Messen, z. B. -automechanika -AMI - AutoMobil International -aaa Internet, z. B. -Homepage ZDK

10 10 © FBH 2004 Ergebnisse des Monitorings 126 Themenhinweise ThemenRele- vanz Die Abgasanlage des neuen BMW X5 Optimierung der Bordnetzarchitektur mit Hilfe genetischer Algorithmen Kleben im Fahrzeugbau Entschärfung des Zielkonfliktes zwischen wirksamer Schalldämpfung und niedrigem Abgasgegendruck Mobile Ermittlung von topologischen Straßendaten für dynamische Prüfstandsversuche und Rechnersimulationen Druckverlustmodell für keramische Dieselpartikelfilter Die Abgasreinigung der FSI-Motoren von Volkswagen Der MTD - Neues Dämpfungssystem für Kfz-Antriebsstränge Der neue V8-Pkw-Dieselmotor von Mercedes-Benz

11 11 © FBH 2004 Expertenbefragung (Zutreffendes bitte ankreuzen!) gar nicht wichtig kaum wichtig mittel- mäßig wichtig ziemlich wichtig außerordent­ lich wichtig Wichtigkeit der GVO Aftersales-Markt Benchmarking Qualitätsmanagement durch ISO 9002 Neue Dieselmotortechnik Die passive Sicherheit von Fahrzeugen Der freie Teilemarkt ist in Bewegung Deutsche Kfz-Betriebe verlieren Kunden an polnische und tschechische Unternehmen Neue Abgasreinigungssysteme Abnahme der Kundenkontakte Wie wichtig sind folgende Themen für die Qualifikationsentwicklung in Ihrer Branche?

12 12 © FBH 2004 Top Ten KFZ

13 13 © FBH 2004 Gesamtergebnisse Erarbeitete Hinweise für Qualifikationsmaßnahmen Aktuali- sierung von Ausbil- dungs- berufen / neue Berufe Zusatz- qualifi- kationen (während der Ausbildung) Geregelte Weiter- bildung (Kammerr., Fortbildungs- ordnung) Ungerege ltes Weiterbil- dungs- angebot eines Trägers Sonstige informelle Weiter- bildung Summe

14 14 © FBH 2004 Informations- und Kommunikationsorientierung Items zur Qualifikationsentwicklung Mittel- wert Standard- abweichun g Hinweise auf Zugang zu technischen Daten4,250,97A, W Onboard-Diagnose4,150,59A, W Informationen im Internet zur Wartung, Reparatur und Instandsetzung von Fahrzeugen 4,001,12A, W Elektronische Schadenkommunikation 3,950,94W Telediagnose3,800,89A, W Werkstattvernetzung3,500,89A, W

15 15 © FBH 2004 Moderne Fahrzeugtechnik im Karosseriebau Items zur Qualifikationsentwicklung Mittel- wert Standard- abweichung Hinweise auf Die passive Sicherheit von Fahrzeugen 4,450,69A, W Leichtkarosserie3,901,17A, W Neue Karosserie-Werkstoffe, neue Reparaturtechniken 3,850,99A, W Deformationsverhalten, Unfallinstandsetzung 3,751,02A, W KFZ-Recycling und zeitwertgerechte Reparatur 3,601,05A, W

16 16 © FBH 2004 Elektrotechnik E-Business Produktorientierung -Bussysteme -Mess- und Regeltechnik -Sensorik und Aktorik -Unterbrechungsfreie Stromversorgung

17 17 © FBH 2004 Versicherungen IT-Orientierung -Intranet -E-Business -E-Learning Produktorientierung -Private Altersvorsorge -Allfinanzprodukte -Internetversicherung -EU als neuer Markt

18 18 © FBH 2004 Druck-/Medienbranche Produktorientierung -Vorstufentechnik in Offsetdruckereien -Bogenoffsetdruck -Digitaler Workflow -Elektronische Auftragstasche Verfahrenstechnikoptimierung -Digitaldruck -Rüstzeitoptimierung durch Computersteuerung

19 © FBH 2004 Methodischer Transfer Metallbranche

20 20 © FBH 2004 Methode und ihre Rahmenbedingungen Modifizierte Zukunftswerkstatt in drei Schritten: 1.Bestimmung der Anforderungssituationen 2.Erarbeitung der Qualifikationsthemen 3.Formulierung von Empfehlungen

21 21 © FBH 2004 Rahmenbedingungen

22 22 © FBH 2004 Ergebnisse 145 ermittelte Branchen-Items durch das Monitoring 135 Themen mit Relevanz für die zukünftige Berücksichtigung in Berufsbildungsmaßnahmen

23 23 © FBH 2004 Ergebnisse

24 24 © FBH 2004 Ergebnisse (Technischer Bereich) Werkstofforientierung

25 25 © FBH 2004 Ergebnisse (Technischer Bereich) Produktorientierung

26 26 © FBH 2004 Ergebnisse (Technischer Bereich) Verfahrenstechnik-Orientierung

27 27 © FBH 2004 Ergebnisse (im EDV-Bereich) Informationsorientierung

28 28 © FBH 2004 Zentrale Ergebnisse Bedeutungsgewinn -technikübergreifender Qualifikationen -Zusatzqualifikationen -Lebenslanges Lernen -Nicht-reglementierte Qualifikationen Digitalisierung der Arbeitswelt -Digitale Produkte (z.B. Printprodukte) -Digitale Verfahren (z.B. Schadenkommunikation) -E-Business -E-Learning


Herunterladen ppt "© FBH 2004 IDQ © - ein branchenspezifisches Informationssystem zur Dauerbeobachtung der betrieblichen Qualifikationsentwicklung Dr. F.H. Esser."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen