Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland. Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland. Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage."—  Präsentation transkript:

1 Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland. Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage

2 Stefanie Schneider: Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland AGMB Jahrestagung 2004, Mannheim2 Vorgehen Marktsichtung Kontaktaufnahme –Per –Per Telefon Fragebogen –Pretest –Befragung

3 Stefanie Schneider: Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland AGMB Jahrestagung 2004, Mannheim3 Ergebnisse Träger Krankenhausbibliothek stellt Verbesserung für das Image des Trägers dar: –große Bedeutung von Wissenstransfer für die Mitarbeiterentwicklung –Verbesserung der Ergebnisqualität –Anerkennung des Unternehmens als Wissenskonzern

4 Stefanie Schneider: Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland AGMB Jahrestagung 2004, Mannheim4 Ergebnisse Bibliotheken 125 befragte Bibliotheken 50 zurückgesandte Bögen: – Beteiligung: 40 %

5 Stefanie Schneider: Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland AGMB Jahrestagung 2004, Mannheim5 Ergebnisse Bibliotheken Einzelauswertung nach Trägerkonzern nicht möglich (Rücklauf in 9 von 11 Fällen 10 %) Nichtbeantwortung durch Zeitmangel, fehlende Kompetenz und kürzlich erfolgte Übernahme der Aufgaben Fragebogen sei nicht individuell auf einzelne Häuser zugeschnitten (z.B. keine Unterscheidung Akuthaus vs. Rehaklinik) großes Desinteresse am Bericht der Auswertung (3,2 % der Befragten zeigen Interesse)

6 Stefanie Schneider: Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland AGMB Jahrestagung 2004, Mannheim6 Ergebnisse Bibliotheken Zielvereinbarungen zwischen Träger und Bibliothek im Durchschnitt egal Kaum Dienstleistungsangebot außer rein bibliothekarischem Wenig Kooperationsformen Träger stuft Vorhandensein von Krankenhausbibliotheken eher als unwichtig ein (Ansicht der Bibliotheken)

7 Stefanie Schneider: Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland AGMB Jahrestagung 2004, Mannheim7 Ergebnisse Bibliotheken Wenige Stellen, hauptsächlich berufsfremde Mitarbeiter Bestand vorwiegend Monographien, kaum elektronische Medien Hauptnutzer Ärzte, Patienten, Pflegepersonal, Verwaltung/Sonstige

8 Stefanie Schneider: Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland AGMB Jahrestagung 2004, Mannheim8 Ergebnisse Bibliotheken Privatisierung der Häuser wird von Bibliotheken eher negativ empfunden Finanzierung ist und bleibt unklar Schrumpfende Etats aber dennoch Glaube an Ausbau und Vergrößerung Planungen des Trägers überwiegend komplett unbekannt

9 Stefanie Schneider: Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland AGMB Jahrestagung 2004, Mannheim9 Fazit Schwache personal- und finanzpolitische Situation Kein Hinterfragen der Gegebenheiten und Entscheidungen Fehlendes Selbstbewusstsein, fachliche Kompetenz und Öffentlichkeitsarbeit zu geringe Eigeninitiative und zu wenige Stärken-Schwächen-Profile Keine Standards

10 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Link zum Volltext der Arbeit: stuttgart.de/epub/volltexte/2004/319/


Herunterladen ppt "Zur Situation der Bibliotheken privater Krankenhausketten in Deutschland. Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen