Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WILLKOMMEN zum INFOABEND DER NEUEN 7ER KLASSEN 2010/2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WILLKOMMEN zum INFOABEND DER NEUEN 7ER KLASSEN 2010/2011."—  Präsentation transkript:

1 WILLKOMMEN zum INFOABEND DER NEUEN 7ER KLASSEN 2010/2011

2 Inhalte Praktische Informationen Lehren und Lernen am Schengen-Lyzeum

3 1. Schultag und erste Woche Montag, h Begrüßung in Raum 33 OG 8.00hSchüler begeben sich in ihre neuen Klassen Unterricht nach besonderem Plan zum Kennenlernen 13.00h Ende des 1. Schultages Dienstag, Unterricht nach besonderem Plan zum Kennenlernen Ab Mittwoch, Unterricht nach Plan

4 Unterrichtszeiten ZeitMontag DienstagMittwochDonnerstagFreitag 07:00 – 07:50 Offener Anfang 07:50 – 09:20 Unterricht nach Stundentafel 09:20 – 09:40 Pause 09:40 – 11:10 Unterricht 11:10 – 11:30 Pause 11:30 – 13:00 Unterricht 13:00 – 14:15 Essen Freizeit Essen Freizeit Essen Freizeit Essen Freizeit Essen Freizeit 14:20 –15:50 Unterricht FGTS Mittagsangebot Unterricht FGTS Mittagsangebot Unterricht 15:50 – 16:05 Pause 16:05 – 18:00FGTS FGTS: Freiwillige Betreuung

5 Stundentafel für die Klasse 7 Fach Unterrichtsstunden Englisch4 Deutsch (d)4 E/G Französisch (f)5 E/G Mathematik5 E/G Biologie Naturwissenschaften2 Chemie Physik Gesellschaftswissenschaften4 Religion/Ethik2 Sport 1 2 Bildende Kunst 1 *2 Musik 1 Wahlplichtbereich2 32 Unterrichtssprache Deutsch, soweit nichts Anderes vermerkt ist, jedoch gilt allgemein ein mehrsprachiger Ansatz. (l: Lëtzebuergesch, d: Deutsch, f: français, e: english) *Aufteilung variabel, z.B. 2 Stunden Musik im 1. Halbjahr und 2 Stunden Bildende Kunst im 2. Halbjahr 1 In nicht-schriftlichen Fächer (z.B. Sport, Bildende Kunst oder Religion) kann der Unterricht zu Teilen in französischer Sprache erteilt werden. Fach Unterrichtsstunden AG2 Informationstechn. Grundbildung1 Lernen lernen, Freie Arbeit/ Fördern/Hausaufgaben 1 TOTAL:36

6 Bücher und Schulmaterial Bücher Schulbuchausleihe (Ausgabe in erster Woche) oder Schulbuchliste Hefte werden zum Schulanfang in der Schule verkauft Kunst Bitte kein Material anschaffen - wird zum Schulanfang als Sammelbestellung durch die Lehrer besorgt

7 Ferien und Feiertage für das Schuljahr 2010/11 Unterrichtsbeginn am Montag, 30. August 2010 FERIEN Herbstferien: 18. – 22. Oktober 2010 Weihnachtsferien: 20. Dezember 2010 – 01. Januar 2011 Fastnachtsferien: 21. – 25. Februar 2011 Osterferien: 18. April – 29. April 2011 Sommerferien: 11. Juli – 26. August 2011 SCHULFREIE TAGE 2011 Montag, 07. März Rosenmontag Donnerstag, 02.JuniChristi Himmelfahrt Montag, 13. JuniPfingstmontag Dienstag, 14. JuniPfingstdienstag Donnerstag, 23. Juni Luxemburger Nationalfeiertag / Fronleichnam

8 AugustSeptemberOktoberNovemberDezemberJanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuli 01So 01MiFotoaktion01FrKollegiumstag01MoAllerheiligen01Mi 01Sa 01DiE-sprechtag01Di 01Fr 01So 01Mi 01FrEinweihung SLP 02Mo 02Do 02Sa 02Di 02Do 02So 02Mi 02Mi 02Sa 02Mo P SLH 5/7 02DoChristi Himmelfahrt02SaToffT 03Di 03Fr 03SoTag der Dt. Einheit03Mi 03Fr 03Mo 03Do 03Do 03So 03Di R 03Frbewegl. F.03So 04Mi 04Sa 04Mo 04Do 04Sa 04Di 04Fr 04Fr 04Mo 04Mi O 04Sa 04Mo WT 05Do 05So 05Di 05Fr 05So 05Mi 05Sa 05Sa 05Di 05Do W 05So 05Di 06Fr 06Mo 06Mi 06Sa 06Mo 06Do 06So 06So 06Mi 06Fr O (WT) 06Mo 06Mi 07Sa 07Di 07Do 07So 07Di 07Fr 07Mo 07MoRosenmontag07Do 07Sa 07Di 07Do 08So 08Mi 08Fr 08Mo 08Mi 08Sa 08Di 08DiSCHILF08Fr 08So 08Mi 08FrZeugnis 09Mo 09Do 09SaFV:Herbstfest09Di 09Do 09So 09Mi 09Mi 09Sa 09Mo 09Do 09Sa 10Di 10Fr 10So 10Mi 10Fr 10Mo 10Do 10Do 10So 10Di 10Fr 10So 11Mi 11Sa 11Mo P 11Do 11SaWeih.-Feier11Di 11Fr 11Fr 11Mo 11Mi 11Sa 11Mo 12Do 12So 12Di R 12Fr 12So 12Mi 12Sa 12Sa 12Di 12Do 12SoPfingst-12Di 13Fr 13MoEA 513Mi O 13Sa 13Mo 13Do 13So 13So 13Mi 13Fr 13Mowochenende13Mi 14Sa 14DiEA 614Do W 14So 14Di 14FrToffT14Mo 14Mo 14Do 14Sa 14Di 14Do 15So 15MiEA 715Fr O (WT) 15Mo 15Mi 15Sa 15DiAnmeldungen15Di 15Fr 15So 15Mi 15Fr 16Mo 16DoEA 816Sa 16Di 16Do 16So 16Mifür Klasse 516Mi 16Sa 16Mo 16Do 16Sa 17Di 17Fr 17So 17MiSCHILF17FrAusgeichstag17Mo 17Dobis Do 17So 17Di 17Fr 17So 18Mi 18Sa 18Mo 18Do 18Sa 18Di 18Fr 18Fr 18Mo 18Mi 18Sa 18Mo 19Do 19So 19Di 19Fr 19So 19Mi 19Sa 19Sa 19Di 19Do 19So 19Di 20Fr 20Mo 20Mi 20Sa 20Mo 20Do 20So 20So 20Mi 20Fr 20Mo 20Mi 21Sa 21Di 21Do 21So 21Di 21FrZeugnis21Mo 21Mo 21Do 21Sa 21Di 21Do 22So 22MiEV22Fr 22Mo 22Mi 22Sa 22Di 22Di 22Fr 22So 22MiSportfest22Fr 23Mo 23Do 23Sa 23Di 23Do 23So 23Mi 23Mi 23Sa 23Mo 23DoNat. Feiertag Lux.23Sa 24Di 24Fr 24So 24Mi 24Fr 24MoBeginn 2.HJ24Do 24Do 24So 24Di 24Frbewegl. F.24So 25Mi 25Sa 25Mo 25Do 25Sa 25Di 25Fr 25Fr 25Mo 25Mi 25Sa 25Mo 26Do 26So 26Di 26Fr 26So 26Mi 26Sa 26Sa 26Di 26Do 26So 26Di 27Fr 27Mo 27Mi 27Sa 27Mo 27Do 27So 27So 27Mi 27Fr 27Mo 27Mi 28Sa 28DiSCHUKO28Do 28So 28Di 28Fr 28Mo 28Mo 28Do 28Sa 28Di 28Do 29So 29Mi 29Fr 29Mo 29Mi 29Sa 29Di 29Fr 29So 29Mi 29Fr 30Mo 30Do 30Sa 30Di 30Do 30So 30Mi 30Sa 30Mo 30Do 30Sa 31Di 31So 31Fr 31Mo 31Do 31Di 31Sobis unterrichtsfreiFerienTermine Abkürzungen: WT-Wandertag / EA-Elternabend / EV-Elternvertretung / SCHUKO-Schulkonferenz / FV-Förderverein / ToffT-Tag der offenen Tür / SCHILF-schulinterne Lehrerfortbildung / bewegl. F. - beweglicher Ferientag / PROWO - Projektwoche / SLH Schullandheim

9 Schließfächer und Mensa-Karte Schließfächer: werden im 1. OG aufgestellt werden in erster Woche zugeteilt Mensa- Karte: Guthabenkarte für die Mensa kostet 7 und kann per online-Überweisung oder am Aufwerter aufgeladen werden

10 Freiwillige Ganztagsbetreuung Träger der Ganztagsbetreuung: SOS-Kinderdorf Saar Zeiten: Montag, Mittwoch und Freitag in der Mittagsfreizeit und ab Uhr Dienstag und Donnerstag ab Uhr Schwerpunkte: Hausaufgabenbetreuung Freizeitpädagogische Aktionen und Projekte Förderung lebenspraktischer und sozialer Kompetenzen Fachgerechte und qualifizierte Beratung der Schüler und Eltern Kosten: Kostenfrei (Sonderprojekte ausgenommen – z.B. Ferienbetreuung)

11 Hausaufgaben und Aufgabenbuch Hausaufgaben - AA: Keine AA von lang auf kurz AA über die Ferien AA übers Wochenende ca. 4,5 Std/Woche 1 Std. AA im Stundenplan AA im Aufgabenbuch – für Tag der Aufgabe Liste vergessener Aufgaben im Aufgabenbuch exemplarische Kontrolle Wenn Aufgaben nicht verstanden sind … Hausaufgabenhilfe Hausaufgabenbuch

12 Notensystem und Klassenarbeiten Übersicht im Aufgabenbuch (00P - 15P) Klassenarbeiten (5 im Schuljahr) – versch. Kompetenzen Ankündigung (1 Wo) – Rückgabe (3 Wo) Unterschrift der Eltern

13 Unterrichtsmethoden und Sozialformen Gruppenarbeit, Einzelarbeit, Partnerarbeit, Selbstorganisiertes, eigenverantwortliches Lernen, Kompetenzorientierung, Methodenlernen (LL), Problemlösendes Lernen, Üben und Trainieren (FA).

14 Individuelles Lernen Individuelle Förderung bedeutet, jedem Schüler die Chance zu geben, sein motorisches intellektuelles, emotionales und soziales Potenzial umfassend zu entwickeln und ihn dabei durch geeignete Maßnahmen zu unterstützen, z.B. durch die Gewährung ausreichender Lernzeit, durch spezifische Fördermethoden, durch angepasste Lernmittel und gegebenenfalls durch Hilfestellung. ( Meyer)

15 Differenzierung zur Förderung Binnendifferenzierung: - in allen Fächern - in den einzelnen Unterrichtsstunden erhalten die Schüler einzeln oder in Gruppen Aufgaben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, von unterschiedlichem Umfang, mit unterschiedlichen Zeitvorgaben etc. Fachleistungsdifferenzierung: In DE, MA, FR Aufteilung in 2 Niveaus (E-Kurs und G-Kurs) Halbjährliche Überprüfung (Leistung/Arbeitsverhalten/Abschluss) Abschlussrelevant

16 Unterrichtsmaterialien und Üben Bücher Arbeitshefte Kopien Hefte Notebook Lektüren CDs Verschiedene Übungsformen

17 Kontakt Eltern – Lehrer Terminvereinbarung per A-Heft, Tel., Mail möglichst in Sprechstunden (Terminabsprache) Weg bei Problemen: Lehrer – Tutoren – SPOS – Elternvertretung – Schulleitung Beurlaubungen – 1 Woche vorher

18 Wahlpflichtbereich (WPB) I Auswahl 1 aus 6 nach Neigung Musikpraxis (MUP) Kultur und Identität (KID) Technik/ Elektronik (TE) Luxemburgisch (LUX) Wirtschaftswissenschaften (WIWI) Natur und Umwelt (NAUM)

19 Wahlpflichtbereich (WPB) II Verbindliche Regelungen: Wahl gilt für Jg. 7 und 8 2 Stunden pro Woche abschlussrelevant evtl. Umwahl notwendig Kursgröße: 27 (außer TE = 16)

20 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Homepage: Informationsmedium für Schüler und Eltern


Herunterladen ppt "WILLKOMMEN zum INFOABEND DER NEUEN 7ER KLASSEN 2010/2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen