Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Social Media Concept 2010. Generelle Annahmen und Infos 2 Twitter Dient als Dialogplattform zu Themen und Eregnissen = Themenorientiert (see whats happening.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Social Media Concept 2010. Generelle Annahmen und Infos 2 Twitter Dient als Dialogplattform zu Themen und Eregnissen = Themenorientiert (see whats happening."—  Präsentation transkript:

1 Social Media Concept 2010

2 Generelle Annahmen und Infos 2 Twitter Dient als Dialogplattform zu Themen und Eregnissen = Themenorientiert (see whats happening in the world) Facebook Dient dazu Aktivitäten zu verfolgen, Inhalte zu teilen und News zu verbreiten. = Menschen/Organisationen orientiert (see what we are doing) Flickr und Youtube Dienen als Instrumente, um Inhalte zu speichern und anderswo einzubetten Zielgruppe Kurzfristig: Erwachsene; ähnlich wie bei Vorträgen rühren die Kinder sie zu Tränen Langfristig: Kinder; ähnlich wie bei Akademien multiplizieren sie ihr Engagement untereinander Problem: Plant-for-the-Planet Kinder; 10 – 12 Jahre alt vs. Social Media: ab 13 Jahren Fakten Facebook: 2600 Fans, 13% sind 18, 56% sind zw.18 und 34 Jahre alt Twitter: 450 Follower

3 Flattr: Paid Content

4 Best practice: Nutzung eines Hype-Themas für ein Fundraising-Projekt Spenden- Weltmeister SOS Kinderdorf

5 Best Practice: Kommunikation und Incentives SOS Kinderdorf

6 Best Practice: Kommunikation mit Nutzern Spiegel online Dialog Abstimmung

7 Best practice: Transparenz MyMuesli

8 Best practice: Community Aktivität Rogner Bad Blumau

9 Best practice: Community Engagement Rogner Avocado Store

10 Best practice: Social Media Präsenz WeforestBild.de Welt online

11 Twitter: Was ist Twitter?

12 Twitter: Events und Konferenzenen - Mit anderen Teilnehmern über Twitter in Kontakt treten -Live-Reportage von den Geschehnissen an externe (z. B. #visionsummit) -Kommunikation mit Medien und potentiellen Ziel: Events nutzen um die Followerzahl von Plant-for-the-Planet zu erhöhen

13 Twitter: Themen und Hypes -Spiele und Aktionen um bestimmte Themen oder Hypes machen (z.b. #wm2010) Ziel: Den Hype um bestimmte Themen nutzen, um Aufmerksamkeit auf PftP zu lenken

14 Twitter: Einblicke/Breaking news -Was passiert gerade bei uns? (Büro, Akademien, ….) -Herausheben von besonderen Unterstützern Ziel: Follower sollen das Gefühl haben, besondere Einblicke zu bekommen

15 Twitter: Oberziel und Erfolgskriterien Wachsende und begeisterte Followercommunity führt potentiell zu mehr RTs (Weitersagen) bei Hilferufen (z.b. Designer, IT, Fotografen,….) Kriterien: 1.Transparente Organisation und Team; wir sind nicht perfekt aber unterhaltsam 2.Twitterkultur im Team – Weiterleitung von Infos 3.Schnelle und mobile Kommunikation (Skype, iPhone, Livebilder,…) 4.Ausnutzung des Potentials durch Planung von Stop talking. Start planting 5.Kreative Aktionen (Spiele, Gewinne, Wettbewerbe, …)

16 Facebook: Fans -Verbindung von Felix Account mit Promis um die Bekanntheit und Legitimation von Kampagne im Netz zu erhöhen -Markierung von Freunden auf Fotos führen zu Sichtbarkeit in Timeline Dritter -Fan Seiten (bsp. Otto, Gabi Burgstaller,..) nutzen um auf Kampagne aufmerksam zu machen Ziel: Anzahl der Fans erhöhen

17 Facebook: User Generated Content -Motivation bzw. Anregung eigene Stop talking Fotos zu machen -Sammlung von Bildern und Materialien von Unterstützern (Bspw. Petersberg, Visionsummmit,…) Ziel: Fanaktivitäten erhöhen um virale Verbreitung zu erhöhen und sich- selbstverstärkende Effekte bei Kampagenenfotos zu schaffen

18 Facebook: Dialog -Dialoge mit Fans zu Fotos, globalen Themen, Veranstaltungen führen - Aufmerksames Lesen der PinWandKommentare Ziel: Crowd Sourcing und Stimmungstest

19 Facebook: Plant-for-the-Planet Inhalte -Verknüpfung des Gefällt mir Buttons auf und in den Newswww.plant-for-the-planet.org -Verlinkung von Newsletterbeiträgen auf Facebook -Berichte und Fotos auch an Twitteruser oder auf Youtube kommunizieren und vice versa Ziel: Inhalte leicht teilbar machen und verbreiten

20 Facebook: Hauptziel und Erfolgskriterien Vernetzungsdichte nutzen um Plant-for-the-Planet Inhalte über Stop talking. Start planting zu verbreiten Kriterien: 1.Fotos von Unterstützern (internationale Aktivitäten im besonderen) 2.Zusammenfassende Berichte von unseren Aktivitäten 3.Dokumentation von Stop talking. Start planting Geschichte 4.Facebook Seite bei Akademien bewerben 5.Follow Up Prozess nach Veranstaltungen 6.Nutzung des UNEP Netzwerks

21 Weitere Ideen Fotowettbewerb T-Shirt Malwettbewerb follower Geschenk

22 Wie können wir das Internet für unsere Idee nutzen???

23 Was ist am Internet so toll? Jeder ist irgendwie mit jedem verbunden und so geht weitersagen viel schneller – nicht nur unter den Klimabotschaftern!

24 Was kann ich selber weitersagen? Wenn ich selbst auf einer Konferenz oder Akademie war, kann ich das meinen Freunden auf Facebook erzählen oder Bilder posten. Ich kann Schülern und Erwachsenen, die ich treffe, sagen, dass ich Facebook bin und kann bin und sie als Freunde hinzufügen, so bleiben wir in Kontakt und bekommen mit, was jeder macht. Ich kann sie, dann auf meinen Fotos verlinken und so sehen alle ihre Freunde, dass sie sich aktiv für ihre Zukunft einsetzen!

25 Wie kann ich Stop talking. Start planting helfen? Ich kann Newsletterartikel von Plant-for-the-Planet in meiner Timeline posten und so lesen meine Freunde die Artikel auch.

26 Wie kann ich Stop talking. Start planting helfen? Ich kann Posts von Stop talking. Start planting mit dem Gefällt mir Button markieren oder kommentieren

27 Wie kann ich Stop talking. Start planting helfen? Ich kann alle meine Freunde einladen Stop talking. Start planting Fans zu werden oder Ihnen die Stop talking. Start planting E-Card schicken. Wenn ich einen Vortrag habe oder sonst für Plant-for-the-Planet aktiv bin, melden ich das ans Büro. So kommt mein Engagement auf die Stop talking. Start planting Seite und in den Newsletter

28 Was machen wir als Kinderrat? Aktion: Umfrage! Wir überlegen uns Fragen an die Erwachsenen oder an andere Kinder und machen eine Umfragen

29 Was machen wir als Kinderrat? Aktion: Video Statement – Kohlenstoff ins Museum! Wie würde ich dazu beitragen, dass Kohlenstoff ins Museum kommt? Was muss sich ändern?

30 Aktion: Jag den Promi! Ich schicke meine Fotos an die Plant-for-the-Planet Foundation und poste sie auf meiner eigenen Seite UND mache einen Link zur Stop talking. Start planting Fanseite. Vielleicht hat der Promi auch eine eigene Facebook-Seite? Dort kann ich das Bild posten oder mich mit ihm befreunden!


Herunterladen ppt "Social Media Concept 2010. Generelle Annahmen und Infos 2 Twitter Dient als Dialogplattform zu Themen und Eregnissen = Themenorientiert (see whats happening."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen