Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Nahrungsmittel- krisentreiber Agrobusiness?! Tagung: Die Global Europe- Strategie – eine Gefahr für gute Arbeit und Entwicklung? am 21./22.11.2008 in Berlin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Nahrungsmittel- krisentreiber Agrobusiness?! Tagung: Die Global Europe- Strategie – eine Gefahr für gute Arbeit und Entwicklung? am 21./22.11.2008 in Berlin."—  Präsentation transkript:

1 Nahrungsmittel- krisentreiber Agrobusiness?! Tagung: Die Global Europe- Strategie – eine Gefahr für gute Arbeit und Entwicklung? am 21./ in Berlin Marita Wiggerthale, Oxfam

2 Deutsche Global Player SaatgutKWS AG (Top 6) Bayer (Top 7) Top 10: 67% der Eigentumsrechte PestizideBayer (Top1) BASF (Top 3) Top 10: 89% Marktanteil DüngemittelK&S (Top 6)Yara: 7% Marktanteil GetreidehändlerTöpfer International (gehört zu ADM, Top1) Top 5: 73% Marktanteil Ernährungs- und Getränkeindustrie -----Top 10: 26% Marktanteil Supermarktketten Schwarz-Gruppe (Top4) Aldi (Top 5) Rewe (Top 8) Metro (Top 9) Edeka (Top 10) Top 100: 40% im Lebensmittelbereich

3 Top 5 Getreidehändler global ADM65-75 Mio. tca. 23% Marktanteil Cargillca. 60 Mio. tca. 20% Marktanteil Bunge30-35 Mio. tca. 12 % Marktanteil Dreyfus25-30 Mio. tca. 10 % Marktanteil Glencore20-25 Mio. tca. 8% Marktanteil

4 Übernahmen und Fusionen Gesamtwert der Übernahmen und Fusionen in der globalen Lebensmittelwirtschaft (inkl. Verarbeiter, Zwischenhändler, Einzelhandel) hat sich im Zeitraum auf 200 Mrd. US$ verdoppelt. Entwicklung spiegelt globalen Trend wider: 1,38 Billionen US$ (2003), 2,7 Billionen US$ (2005), 4,48 Billionen US$ (2007) Quelle: ETC group (2008): Who owns nature? News (4/11/2008): Credit crisis cuts M&A activity in food industry

5 Gewinner der Nahrungsmittelkrise Monsanto: 26% Einnahmensteigerung (3-5/08) K&S: Versechsfachung des operativen Gewinns im 3. Quartal 2008 Bayer: 11% Steigerung des Gesamtumsatzes (2007 war das bisher erfolgreichste Jahr für Bayer) Yara: strong earnings in the third quarter 2008 Cargill: 86% Profitsteigerung im 1.Q Bunge: 77% Profitsteigerung im 4.Q ADM: 67% Profitsteigerung in 2007 Nestlé: 9% Wachstum im ersten Hj Tesco: 10% Rekordsteigerung der Profite in 2007 Quelle: Oxfam (2008): Double-Edged Prices, Yara delivering growth in an attractive industry Grain (2008):Make a killing from the food crisis (http://www.grain.org/nfg/?id=565), K&S:http://www.grain.org/nfg/?id=565 Düngerproduzent profitiert von der Nahrungsmittelkrise

6 Konzerne machen Hunger The real disaster is the corporate controlled agro-industrial food system. Governments are working hand-in-hand with industry to ignore the root causes of the disaster and sidestep structural reforms. Yet, the political reaction to the financial crisis is to call for a return to regulation, while the political response to the food crisis is to press for further deregulation. When the food crisis is defined as food scarcity and hungry people, the market-based prescription is to further liberalize markets and boost agricultural production with heavy doses of new technology. Quelle: ETC group (2008): Who owns nature?

7 Starke Front pro Liberalisierung I Quelle: Weed (2005) Agrobusiness Macht Handelspolitik

8 Starke Front pro Liberalisierung II WTO: politische Entscheidungsträger drängen auf erfolgreichen Abschluss der Welthandelsrunde High Level Task Force on Global Food Crisis, Erklärung Krisengipfel in Rom im Juni 2008, EU-Kommission, Europaparlament, Ressortarbeitsgruppe Welternährungslage der Bundesregierung Finanzkrise verstärkt weiter den Druck (siehe Global crisis illustrates need to reach Doha accord: Mandelson) Bilaterale und regionale Freihandelsabkommen Beispiel: Treffen zwischen EU-Kommission und UEOMA. Headline: Efforts to tackle food crisis >> …they reaffirmed that an Economic and Partnership Agreement (EPA) between the EU and West Africa would act as a tool for development M. Barnier (Französischer Landwirtschaftsminister) If free-trade had reduced hunger in the world, we would know it.

9 Starke Front pro Liberalisierung III Position der European Dairy Association In the absence of a multilateral deal, bilateralism is a better Framework for the development of international trade compared to any of the alternatives, according to the European Dairy Association. Regretting the collapse of the Doha Development Agenda (DDA) trade talks in Geneva earlier in the week, it calls on the Commission to move forward on further trade agreements to ensure that EU industry will not be left behind. Failure to establish a trade framework would mean that the future might be painful for both processors & Europes millions of farmers, the grouping of national trade associations for EU dairy processors warned. Quelle: Agrafacts vom (69-08)

10 Starke Front pro Düngemittel Sog. quick fixes wird von einer breiten politischen Front unterstützt: BMZ, EU, High Level Task Force on the Global Food Crisis, AGRA (Alliance for Green Revolution in Africa, gegründet von Rockefeller Foundation and the Bill and Melinda Gates Foundation in 2006) Quelle: Council Conclusions on the EU response to the food crisis vom ; Beispiel Yara Foundation in Afrika Yara is the only global fertilizer-industry player with a presence in Africa, where we have been active for 25 years. We have joined forces with the UN Millennium Project to help create an African version of the green revolution… Quelle: (Green Revolution in Africa is possible)http://www.yara.com

11 Starke Front pro Gentechnik Unterstützt von: BVE (Ernährungsindustrie) VdG (Verein der Getreidehändler) DBV (Deutscher Bauernverband) drv (Deutscher Raiffeisenverband) BLL (Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde) DVT (Deutscher Verband Tiernahrung) BGA (Bundesverband des Groß- und Außenhandels Rohstoffversorgung sichern, Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Futtermittel- und LM-Wirtschaft erhalten: Null-Toleranz für in der EU noch nicht genehmigte GVO bedroht Versorgung mit Agrarrohstoffen >> pro Einführung eines Toleranzschwellenwertes für geringe Anteile in der EU noch nicht zugelassener GVO Quelle:


Herunterladen ppt "Nahrungsmittel- krisentreiber Agrobusiness?! Tagung: Die Global Europe- Strategie – eine Gefahr für gute Arbeit und Entwicklung? am 21./22.11.2008 in Berlin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen