Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Durch die Wüste ins gelobte Land. Durch Angst und Sorgen wie durch brennend heissen Sand. Durch schwüle Tage, durch kalte Nächte. Mal völlig ausgekühlt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Durch die Wüste ins gelobte Land. Durch Angst und Sorgen wie durch brennend heissen Sand. Durch schwüle Tage, durch kalte Nächte. Mal völlig ausgekühlt."—  Präsentation transkript:

1

2

3 Durch die Wüste ins gelobte Land. Durch Angst und Sorgen wie durch brennend heissen Sand. Durch schwüle Tage, durch kalte Nächte. Mal völlig ausgekühlt und manchmal ausgebrannt. Durch die Wüste ins gelobte Land. Durch Angst und Sorgen wie durch brennend heissen Sand. Durch schwüle Tage, durch kalte Nächte. Mal völlig ausgekühlt und manchmal ausgebrannt.

4 Durch Verzweiflung in das Hoffnungsland. Durch Schmerz und Tränen wie durch brennend heissen Sand. Durch schwüle Tage, durch kalte Nächte. Mal völlig ausgekühlt und manchmal ausgebrannt. Durch Verzweiflung in das Hoffnungsland. Durch Schmerz und Tränen wie durch brennend heissen Sand. Durch schwüle Tage, durch kalte Nächte. Mal völlig ausgekühlt und manchmal ausgebrannt.

5 An deiner Hand in neues Land. Du gehst voraus. Du nimmst uns mit, lenkst jeden Schritt, bringst uns nach Haus. An deiner Hand in neues Land. Du gehst voraus. Du nimmst uns mit, lenkst jeden Schritt, bringst uns nach Haus.

6 Durch Enttäuschung ins Vertrauensland. Durch Pech und Pleiten wie durch brennend heissen Sand. Durch schwüle Tage, durch kalte Nächte. Mal völlig ausgekühlt und manchmal ausgebrannt. Durch Enttäuschung ins Vertrauensland. Durch Pech und Pleiten wie durch brennend heissen Sand. Durch schwüle Tage, durch kalte Nächte. Mal völlig ausgekühlt und manchmal ausgebrannt.

7 Durch Tod und Sterben in das Lebensland. Durch Qual und Kummer wie durch brennend heissen Sand. Durch schwüle Tage, durch kalte Nächte. Mal völlig ausgekühlt und manchmal ausgebrannt. Durch Tod und Sterben in das Lebensland. Durch Qual und Kummer wie durch brennend heissen Sand. Durch schwüle Tage, durch kalte Nächte. Mal völlig ausgekühlt und manchmal ausgebrannt.

8 An deiner Hand in neues Land. Du gehst voraus. Du nimmst uns mit, lenkst jeden Schritt, bringst uns nach Haus. An deiner Hand in neues Land. Du gehst voraus. Du nimmst uns mit, lenkst jeden Schritt, bringst uns nach Haus.

9

10

11 Allmächtiger Gott, wir blicken auf dich. Unsere Herzen sind schwer - dein Herz blutet mit. Wir beten für die Opfer von Katastrophen: Herr, lass sie deinen Trost finden. Allmächtiger Gott, wir blicken auf dich. Unsere Herzen sind schwer - dein Herz blutet mit. Wir beten für die Opfer von Katastrophen: Herr, lass sie deinen Trost finden.

12 Für alle, die leiden, rufen wir zu dir. Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen. Für alle, die im Sterben liegen und deine Liebe brauchen - Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen. Für alle, die leiden, rufen wir zu dir. Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen. Für alle, die im Sterben liegen und deine Liebe brauchen - Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen.

13 Für die Vermissten, für die Wartenden. Für die, deren Wut in Hass umzuschlagen droht. Wir beten um deine Gegenwart in ihrem Schmerz und bitten in Jesu Namen, dass du dich ihnen offenbarst. Für die Vermissten, für die Wartenden. Für die, deren Wut in Hass umzuschlagen droht. Wir beten um deine Gegenwart in ihrem Schmerz und bitten in Jesu Namen, dass du dich ihnen offenbarst.

14 Für alle, die leiden, rufen wir zu dir. Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen. Für alle, die im Sterben liegen und deine Liebe brauchen - Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen. Für alle, die leiden, rufen wir zu dir. Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen. Für alle, die im Sterben liegen und deine Liebe brauchen - Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen.

15 Höre unser Gebet, höre unser Schreien, o Herr. Höre unser Gebet, höre unser Schreien, o Herr.

16 Herr, segne die Unschuldigen, die Familien, die auseinander gerissen wurden. Hilfe denen, die sich um sie kümmern - du Licht, das Hoffnung in ihr Dunkel bringt. Herr, segne die Unschuldigen, die Familien, die auseinander gerissen wurden. Hilfe denen, die sich um sie kümmern - du Licht, das Hoffnung in ihr Dunkel bringt.

17 Öffne unsere Herzen für die Not um uns her. Lass uns nicht taub sein, nur, weil wir uns von dir entfernt haben. Was immer wir tun, auch für den Allergeringsten - wir tun es für dich. Öffne unsere Herzen für die Not um uns her. Lass uns nicht taub sein, nur, weil wir uns von dir entfernt haben. Was immer wir tun, auch für den Allergeringsten - wir tun es für dich.

18 Für alle, die leiden, rufen wir zu dir. Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen. Für alle, die im Sterben liegen und deine Liebe brauchen - Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen. Für alle, die leiden, rufen wir zu dir. Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen. Für alle, die im Sterben liegen und deine Liebe brauchen - Herr, höre unsere Bitte um Erbarmen.

19 Höre unser Gebet, höre unser Schreien, o Herr. Höre unser Gebet, höre unser Schreien, o Herr.

20

21 Bob und Ruth Chapman

22

23

24 Wach auf, Herr! Warum schläfst du? Wach endlich auf! Warum weigerst du dich, uns anzusehen? Warum fragst du nicht danach, wie man uns quält und unterdrückt? Psalm 44, Verse 24-27

25

26 Wer den schwachen unterdrückt, beleidigt seinen Schöpfer. Wer dem Hilflosen beisteht, ehrt ihn. Sprüche, Kapitel 14, Vers 31

27 Jesus fing an zu weinen. Johannesevangelium, Kapitel 11, Vers 35

28 Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Markusevangelium, Kapitel 15, Vers 34 Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Markusevangelium, Kapitel 15, Vers 34

29

30 Und Gott sah alles an, was er geschaffen hatte, und sah: Es war alles sehr gut. 1.Mose, Kapitel 1, Vers 31

31 So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie als Mann und als Frau. 1.Mose, Kapitel 1, Vers 27

32 Die Frau sah den Baum an: Seine Früchte mussten köstlich schmecken und es war verlockend, dass man davon klug werden sollte! 1.Mose, Kapitel 3, Vers 6

33 Nun ist der Mensch wie einer von uns geworden, und alles Wissen steht ihm offen. 1.Mose, Kapitel 3, Vers 22

34 Der Mensch schuf Gott zu seinem Bilde. Philosoph Feuerbach

35 Die Menschen hielten sich für klug, sie sind dadurch zu Narren geworden. An die Stelle der Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes setzten sie das Abbild des vergänglichen Menschen und die Abbilder von Vögeln, vierfüssigen Tieren und Kriechtieren. Römerbrief, Kapitel 1, Verse 22-23

36 Wir haben die intellektuellen Fähigkeiten, mit modernen Technologien und Wissenschaften die Probleme dieser Welt zu lösen. Das ist die grosse Tragödie, Ironie und das Lächerliche an unserem Dilemma: Egal, ob es um die Behandlung von Aids-, TB- und Malariapatienten geht, um die Versorgung mit Trinkwasser oder die Rettung des Regenwalds – Jeffrey Sachs Ökonom Weltwoche: Das ist doch eine verkehrte Welt, Nr.42.03, S.95.

37 wenn man all die Kosten berechnet, und damit verdiene ich meinen Lebensunterhalt, stellt man fest, dass die Lösung all dieser Probleme weniger als ein Prozent der Wirtschafts- kraft der Industrieländer beträgt. Es ist vollkommen grotesk. Jeffrey Sachs Ökonom Weltwoche: Das ist doch eine verkehrte Welt, Nr.42.03, S.95.

38

39 Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht. Johannesevangelium, Kapitel 3, Vers 16

40 Gott flüstert in unseren Freuden, er spricht in unserem Gewissen; in unseren Schmerzen aber ruft er laut. Sie sind sein Megaphon, eine taube Welt aufzuwecken. C.S. Lewis

41

42 Und dennoch gehöre ich zu dir! Du hast meine Hand ergriffen und hältst mich. Auch wenn ich Leib und Leben verliere, du, Gott, hältst mich; du bleibst mir für immer! Psalm 73, Verse 23 u. 26

43 Meint ihr, diese Leute seien grössere Sünder gewesen als alle übrigen, weil so etwas Schreckliches mit ihnen geschehen ist? Nein sage ich euch! Lukasevangelium, Kapitel, 13, Vers 2

44 Wenn ihr nicht umkehrt, werdet ihr alle genauso umkommen. Lukasevangelium, Kapitel 13, Vers 3

45

46 Wegen unserer Schuld wurde er gequält und wegen unseres Ungehorsams geschlagen. Die Strafe für unsere Schuld traf ihn, und wir sind gerettet. Er wurde verwundet, und wir sind heil geworden. Jesaja, Kapitel 53, Vers 5

47 Gott wird alle ihre Tränen abwischen. Es wird keinen Tod mehr geben, kein Leid und keine Schmerzen, und es werden keine Angstschreie mehr zu hören sein. Denn was früher war, ist vergangen. Offenbarung, Kapitel 21, Vers 4

48

49

50 Eines Tages werden unsere Schmerzen zu Ende sein. Eines Tages werden unsere Tränen abgewischt sein. Eines Tages werden wir unseren Herrn und Retter von Angesicht zu Angesicht sehen. Eines Tages werden unsere Schmerzen zu Ende sein. Eines Tages werden unsere Tränen abgewischt sein. Eines Tages werden wir unseren Herrn und Retter von Angesicht zu Angesicht sehen.

51 Eines Tages werden wir uns von unseren Mühen ausruhen. Eines Tages werden wir sein freundliches Lächeln sehen. Eines Tages wird er uns in die Augen schauen und sagen: Willkommen daheim, mein Kind! Eines Tages werden wir uns von unseren Mühen ausruhen. Eines Tages werden wir sein freundliches Lächeln sehen. Eines Tages wird er uns in die Augen schauen und sagen: Willkommen daheim, mein Kind!

52 Preist Gott in der Höhe! Alles, was verkehrt ist, wird zurechtgerückt werden. Wie sehnen wir uns nach dem Tag, an dem jede Wunde unserer Seele geheilt wird. Preist Gott in der Höhe! Alles, was verkehrt ist, wird zurechtgerückt werden. Wie sehnen wir uns nach dem Tag, an dem jede Wunde unserer Seele geheilt wird.

53 Deshalb wollen wir ihn mit lauter Stimme preisen, als wären wir schon bei ihm im Paradies. Preist Gott in der Höhe, preist Gott! Deshalb wollen wir ihn mit lauter Stimme preisen, als wären wir schon bei ihm im Paradies. Preist Gott in der Höhe, preist Gott!

54 Eines Tages werden wir an der Seite des Vaters sein. Eines Tages werden wir uns zu seinen Füssen ausruhen. Eines Tages werden all unsere Prüfungen vorüber sein, dann sind wir vollkommen frei. Eines Tages werden wir an der Seite des Vaters sein. Eines Tages werden wir uns zu seinen Füssen ausruhen. Eines Tages werden all unsere Prüfungen vorüber sein, dann sind wir vollkommen frei.

55 Preist Gott in der Höhe! Alles, was verkehrt ist, wird zurechtgerückt werden. Wie sehnen wir uns nach dem Tag, an dem jede Wunde unserer Seele geheilt wird. Preist Gott in der Höhe! Alles, was verkehrt ist, wird zurechtgerückt werden. Wie sehnen wir uns nach dem Tag, an dem jede Wunde unserer Seele geheilt wird.

56 Deshalb wollen wir ihn mit lauter Stimme preisen, als wären wir schon bei ihm im Paradies. Preist Gott in der Höhe, preist Gott! Deshalb wollen wir ihn mit lauter Stimme preisen, als wären wir schon bei ihm im Paradies. Preist Gott in der Höhe, preist Gott!

57 Preist Gott in der Höhe! Alles, was verkehrt ist, wird zurechtgerückt werden. Wie sehnen wir uns nach dem Tag, an dem jede Wunde unserer Seele geheilt wird. Preist Gott in der Höhe! Alles, was verkehrt ist, wird zurechtgerückt werden. Wie sehnen wir uns nach dem Tag, an dem jede Wunde unserer Seele geheilt wird.

58 Deshalb wollen wir ihn mit lauter Stimme preisen, als wären wir schon bei ihm im Paradies. Preist Gott in der Höhe, preist Gott! Deshalb wollen wir ihn mit lauter Stimme preisen, als wären wir schon bei ihm im Paradies. Preist Gott in der Höhe, preist Gott!

59


Herunterladen ppt "Durch die Wüste ins gelobte Land. Durch Angst und Sorgen wie durch brennend heissen Sand. Durch schwüle Tage, durch kalte Nächte. Mal völlig ausgekühlt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen