Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Das Private Equity Investment. 2 17 Juni, 2003 Martin Olbort, Investment Director 3i Deutschland GmbH, Büro München www.3i.com Tel: +49 (0) 89 54862.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Das Private Equity Investment. 2 17 Juni, 2003 Martin Olbort, Investment Director 3i Deutschland GmbH, Büro München www.3i.com Tel: +49 (0) 89 54862."—  Präsentation transkript:

1 1 Das Private Equity Investment

2 2 17 Juni, 2003 Martin Olbort, Investment Director 3i Deutschland GmbH, Büro München Tel: +49 (0) Fax: +49 (0)

3 3 Das Private Equity Investment 1. Grundlagen 2. Typische Vorbehalte gegenüber Private Equity 3. Welche Unternehmen sucht ein Finanzinvestor? 4. Fallbeispiel Ultrafilter 5. Wer ist 3i? 6. Diskussion Agenda

4 4 Grundlagen

5 5 Das Private Equity Investment Grundlagen (I) Private Equity ist die Eigenkapitalfinanzierung von nicht-börsennotierten Unternehmen im Rahmen einer offenen Beteiligung Venture Capital Growth Capital Management Buy-Outs / Buy Ins Frühphase Spätphase Start-up- Finanzierung Eigenkapital-Verstärkung Wachstumsfinanzierung Finanzierung eines Kaufpreises Unternehmensnachfolge Phase Zweck

6 6 Das Private Equity Investment Eigenkapitalverstärkung für Start-up Akquisitionen Produkt-Innovationen Betrieberweiterungen Finanzierung des Umlaufvermögens Finanzierung nach Restrukturierung die Aufnahme von zusätzlichem Fremdkapital Restrukturierung der Passiv-Seite Grundlagen (II) Für welche Unternehmen eignet sich Private Equity? (I)

7 7 Das Private Equity Investment Finanzierung eines Management Buy-Outs Management Buy-Outs erfordern i.d.R. eine Eigenkapital- Komponente aus Konzernen aus Familien Grundlagen (III) Für welche Unternehmen eignet sich Private Equity? (II)

8 8 Das Private Equity Investment Grundlagen (IV) Private Equity ? Was kostet Private Equity? Wer bezahlt das Investment?

9 9 Typische Vorurteile gegenüber Private Equity

10 10 Das Private Equity Investment Private Equity ist zu teuer ( 20% p.a.) aber Rendite wird überwiegend durch Wertsteigerung der Anteile erzielt Weniger ist Mehr für Altgesellschafter Finanzinvestoren haben höchstes Haftungsrisiko Ein Finanzinvestor bringt nur Geld aber Netzwerk und Kontakte (International, Beteiligungsportfolio, Beiräte, etc.) Know-how in Finanzierungsfragen und Strategien Typische Vorurteile gegenüber Private Equity (I)

11 11 Das Private Equity Investment Unternehmer verliert Entscheidungsmacht im Unternehmen aber: Partnerschaft statt Kontrolle Sparring-Partner als Mitgesellschafter Finanzinvestoren sind i.d.R. operativ nicht aktiv Vetorechte bei wesentlichen Entscheidungen Andere Finanzierungsformen haben ebenfalls wesentliche Rechte, insbesondere bei Planabweichungen Finanzinvestoren haben kurzfristigen Anlagehorizont aber: Kurzfristig sind i.d.R. nur Arbitrage-Geschäfte möglich um Zielrendite zu erreichen Wertsteigerungsstrategien können nur mittel/langfristig realisiert werden Exit kann flexibel gestaltet werden (Buy-back, Trade Sale, IPO) Ø Verweildauer in 3i-Portfolio = 7 Jahre Typische Vorurteile gegenüber Private Equity (II)

12 12 Welche Unternehmen sucht ein Finanzinvestor?

13 13 Das Private Equity Investment Ausgewogenes Team Track Record Kooperatives Verhalten Management Ertragsstärke, i.d.R. mit weiterem Optimierungspotential Wachstumspotential Stabiler Cash-Flow Finanzen Realistische Einstiegskonditionen Abschätzbares Umsetzungsrisiko Transaktion Welche Unternehmen sucht ein Finanzinvestor? Weiterveräußerungspotentiale Keine sanierungsbedürftigen Unternehmen (Ausnahmen) Unternehmen Kalkulierbare Abhängigkeiten (Kunden, Lieferanten, etc.) Alleinstellungsmerkmale Wertsteigerungspotenziale (Neue Produkte, Märkte, etc)

14 14 Fallbeispiel Ultrafilter

15 15 Das Private Equity Investment Ultrafilter ist ein führender Hersteller von Industrie- und Prozessfiltern sowie Trocknungsanlagen 3i investierte ,6 Mio. in Form einer Wachstumsfinanzierung in das Unternehmen Im Jahr 1995 und 1999 investierte 3i weitere 4,7 Mio. zur Finanzierung von Übernahmen Durch die Eigenkapitalzufuhr konnte auch das Fremdkapital erweitert werden 2002 wurde Ultrafilter zusammen mit den Altgesellschaftern an einen amerikanischen Wettbewerber verkauft Fallbeispiel Ultrafilter (I)

16 16 Das Private Equity Investment Ultrafilter steigerte von 1989 bis 2002 den Umsatz von 15 Mio. auf 120 Mio. und die Anzahl der Mitarbeiter von 100 auf 800 3i brachte neben den finanziellen Mitteln einen CFO in das Unternehmen ein und führte alle wesentlichen Verhandlungen mit Banken und dem Käufer Durch die erzielte Umsatzgröße wurden internationale Käufer auf das Unternehmen aufmerksam 3i erzielte eine Rendite von ca. 20% p.a. über eine Laufzeit von 13 Jahren Der geschäftsführende Gesellschafter konnte den Wert seiner Anteile durch das Wachstum überdurchschnittlich steigern Fallbeispiel Ultrafilter (II)

17 17 Wer ist 3i?

18 18 Das Private Equity Investment 3i ist eine weltweit führende Beteiligungsgesellschaft Wer ist 3i? Start-up Finanzierungen ( 1 Mio.), Wachstumsfinanzierungen (2-50 Mio.), Management Buy-Outs/-Ins ( Kaufpreis Mio.) in unterschiedlichsten Branchen 3i engagiert sich als langfristiger Partner in Form einer offenen Beteiligung Börsennotiert (FTSE 100, Marktkapitalisierung 5 Mrd.) 800 Mitarbeiter, Eurofund III = 2 Mrd Seit 1945 über 13,000 Unternehmen finanziert, davon ca Buyouts und > IPOs 2002/2003 über 1,5 Milliarden investiert Über 2400 Portfoliounternehmen weltweit, ca. 250 in Deutschland 3i hat keine dominierenden Gesellschafter Produkte PhilosophiePortfolioRessourcenErfahrungInvestitionenUnabhängigkeit

19 19 Das Private Equity Investment Jahr Produkte Bemerkung Unternehmen Wer ist 3i? Transaktion 2003ReagenzienStart-up 2001BrennstoffzelleStart-up 2001Web ConferencingStart-upVerkauf an Microsoft in Laser TechnologieWachstum 1999Embedded SystemsWachstumIPO in AnlagenbauWachstumUmsatz verdreifacht 2002FlugzeugwartungMBOKauf aus Insolvenz 2001Low cost AirlineMBOVerkauf an easy-jet in Unterhaltungs-MBOIPO in 1999 elektronik Transaktionsbeispiele

20 20 Diskussion

21 21 Das Private Equity Investment


Herunterladen ppt "1 Das Private Equity Investment. 2 17 Juni, 2003 Martin Olbort, Investment Director 3i Deutschland GmbH, Büro München www.3i.com Tel: +49 (0) 89 54862."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen