Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vortrag am 3. Riehener Seminar Psychosomatik in den Psalmen und ihre Bedeutung für die Seelsorge Referentin: Pfrn. Monika Riwar, Lebensberaterin/ Ausbildungsleiterin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vortrag am 3. Riehener Seminar Psychosomatik in den Psalmen und ihre Bedeutung für die Seelsorge Referentin: Pfrn. Monika Riwar, Lebensberaterin/ Ausbildungsleiterin."—  Präsentation transkript:

1 Vortrag am 3. Riehener Seminar Psychosomatik in den Psalmen und ihre Bedeutung für die Seelsorge Referentin: Pfrn. Monika Riwar, Lebensberaterin/ Ausbildungsleiterin bcb

2 Die Seele des Menschen Der Mensch ist eine Seele - VäPäN Seele ist gekennzeichnet durch eine (begierige) Bedürftigkeit. Die Bibel betrachtet den Menschen unter verschiedenen Aspekten (vgl. basar/ ruach/ leb). Doch näphäsch umfasst ein grosses Spektrum des menschlichen Lebens.

3 VäPäN ( näphäsch) Medizin.- biologische Aspekte: Kehle/ Hals/ Atmung (die n. hungert, dürstet, verschmachtet etc. Sitz elementarer Lebens- bedürfnisse Individuelles Leben einer Person Psychologisch-soziale Aspekte: Verlangen, Begehren, Sehnsucht nach etwas Empfindungen (die. n. trauert, ist erschöpft, unruhig etc.) Geistliche Aspekte: Bezogenheit auf Gott – die n. kann nicht aus sich selber leben (die n. dürstet nach Gott, streckt sich aus nach ihm etc.)

4 Psychosomatische Zusammenhänge Die biblische Weisheit kennt den inneren Zusammenhang von innerpsychischen Vorgängen (z.B. Lebenseinstellung) und biologisch-somatischem Ergehen: Gedanken/Gefühlen wirken sich auf die körperliche Befindlichkeit aus!

5 Psychosomatische Zusammenhänge Zusammenhang mit körperlichem Ausdruck Spr 15,13: Ein fröhliches Herz macht das Gesicht heiter, aber beim Kummer des Herzens ist der Geist niedergeschlagen. Sirach 13,25f.: Das Herz des Menschen verändert sein Gesicht und macht es heiter oder traurig. Zeichen des glücklichen Herzens ist ein frohes Gesicht. Sorgen und Kummer sind quälendes Grübeln.

6 Psychosomatische Zusammenhänge – Beispiele aus der Weisheit Anweisungen für eine gelingendes Leben! Spr 14,30: Ein gelassenes Herz ist des Leibes Leben, aber Wurmfrass in den Knochen ist die Eifersucht (Leidenschaft). Freudenmomente als Geschenk Gottes geniessen lernen. Wo aber das Geniessen durch Loslösung von Gott zur Gier wird, frisst es einen auf.

7 Psychosomatische Zusammenhänge – Beispiele aus der Weisheit Grübeln/ Niedergeschlagenheit zerstört nicht nur die Lebensfreude, sondern auch den Leib: Spr 17,22 : Ein fröhliches Herz bringt gute Besserung, aber ein niedergeschlagener Geist dörrt das Gebein aus. die Kraft wird aufgezehrt.

8 Psychosomatische Zusammenhänge – Beispiele aus der Weisheit Sirach 30,21-24: Überlass dich nicht der Sorge, schade dir nicht selbst durch dein Grübeln! Herzensfreude ich Leben für den Menschen, Frohsinn verlängert ihm die Tage. Überrede dich selbst und beschwichtige dein Herz! Halte Verdruss von dir fern! Denn viele tötet die Sorge und Verdruss hat keinen Wert. Neid und Ärger verkürzen das Leben, Kummer macht vorzeitig alt.

9 Beispiele aus der Weisheit – Konsequenzen für die Seelsorge Eine erste Konsequenz für die Seelsorge: Seelsorge soll nicht nur die Glaubensdimension in Blick nehmen – zu einer geordneten Lebensführung gehört auch, einen besseren Umgang mit der eigenen Gedankenwelt zu finden (neue Gedanken/ Bewertungen, Entspannungshilfen bei emotionalen Belastungen etc.)

10 Psychosomatische Zusammenhänge – Beispiele aus den Psalmen Klage in schweren Zeiten: Kummer und körperlicher Zerfall Ps 6,3.7-8: Sei mir gnädig, Herr, denn ich bin welk; heile mich, Herr, denn meine Gebeine sind zerfallen (wörtl. erschrocken) … Müde bin ich durch mein Seufzen… Geschwächt vor Gram ist mein Auge, gealtert wegen all meiner Bedränger. Ps 31,10f.: Sei mir gnädig, Herr, denn ich bin in Bedrängnis. Vor Gram verfällt mein Auge, meine Seele (näphäsch!) und mein Leib.

11 Psychosomatische Zusammenhänge – Beispiele aus den Psalmen Klage in schweren Zeiten: Ängste und ihre Auswirkungen Ps 22,15f.: Wie Wasser bin ich hingeschüttet, und all meine Gebeine haben sich zertrennt, wie Wachs ist mein Herz geworden, zerschmolzen in meinem Innern. Meine Kraft ist vertrocknet wie eine Scherbe; meine Zunge klebt am Gaumen. Ps 69,3: Ich bin versunken in tiefem Schlamm und kein fester Grund ist da. In Wassertiefen bin ich gekommen und die Flut schwemmt mich fort.

12 Psychosomatische Zusammenhänge – Beispiele aus den Psalmen Fazit: Die Bibel bringt immer wieder zum Ausdruck, wie Ängste – Stress – Kummer als psychische Prozesse nicht nur die innere Genussfähigkeit / Freude zerstören, sondern sich auch körperlich auswirken.

13 Beispiele aus den Psalmen – Konsequenzen für die Seelsorge Eine zweite Konsequenz für die Seelsorge: Psalmen fassen leidvolles menschliches Erleben in Worte sie können betroffenen Menschen Ausdrucksmöglichkeit für ihr Erleben geben (Entlastung). Psalmen führen über das gegenwärtige Erleben hinaus und bergen sich in der Hoffnung auf Gottes Gegenwart und Hilfe sie können Betroffenen Impulse zu neuen Sichtweisen geben: Dennoch gilt… (Entspannung).

14 Schuld und Psychosomatik Ps 32,1.3-4: Glücklich der, dem Übertretungen vergeben, dem Sünde zugedeckt sind… Als ich schwieg, zerfielen meine Gebeine durch mein Gestöhn den ganzen Tag. Denn Tag und Nacht lastete deine Hand auf mir; verwandelt wurde mein Saftiges in Sommergluten. So tat ich dir kund meine Sünde und deckte meine Schuld nicht zu. Verschweigen bewusster Schuld; innere Belastung, körperliche Ermattung.

15 Schuld und Psychosomatik Ps 38,5.7-9: Meine Sünden wachsen mir über den Kopf, wie eine schwere Last sind sie zu schwer für mich… Ich bin gekrümmt, sehr gebeugt; den ganzen Tag gehe ich trauernd umher…Ich bin ermattet und ganz zerschlagen. Verstärkte Schuldvorwürfe; Zerschlagenheit und Kraftlosigkeit. Kreislauf z.B. bei Depressionen bekannt.

16 Schuld als Wirklichkeitsdimension über psychosomat. Zusammenhänge hinaus Innere Schuldvorwürfe (d.h. Bewusstsein, schuldig geworden zu sein; schlechtes Gewissen) können zu massiven körperlichen Belastungen führen. Doch: Schuld hat eine eigene Wirklichkeitsdimen- sion, die über diesen rein innermenschlichen Zusammenhang hinausgeht! Biblische Beter: Schuld wirkt sich auf mich nicht nur aus, weil ich ein schlechtes Gewissen oder sie verdrängt, sondern weil ich sie getan (als Realität extra nos) habe (Bsp. Ps 31,11).

17 Schuld als Wirklichkeitsdimension über psychosomat. Zusammenhänge hinaus Als moderne Menschen verstehen wir Schuld oft lediglich moralisch/juristisch. Sühnetod Jesu: Will uns nicht nur von einem schlechten Gewissen befreien, sondern schafft eine Wirklichkeit weg (vgl. Tod, Sündenmacht).

18 Schuld und Psychosomatik – Konsequenzen für die Seelsorge Gefahr: Schuld als monokausales Erklärungsmuster (Wenn du krank bist, muss noch irgendwo verborgene Schuld sein.) – dies entspricht nicht der biblischen Sichtweise! Verstärkte Schuldvorwürfe von depressiven Menschen: Erhöhte Feinfühligkeit für die Wirklichkeit des Sünderseins?

19 Schuld und Psychosomatik – Konsequenzen für die Seelsorge Korrektur unrealistischer Selbstvorwürfe Trösten statt ausreden Möglichkeit der Beichte – Vergib mir all meine Schuld Zusage – Jesus hat unsere Sündhaftigkeit getragen. Du bist angenommen und in allem getragen! Nichts kann uns trennen von der Liebe Gottes.

20 Glaube Den Menschen ganzheitlich sehen Leib Verhalten Erleben Biografie Beziehungen Die unsichtbare Welt, die den ganzen Menschen umgibt und durchdringt.


Herunterladen ppt "Vortrag am 3. Riehener Seminar Psychosomatik in den Psalmen und ihre Bedeutung für die Seelsorge Referentin: Pfrn. Monika Riwar, Lebensberaterin/ Ausbildungsleiterin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen