Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Migration von Domänencontrollern und Exchange Servern Lorenz Goebel Geschäftsführer HanseVision GmbH

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Migration von Domänencontrollern und Exchange Servern Lorenz Goebel Geschäftsführer HanseVision GmbH"—  Präsentation transkript:

1

2 Migration von Domänencontrollern und Exchange Servern Lorenz Goebel Geschäftsführer HanseVision GmbH

3 Agenda Allgemeine Vorgehensweise Migration auf Windows Server 2003 Upgradepfade NT 4 Domänen Windows 2000 Domänen Zusammenfassung Migration auf Exchange Server 2003 Exchange 5.5 Organisationen Exchange 2000 Organisationen

4 Migration allgemein Der Migrationsweg ist von vielen Faktoren abhängig: Ressourcen IT-Konzept Anzahl Konten-/ Ressourcendomänen Anzahl Server, speziell Domänencontroller Vertrauensstellungen Anzahl Standorte DHCP, WINS, DNS vorhanden? Namenskonzept/ -vereinheitlichung Existierende Hardware/ Software Zeitfenster Manpower Budget (Hardware, Software, Dienstleistungen)

5 Migration: Alternative Strategien Direkte AktualisierungNeustrukturierung Domänenstruktur übernehmen Exchange-Organisation übernehmen Tools wie ADC nutzen (Active Directory Connector) Domänenstruktur und Exchange- Organisation entwerfen Tools wie ADMT, Exmerge, pfMigrate nutzen ADMT: Active Directory Migration Tool Exmerge: Importieren / Exportieren von Postfächern pfMigrate: Replizieren von öff. Ordnern Mischung aus beiden Strategien

6 Agenda Allgemeine Vorgehensweise Migration auf Windows Server 2003 Upgradepfade NT 4 Domänen Direkte Aktualisierung/Beibehaltung der Domänenstruktur Neustrukturierung/Migration in neue AD-Struktur Windows 2000 Domänen Migration auf Exchange Server 2003 Exchange 5.5 Organisationen Exchange 2000 Organisationen

7 Windows Server 2003 Editionen Windows Server 2003 Familie Windows 2000 Windows NT Neu

8 Upgradepfade PlattformUpgrade auf Windows Server 2003 Standard Edition Upgrade auf Windows Server 2003 Enterprise Edition Upgrade auf Windows Server 2003 Datacenter Edition Windows NT 4.0 Server – Standard Windows NT 4.0 Server – Enterprise Windows 2000 Server Windows 2000 Advanced Server Windows 2000 Datacenter Server

9 Agenda Allgemeine Vorgehensweise Migration auf Windows Server 2003 Upgradepfade NT 4 Domänen Direkte Aktualisierung/ Beibehaltung der Domänenstruktur Neustrukturierung/ Migration in neue AD-Struktur Windows 2000 Domänen Zusammenfassung Migration auf Exchange Server 2003 Exchange 5.5 Organisationen Exchange 2000 Organisationen

10 NT 4.0 Domäne migrieren Domänenstruktur OK Backup/ Rollback-Plan Entscheidung, ob neue AD Struktur erzeugt oder Domäne in bestehende AD Struktur gehängt werden soll NT 4.0 PDC inplace auf Windows Server 2003 migrieren Genauer….

11 Szenario: 1 NT 4 PDC NT 4 PDCNT 4 BDCW2k3 DC

12 Abkürzungen W2k: Windows 2000 Server W2k3: Windows Server 2003 Ex 5.5: Exchange Server 5.5 Ex 2k: Exchange Server 2000 Ex 2k3: Exchange Server 2003 NT 4 PDC:NT 4 Primary Domain Controller NT 4 BDC:NT 4 Backup Domain Controller SP: Service Pack DC: Domain Controller GC:Global Catalog Server AD:Active Directory

13

14 Szenario: 1 NT 4 PDC Verfahren NT 4 BDC als 2. Server in Domäne aufnehmen 2. Server zur Sicherheit offline nehmen NT 4.0 PDC inplace auf Windows Server 2003 migrieren (falls Hardware OK) Windows Server 2003 als Mitgliedsserver aufsetzen Mitgliedsserver als zweiten DC konfigurieren Rollen übertragen DC Promo auf 1. Server ausführen, um ihn sauber zu entfernen Tipps und Tricks NT 4 BDC in virtueller Maschine aufsetzen Migration kann mit virtueller Maschine geübt werden

15 Szenario: 1 NT 4 PDC Alternative, falls ursprünglicher NT 4 PDC wg. Hardwareausstattung nicht migriert werden kann NT 4 PDCNT 4 BDC NT 4 PDCW2k3 DC

16 Szenario: 1 NT 4 PDC Verfahren NT 4 BDC als 2. Server in Domäne aufnehmen BDC zum PDC hochstufen (Rollentausch) Neuen NT 4.0 PDC inplace auf Windows Server 2003 migrieren Bei Bedarf: Windows Server 2003 als Mitgliedserver aufsetzen Mitgliedsserver als zweiten DC konfigurieren Rollen übertragen DC Promo auf 1. Server ausführen, um ihn sauber zu entfernen

17 Agenda Allgemeine Vorgehensweise Migration auf Windows Server 2003 Upgradepfade NT 4 Domänen Direkte Aktualisierung/ Beibehaltung der Domänenstruktur Neustrukturierung/ Migration in neue AD-Struktur Windows 2000 Domänen Migration auf Exchange Server 2003 Exchange 5.5 Organisationen Exchange 2000 Organisationen

18 NT 4.0 Domäne migrieren Domänenstruktur ändern Neue AD-Domäne aufsetzen Vertrauensstellung konfigurieren ADMT 2.0 verwenden, um Objekte zu migrieren Neu: Kann jetzt auch Passwörter migrieren! Clientmigration in neue Domäne ist automatisiert möglich Genauer …

19 Szenario: NT 4 in neue W2k3 Gesamtstruktur migrieren Lösung: ADMT 2.0 um Benutzer-/Computerobjekte zu kopieren, SID´s zu kontrollieren, Passwörter zu migrieren NT 4 PDC W2K3 DC ADMT

20 Demo NT 4 Domäne in eine neue W2k3 Gesamtstruktur migrieren

21 Verwendete Tools ADMT 2.0 – Active Directory Migration Tool Um Benutzer-/Computerobjekte zu kopieren, SID´s zu kontrollieren (SID History), Passwörter zu migrieren Zu finden auf der Windows Server 2003 CD im Verzeichnis \I386 \ADMT Kennwortmigration in ADMT Hilfe erläutert Konfiguration zur Passwortmigration Ldp.exe Bestandteil der Support-Tools Support Tools sind auf der Windows Server 2003 CD im Verzeichnis \support\tools zu finden Remote-Desktop Client Zum Check, ob Testmigration erfolgreich war

22 Agenda Allgemeine Vorgehensweise Migration auf Windows Server 2003 Upgradepfade NT 4 Domänen Direkte Aktualisierung/ Beibehaltung der Domänenstruktur Neustrukturierung/ Migration in neue AD-Struktur Windows 2000 Domänen Zusammenfassung Migration auf Exchange Server 2003 Exchange 5.5 Organisationen Exchange 2000 Organisationen

23 Windows 2000 Domäne migrieren Domänenstruktur wird i.d.R. übernommen Adprep /forestprep einmalig ausführen Adprep /domainprep pro Domäne ausführen Windows Server 2003 als Mitgliedsserver aufsetzen Windows Server 2003 Mitgliedsserver zum DC heraufstufen Windows 2000 DC in place migrieren oder durch neuen Windows Server 2003 ersetzen

24 Szenario: 1 W2k DC Neuen W2k3 Memberserver hineinstellen, Schema erweitern, Memberserver als DC konfigurieren, weitere Server umstellen W2k DCW2k3 MemberW2k3 DC ADPrep ausführen

25 Agenda Allgemeine Vorgehensweise Migration auf Windows Server 2003 Upgradepfade NT 4 Domänen Direkte Aktualisierung/ Beibehaltung der Domänenstruktur Neustrukturierung/ Migration in neue AD-Struktur Windows 2000 Domänen Zusammenfassung Migration auf Exchange Server 2003 Exchange 5.5 Organisationen Exchange 2000 Organisationen

26 Migration: Best Practise Erfahrungswerte Schlussfolgerung Es ist immer besser, die Server neu aufzusetzen, als migrierte Server zu nutzen Es ist einfacher, inplace zu migrieren Bestehenden Server inplace auf die aktuelle Software migrieren Zweiten Server konfigurieren Daten und Rollen auf zweiten Server verschieben

27 Bei Migration immer beachten Hardware Sizing Ist die auf den Servern laufende Software kompatibel? Welche Rollen haben die Domänencontroller noch? Gleichzeitig Fileserver / Printserver / Webserver / RAS/ … Testing, Backups, Wiederherstellungspläne I.d.R. erst Konten-, dann Ressourcendomänen Forest- und Domainlevel müssen entsprechend eingestellt sein Forest- und Domainlevel Dokumentation! TechNet Artikel zur Migration von NT 4.0 und zur Migration von Windows 2000Migration von NT 4.0 Migration von Windows 2000

28 Agenda Allgemeine Vorgehensweise Migration auf Windows Server 2003 Migration auf Exchange Server 2003 Koexistenz/ Upgradepfade Exchange 5.5 Organisationen Exchange 2000 Organisationen

29 Koexistenz von Windows und Exchange Servern Alle diese Server können in einer Topologie miteinander betrieben werden. Exchange 5.5 Windows 2000 Exchange 2000 Windows 2000 Windows 2003 GC/DC Windows 2000 SP3 GC/DC Exchange 2003 Windows 2000 SP3 Exchange 2003 Windows 2003 Exchange 5.5 NT4

30 Kompatibilität von Windows Server 2003 mit den.Net Enterprise Servern Für Migration zu beachten: Windows 2000 ServerWindows Server 2003 Exchange 2000/ 5.5janein Exchange 2003ja, mit SP3ja SharePoint Portal Server 2001janein SharePoint Portal Server 2003neinja Windows SharePoint Servicesneinja

31 Windows Server 2003 und die.Net Enterprise Server Weitere kompatible Server: Application Center Server SP2 BizTalk Server 2002 Commerce Server 2002 (CS) + SP2 Content Management Server 2002 (CMS) + SP Great Plains 6/7 Host Integration Server 2000 (HIS) + SP1 ISA Server SP1 Operations Management Server 2000 (MOM) + SP1 Navision Attain 3.6/3.7, Axapta 3 + SP1 SQL Server SP3 System Management Server 2.0 (SMS) + SP4 System Management Server 2003

32 Exchange Server 2003: Koexistenz und Migration Koexistenz Koexistenz mit Exchange 5.5/ 2k ist möglich D.h. in W2k- oder W2k3 Domänen können Ex 5.5, Ex2k und Ex2k3 Server gleichzeitig betrieben werden Inplace-Migration … von Ex 5.5 auf Ex 2k3 ist nicht möglich … von Ex 2k auf Ex 2k3 ist möglich

33 Szenario: 1 NT 4 PDC, 1 Ex 5.5 Svr Dieses Szenario funktioniert nicht: Exchange 5.5 Server läuft nicht unter W2k3 NT 4 PDC Ex 5.5

34 Szenario: 1 NT 4 PDC, 1 Ex 5.5 Svr NT 4 PDC auf W2k DC migrieren, dann Ex 5.5 auf Ex 2k3 migrieren? NT 4 PDC Ex 5.5 W2K DC Ex 2003 Ex 5.5 kann nicht inplace auf Ex 2k3 migriert werden!

35 Szenario: 1 NT 4 PDC, 1 Ex 5.5 Svr NT 4 PDC auf W2k DC migrieren, dann Ex 5.5 auf Ex 2k migrieren, dann Ex 2k auf Ex 2k3 migrieren, dann W2k DC auf W2k3 DC migrieren? NT 4 PDC Ex 5.5 W2K DC Ex 2k Super Ingo! Ex 2k3 W2k3 DC

36 Szenario: 1 NT 4 PDC, 1 Ex 5.5 Svr Zweiten Server mit neuer Technologie in gleiche Domäne stellen, diesen einfach zum Domänencontroller machen? NT 4 PDC Ex 5.5Ex 2003 Geht nicht, weil NT 4 PDC inplace migriert werden muss

37 Agenda Allgemeine Vorgehensweise Migration auf Windows Server 2003 Migration auf Exchange Server 2003 Upgradepfade Exchange 5.5 Organisationen Domänenstruktur und Exchange-Organisation sollen erhalten bleiben Migration in neue Domäne, aber Beibehaltung der Ex-Org. Neue Exchange-Organisation Exchange 2000 Organisationen

38 Domäne und Exchange Organisation sollen erhalten bleiben Vorgehen Exchange 5.5 Verzeichnisinformationen und AD mit Active Directory Connector (ADC) synchronisieren Wegen Schema-Update wird neuer ADC ausgeliefert Neuen Server in alte Exchange-Organisation stellen Postfächer Mit AD Benutzer u. Computer MMC oder mit Exchange Systemmanager MMC verschieben Öffentliche Ordner Ordner über Ordnerreplikation mit Exchange Systemmanager replizieren, evtl. pfmigrate-Tool nutzen

39 Szenario: 1 NT 4 PDC, 1 Ex 5.5 Svr Swing Server – Variante 1: Exchange 5.5 Rolle auf BDC übertragen, PDC inplace migrieren NT 4 PDC Ex 5.5 NT 4 BDC Ex 5.5 W2K3 DC Ex 2003 Gratulation: Sie haben auf alter Hardware eine W2k3/ Ex2k3 Plattform gebaut

40 Szenario: 1 NT 4 PDC, 1 Ex 5.5 Svr Swing Server – Variante 2: PDC und BDC Rolle tauschen NT 4 PDC Ex 5.5 NT 4 BDC Ex 2003 NT 4 BDCNT 4 PDC

41 Szenario: 1 NT 4 PDC, 1 Ex 5.5 Svr Verfahren NT 4 BDC als 2. Server in Domäne aufnehmen BDC zum PDC promoten Neuen NT 4.0 PDC inplace auf Windows Server 2003 migrieren ADC installieren, konfigurieren, ausführen Exchange Server 2003 auf W2k3 DC oder weiterem Mitgliedserver installieren Postfächer verschieben, öffentliche Ordner synchronisieren Alten Server herausnehmen bzw. durch neue Hardware ersetzen

42 Szenario: 1 W2k DC, 1 Ex 5.5 Svr Problem: Ex 5.5/ 2k läuft nicht unter W2K3 Ex 2k3 läuft unter W2K SP3 Ex 5.5 W2K DC Ex 2k3 W2K3 DC Vorgehensweise also wieder unter Zuhilfenahme eines zweiten (Leih-)Servers

43 Agenda Allgemeine Vorgehensweise Migration auf Windows Server 2003 Migration auf Exchange Server 2003 Upgradepfade Exchange 5.5 Organisationen Domänenstruktur und Exchange-Organisation sollen erhalten bleiben Migration in neue Domäne, aber Beibehaltung der Ex-Org. Neue Exchange-Organisation Exchange 2000 Organisationen

44 Migration in neue Domäne, aber Beibehaltung der Exchange Organisation Ex 5.5 NT 4 PDC Ex 2k3 W2K3 DC ADMT ADC Postfächer, öffentliche Ordner

45 Migration in neue Domäne, aber Beibehaltung der Exchange Organisation Vorgehen Neue Domänenstruktur entwerfen und aufbauen Vertrauensstellung zu alter Domänenstruktur schaffen Admin-Rechte bereitstellen Domänen-Benutzer mit ADMT migrieren Exchange 5.5 Server per ADC mit AD synchronisieren Exchange Server 2003 in bestehende Exchange- Organisation einhängen Postfächer/ öffentliche Ordner migrieren

46 Demo Migration in neue Domäne, aber Beibehaltung der Exchange Organisation

47 Verwendete Tools ADC – Active Directory Connector Für Migration der Benutzerinformationen von Ex 5.5 Postfächern in AD Zu finden auf der Exchange Server 2003 CD im Verzeichnis \adc \I386 MMC AD Benutzer- und Computer oder MMC Exchange Systemmanager Um Postfach zu verschieben Outlook Web Access /exchange/ pfMigrate Für Replikation von öffentlichen Ordnern und Systemordnern Zu finden auf der Exchange Server 2003 CD im Verzeichnis \support\ExDeploy

48 Agenda Allgemeine Vorgehensweise Migration auf Windows Server 2003 Migration auf Exchange Server 2003 Upgradepfade Exchange 5.5 Organisationen Domänenstruktur und Exchange-Organisation sollen erhalten bleiben Migration in neue Domäne, aber Beibehaltung der Ex-Org. Neue Exchange-Organisation Exchange 2000 Organisationen

49 Gründung einer neuen Exchange- Organisation Postfächer Mit Exmerge Postfächer aus alter Organisation exportieren und in neue Organisation importieren Rechte und Regeln gehen verloren Öffentliche Ordner Mit Outlook öffentliche Ordner in *.pst-File exportieren Pfadmin für Rechte-Übertragung der öffentlichen Ordner nutzen Alternative Moveserver verwenden

50 Unterstützende Tools Exmerge Für Postfachmigration Export/ Import in/ aus *.pst Datei Rechte und Regeln gehen verloren, müssen händisch neu vergeben werden pfadmin Für Migration der Rechte der öffentlichen Ordner

51 Agenda Allgemeine Vorgehensweise Migration auf Windows Server 2003 Migration auf Exchange Server 2003 Upgradepfade Exchange 5.5 Organisationen Exchange 2000 Organisationen Domänenstruktur und Exchange-Organisation sollen erhalten bleiben Inplace Migration des Servers Zweiten Server dazustellen

52 Domäne und Exchange Organisation sollen erhalten bleiben Allgemein Häufigstes Szenario Sehr einfach Wird im Exchange Deployment Assistent detailliert beschriebenExchange Deployment Assistent Vorgehen Inplace-Migration möglich, aber oft nicht sinnvoll Besser: W2k3 Server als 2. Server in Domäne stellen, Schema updaten, zum DC promoten, Exchange Server 2003 installieren, Postfächer und öffentliche Ordner übertragen

53 Szenario: 1 W2k DC, 1 Ex 2k Svr Inplace-Migration: Erst Exchange, dann Windows umstellen Nur eine Hardware notwendig Ex 2k W2K DC Ex 2k3 W2K3 DC

54 Szenario: 1 W2k DC, 1 Ex 2k Svr Best Practice: Ideal durch Hinzunahme eines zweiten Servers W2k DC Ex 2k W2k3 Member Ex 2k3 W2k3 DC Ex 2k3 W2k3 DC

55 Zusammenfassung Inplace-Migration von NT 4/ Ex 5.5 Umgebungen immer unter Zuhilfenahme eines zweiten Servers Neustrukturierung wird mit Tools wie ADMT, ADC, Exmerge und pfmigrate unterstützt Migrations-Assistent von Exchange 2003 macht Migration sehr viel einfacher

56 Anhang

57

58

59

60

61

62

63 Wann migrieren Sie?

64 Questions and Answers

65 Ihr Potenzial. Unser Antrieb.


Herunterladen ppt "Migration von Domänencontrollern und Exchange Servern Lorenz Goebel Geschäftsführer HanseVision GmbH"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen