Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Börse-Express Roadshow April 2009. Disclaimer Diese Präsentation enthält gewisse zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Börse-Express Roadshow April 2009. Disclaimer Diese Präsentation enthält gewisse zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten."—  Präsentation transkript:

1 Börse-Express Roadshow April 2009

2 Disclaimer Diese Präsentation enthält gewisse zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten bekannte und unbekannte Risken, Ungewissheiten und sonstige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Leistungen oder Zielerreichungen der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, oder die Branchenergebnisse wesentlich von den durch zukunftsgerichtete Aussagen vorhergesagten oder angedeuteten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Zielerreichungen abweichen. Angesichts dieser Unsicherheiten werden zukünftige Investoren davor gewarnt, übermäßig auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu vertrauen. Die Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG übernimmt keine Verantwortung, weder ausdrücklich noch schlüssig, für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in dieser Präsentation enthaltenen, die zukunftsgerichteten Aussagen betreffenden Informationen oder Meinungen. Die Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG übernimmt keine Verantwortung, solche zukunftsgerichteten Aussagen in der Zukunft anzupassen, um zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen zu reflektieren. Die Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG und die im Namen der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG handelnden Personen übernehmen keinerlei Verantwortung im Zusammenhang mit der Verwendung dieser Präsentation oder der darin enthaltenen Informationen. Diese Präsentation ist kein öffentliches Angebot von, und auch keine Einladung zur Zeichnung von Wertpapieren der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG. 2

3 Schoeller­Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Oilfield Service­Industrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. Das Kerngeschäft umfasst ebenso Bohrmotoren und Bohrwerkzeuge. Darüber hinaus bietet SBO ihren Kunden umfassenden Service im Bereich Reparatur und Wartung. Unternehmensprofil

4 Directional Drilling Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG

5 DIRECTIONAL DRILLING

6 Konzernstruktur 1) Does not correspond to segment reporting Drilling motors approx % of sales 1) High-precision components approx % of sales 1) Oilfield services approx % of sales 1) SCHOELLER-BLECKMANN OILFIELD EQUIPMENT AG BICO Drilling Tools Inc. Houston, USA BICO FASTER Drilling Tools Inc. Nisku, Canada Schoeller-Bleckmann DARRON Ltd. Aberdeen, UK Schoeller-Bleckmann Energy Services LLC. Lafayette, USA SB DARRON PTE Ltd. Singapore Schoeller-Bleckmann Middle East FZE Dubai, UAE Schoeller-Bleckmann Darron Ltd. Noyabrsk, Russia 1) Does not correspond to segment reporting Schoeller-Bleckmann Sales Co. L. P. Houston, USA KNUST-SBO Ltd. Houston, USA GODWIN-SBO L. P. Houston, USA DARRON Tool & Engineering Ltd. Rotherham, UK Schoeller-Bleckmann de Mexico Monterrey, Mexico Schoeller-Bleckmann Oilfield Technology GmbH Ternitz, Austria Techman Engineering Ltd. Chesterfield, UK Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment Vietnam Co., Ltd. Ho Chi Minh City, Vietnam Schoeller-Bleckmann do Brasil, Ltda. Macae, Brazil

7 Marktanteile und Kunden

8 Highlights 2008 Rekordjahr 2008 UmsatzMEUR 388,7+ 22 % year-on-year Ergebnis vor SteuernMEUR 82,5+ 14 % year-on-year DividendeEUR 0,75/Aktie *)- 32 % year-on-year Akquisition von Techman Engineering Ltd./Chesterfield *) Vorschlag an die Hauptversammlung

9 OUTLOOK Öl & Gas - Industrie Hintergrundinformationen

10 Industrie - Trends Finanzkrise und globale Rezession zeigen Wirkung Rückgang der Ölnachfrage und des Ölpreises Zurückgehende E&P - Ausgaben und Bohraktivitäten (North America Rig Count von – zurückgegangen)

11 Industrie - Trends Kurzfristig ist die Stabilisierung der Ölnachfrage von entscheidender Bedeutung (Stabilisierung der Weltwirtschaft) Langfristig ist die Angebotsseite die treibende Kraft

12 Industrie - Trends Sinkende Förderraten bestehender Ölfelder erfordern höhere Investitionen, sowohl in neue als auch in bestehende Ölfelder – nur um das aktuelle Produktionsniveau aufrecht zu erhalten Source: SBO, IEA

13 Industrie - Trends Sinkende Förderraten bestehender Ölfelder erfordern höhere Investitionen, sowohl in neue als auch in bestehende Ölfelder – nur um das aktuelle Produktionsniveau aufrecht zu erhalten Kleinere, tiefere und aufwändigere Reserven in entlegeneren und weniger zugänglichen Gebieten Exploration und Förderung in immer schwierigeren Umgebungen

14 Maßnahmen bei SBO Intensiviertes konzernweites Kostenmanagement Überstunden – Stopp Abbau von Gutstunden auf Arbeitszeitkonten Verschiebung von Investitionen Insourcing Bestmögliche Anpassung der Produktionskapazitäten Mittel- bis langfristige Wachstumsziele unverändert Gründung neuer Standorte in Vietnam und Brasilien Marktchancen offensiv wahrnehmen

15 OUTLOOK Finanzkennzahlen

16 Umsatzentwicklung konsolidiert in MEUR

17 Ø 16,0 EBIT – Marge in %

18 Mitarbeiter nach Ländern 31. Dezember 2007: Dezember 2008: 1.394

19 Ausschüttung pro Aktie in EUR *) Vorschlag an die Hauptversammlung

20 Eigentümerstruktur BIH AG ist langfristig orientierter Kernaktionär Free Float > 50% Anzahl der Aktien:ca Marktkapitalisierung:ca. 350 MEUR BIH AG Free Float rd. 31 % rd. 69 %

21 OUTLOOK Ausblick

22 Sinkender Rohölbedarf – volatiles Marktumfeld Abschwung für die Oilfield Service-Industrie Deutlicher Umsatz- und Ergebnisrückgang für SBO unvermeidlich Langfristiger Wachstumstrend intakt Solide Finanzierung: 51 % EK-Quote, 74 MEUR Nettoverschuldung M & A - Chancen auch in schwierigem Umfeld wahrnehmen

23 Börse-Express Roadshow April 2009

24 Kontakt Gernot Bauer, Head of Investor Relations Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG Hauptstrasse 2 A-2630 Ternitz Austria Tel.: +43/2630/ Fax: +43/2630/ Weitere Informationen unter: h t t p: / / i n f o. s b o. a t 24

25 Ergebnis vor Steuern in MEUR

26 Ergebnis nach Steuern (in MEUR) - Ergebnis pro Aktie (in EUR) EPS 0,47 EPS 0,83 EPS 1,13 EPS 2,15 EPS 3,13 EPS 3,69

27 ROCE 1) in % 1) Betriebsergebnis durchschnittliches Betriebsvermögen

28 Auftragsstand in MEUR

29 Investitionen (Sachanlagevermögen) in MEUR

30 Gearing in % Mittelfristiger Zielbereich: 40 – 60 % 9 % 27 % 0% 20% 40% 60% 80% 100% YE 2006YE 2007 Mittelfristiger Zielbereich: % 33 % YE 2008

31 Global oil production/Oil price threshold for economic return

32 Industry CAPEX cuts

33 Source: Clingendael International Energy Programme: An Essay on High Oil Prices in a Supply-constrained World.

34 Oil demand growth in 2008 Non-industrialized nations to account for 75%-80% of global oil demand growth in 2008 Source: EIA

35 Fuel shares in demand Source: International Energy Agency

36 Oil Production in Deep Sea Areas Reproduced in Resources to Reserves, IEA 2005, courtesy of Shell, SBO

37 Development of World Primary Energy Demand Source: International Energy Agency

38 Global Electricity Generating Capacity, 2005 Source: BP statistical review of world energy

39 Impact of Cost Inflation


Herunterladen ppt "Börse-Express Roadshow April 2009. Disclaimer Diese Präsentation enthält gewisse zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen