Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Unterweisung Bildschirmarbeitsplätze Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Unterweisung Bildschirmarbeitsplätze Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft."—  Präsentation transkript:

1 Unterweisung Bildschirmarbeitsplätze Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft

2 2 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015

3 3 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 § 1 Anwendungsbereich (1) Die Verordnung gilt für Arbeit an Bildschirmgeräten § 2 Begriffsbestimmungen (2) Bildschirmarbeitsplatz im Sinne dieser Verordnung ist ein Arbeitsplatz mit einem Bildschirmgerät, der ausgestattet sein kann mit 1.Einrichtungen zur Erfassung von Daten 2.Software, die den Beschäftigten bei der Ausführung ihrer Aufgaben zur Verfügung steht, 3. Zusatzgeräten und Elementen, die zum Betreiben oder Benutzen des Bildschirmgeräts gehören, oder 4. sonstigen Arbeitsmitteln, sowie die unmittelbare Arbeitsumgebung.

4 4 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 § 4 Anforderungen an die Gestaltung Der Arbeitgeber hat geeignete Maßnahmen zu treffen, damit die Bildschirmarbeits- plätze den Anforderungen des Anhangs und sonstiger Rechtsvorschriften entsprechen. § 5 Täglicher Arbeitsablauf Die Tätigkeit der Beschäftigten ist so zu organisieren, dass die tägliche Arbeit am Bildschirm regelmäßig durch andere Tätigkeiten oder durch Pausen unterbrochen wird, die jeweils die Belastung durch die Arbeit am Bildschirmgerät verringern.

5 5 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 § 6 Untersuchung der Augen und des Sehvermögens (1) Der Arbeitgeber hat den Beschäftigten vor Aufnahme ihrer Tätigkeit an Bild- schirmgeräten, anschließend in regelmäßigen Zeitabständen sowie bei Auftreten von Sehbeschwerden, die auf die Arbeit am Bildschirmgerät zurückgeführt werden können, eine angemessene Untersuchung der Augen und des Sehvermögens durch eine fachkundige Person anzubieten. Erweist sich aufgrund der Ergebnisse einer Untersuchung nach Satz 1 eine augenärztliche Untersuchung als erforderlich, ist diese zu ermöglichen.

6 6 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 (Anhang) Anforderungen an Bildschirmarbeitsplätze 1. Die auf dem Bildschirm angezeigten Zeichen müssen scharf und deutlich und ausreichend groß sein sowie einen angemessenem Zeichen- und Zeilenabstand haben. Bildschirm 2. Das auf dem Bildschirm dargestellte Bild muss stabil und frei von Flimmern sein; es darf keine Verzerrungen aufweisen. 3. Die Helligkeit der Bildschirmanzeige und der Kontrast zwischen Zeichen und Zeichenuntergrund auf dem Bildschirm müssen einfach einstellbar sein und den Verhältnissen der Arbeitsumgebung angepasst werden können. 4. Der Bildschirm muss frei von störenden Reflexionen und Blendungen sein.

7 7 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 (Anhang) Anforderungen an Bildschirmarbeitsplätze 7. Die Tastatur und sonstige Eingabemittel müssen auf der Arbeitsfläche variabel angeordnet werden können. Die Arbeitsfläche vor der Tastatur muss ein Auflegen der Hände ermöglichen. Tastatur 8. Die Tastatur muss eine reflexionsarme Oberfläche haben. Fußstütze 13. Eine Fußstütze ist auf Wunsch zur Verfügung zu stellen, wenn eine ergo- nomisch günstige Arbeitshaltung ohne Fußstütze nicht erreicht werden kann.

8 8 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 (Anhang) Anforderungen an Bildschirmarbeitsplätze 10. Der Arbeitstisch bzw. die Arbeitsfläche muss eine ausreichend große und reflexionsfreie Oberfläche besitzen und eine flexible Anordnung des Bildschirm- geräts, der Tastatur, des Schriftguts und der sonstigen Arbeitsmittel ermöglichen. Arbeitstisch / Arbeitsfläche Büroarbeitsstuhl 11. Der Büroarbeitsstuhl muss ergonomisch gestaltet und standsicher sein.

9 9 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 (Anhang) Anforderungen an Bildschirmarbeitsplätze 14. Am Bildschirmarbeitsplatz muss ausreichender Raum für wechselnde Arbeits- haltungen und -bewegungen vorhanden sein. Arbeitsumgebung 15. Die Beleuchtung muss der Art der Sehaufgabe entsprechen und an das Seh- vermögen des Benutzer angepasst sein; dabei ist ein angemessener Kontrast zwischen Bildschirm und Arbeitsumgebung zu gewährleisten. 17. Bei der Gestaltung des Bildschirmarbeitsplatzes ist dem Lärm, der durch die zum Bildschirmarbeitsplatz gehörenden Arbeitsmittel verursacht wird, Rechnung zu tragen, insbesondere um eine Beeinträchtigung der Konzentration und der Sprachverständlichkeit zu vermeiden.

10 10 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 (Anhang) Anforderungen an Bildschirmarbeitsplätze Software 21. Die Software muss an die auszuführende Aufgabe angepasst sein. 22. Ohne Wissen der Benutzer darf keine Vorrichtung zur qualitativen und quantitativen Kontrolle verwendet werden.

11 11 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 Aufstellung der Bildschirme / Beleuchtung Bildschirme Bildschirme sollen quer zur Fensterfront aufgestellt werden. Eine Aufstellung mit Blickrichtung zum Fenster oder auf helle Flächen ist zu vermeiden. Auf dem Bildschirm sind Spiegelungen und Reflexionen durch Fenster, Leuchten oder helle Flächen soweit wie möglich zu vermeiden. Beleuchtung Langfeldleuchten sollten parallel zur Blickrichtung angebracht sein. Einzelplatzbeleuchtung am Bildschirmarbeitsplatz ist zu vermeiden.

12 12 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 Richtiges Sitzen Zum richtigen Sitzen einige Tipps: Verändern sie häufig ihre Sitzhaltung. Vermeiden Sie statisches Sitzen. Sitzen Sie bewegungsreich, also dynamisch. Stellen Sie die Rückenlehne so ein, dass Sie im Bereich der Lendenwirbel abgestützt werden (etwa eine Handbreit über dem Sitz). Hinweis: Ein ergonomisch gestalteter Drehstuhl nützt nur dann etwas, wenn er richtig eingestellt ist. Setzen Sie sich auf Ihren Arbeitsstuhl so weit wie möglich nach hinten. Die Sitzhöhe ist dann richtig eingestellt, wenn Ober- und Unterschenkel etwa einen rechten Winkel bilden, die Füße flach aufstehen und der Unterarm bei hängendem Oberarm etwa waagerecht zur Tastatur bzw. Arbeitsfläche verläuft.

13 13 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 Richtiges Sitzen Hintere Sitzhaltung (Schwerpunkt hinter Rumpfmitte) Mittlere Sitzhaltung (Schwerpunkt in Rumpfmitte) Vordere Sitzhaltung (Schwerpunkt vor Rumpfmitte)

14 14 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I icherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 Gefährdungsbeurteilung gemäß Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung Büro- und Bildschirmarbeitsplätze (Bogen 3.1) Allgemeines Ein ergonomisch gestalteter Bildschirmarbeitsplatz verringert die Belastung. Ziel ist es, die Gesundheit am Arbeitsplatz zu fördern, indem durch eine ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes und durch richtiges Verhalten des Nutzers z.B. einer Zwangshaltung des Körpers oder Schädigung der Augen vorgebeugt wird. Anhand der vorliegenden Informationen kann die Beurteilung gemäß Arbeitsschutzgesetz vorgenommen werden.

15 15 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 Gefährdungsbeurteilung gemäß Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung Büro- und Bildschirmarbeitsplätze (Bogen 3.1) Grundsätzliches: Alle elektrischen Betriebsmittel (auch private Kaffeemaschinen) müssen regelmäßig geprüft werden Stolperstellen können durch Verlegen der Kabel in Kabelkanälen vermieden werden. Um höher gelegene Gegenstände zu erreichen sind geprüfte Leitern und Tritte zu benutzen.

16 16 Bildschirmarbeitsverordnung Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft UNTERWEISUNG Bildschirmarbeitsplätze | Bochum | Juli 2015 Gefährdungsbeurteilung gemäß Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung Büro- und Bildschirmarbeitsplätze (Bogen 3.1)


Herunterladen ppt "Unterweisung Bildschirmarbeitsplätze Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Hans-Jürgen Müller I Sicherheitsfachkraft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen