Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Assistenzbeitrag der IV Anmeldung ab 1. Januar 2012 bei zuständiger IV-Stelle PAB-ler gelten bereits als angemeldet alle anderen müssen Anmeldeformular.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Assistenzbeitrag der IV Anmeldung ab 1. Januar 2012 bei zuständiger IV-Stelle PAB-ler gelten bereits als angemeldet alle anderen müssen Anmeldeformular."—  Präsentation transkript:

1 Assistenzbeitrag der IV Anmeldung ab 1. Januar 2012 bei zuständiger IV-Stelle PAB-ler gelten bereits als angemeldet alle anderen müssen Anmeldeformular einreichen (auch AB BE/TG -ler) Wer hat Anspruch? BezügerInnen einer Hilflosenentschädigung (HE) der IV zu Hause wohnend (min. 16 Tage / Monat) / bei Heimaustritt

2 Spezielle Anspruchsvoraussetzungen der IV entweder, oder ….< 18 JahreErwachsene mit Beistand Besuch Regelschule (min. 3 Tage / Woche)X Berufsbildung auf allgemeinem Arbeitsmarkt (Praktikum, An-/Lehre) XX andere Ausbildung auf Sek IIXX Erwerbstätigkeit auf allgemeinem Arbeitsmarkt (min. 10 Std / Woche, Arbeitsvertrag, Minimallohn 2.55 bis 6.35 CHF / Stunde je nach Hilfebedarfsstufe) XX Intensivpflegezuschlag (IPZ) min. 6 Stunden / TagXBesitzstand eigener Haushalt (nicht bei Eltern oder gesetzlicher Vertretung wohnend) X PAB-ler haben bis Ende 2012 Zeit, die Anspruchsvoraussetzungen zu erfüllen erwachsene PAB-ler dürfen nicht vor 2013 ausgeschlossen werden

3 Selbstdeklaration Personalien Wohnsituation Ich wohne derzeit noch im Heim Ich wohne in einer Privatwohnung mit: __ eigenen Kindern (minderjährig oder Jugendliche bis 25 Jahre in Ausbildung) __ erwachsenen Angehörigen (Kinder und Grosskinder ohne Jugendliche bis 25 Jahre, Eltern, Grosseltern, EhepartnerIn und PartnerIn in eheähnlicher Gemeinschaft); davon mit HE __ IST/SOLL Leistungserbringer (Werk-/Tagesstätte, Sonderschule, Heim, Spitex etc.) HilfebedarfStufe 0 kein Stufe 1 punktuell Stufe 2 teilweise Stufe 3 meistens Stufe 4 umfassend An-/Auskleiden: Kleider zusammen- stellen, an-/ausziehen inkl. Hilfsmittel ….. Bemerkungen / Umschreibung des Hilfebedarfs / Angaben zum Arbeitspensum etc.

4 Ergebnis der Bedarfsabklärung Bedarf an direkter (Ausführen/Unterstützen) und indirekter (Anleiten/ Kontrollieren/Überwachen) persönlicher Hilfe Stufe 0Stufe 1Stufe 2Stufe 3Stufe 4Zusatzaufwand: Hilfebedarfkeinpunktuellbei mehreren Verrichtungen bei den meisten Verrichtungen umfassend und ständig bei allem An- / Auskleiden Einstufung: X X KleiderwahlB - vollständig auf Hilfe angewiesen An-/AuskleidenA - vollständig auf Hilfe angewiesen, muss angehoben werden (um Hose etc. überzuziehen) Hilfsmittel an-/ablegenB - Fussschienen, Kniespangen, die nicht jeden Tag gebraucht werden Zusatzaufwand:-- 2 HelferInnen notwendig

5 Ergebnis der Bedarfsabklärung in Abklärung erfasste Reduktionen* Hilfebedarf** relevant für Assistenz- beitrag Individuelle Höchstgren ze Anerkannter Hilfebedarf Andere Leistungen der IV Andere Leistungen durch KV Assistenz- bedarf Assistenz- beitrag Std / Mt bzw. Anz. Nächte Std./Monat Std / Mt bzw. Anz. NächteFr./Monat 1. allt. Lebensverrichtungen Haushalt (> 25 Jahre) Freizeit Kinderbetreuung (%) 0.00 gesamt: 5. ehrenamtliche Tätigkeit (%) Aus- oder Weiterbildung (%) 0.00 davon Quali B: 7. Berufliche Tätigkeit (%) Persönliche Überwachung Nacht0.00 Fr./MonatFr./Jahr Total Tag / Nacht0.00 *: wegen Aufenthalt in Institutionen, Beistand und Erwachsene im selben Haushalt akute Phasen:nein Zuschlag akute Phasen:0.00 **: zusätzlich zu Leistungen von InstitutionenFr./Tag Weitere Grundlagen für Vorbescheid / Verfügung:

6 Verfügung Assistenzbeitrag AssistenzbeitragAnzahl Einheiten pro Monat AnsatzPro MonatPro Jahr Standardqualifikation Qualifikation B Nacht0.00 Total 0.00 Pro Monat maximal in Rechnung zu stellen (150 % AB)0.00 Zuschlag für akute Phasen:0.00pro Tag Kopien an Ausgleichskasse Krankenkasse Mitwirkungs- und Meldepflicht (Änderungen, Schlussabrechnung Ausgleichskasse …)

7 Rechnungsstellung Assistenzbeitrag Vorschuss à fonds perdu gegen Vorlage Arbeitsverträge (max. 1 x AB / Monat) Beratung Nicht- PAB-ler während 18 Monate ab Zusprache AB (max / Std, max / Jahr) bei Anbietern nach Wahl (nicht Angehörige); PAB-ler RS monatliches Rechnungsformular vollständig ausfüllen (ASMeT) Erbrachte Leistungen11 Anzahl Einheiten 12 Ansatz 13 Betrag in CHF 14 Tarifziffer A Assistenzleistungen mit Standardqualifikation StundenCHF B Assistenzleistungen mit besonderer Qualifikation StundenCHF CNachtdienstNächteCHF DLohnfortzahlungspflicht bei Verhinderung der Arbeitnehmenden (Art. 324a OR) ELohnfortzahlungspflicht bei Verhinderung an der Arbeitsleistung (Art. 324 OR) Rückerstattung (Rechnungsformular pünktlich einsenden!)

8 Lohnabrechnung LAM Lohnausweis für Steuererklärung der AssistentInnen Lohnfortzahlung gemäss Berner Skala (max. 3 Monate, max. Ansätze AB) monatliche Lohnabrechnung (auszuzahlender Nettolohn) Einsatzrapport (Erfassung geleisteter Stunden) Ermittlung Lohnkosten Berechnung Sozialversicherungsbeiträge für Anstellungsverhältnisse im Monats- oder Stundenlohn Ermittlung Quellensteuer (teils bei ausländischen AssistentInnen anzuwenden) Arbeitsvertrag Abschluss der Versicherungen (Unfall, Pensionskasse, Krankentaggeld) Anmeldung bei Ausgleichskasse Arbeitsinhalt, Arbeitszeiten, Arbeitspensum und Lohnhöhe regeln

9 1. Rechnungsformular ausdrucken: (wählen Sie den Monat aus) Stammdaten Übersicht Eingaben monatlich auszufüllen:(wählen Sie den Monat aus) Füllen Sie die Stammdaten aus: Hier können Sie die Jahres- zusammenstellung ansehen: Abrechnungssystem ASMeT Assistenzbeitrag IV Übertrag der Angaben aus der Verfügung (Anzahl Std., Ansätze in CHF etc.) Assistenzstunden gemäss LAM (keine Angehörigen / gesetzliche Vertretung) 8.33% für Ferienentschädigung der Assistenzpersonen andere Ausgaben (ausserhalb AB: Angehörige, Dienstleister) Zeitguthaben: Wie viele Stunden kann ich noch in Rechnung stellen? Kontostand: Habe ich noch genug Geld, um meinen durchschnittlich anerkannten Hilfebedarf zu decken? monatliches Rechnungsformular erstellt sich, ausdrucken, unterschreiben IV-Stelle

10 Assistenzbudgets der Kantone sowie subsidiär für HE-ler mit Assistenzbeitrag der IV EL – Flick der Kantone AB BE/TG -ler erhalten voraussichtlich neue Verfügung (ca. März) für erwachsene HE-ler ohne Anspruch auf Assistenzbeitrag der IV angestellte Angehörige max. 1/3 Hilfebedarf ungedeckter Hilfebedarf (nach Kostenbeteiligung) Dienstleistungen von Organisationen / Selbständigerwerbende Erwerbsverlust Angehörige AB SG ist in Planung (anderswo nach Bedarf) Privatangestellte für Pflege, Hilfe und Betreuung zu Hause (max /Jahr)


Herunterladen ppt "Assistenzbeitrag der IV Anmeldung ab 1. Januar 2012 bei zuständiger IV-Stelle PAB-ler gelten bereits als angemeldet alle anderen müssen Anmeldeformular."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen