Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Vorlesung Software-Engineering I Studiengang Informationstechnik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Vorlesung Software-Engineering I Studiengang Informationstechnik."—  Präsentation transkript:

1 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Vorlesung Software-Engineering I Studiengang Informationstechnik im 3. und 4. Semester 2011/2012 Status der Umsetzung Projekt: Party-Planer Auftraggeber: A. K. Dewdney Projektteam: Das Semester 2012 Stand: /FMH

2 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Projektziele Produktidee Unterstützungstool zur Planung einer Party durch Simulation des möglichen Verlaufs. Welche Gäste darf ich einladen, damit es eine harmonische Party wird? Wo ist der beste Platz für den Tisch mit den Snacks? Hauptszenarien Beliebige Gäste und ihre Beziehungen zueinander verwalten können. Simulation verschiedenen Konfigurationen von Gästen/Beziehungen. Möglichkeit zur Auswertung von Simulationen. Strategie Zuneigung und Abneigung von Personen werden in Wunschabständen beschrieben. Für den aktuellen Standort der Personen und ihrer näheren Umgebung wird jeweils ein quantitatives Maß an Unbehagen ermittelt. Die Personen wechseln immer auf den Platz der ihnen das geringste Unbehagen bereitet. 2

3 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Hintergrundinfo 3 Prof. Alexander K. Dewdney Quelle: Spektrum der Wissenschaft, Computer Kurzweil III, 1998; Seite Die Originalimplementierung des PRATY-PLANERS stammt von Rich Gold (  2003)ist aber leider im Web verschollen… Die Idee basiert auf einem Artikel von

4 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Der Artikel 4

5 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Applikationsbeschreibung Gesamtsicht 5 Die Gästeliste: Wunschabstände der Gäste: Die Party-Simulation: Berge des Unbehagens: Daten

6 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Concept-Map 6 2. Darstellung akt. Sim. Daten 3. Befindlichkeit Raum Daten 1. Konfiguration Persone n Daten 4. Steuerung 5. Import/Export Wunsch- abstände Raum planen Tisch pos. Gäste- liste Personen bewegen 6. Export 1. Konfig. 5. Import/Export Historie 7. Statistik 6. Import/ Export Steuerfluss Datenfluss 8. Testmgm. Hier bitte die eigene Übersicht einfügen…

7 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Modulgruppen (und Kanban-Boards) 7 Import/ Export Konfiguration Daten (RAM) Dateien Steuerung Test- Management BefindlichkeitDarstellungStatistik A B C Kontrollfluss Datenfluss Folder (GUI) Hier bitte die eigene Übersicht einfügen…

8 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Team und Modulaufteilung – Projektgruppe # 8 Team #: – Module 5+6 (Import/Export)A Team #: – Modul 2 (Darstellung) C Team #: – Modul 3 (Befindlichkeitsberechung)B Team #: – Modul 7 (Statistik+Sim.daten)C Team #: – Module 4+8 (Steuerung, Testumgebung)B Team #: – Modul 1 (Konfiguration)A Team MitgliederModule (Beschreibung)Board Hier bitte die eigene Übersicht einfügen…

9 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Releaseplanung 9 Laden/Speichern der Daten aus/in Datei 14. ( )17. ( )19. ( )20. ( ) Version 0.8 Version ( ) Version 0.5 Datenschnittstelle (Zugriffe) umgesetzt Befindlichkeitsberechnung (Gast bewegen) umgesetzt Ablaufsteuerung umgesetzt Rahmenapplikation mit Menüaufrufen Darstellung (Neuzeichnen) umgesetzt (einf. Version!) Statistik umgesetzt (einfache Version) Konfiguration möglich Darstellung umgesetzt (Animation ?) Testmgm. umgesetzt UNIT-Tests Statistik (Grafik) Review Entwurf ! Hier bitte die eigene Übersicht einfügen…

10 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Party-Planer: Gesamtablauf 10 Konfiguration Gast bewegen Darstellung zeichnen Statistik [für jede Iteration] [für jeden Gast] Von Datei laden oder eingeben: Gästeliste Wunschabstände Raum, Tisch Anzahl Iteration Simulations- geschwindigkeit Für alle freien Nachbarfelder die Befindlichkeit berechnen. Auf das Feld mit der besten Befindlichkeit wechseln Panikfaktor für jeden Gast über die Iterationen Durchschnitts- Panikfaktor pro Gast Durchschnitts- Panikfaktor für die Party komplett neu zeichnen oder Figuren animieren. Ablauf-Steuerung Simulation bis Anzahl Iterationen erreicht oder gedrückt wird.

11 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Daten (Übersicht) 11 Die Gästeliste: Wunschabstände der Gäste: Aktuelle Positionen der Gäste: Raumplanung: - Raumgröße (Länge, Breite) - Tischdaten (Länge, Breite, Pos_x, Pos_y) Konfiguration der Simulation: -Geschwindigkeit (Verzögerung in Sekunden) -Anzahl der durchzuführenden Iterationen

12 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Koordinatensystem 12 p W TTT TTT B x y 0,5 0,25 0,5 > 0,5 y x B Das default Rastermaß ist 0,5m. Die Gäste stehen immer Mitte Feld, d.h. B steht auf x=0,75; y=0,75 Die Maße sind inklusive, d.h. 0,5 ist noch im ersten Feld, > 0,5 bis 1.0 im zweiten Feld. ID; Name; Beruf; Icon; Start_x; Start_y ; Brigitte; Börsenmaklerin; 1; 3,25; 3,25 2; Penelope; Prinzessin; 2; 2,25; 0,75 3; Willi; Gewichtheber; 3; 0,75; 1,25 Gästeliste (Testdaten): Symbole: 1 = B 2 = P 3 = W

13 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Gästeliste aus dem Original-Artikel 13 ID;Name; Beruf; Icon; Start_x; Start_y ; Brigitte; Börsenmaklerin; 1; 5,75; 5,75 2; Cäsar; Zahnarzt; 2; 7,25; 6,75 3; Flora; Fotomodell; 3; 7,25; 6,75 4; Gero; Geschäftsmann; 4; 5,25; 6,25 5; Kuno; Künstler; 5; 5,75; 7,75 6; Penelope; Prinzessin; 6; 3,75; 2,75 7; Viola; Geigerin; 7; 2,75; 5,75 8; Willi; Gewichtheber; 8; 2,25; 3,25 Gästeliste (Originaldaten): x y

14 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf ID; Name; Beruf; Icon; Start_x; Start_y ; Brigitte; Börsenmaklerin; 1; 5,75; 5,75 2; Cäsar; Zahnarzt; 2; 7,25; 6,75 3; Flora; Fotomodell; 3; 7,25; 6,75 4; Gero; Geschäftsmann; 4; 5,25; 6,25 5; Kuno; Künstler; 5; 5,75; 7,75 6; Penelope; Prinzessin; 6; 3,75; 2,75 7; Viola; Geigerin; 7; 2,75; 5,75 8; Willi; Gewichtheber; 8; 2,25; 3,25 Relationen zwischen den Daten über Personen-IDs 14 1; 1; 0 1; 2; 1,2 1; 3; 2,4 1; 4; 0,6 1; 5; 3,6 1; 6; 1,5 1; 7; 3,6 1; 8; 1,2 1; 9; 0,3 2; 1; 2; 2; 3; … Personendaten (Gästeliste):Wunschabstände: Raum_Breite = 9 Raum_Laenge = 14 Tisch_Breite = 1,0 Tisch_Laenge = 2,5 Tisch_x = 4,25 Tisch_y = 3,75 Iterationen = 150 Verzoegerung = 1,0 Raumdaten: Itteration; Gast; Pos_x; Pos_y; Behagen ; 1; 1; 1; 0 1; 2; 1; 1; 0 … 150; 1; 4; 5; 3,5 150; 2; 3; 6; 2,5 150; 3; … Simulationsergebnis: *.PP G *.PPW *.PPK *.PPE Dateien:

15 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Entwurf für Ermittlung der Tischposition 15 Gast1;Gast2;Wunschabstan d ; 0; 0,3 1; 1; 0 1; 2; 1,5 1; 3; 1,2 2; 0; 1,5 2; 1; 3,3 2; 2; 0 2; 3; 4,5 3; 0; 1,5 3; 1; 2,4 3; 2; 0,9 3; 3; 0 Wunschabstände: Raum_Breite = 5 Raum_Länge = 4 Tisch_Breite = 1,5 Tisch_Länge = 1 Tisch_x = 1,5 Tisch_y = 2,5 Iterationen = 3 Verzoegerung = 1,0 Raster = 0,5 Raumdaten: p W TTT TTT B x y 0,5 p W TTT TTT B x y Der Tisch wird als Gast/Person mit ID=0 geführt Für die Abstandberechnung kann der Mittelpunkt des Tisches benutzt werden, bei der Kollisionsprüfung aber die gesamte Tischfläche prüfen! Entwurf 1: alle Positionen (= Felder) Entwurf 2: nur Mittelpunkt -> einfacher

16 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Testdaten für Party-Planer (3 Personen & 3 Iterationen) 16 Name; Beruf; Icon; Start_x; Start_y ; Brigitte; Börsenmaklerin; B; 3,25; 3,25 2; Penelope; Prinzessin; P; 2,25; 0,75 3; Willi; Gewichtheber; W; 0,75; 1,25 0; Tisch; Snaks; 0; 1,75; 2,5 Gast1;Gast2;Wunschabstan d ; 0; 0,3 1; 1; 0 1; 2; 1,5 1; 3; 1,2 2; 0; 1,5 2; 1; 3,3 2; 2; 0 2; 3; 4,5 3; 0; 1,5 3; 1; 2,4 3; 2; 0,9 3; 3; 0 Gästeliste:Wunschabstände: Raum_Breite = 5 Raum_Länge = 4 Tisch_Breite = 1,5 Tisch_Länge = 1 Tisch_x = 1,5 Tisch_y = 2,5 Iterationen = 3 Speed = 1 Raster = 0,5 Raumdaten: Iteration; Gast; x; y; Behagen ; 1; 3,5; 3,5; ? 0; 2; 2,5; 1; ? 0; 2; 1; 1,5; ? 1; 1; ?; ?; ? 1; 2; ?; ?; ? 2; 1; ?; ?; ? 2; 2; ?; ?; ? 3; 1; ?; ?; ? 3; 2; ?; ?; ? Simulationsergebnis: p W TTT TTT B Iteration 0 (Startaufstellung) x y 0,5 0 = Tisch (T)

17 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Testdaten für Party-Planer (3 Personen & 3 Iterationen) 17 TTT TTT Iteration 0 (Startaufstellung) nach Iteration 1nach Iteration 2 p W TTT TTT B nach Iteration 3 TTT TTT TTT TTT B 0 1,5 1,2 0,3 P 3,3 0 4,5 1,5 W 2,4 0,9 0 1,5 B P W T Wunschabstände:Positionen: x y B 3,25 3,25 P 2,25 0,75 W 0,75 1,25 T 1,75 2,50 B p W B B W W p p

18 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Screenshots Version #.# vom ##.## Hier bitte die eigene Übersicht einfügen…

19 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf MODULE Party-Planer 19

20 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Modulbeschreibung - Modul 1: Konfiguration Modulübersicht Eingabe und Editiermöglichkeit für die Gästeliste, ihre Wunschabstände und Raumdaten (mit Tisch) Daten Personendaten Raumdaten Hauptabläufe Anlegen und Ändern der Gästeliste Eingabe der Wunschabstände Benutzeroberflächen Gästeliste Wunschabstände Raummaße und Tischmaße/-Position 20 Die Gästeliste: Wunschabstände der Gäste:

21 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Modulbeschreibung - Modul 2: Darstellung Modulübersicht Darstellung des aktuellen Stands der Simulation. Daten Raumdaten mit Tisch Personendaten (Label, Icon etc.) akt. Simulationsdaten (Pos. d. Personen) Hauptabläufe Bewegung einer Person von einer Position zu einer anderen (evtl. mit Animation). Kollisionsprüfung. Benutzeroberfläche siehe Skizze (vereinfacht) 21

22 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Modulbeschreibung - Modul 3: Befindlichkeitsberechnung Modulübersicht Ermittlung des Unbehagens einer Person im Raum in Bezug auf die Positionen anderen Personen und ihres Wunschabstandes zu ihnen. Daten Personendaten (Wunschabstände) akt. Simulationsdaten (Pos. d. Gäste) Hauptabläufe Berechnung eines quantitativen Maßes für Unbehagen aufgrund von Abstandwerten. -> Formel Benutzeroberfläche keine 22 W p W-P

23 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Modulbeschreibung - Modul 4: Steuerung des Ablaufs Modulübersicht Steuerung des gesamten Ablaufs der Simulation. Aufruf der beteiligten Module: Befindlichkeit Darstellung Daten Gästeliste Konfiguration Hauptabläufe Eine Simulation der Party mit den eingeladen Gästen durchführen. Benutzeroberfläche keine (-> siehe Darstellungsmodul) 23 Daten Darstellungsmodul Befindlichkeitsmodul

24 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Modulbeschreibung - Modul 5: Import/Export von Konfigurationen Modulübersicht Speichern und Laden aller Konfigurationsdaten. Daten Personendaten Raumdaten Simulationskonfiguration Hauptabläufe Speichern aller Daten zu einer Simulation Laden aller Daten von einer Simulation Benutzeroberfläche Load/Save-Dialog 24 Die Gästeliste: Wunschabstände der Gäste:

25 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Datei Modulbeschreibung - Modul 6: Export von Simulationsverläufen Modulübersicht Speichern des Simulationsverlaufs für eine spätere Darstellung oder Auswertung Daten aktuelle Simulationsdaten Hauptabläufe Speichern einer Simulation Benutzeroberfläche keine (siehe Statistikmodul) 25 Sim. Daten

26 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Modulbeschreibung - Modul 7: Statistik von Simulationsverläufen Modulübersicht Auswerten von Simulationsdaten zur Bewertung des Verlaufs. Kann die Party mit diesen Gästen stattfinden? Daten Simulationsdaten Hauptabläufe Bewertung ob eine Simulation positiv war. Benutzeroberfläche Ja (noch zu spezifizieren) 26 Darstellung verschiedener Bewertungskriterien: -Befindlichkeit der Personen im Partyverlauf -Panik -Status der Snacks

27 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Modulbeschreibung - Modul 8: Testumgebung Modulübersicht Test- und Debug-Umgebung für die gesamte Anwendung Daten alle Daten Hauptabläufe Systemtest durchführen (Modultests, Unit-Tests) Visualisieren der inneren Zustände der Datenspeicher Manipulation der Datenspeicher Benutzeroberfläche Ja (noch zu spezifizieren) 27 Wunschabstände der Gäste: Sim. Daten

28 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf STRUKTUR FÜR REVIEW Vorlage pro Modul 28

29 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf MODUL, 29

30 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf 1. Übersicht - 30 Import/ Export Import/ Export Konfiguratio n Daten (RAM) Dateien Steuerung Test- Management Test- Management Befindlichkeit Darstellung Statistik A B C Kontrollfluss Datenfluss Folder (GUI) Modul kennzeichnen Hier bitte die eigene Übersicht einfügen…

31 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf 2. Modulbeschreibung - 31

32 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf 3. Anforderungen - 32

33 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf 4. Schnittstellen - 33

34 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf 5. Strukturbeschreibung - 34

35 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf 6. Beschreibung Kernfunktion - 35

36 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf 7. Aufgaben und Status - 36

37 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf 8. Umsetzung - 37

38 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf 9. Software-Test - 38

39 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf 10. „offene Punkte“ - 39 ProblemLösungsvorschlag/Anmerkung

40 SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Fragen: 40


Herunterladen ppt "SWE1/Frank M. HoyerProjekt: Party-Planer - Umsetzung 12. März 2011geändert: 14. März 2012, FMH Entwurf Vorlesung Software-Engineering I Studiengang Informationstechnik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen