Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ich informiere und unterstütze Sie als Arbeitgeber in allen Fragen zur betrieblichen Altersversorgung. Individuelles Versorgungskonzept Empfehlungen und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ich informiere und unterstütze Sie als Arbeitgeber in allen Fragen zur betrieblichen Altersversorgung. Individuelles Versorgungskonzept Empfehlungen und."—  Präsentation transkript:

1 Ich informiere und unterstütze Sie als Arbeitgeber in allen Fragen zur betrieblichen Altersversorgung. Individuelles Versorgungskonzept Empfehlungen und Berechnungen zur betrieblichen Altersversorgung in Ihrer Arztpraxis. Präsentation für Arbeitgeber Platz für Logo Vermittler Stand:

2 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 2 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Inhalt 1.bAV – Gesetzliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen 2.bAV – Umsetzung in der Arztpraxis 3.Entscheidungen und nächste Schritte

3 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 3 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Betriebliche Altersversorgung für Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen: Arbeitgeber sind verpflichtet zu profitieren Das Muss Ihre Arbeitnehmer haben Anspruch auf: Entgeltumwandlung Arbeitgeber-Beitrag und Arbeitgeber-Zuschuss Möglichkeit, die vermögenswirksamen Leistungen (VWL) mit einem erhöhten Arbeitgeberbeitrag in die bAV umzuwidmen Verstehen Sie die Altersversorgung nicht als lästige Pflicht, sondern als gute Gelegenheit, die Bindung zu Ihren Angestellten zu pflegen. Ihr Plus Informationspflicht erfüllt. Ihre Zuschüsse werden durch Lohnnebenkosten-ersparnis teilweise gegenfinanziert. Mitarbeiterbindung und -pflege. 1.bAV – Gesetzliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen

4 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 4 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Betriebliche Altersversorgung für Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen: Ihre gesetzlichen Pflichten können Sie abhaken Die bAV setzt das "Recht auf Entgeltumwandlung" Ihrer Arbeitnehmer bequem für Sie um. Als Ihr Ansprechpartner sorge ich dafür, dass die bAV den tarifvertraglichen Anforderungen entspricht. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung und in Einzelgesprächen erfülle ich Ihre tarifvertraglichen Informationspflichten. Gemeinsam dokumentieren wir die Umsetzung mit jedem Mitarbeiter für Ihre Personalakten. 1.bAV – Gesetzliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen Mit der Direktversicherung setzen wir auf den im Betriebsrentengesetz und im Tarifvertrag formulierten Standard in der betrieblichen Altersversorgung.

5 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 5 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Das richtige bAV-Konzept: Der Tarifvertrag setzt den Standard Arbeitgeber zahlen einen festen Beitrag in die bAV (gestaffelt nach Arbeitszeit und der Entscheidung über die Nutzung von VWL). Arbeitnehmer geben ggf. einen Eigenanteil in Form einer Entgeltumwandlung. Arbeitgeber fördern die Entgeltumwandlung mit einem Zuschuss (je nach Höhe der Entgeltumwandlung). Orientieren Sie sich am Tarifvertrag und schöpfen Sie die Motivations- und Bindungsqualitäten der bAV voll aus. 1.bAV – Gesetzliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen Die Messlatte für Ihre bAV ist tarifvertraglich geregelt. Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen

6 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 6 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Vier Bausteine für das richtige bAV-Konzept: Die tarifvertraglichen Anforderungen erfüllen Zu Arbeitgeberbeitrag und -zuschuss sind Sie auf der einen Seite verpflichtet, auf der anderen profitieren Sie von Steuer- und Sozialversicherungs(SV)-Ersparnis bei Entgeltumwandlung. 1.bAV – Gesetzliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen Arbeitnehmer verzichtet auf Lohn zugunsten der bAV Baustein 1 Steuer- und SV-Ersparnis Arbeitgeber gibt Möglichkeit zur VWL- Umwidmung Baustein 2 Steuer- und SV-Ersparnis Arbeitgeber- zuschuss (20 % der Entgeltumwandlung, mind. 10 EUR) Arbeitgeber- beitrag (gestaffelt nach Arbeitszeit und Entscheidung über VWL-Weiternutzung) Baustein 3 Gegenfinanzierung über Lohnnebenkostenersparnis Baustein 4 Tarifvertragliche Anforderung AG-Ersparnis

7 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 7 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Das richtige bAV-Konzept: Klare Vorgaben für die Gestaltung und Sicherheit Ihre Arbeitnehmer haben einen gesetzlichen Anspruch auf Entgeltumwandlung bis insgesamt 4 % der BBG/GRV. Tarifvertraglich gesichert, erhalten Ihre Angestellten einen zusätzlichen Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 20 % der Entgeltumwandlung. Mindestens jedoch 10,00 €. Auch bei Ausscheiden bleiben die Versorgungsansprüche gemäß der vereinbarten Versorgungszusage erhalten (sofortige Unverfallbarkeit). 1.bAV – Gesetzliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen Der Tarifvertrag regelt Ihren Zuschuss verbindlich – die sofortige Unverfallbarkeit sichert die Beiträge bei Arbeitsplatzwechsel ab.

8 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 8 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Arbeitgeberbeitrag zur bAV: So hoch fördern Sie die Zukunft Ihrer Angestellten Die vermögenswirksamen Leistungen fließen zukünftig grundsätzlich in die bAV. Bei Beginn einer neuen Beschäftigung oder bei Auslaufen des bestehenden VWL- Vertrages muss automatisch der erhöhte Arbeitgeberbetrag gezahlt werden. 1.bAV – Gesetzliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen Der Tarifvertrag regelt Ihren Beitrag verbindlich. 66 €38 €48 € > 18 Std.< 18 Std. Azubis nach Probezeit Monatlicher AG-Beitrag zur bAV Umwidmung von VWL in bAV Wöchentliche Arbeitszeit

9 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 9 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Ohne bAVMit bAV Bruttomonatsgehalt1.500,00 €1.576,00 € Beitrag VWL30,00 €--- Beitrag bAV---126,00 € SV-pflichtiges Bruttogehalt1.530,00 €1.450,00 € SV gesamt295,67 €280,21 € AG-Zuschuss nach Tarifvertrag---76,00 € Tatsächliche AG-Belastung60,54 € Ersparnis bei den Lohnnebenkosten: Ihr Arbeitgeberbeitrag refinanziert sich teilweise 1.bAV – Gesetzliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen Vorteil: Der Arbeitgeberbeitrag zur bAV ist steuer- und ggf. sozialabgabenfrei. 15,46 € SV-Ersparnis für AG* 66,00 € AG-Beitrag + 50,00 € Entgeltumwandlung + 10,00 € AG-Zuschuss ≈ 20 % weniger reale AG-Belastung * Steuer- und Sozialversicherungsfreiheit der Beiträge ggf. bis 4 % der BBG (2015: € p. a.). Leistungen aus geförderten Beiträgen und Zuzahlungen sind nach § 22 Nr. 5 EStG in vollem Umfang einkommensteuerpflichtig. Leistungsempfänger, die Mitglieder in einer gesetzlichen Krankenkasse sind, haben für sämtliche Kapital- und Rentenleistungen aus der bAV den vollen allgemeinen Beitragssatz ihrer Krankenkasse allein zu zahlen. Berechnungsgrundlage: wöchentliche Arbeitszeit mind. 18 Std., Verzicht auf VWL

10 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 10 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Inhalt 1.bAV – Gesetzliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen 2.bAV – Umsetzung in der Arztpraxis 3.Entscheidungen und nächste Schritte

11 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 11 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht bAV für kleine Unternehmen: Mit einer Direktversicherung besonders leicht Die Durchführung der bAV in Form der Direktversicherung verlangt wenig Verwaltungsaufwand. Keine Kosten für Insolvenz- sicherung, bilanzneutral, keine Bilanzgutachten notwendig. Bei Ausscheiden der Arbeitnehmer: Mitgeben des Versicherungsvertrages und Anspruchsbegrenzung. 2.bAV – Umsetzung in der Arztpraxis Die Direktversicherung eignet sich aufgrund der einfachen, komfortablen und flexiblen Durchführung besonders für kleine Unternehmen.

12 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 12 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Meine Empfehlung: Die Stuttgarter als Ihr Versorgungspartner in der bAV Die Stuttgarter ist solide, finanzstark, "Made in Germany". ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit – Sie werden Mitglied. hat beste Kennzahlen und ausgezeichnete Produkte. 2.bAV – Umsetzung in der Arztpraxis Für das "Geld" Ihrer Mitarbeiter wählen Sie einen exzellenten Versicherer aus.

13 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 13 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Meine Empfehlung: Eine klassische Direktversicherung Die Stuttgarter Die klassische Direktversicherung bietet viel Sicherheit. Bei Ausscheiden des Arbeitnehmers kann die Anspruchsbegrenzung erfolgen (Risikoreduzierung für den Arbeitgeber). Ihre Entscheidung: Muster der Entgelt- umwandlungsvereinbarung der Stuttgarter passend zum Tarif oder eigene Vereinbarung. 2.bAV – Umsetzung in der Arztpraxis

14 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 14 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Inhalt 1.bAV – Gesetzliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen 2.bAV – Umsetzung in der Arztpraxis 3.Entscheidungen und nächste Schritte

15 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 15 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Machen Sie die nächsten Schritte in Sachen bAV Setzen Sie einen Termin für die Mitarbeiter-Information. Wir machen Ihren Mitarbeitern die bAV für Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen verständlich und stellen Ihre bAV-Lösung vor. Planen Sie unsere individuellen Einzelgespräche mit Ihren Mitarbeitern. Ihre tarifvertragliche Informationspflicht wird erfüllt und richtig dokumentiert – und Ihre Arbeitnehmer werden durch Ihre bAV-Lösung gut versorgt. 3. Entscheidungen und nächste Schritte

16 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 16 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Der nächste Schritt Unsere gemeinsame Vorgehensweise zur Umsetzung Ihrer bAV-Lösung. 3. Entscheidungen und nächste Schritte

17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

18 bAV-Versorgungskonzept Arbeitgeber – Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen / 18 Vorname Nachname, FD Stadt Übersicht Die Ihnen überlassenen Unterlagen basieren auf Beurteilungen und rechtlichen Einschätzungen des Vermittlers zum Zeitpunkt der Erstellung der Unterlagen. Die Unterlagen dienen ausschließlich zu Informationszwecken und ersetzen keine individuelle Beratung. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden. Durch die Überlassung der Unterlagen wird eine Haftung gegenüber dem Empfänger, Teilnehmer oder Dritten nicht begründet. Copyright by Vermittler. Alle Rechte vorbehalten. Jedes Veräußern, Verleihen oder sonstiges Verbreiten, auch auszugsweise, bedarf der Zustimmung des Vermittlers.

19 Fragen & Wünsche zur bAV in Ihrem und für Ihr Unternehmen? Ich informiere Sie gern. Martin Mustervermittler Musterstraße Musterstadt Telefon Telefax Mobil www. Kontakt:


Herunterladen ppt "Ich informiere und unterstütze Sie als Arbeitgeber in allen Fragen zur betrieblichen Altersversorgung. Individuelles Versorgungskonzept Empfehlungen und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen