Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neue Sachlichkeit 1919-32 Isabelle Mickelet. Themen Neue Sachlichkeit Historische Hintergrund Literatur und Merkmale Werke und Autoren Kunst (Porträts.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neue Sachlichkeit 1919-32 Isabelle Mickelet. Themen Neue Sachlichkeit Historische Hintergrund Literatur und Merkmale Werke und Autoren Kunst (Porträts."—  Präsentation transkript:

1 Neue Sachlichkeit Isabelle Mickelet

2 Themen Neue Sachlichkeit Historische Hintergrund Literatur und Merkmale Werke und Autoren Kunst (Porträts waren ein sehr beliebtes Thema der Neuen Sachlichkeit ) Werke und Maler Was war das Ziel dieser Künstler

3 Was ist die Neue Sachlichkeit? Literarische Epoche von Die Neue Sachlichkeit ist eine Stilbezeichnung einer Kunstströmung die in der Zeit der Weimarer Republik vorherrscht. Ihr Bestreben ist die Rückkehr zum Gegenständlichen; es soll wieder realistisch, sachlich genau und wirklichkeitsgetreu gemalt werden Hier ist die Beobachtung wichtiger als die Dichtung Man unterteilt die Strömung der Neuen Sachlichkeit in 3 Bereiche: Der Verismus (lat. „verus“ = wahr) ist als eine sozialkritische Strömung der Neuen Sachlichkeit zu verstehen. Der Klassizismus hier fokussiert man sich in idealistischer Hinsicht auf Stillleben, Portraits und Landschaften. Der Magische Realismus ist eine Verschmelzung von reales Wirklichkeit (sichtbar,greifbar) und magischer Realität ( Träume)

4 Historischer Hintergrund Historische Hintergrund spielt eine große Rolle in der Neuen Sachlichkeit: verlorener 1. Weltkrieg ( )=> Versailler Vertrag, der für Deutschland sehr schlecht ausfiel: Deutschland musste Milliarden von Goldmark zahlen, einen großen Teil seiner Handelsflotten abgeben, (Nachteilig durch erhebliche Beeinträchtigung der Exportgeschäfte). Entstehung der Weimar Republik ( ) : Gründung durch den ersten Weltkrieg und der Novemberrevolution

5 Literatur und ihre Merkmale Meistens wurden die Vorstelllungen/Ideen der Schriftsteller durch Prosa dargestellt. Die dabei am häufigsten verwendeten literarischen Formen waren Dokumentationen, Reportagen, Sachberichte und Theaterstücke sowie Romane. Zentrale Themen der Romane waren » Kriegsdarstellungen »Großstadt, »Technik, »Wirtschaft und Industrie, »Arbeit und Arbeitslosigkeit sowie Lebensumstände und Alltag andere Merkmale: - Inhalte der Texte sind wichtiger als die Form –Alltagssprache wir genutzt

6 Kurt Tucholsky – Ideal und Wirklichkeit

7 Werke und Autoren Berlin Alexanderplatz (1929) - Alfred Döblin (Buch S. 311) Im Westen nicht Neues( 1929) -Erich Maria Remarque Der Zauberberg (1924)– Thomas Mann Weitere Autoren: Egon Erwin Kirsch ( ) »Kurt Turcholsky »Betrolt Brecht

8 Kunst Otto Dix (1925)

9 Kunst

10 Ziele der Künstler Die Neue Sachlichkeit verfolgte das Ziel, die Wirklichkeit möglichst real darzustellen und wiederzugeben. Viele Künstler waren geprägt durch den ersten Weltkrieg und wollten die Geschehnisse nicht mehr vertuschen und kritisierten damit die Gesellschaft und den Krieg. » Es gilt die Dinge zu sehen, wie sie sind.« (Otto Dix)

11 Bekannte Maler Otto Dix Kristia Schad Georg Grosz Franz Radziwill Georg Scholz Franz Lenk

12 Quellen eindringlich-nuechtern ten_Weltkrieg zusammenfassung tm otto-dix-mit-kurzbiografie/ weimarer-republik html


Herunterladen ppt "Neue Sachlichkeit 1919-32 Isabelle Mickelet. Themen Neue Sachlichkeit Historische Hintergrund Literatur und Merkmale Werke und Autoren Kunst (Porträts."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen