Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Konjunkturperspektiven der M+E-Industrie Presse-Gespräch Martin Kannegiesser 22. Januar 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Konjunkturperspektiven der M+E-Industrie Presse-Gespräch Martin Kannegiesser 22. Januar 2008."—  Präsentation transkript:

1 Konjunkturperspektiven der M+E-Industrie Presse-Gespräch Martin Kannegiesser 22. Januar 2008

2 2 Auftragseingang saison- u. preisbereinigte Quartalswerte Indexwerte 2000 = 100 Quelle: Statistisches Bundesamt Gesamt Inland Ausland Wieder aufwärts gerichtet Januar - November 2007 gg. Vorjahr: + 11,7 Prozent November

3 3 M+E-Produktion saison- und kalenderbereinigte Quartalswerte Indexwerte 2000 = 100 November Quelle: Statistisches Bundesamt Weiter nach oben Januar – November 2007 gegenüber Vorjahr: + 8,9 Prozent

4 4 Beschäftigte Zahl der Beschäftigten in der M+E-Industrie saisonbereinigt in Tausend Quelle: Statistisches Bundesamt, eigene Berechnungen November Beschäftigungswunder hält an Anstieg seit April 2006:

5 5 M+E-Beschäftigte nach Bundesländern Der Nordosten boomt Zahl der Beschäftigten im September 2007 gegenüber September 2006 in Prozent

6 6 Lohnkosten und Produktivität Weiterhin sinkende Lohnstückkosten Produktivität je Stunde Lohnkosten je Stunde Lohnstückkosten 1995= : Januar bis September Produktivität: +6,0 Prozent Lohnkosten: +1,5 Prozent Lohnstückkosten -4,2 Prozent Produktivitätsdaten durch Doppelzählungen verzerrt!

7 7 Ertragslage der M+E-Industrie Quellen: bis 2004 Deutsche Bundesbank, ab 2005 ifo-Institut (Sonderfrage im Konjunkturtest West) Saldo aus Gewinnen nach Steuern und Verlusten in Prozent vom Umsatz *) M+E-Industrie West Kontinuierlicher Verbesserungsprozess **)

8 8 Ifo-Konjunkturtest Quelle: ifo-Konjunkturtest Erwartungen Lage Dezember Saldo der Firmenmeldungen über gute (+) und schlechte (-) Geschäftslage bzw. günstigere (+) und ungünstigere (-) Geschäftserwartungen M+E-Industrie Deutschland saisonbereinigte Entwicklung Geschäftslage weiter auf hohem Niveau

9 9 Beschäftigungserwartungen Quelle: ifo-Konjunkturtest Saldo der Prozentanteile aus den Firmenmeldungen über erwartete Zunahme (+) und Abnahme (-) in den nächsten 3 Monaten M+E-Industrie Deutschland Beschäftigungspläne weiter positiv Dezember

10 10 Prognosen ????

11 11 IW-Herbstumfrage M+E über 2008 Das Positive überwiegt deutlich Saldo aus den Firmenmeldungen 2008 über besser (+) und schlechter (-) als 2007 West Ost

12 12 DIHK-Umfrage über Investitionspläne 2008 M+E-Branchen mit viel Elan Saldo aus negativen und positiven Firmenmeldungen in Prozent

13 13 DIW-Prognose für die M+E-Branchen halb soviel Wachstum wie 2007 Anstieg der Produktion 2008 gg in Prozent

14 14 Ifo-Prognose M+E-Branchen 2008/ Metallwaren+4+2 Maschinenbau+5-5 Büromaschinen+100 Elektrotechnik+4-2 Elektronik, Kommunikationstechnik+40 Medizintechnik+4+1 Straßenfahrzeugbau+5 ½+2 Übriger Fahrzeugbau+5+3 M+E insgesamt+4 ½-1/2 Droht 2009 wirklich die Stagnation?

15 15 Ifo-Produktionsszenario M+E-Industrie saison- und kalenderbereinigte Quartalswerte Indexwerte: 2000 = 100 Quelle: Statistisches Bundesamt, Ifo; Verlauf 08/09: eigene Einschätzung : Starke Optik – schwache Dynamik +4,8 +8,6 +8,5 +4,5 -0,2


Herunterladen ppt "Konjunkturperspektiven der M+E-Industrie Presse-Gespräch Martin Kannegiesser 22. Januar 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen