Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

47. Vollversammlung des ASV STERZING Volksbank am 14. Mai 2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "47. Vollversammlung des ASV STERZING Volksbank am 14. Mai 2015."—  Präsentation transkript:

1 47. Vollversammlung des ASV STERZING Volksbank am 14. Mai 2015

2 I m Sinne von Art. 16 der Satzung findet am Mittwoch, den 13. Mai 2015 um 23,00 Uhr in erster Einberufung und am Donnerstag, den 14. Mai 2015 um 18,30 Uhr in zweiter Einberufung am Sitz des Jugenddienstes Wipptal (2. Stock), Streunturngasse, 5 in Sterzing die 47. Mitgliederversammlung des „Amateursportverein Sterzing“ mit folgender Tagesordnung statt: 1. Bericht des Präsidenten 2. Genehmigung der Jahresabschlussrechnung Nachwahl eines Mitgliedes des Vereinsausschusses 4. Ehrung von Athleten, die im Jahr 2014 besonders in Erscheinung getreten sind. Der Präsident Felix Rampelotto

3 und älter1999 und jünger männlichweiblichmännlichweiblichCONIVSSnicht gemeldet Föderverein - Inge51116 Basket12 Floorball19 Frauenturnen60 Kanu/Rafting Skating00 Schwimmen00 Erwachsene - Forer16824 Kinderturnen LA - Stofner41418 Leichtathletik - Grassi LA-Jugend (Forer - Stofner) Kinderturnen (Forer)7916 Badminton Vorstand5510 Insgesamt aktiv279 nicht aktiv10 289

4 Vereinsmitglieder 2014/13 Förderverein/ I. Ploner+ 2 Basket- Floorball- 5 Frauenturnen+ 6 Kanu/Rafting+ 2 Skating- 13 Erwachsene/Forer+ 6 Kinderturnen/LA- 15 Laufen/Grassi+ 2 Leichtathletik Jugend- 4 Badminton+ 5 Vorstand- 1 INSGESAMT- 15

5 Badminton: Am 26.Januar 2014 fand in der Dreifach- Turnhalle in Sterzing das sektionsinterne Badminton - Turnier des ASV Sterzing Volksbank statt. Dabei standen der Spaß und die Freude an der Sportart an vorderster Stelle. Das „Doppel“ wurde von Wilfried Braunhofer und Erhard Holzer gewonnen, das „Einzel“ entschied Sektionsleiter Erhard Holzer für sich.

6 Floorball Am 27. April 2014 hat der ASV Sterzing Volksbank die Italienmeisterschaft auf dem Großfeld mit einem ausgezeichneten zweiten Platz abgeschlossen. Im Playoff Finale, welches in einem einzigen Spiel im Hauptort der Abruzzen, L‘Aquila, ausgetragen wurde, verlor unser Team gegen die Hausherren von GLS L‘Aquila mit 3:9.

7 Floorball Dies sind die Leistungsträger, welche im Hauptort der Abruzzen den Titel eines Vize-Italienmeisters erobert haben: Florian Astenwald (Kapitän), Hannes Astenwald, Patrick Bertoldi, Christiano Di Stefano, Gabriele Di Stefano, Benjamin Geyr, Konrad Geyr, Thomas Gschliesser, Benno Frick, Anthony Libener, Michal Matusewicz und Nicolai Wild.

8 Leichtathletik Nach sieben Jahren ( Modena 2007) haben die Leistungsträgerinnen des ASV Sterzing Volksbank neuerlich einen Titel anlässlich der Mannschaftsitalienmeisterschaften im Querfeldeinlauf geholt. Am Sonntag 9. März 2014 war es in Nove/Marostica wieder so weit. Die Juniorinnen des ASV Sterzing Volksbank mit Anna Stefani, Sandra Sparer, Alexandra Larch und Nadia Busin sicherten sich den Titel mit 12 Punkten vor Atletica Brescia und RCF Roma Sud. Die weibliche Jugend B holte sich hingegen die Silbermedaille. Ein mickriger Punkt fehlte auf den Sieg. Das Quartett setzte sich aus Verena Stefani, Anna Frick, Vera Mair und Verena Unterkircher zusammen.

9 Leichtathletik

10 Anna Stefani war die Athletin des Jahres 2014, obwohl sie mit 1. August 2014 den ASV Sterzing Volksbank verlassen hat. Nachdem sie am 18. Mai in Gavardo (BS) mit 9‘34“69 das Limit für die Junioren Weltmeisterschaft in Eugene (US Bundesstaat Orgeon) geschafft hatte, wiederholte sie am 6. Juni in Turin den Sieg von 2013 und holte sich den Titel einer Junioren-Italienmeisterin über 5000m in 16‘52“66. Höhepunkt der Saison im azurblauen Dress der italienischen Nationalmannschaft war die Teilnahme an der 15. Junioren WM in der „track town USA“, wo sie mit 9‘23“12 (Junior- Vereinsbestleistung) über 3000m den hervorragenden 10. Rang eroberte.

11 Leichtathletik Markus Ploner (nach wie vor Aushängeschild des ASV Sterzing) bestätigte auch im vergangenen Jahr sein Können mit dem 13. Platz bei der Italienmeisterschaft über 10000m in Ferrara (Mai 2014) in der Zeit 30‘34“. Nachdem Markus im Juni den Regionalmeistertitel über 5000m erobert hatte, erzielte er am 4. Juli über dieselbe Distanz in Ponzano Veneto eine Zeit von 14‘23“71 und eine Woche später in Nembro (BG) 8‘22“46 über 3000m und steuerte am 29. Juli in Trient über dieselbe Distanz und einem 4. Platz (8‘22“49) zum Sterzinger Sieg im Mittelstrecken Meeting bei.

12 Leichtathletik Ganz im Zeichen der Sterzinger Läufer/Innen stand die 39. Auflage des Mittelstrecken-Meetings in Trient, welches im Zeitabschnitt 15. Juli – 29. Juli ausgetragen wurde. Über 1500m hangelte es mit Sandra Sparer, Verena Stefani, Alexandra Larch und Vera Mair eine Reihe von persönlichen Bestzeiten. Dasselbe geschah am dritten Tag über 3000m. Genau zwanzig Jahre nach dem ersten Erfolg (1994, weitere Sterzinger Siege in der Teamwertung folgten in den Jahren 1995 und 1996) sicherten sich die Vorzeigeläufer/innen aus der Fuggerstadt erneut die Teamwertung in der absoluten Altersklasse, wobei sie nahezu 70 Mannschaften aus ganz Italien hinter sich lassen konnten.

13 Leichtathletik

14 Mit einem respektablen Auftritt wartete Magdalena Gander (Schülerinnen A) über 80m auf am 9. Juni 2014 anlässlich des Pfingstmeetings auf; mit 10"69 platzierte sich die junge Läuferin des ASV Sterzing Volksbank an vierter Stelle und verfehlte mit der zitierten Zeit den aus dem Jahr 1997 datierten Vereinsrekord lediglich um 5 Hundertstel Sekunden. Fünf Tage später stellte Magdalena in Fidenza über 300m mit 43“34 ihre persönliche Bestleistung auf. Am 22. Juni 2014 bestritten die Läuferinnen des ASV Sterzing Volksbank den abschließenden Wettkampf der Italienmeisterschaft in Rieti: die 4x400m Staffel der weiblichen Jugend und stellte dabei in 4'10"10 eine neue Saisonbestmarke auf. Der 15 Jahre alte Vereinsrekord wurde von Valentina Eisendle, Verena Stefani, Julia Kiem und Anna Frick um hauchdünne 37 Hundertstel verpasst, was Trainerin Inge Ploner zähneknirschend zur Kenntnis genommen hat.

15 Leichtathletik Hervorzuheben sind noch weitere Platzierungen, welche von den Sterzinger Leistungsträgerinnen anlässlich von Italienmeisterschaften erzielt worden sind. So eroberte am 6. Juni 2014 in Turin Sandra Sparer im 5000m Lauf der Juniorinnen den 5. Rang und erreichte nach 17'33"46 das Ziel. Verena Stefani bestätigte am 20. Juni im „Guidobaldi Stadion“ in Rieti ihre Saison-Performance und platzierte sich im 3000m Lauf (Italienmeisterschaft weibliche Jugend B) an der ausgezeichneten sechsten Stelle; hierfür benötigte Verena 10'32"62. Am 14. Dezember 2014 war wiederum Marco, eine Ortschaft südlich von Rovereto, Schauplatz eines Crosslaufes auf regionaler Ebene. Bei der weiblichen Jugend B erzielte Vera Mair einen souveränen Sieg auf der 4 Km langen Strecke, während bei den Juniorinnen Alexandra Larch über dieselbe Strecke in exakt 16‘ die gesamte Konkurrenz (auch die Seniorinnen) förmlich deklassierte.

16 Europameisterschaft in der Slowakei Rafting: Ohne besondere Erwartungen war das italienische „Vierer Rafting Team“, welches sich aus drei Mitgliedern des ASV Sterzing zusammensetzte, und zwar: Robert Schifferle, Patrick Agostini und Alexander Zanella, nach Cunovo/Bratislava gereist, wo vom 17. bis zum 20. Juli die EM ausgetragen wurden. Dank einer phantastischen Teamleistung eroberten sie in der ersten Disziplin, dem Sprint, den ausgezeichneten 3. Platz. Darauf folgte ein guter 5. Rang im „h2h“. Auch in der schwächsten Disziplin, dem Slalom, schaute noch ein 8. Platz auf 23 teilnehmende Boote heraus. In der abschließenden Abfahrt untermauerten unsere Leistungsträger neuerlich ihr Talent und eroberten eine zusätzliche Bronzemedaille.

17 Europameisterschaft in der Slowakei Unten links unsere Jugendlichen; rechts das Team der absoluten Klasse anlässlich der Siegerehrung nach der Abfahrt oder ‚down river race‘ in Cunovo/Bratislava.

18 Europameisterschaft in der Slowakei Dank der genannten Platzierungen erreichte das italienische Boot den ausgezeichneten vierten Gesamtrang. Den Titel eines Europameisters sicherte sich Tschechien 1, vor Tschechien 2 und Russland. Bei der Europameisterschaft in der Slowakei war auch eine italienische Jugendmannschaft am Start, welche sich ausschließlich aus Mitgliedern des ASV Sterzing Volksbank (Paul Bacca, Damiano Casazza, David Fassnauer, Mark Mair und Michael Zanella) zusammensetzte. Begleitet wurden die Jugendlichen, die sich im Juni 2014 auf dem Eisack bei einem nationalen Ausscheidungsrennen für dieses Event qualifiziert hatten, vom Vize Präsidenten Toni Agostini. In der Slowakei ging es vor allem darum Erfahrung zu sammeln und unser Boot platzierte sich an neunter Stelle von insgesamt 11 teilnehmenden Booten.

19 Neuerlicher Staatsmeistertitel im Viererboot Am 3. August 2014 wurde auf der Dora Baltea im Aostatal der zweite Durchgang (Sprint und 'h2h') der Italienmeisterschaft 2014 im Viererboot ausgetragen. In der absoluten Klasse (Senioren) setzte sich das Sterzinger Boot wie folgt zusammen: Robert Schifferle (Kapitän), Patrick Agostini, Alex Kaser, Thomas Waldner und Alexander Zanella. Als erste Disziplin stand der Sprint auf dem Programm und das Sterzinger Boot wurde seiner Favoritenrolle gerecht und sicherte sich den Sieg hauchdünn vor dem Team aus der 'Valbrenta'. Auch im darauf folgenden 'h2h' ließen die Sterzinger nichts anbrennen und siegten wiederum im Finale gegen 'Valbrenta'. Nach dem ersten Durchgang (Slalom und Abfahrt), der im Juni 2014 in Sterzing ausgetragen wurde, und welchen die Sterzinger für sich entschieden hatten, hieß der alte und neue Italienmeister im Viererboot wiederum Sterzing.

20 Skaterpark Anfangs September 2014 haben die Arbeiten (Auftrag durch der Stadtgemeinde Sterzing) zur Errichtung einer Unterführung unter der Brenner Straße begonnen und somit wurde die sportliche Tätigkeit für die letzten drei Monate auf dem Skaterpark des ASV Sterzing Volksbank de facto unterbunden. Das Bauamt der Stadtgemeinde Sterzing hat dem Sportverein Sterzing zugesichert, dass im Frühjahr 2015 die Tätigkeit wieder aufgenommen werden kann. Seit April 2015 erfreut sich die Anlage wieder eines regen Zulaufes.

21 Sponsoren Dank der tatkräftigen Unterstützung von privaten Sponsoren kann der Umfang der sportlichen Tätigkeit in dieser Form aufrecht erhalten werden. In diesem Zusammenhang ist der historische Beistand der Volksbank (seit 35 Jahren) zu betonen und besonders hervorzuheben. Auch der variable Anteil der finanziellen Unterstützung soll von den Mitgliedern optimaler genutzt werden.

22 Rechnungsrevision 2014 Am Dienstag, den 28. April um 14,00 Uhr haben die Rechnungsprüfer des ASV Sterzing im Sinne des Art. 26 der Satzungen des Amateursportverein Sterzing, in geltender Fassung, mit dem Präsidenten, Herrn Felix Rampelotto, am Sitz der „Gesellschaft RST“ getroffen, um die Rechnungsrevision für das Rechnungsjahr 2014 durchzuführen. Die vorgelegte Rechnungslegung (Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Vermögenssituation 2014) wurde von den Revisoren überprüft und zudem wurden Stichproben hinsichtlich der einzelnen Rechnungen und Buchungen vorgenommen. Die Rechnungsprüfer haben die vorgelegte Dokumentation ordnungsgemäß und in Einklang mit den bestehenden gesetzlichen Bestimmungen befunden und somit gutgeheißen.

23 Rechnungsrevision 2014 Im Rechnungsjahr 2014 beliefen sich die Einnahmen auf insgesamt ,21 €, während die Ausgaben ,30 € betrugen. Es ergab sich somit einen Abgang von 3.807,09 €. Die Rechnungsprüfer Klaus SteckholzerPräsident Barbara NitzMitglied Robert BrunnerMitglied Sterzing, den 28. April 2015

24 Wichtige Ereignisse nach dem Am 1. Februar 2015 haben die Juniorinnen des ASV Sterzing in Guadalajara (E) nördlich von Madrid an der 52. Auflage der Cross Europameisterschaft für Mannschaften teilgenommen und dabei Italien vertreten. Das TEAM (Anna Frick, Anna Lena Hofer, Alexandra Larch, Vera Mair und Verena Stefani) eroberte den 7. Rang. Es handelte sich um den sportlichen Höhepunkt im Mannschaftssport der Sektion Leichtathletik im ASV Sterzing Volksbank in ihrer fast 50-jährigen Vereinsgeschichte. Am 15. März 2015 wurde in Fiuggi (Latium) die Italienmeisterschaft – sowohl Einzel- als auch Mannschaftsbewerb – im Crosslauf ausgetragen; dabei eroberte der ASV Sterzing Volksbank im Mannschaftsbewerb bei den Juniorinnen den dritten Platz.

25 Wichtige Ereignisse nach dem Am 8. und 9. Mai 2015 bestritt unser Floorball - Team das Playoff Halbfinale um den Italienmeistertitel auf dem Großfeld. Trotz einer starken Leistung, vor allem im Rückspiel, scheiden unsere Leistungsträger mit je einem Sieg und einer Niederlage gegen den Altmeister FBC Bozen aufgrund der schlechteren Tordifferenz aus und eroberten somit in der Gesamtwertung den 3. Platz. An diesem Wochenende (16./17. Mai 2015) ist unsere Floorball Mannschaft beim Finale auf dem Kleinfeld in Ciampino (Latium) neuerdings im Einsatz und gefordert. Im Grunddurchgang haben unsere Jungs im Kreis Nordost-Italien den ersten Rang erobert.

26 Wichtige Ereignisse nach dem Im Laufe des Festes der Leichtathletik für das Jahr 2014 wurde am 19. März 2015 im "von Braunbach" Keller von Siebeneich/Terlan Herrn Ruggero Grassi, dem Erfolgstrainer der Läuferriege im ASV Sterzing Volksbank, die Urkunde eines Fachtrainers im italienischen Leichtathletikverband (FIDAL) überreicht. In seiner Diplomarbeit hatte er unter der Anleitung von Prof. Piero Incalza seine persönliche Erfahrungen hinsichtlich des Aufbaus und der Betreuung einer Athletin von internationalem Format am Beispiel S. Weissteiner eingebracht.

27 Ersatz eines Mitgliedes im Vereinsausschuss Personen, die für den Vereinsausschuss im Sinne der Art. 23, Absatz 4 (Ersatz von Ausschussmitgliedern, die vorzeitig ausgeschieden sind) der Satzungen kandidieren: Frick Peter

28 Ehrung von Athleten


Herunterladen ppt "47. Vollversammlung des ASV STERZING Volksbank am 14. Mai 2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen