Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sicherungskonzepte SaN Neuss SchELF Nach einer Idee von Ralf Peters, Krefeld Umgesetzt von Ralph-Erich Hildebrandt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sicherungskonzepte SaN Neuss SchELF Nach einer Idee von Ralf Peters, Krefeld Umgesetzt von Ralph-Erich Hildebrandt."—  Präsentation transkript:

1 Sicherungskonzepte SaN Neuss SchELF Nach einer Idee von Ralf Peters, Krefeld Umgesetzt von Ralph-Erich Hildebrandt

2 Inhaltsübersicht (1) Festplattenorganisation / Grundlagen der Plattensicherung Erstellen einer Netzboot-Diskette mit Übung Überblick Cloning-Programme Vorstellung eines Cloning-Programms Übung Cloning-Programme

3 Inhaltsübersicht (2) Überblick über Wächter-Programme Vorstellung des PC-Wächter-Programms Übung zu PC-Wächter

4 Sequentielle Speicherung 1. Datei2. Datei 1. Datei wird länger 1. Datei wird erneut angehängt

5 Dynamische Speicherung File Allocation Table MBR DIR FAT Datei ROT ROTROT GELB Datei GELB GRÜN Datei GRÜN Datei ROT Datei GRÜN Datei ROT

6 Dateisysteme FAT12/FAT14 bei Disketten FAT16 bei DOS (max. 2 GB) HPFS bei OS/2 (max. 80 GB) FAT32 bei Win95B (prinz. Unendlich) NTFS bei WinNT (prinz. Unendlich) NTFS5 bei Win2000 (ADS) ext2 bei Linux

7 Bootvorgang MBR wird geladen der aktiven Platte wird geladen Boot-Manager wird ausgeführt (LILO, OS- Loader, NT-Loader) Verzweigung auf Eintrag der Partition- Table Laden des BS aus der Partition


Herunterladen ppt "Sicherungskonzepte SaN Neuss SchELF Nach einer Idee von Ralf Peters, Krefeld Umgesetzt von Ralph-Erich Hildebrandt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen