Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Windows Azure Infrastructure Services. Agenda und Themen Was ist Windows Azure? Virtuelle Maschine, Storage & Netzwerke Betriebs- automatisierung Nutzungsbeispiele.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Windows Azure Infrastructure Services. Agenda und Themen Was ist Windows Azure? Virtuelle Maschine, Storage & Netzwerke Betriebs- automatisierung Nutzungsbeispiele."—  Präsentation transkript:

1 Windows Azure Infrastructure Services

2 Agenda und Themen Was ist Windows Azure? Virtuelle Maschine, Storage & Netzwerke Betriebs- automatisierung Nutzungsbeispiele

3

4

5 Weltweiter Zugriff auf Rechenkapazität ohne Eigeninvestition

6

7 Anwendungen

8 Erweitern Sie Ihr Rechenzentrum mit Windows Azure! vpn

9 Agenda und Themen Was ist Windows Azure? Virtuelle Maschine, Storage & Netzwerke Betriebs- automatisierung Nutzungsbeispiele

10 Demo

11 Hochverfügbarkeit Ihrer Anwendung

12

13 Verfügbarkeitsgruppen

14 Verteilung der VMs in unterschiedliche Abschnittsbereiche des RZ Phasenweise Aktualisierung des Hostsystems 99.95% SLA Load Balancing Verteilung der Last auf mehrere VMs (Round Robin) Eigene Verfügbarkeitsprüfungen möglich Verfügbarkeitsgruppen und LB

15 Konzepte zur Erhöhung der Verfügbarkeit  Verteilung der Instanzen auf unterschiedliche Abschnitte im Rechenzentrum  Windows Azure sorgt dafür, das Instanzen in unterschiedlichen Abschnitten des Rechenzentrums betrieben werden (Fault-Domains). Fallen einzelne Teilbereiche aus, fällt nicht die gesamte Anwendung aus und der Betrieb ist weiter möglich.  Geo-Replikation des Storage  Auf Wunsch kann die Geo-Replikation für den Storage aktiviert werden. So werden die Daten nicht nur 3-fach redundant gespeichert, sondern zusätzlich asynchron in einem weiteren Rechenzentrum auf dem gleichen Kontinent.  Geo-redundanter Betrieb der Applikation  Ein „Traffic-Manager“ ermöglicht den Geo-redundanten Betrieb von Anwendungen. Fällt eine Anwendung in einem Rechenzentrum aus, so wird der Anwender automatisch auf die Applikation in einem weiteren Rechenzentrum umgeleitet.

16 Verbesserung der Abrechnung Minutengenaue AbrechnungKeine Kosten bei gestoppten VMs Ganz im Sinne der Cloud-Ökonomie wird nun minutengenau abgerechnet. Damit rechnet es sich umso mehr, Lastspitzen durch zusätzliche VMs abzufangen. Besonders für Entwickler interessant: Wenn VMs gestoppt werden, entstehen keine Kosten für den Betrieb.

17 17  Neue VM-Größen  28 GB und 56 GB Arbeitsspeicher und 14 GB mit nur 2 CPU Kernen  Zugriffsbeschränkung für öffentliche Endpunkte  Autoskalierungsdienst, Verfügbarkeitsprüfung, Benachrichtigungen  Support für eine Vielzahl von Applikationen Support für eine Vielzahl von Applikationen  Oracle, Citrix, Linux Betriebssysteme  Nutzungsbasierte Abrechnung von SQL- und BizTalk-Server  Erweiterung der MSDN-Nutzungsrechte für Windows Azure Weitere Neuigkeiten

18 Demo

19 Persistente VMs mit Geo-Replication

20

21

22 Hybrid-Betrieb per VPN leicht gemacht!

23 Erweiterte Optionen für den Hybrid-Betrieb

24 Demo

25 Und was kostet mich der Betrieb? Kostenschätzung für VMs per Excel

26 26  Betriebskostenvergleich:  Lizenzkosten  Administrationskosten  Energiekosten  Gebäudemanagement  Betriebskostenvergleich als Vertriebswerkzeug

27 27 Geschäftsvorteile für Kunden Geringere Betriebskosten Keine Infrastruktur- und Wartungskosten Nutzungsbasierte Zahlung Kapazität im eigenen Rechenzentrum freigeben Schneller Implementierung Anschaffung von Hardware nicht länger Grund für Verlängerte Projektlaufzeiten Ermöglicht Anwendern sofortige Umsetzung von Test- und Entwicklungsumgebungen Risikominimierung Skalierung je nach Nutzungsintensität Vorteile der Cloud nutzen, ohne die Unternehmensrichtlinien aufzugeben €

28 Vertrauen durch Transparenz

29 Agenda und Themen Was ist Windows Azure? Virtuelle Maschine, Storage & Netzwerke Betriebs- automatisierung Nutzungsbeispiele

30 Standardvorgänge automatisieren Windows Azure Management Rest-API Management- Portal Tools & Anwendungen, System Center PowerShell

31 PowerShell als Universalwerkzeug Virtual Networking Konfiguration der Netzwerke und VPN-Gateway Management Automation Abfragen und Konfigurieren von Windows Azure Ressourcen über mehrere Rechenzentren und Subscriptions hinweg. Storage Upload und Download von VHDs zwischen Windows Azure Storage Accounts und lokalen Systemen. Kopieren von VHDs zwischen Storage Accounts.

32 Beispiel SharePoint Bereitstellung automatisieren Highly Available Template 2 Windows Virtual Machines for Active Directory Instance Size Small (1 core and 1.75 GB memory) 2 SQL Server VMs Instance Size A6 (4 cores and 28 GB memory) 1 Windows VM for Quorum Small Instance Size (1 core and 1.75 GB memory) 2 SharePoint Application Servers Instance Size Large (4 cores and 7 GB memory) 2 SharePoint Web Servers Instance Size Large (4 cores and 7 GB memory) Single VM Template 1 Windows Virtual Machine for Active Directory Small Instance Size (1 core and 1.75 GB memory) 1 SQL Server Virtual Machine A6 Instance Size (4 cores and 28 GB memory) 1 SharePoint Server 2013 Virtual Machine with all Services Large Instance Size (4 cores and 7 GB memory)

33 Die Grundlagen Import-Module Azure Get-AzurePublishSettingsFile #Einmalig Import-AzurePublishSettingsFile #Einmalig Set-AzureSubscription –CurrentStorageAccount Select-AzureSubscription SubscriptionName Beliebiges-Windows-Azure-Cmdlet

34 Beispielskripte https://github.com/WindowsAzure/azure-sdk-tools-samples

35 Demo

36 Agenda und Themen Was ist Windows Azure? Virtuelle Maschine, Storage & Netzwerke Betriebs- automatisierung Nutzungsbeispiele

37 Ausgewählte Nutzungsbeispiele SharePoint, SQL und Datenbank- anwendungen ADFS für Office 365 und SSO Test, Entwicklung und Upgrade Archivierung, Datensicherung & Disaster Recovery Software- verteilung Windows Services

38 Anwendungsbetrieb am Beispiel von SharePoint

39 SharePoint 2013 on Windows Azure Infrastructure Services us/download/details.aspx?id=38428 Automated Deployment of SharePoint 2013 with Windows Azure PowerShell https://github.com/WindowsAzure/azure-sdk-tools-samples/wiki/Automated-Deployment-of- SharePoint-2013-with-Windows-Azure-PowerShell

40 Betriebskosten für SharePoint optimieren Auslastung des Portals Zeit Tatsächliche Auslastung Notwendige IT-Kapazität Notwendige IT-Kapazität unter Windows Azure

41 Autoskalierung mit Windows Azure

42 Kostenkalkulation und Einsparungspotential

43 Verkaufschancen identifizieren  Qualifizierungsfragen, um potentielle SharePoint-Projekte für Windows Azure zu identifizieren: Planen Sie in kürze die Einführung einer neuen SharePoint Anwendung? QualifizierungsfragenWie hilft Windows Azure Windows Azure stellt Ihnen dafür bei sehr geringen Betriebskosten eine sichere Betriebsumgebung bereit. Sind die meisten Mitarbeiter im Vertriebsaußendienst oder externe Partner oder Vendoren? Mit Windows Azure geben Sie z.B. mobilen Mitarbeitern Zugriff, ohne Ihr eigenes RZ zu belasten. Benötigen Sie eine hochverfügbare Umgebung und möchten Sie gleichzeitig die Kosten senken? Nutzen Sie den Autoskalierungsdienst, um außerhalb der Kerngeschäftszeiten unnötige VMs herunterzufahren.

44 Ausgewählte Nutzungsbeispiele SharePoint, SQL und Datenbank- anwendungen ADFS für Office 365 und SSO Test, Entwicklung und Upgrade Archivierung, Datensicherung & Disaster Recovery Software- verteilung Windows Services

45 Betrieb von ADFS für SSO auf Windows Azure ADFS Auth VPN

46 Ausgewählte Nutzungsbeispiele SharePoint, SQL und Datenbank- anwendungen ADFS für Office 365 und SSO Test, Entwicklung und Upgrade Archivierung, Datensicherung & Disaster Recovery Software- verteilung Windows Services

47 Betrieb von Test- und Entwicklungsumgebungen Entwicklungsumgebung AD, DNS SharePoint CRM, BizTalk Visual Studio, … Management Manuell, PowerShell oder System Center VPN / RDP

48 Nutzung von Templates

49 Ausgewählte Nutzungsbeispiele SharePoint, SQL und Datenbank- anwendungen ADFS für Office 365 und SSO Test, Entwicklung und Upgrade Archivierung, Datensicherung & Disaster Recovery Software- verteilung Windows Services

50 50

51 Ausgewählte Nutzungsbeispiele SharePoint, SQL und Datenbank- anwendungen ADFS für Office 365 und SSO Test, Entwicklung und Upgrade Archivierung, Datensicherung & Disaster Recovery Software- verteilung Windows Services

52 Ausgewählte Nutzungsbeispiele SharePoint, SQL und Datenbank- anwendungen ADFS für Office 365 und SSO Test, Entwicklung und Upgrade Archivierung, Datensicherung & Disaster Recovery Software- verteilung Windows Services


Herunterladen ppt "Windows Azure Infrastructure Services. Agenda und Themen Was ist Windows Azure? Virtuelle Maschine, Storage & Netzwerke Betriebs- automatisierung Nutzungsbeispiele."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen