Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prävention von Kreuzbandverletzungen Michael Enenkel BÖFL 2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prävention von Kreuzbandverletzungen Michael Enenkel BÖFL 2015."—  Präsentation transkript:

1 Prävention von Kreuzbandverletzungen Michael Enenkel BÖFL 2015

2 Anatomie Michael Enenkel BÖFL

3 Kreuzbandruptur beim Fußball Inzidenz (pro Jahr):  Männer: 0,082 auf 100 Spieler Frauen: 0,097 auf 100 Spieler  National Level: 0,076 auf 100 Spieler Recreational Level: 0,084 auf 100 Spieler Quisquater, Bollars, Vanlommel, Claes, Corten, Bellemans, Acta Orthop Belg Michael Enenkel BÖFL 20153

4 Verletzungsmuster

5

6 Vorderer Kreuzbandriss Risikofaktoren Dysbalance Agonisten=ischiocrurale Muskulatur Antagonisten=Quadriceps Michael Enenkel BÖFL 2015

7 Vorderer Kreuzbandriss Risikofaktoren  ischiocrurale Muskulatur Tibia wird nach posterior dislociert Spannung im VKB wird vermindert  Quadriceps Tibia wird nach anterior dislociert Spannung im VKB wird erhöht Michael Enenkel BÖFL 2015

8

9 Risikofaktoren Behandlungsstrategie Biomechanische Risikofaktoren  Knieabduktion/dynamischer Knievalgus  Tibialer Vorschub  Tibiale Rotationsbewegungen  Bodenreaktionskräfte, Seitliche Oberkörperbewegungen  Dynamische Fußpronation Behandlungsstrategie  NMT – Belastungs- und Bewegungskontrolle in Frontalabene  NMT – dynamische Kniebeugen  NMT – Kontrolle von Bewegungen in Transversalebene und Modifikation des Abbremsens in Sagittalebene  NMT – Strategien zur Kraftabsorption, Oberkörperkraft und Kontrolle Michael Enenkel BÖFL 2015

10 Risikofaktoren ausschalten Michael Enenkel BÖFL 2015

11 Vorderer Kreuzbandriss Verletzungsmuster Erhöhte Quadricepsanspannung je geringer der Knie-Beugegrad - zw Grad bis 2000 N (Grood 1984) - significante Erhöhung des Kraftvektors Tibia nach anterior (Olsen 2004) Michael Enenkel BÖFL 2015

12 Vorderer Kreuzbandriss Verletzungsmuster Erhöhte Quadricepsanspannung je höher Hüftflexion bei Landung nach Sprung (Colby 2000) Michael Enenkel BÖFL 2015

13 Vorderer Kreuzbandriss Verletzungsmuster Ischiocruralmuskulatur  Zeit nach Landung bis zu Aktivierung ist vulnerable Phase (Hirokawa 1996)  Bei Frauen verlängert (Hewett 1996) Michael Enenkel Back2Sports 2015

14 Erhöhtes ACL- Verletzungsrisiko bei ♀  Weibliche Anatomie  Erhöhte femorale Anteversion  Erhöhter Q-Winkel  Häufiges Genu valgum Ireland ML (2000)  enge Fossa interkondylaris? Shelbourne DK et al (1997)  Hormonell  Vermehrte Bandlaxizität in den Ovulationsphasen Heitz NA et al (1999)  Neuromuskuläre Faktoren  Unterschiede im Aktivierungsmuster von Kniestreckern und –beugern Hewett TE et al (1996) Michael Enenkel BÖFL 2015

15 VKB OP

16 Trainingsmaßnahmen  Kräftigung der Muskulatur mit Schwerpunkt Ischios Michael Enenkel BÖFL 2015

17 Trainingsmaßnahmen Ziel: gleich trainierte Muskulatur Spiel- und Schussbein deshalb Trainieren der Beidbeinigkeit im Fußball Michael Enenkel Back2Sports 2015

18 Trainingsmaßnahmen Propriozeptives und Koordinatives Training  Weiches Landen ohne zu starke Quadriceps -aktivierung Michael Enenkel Back2Sports 2015

19 Trainingsmaßnahmen Propriozeptives und Koordinatives Training  Erreichen eines stabilen Oberkörpers Michael Enenkel BÖFL 2015

20 Angestrebter richtiger Bewegungsablauf LESS (Landing Error Scoring System), hier Einstufung eines dynamischen Knievalgus beim Bodenkontakt nach Drop Jump [modifiziert nach Padua et al. 2009].. Michael Enenkel BÖFL 2015

21 Angestrebter richtiger Bewegungsablauf Michael Enenkel BÖFL 2015

22

23 Trainingsmaßnahmen Propriozeptives und Koordinatives Training  Prospektive Studie Petersen 2002 und 2005 bei Handballerinnen Inzidenz von 0,24/1000 Spielstunden auf 0,004/1000 h Michael Enenkel BÖFL 2015

24 Trainingsmaßnahmen Propriozeptives und Koordinatives Training Michael Enenkel BÖFL 2015

25 FIFA 11 Michael Enenkel BÖFL 2015

26 Extrinsische Faktoren  Sportschuhe - Form und Anzahl an Stollen erhöhte Traktion und Torsionsfestigkeit auf Rasen erhöht auch das Verletzungsrisiko für VKB- Verletzungen [Lambsonet al. 1996] Steifigkeit? Passform?  Spielbelag Wässern von Naturrasenplätze Michael Enenkel BÖFL 2015

27 Extrinsische Faktoren Michael Enenkel BÖFL 2015

28 Prävention psychologische Aspekte  Nervosität im Spiel,  Spielerfahrung,  Motivation  Risiko­wahrnehmung Michael Enenkel BÖFL 2015

29 Psychologischer Aspekt? Michael Enenkel BÖFL 2015

30 Orthesen als Prävention Michael Enenkel BÖFL 2015

31 Orthesen als Prävention einer Re-Ruptur  Sportler fühlen sich nach VKB- Rekonstruktion vom persönlichen Empfinden her mit einer Knieorthese sicherer bzw. stabiler. [Alentorn-Geli et al.2009, Hewett et al. 2006] Michael Enenkel BÖFL 2015

32 Stabiprogramm Michael Enenkel BÖFL 2015

33 VIELEN DANK M. Enenkel OSS-Wien Michael Enenkel BÖFL 2015

34 VIELEN DANK Michael Enenkel Back2Sports 2015


Herunterladen ppt "Prävention von Kreuzbandverletzungen Michael Enenkel BÖFL 2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen