Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

15. Juni 2015 Präsentation Austauschsitzung Migration «proper job» - aus prekär wird regulär fairness at work GmbH Neubrückstrasse 65, 3012 Bern 031 305.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "15. Juni 2015 Präsentation Austauschsitzung Migration «proper job» - aus prekär wird regulär fairness at work GmbH Neubrückstrasse 65, 3012 Bern 031 305."—  Präsentation transkript:

1 15. Juni 2015 Präsentation Austauschsitzung Migration «proper job» - aus prekär wird regulär fairness at work GmbH Neubrückstrasse 65, 3012 Bern Pia Tschannen, Geschäftsleitung

2 Tätigkeitsfelder fairness at work - Überblick Arbeitsmodelle proper job – faire Anstellungen für Haushalthilfen 45+ Beratung für ältere Erwerbstätige Age Management für Unternehmen Der faire Personalverleih Ausbildung Leadership, Management, Führung Kommunikation, Auftrittskompetenz Forschung Auftragsstudien Publikationen Beratung Unternehmensberatung Coaching, Teamentwicklung Chancengleichheit

3 Das Angebot «proper job» – aus prekär wird regulär Umsetzung – Angebot für Kundschaft: Reinigung/Haushalthilfe im Abonnement kein administrativer Aufwand keine Personalsuche, keine Nachfolgeregelung, Stellvertretung bei längeren Abwesenheiten keine Arbeitgeberrolle (Risiken)

4 Das Angebot «proper job» – aus prekär wird regulär Umsetzung – Angebot für Mitarbeitende: ein normales Arbeitsverhältnis Arbeitsbewilligung und Integration im 1. Arbeitsmarkt Stundenlohn von CHF inkl. Zulagen Versicherungsschutz, Altersvorsorge inkl. Pensionskasse, Kündigungsschutz, Kinderzulagen, Erwerbsersatz bei Mutterschaft geregelte Arbeitsbedingungen, Pflichtenheft pro Haushalt hohe zeitliche Flexibilität Unterstützung im Konfliktfall

5 Das Angebot «proper job» – aus prekär wird regulär Stand heute: 1800 Abonnemente in der ganzen Deutschschweiz 285 Mitarbeitende, ca. 90 Vollzeitstellen 45 Nationen, ca. 82% der MA Migrationshintergrund 9 Stellen in der Administration

6 fairness at work – für alle? Zwischenbilanz – positive Punkte: gute Arbeitsbedingungen lohnen sich: hohe Zufriedenheit und geringe Fluktuation der Mitarbeitenden im «proper job» Fairness ist auch im Niedriglohnbereich möglich: «proper job» funktioniert trotz hohem Lohnniveau knapp kostendeckend Wissenstransfer in andere Unternehmensbereiche

7 fairness at work – für alle? Zwischenbilanz – kritische Punkte: Finanzierung von «Social Entrepreneurship» - Möglichkeiten? kleine Margen im «proper job» Perspektiven im Niedriglohnbereich: Wie erreichen wir nachhaltige Arbeitsmarktintegration und ein gesundes Älterwerden on the job? Schwierigkeit der Finanzierung: Gesundheitsangebote Weiterbildung Coaching / Laufbahnberatung


Herunterladen ppt "15. Juni 2015 Präsentation Austauschsitzung Migration «proper job» - aus prekär wird regulär fairness at work GmbH Neubrückstrasse 65, 3012 Bern 031 305."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen