Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Niedersachsen Lage und Befestigungsbestandteile Versuch einer Klassifikation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Niedersachsen Lage und Befestigungsbestandteile Versuch einer Klassifikation."—  Präsentation transkript:

1 Niedersachsen Lage und Befestigungsbestandteile Versuch einer Klassifikation

2 Liste der Befestigungen in Niedersachsen ¹⁴C-datierte Befestigungsanlagen 1) Amelungsburg bei Hessisch-Oldendorf, Ldk. Hameln-Pyrmont 2) Barenburg bei Wülfinghausen, Region Hannover 3) Befestigung von Wittorf, Ldk. Rotenburg (Wümme) 4) Duhnen, Ldk. Cuxhaven 5) Hünenburg bei Watenstedt, Ldk. Helmstedt 6) Schnippenburg bei Ostercappeln, Ldk. Osnabrück 7) Schwedenschanze bei Isingerode (auch: Isiburg), Ldk. Wolfenbüttel Relativ-chronologisch datierte Befestigungsanlagen 8) Heidenschanze bei Sievern, Ldk. Cuxhaven 9) Pipinsburg, Ldk. Osterode a. H. 10) Scheverlingenburg von Walle, Ldk. Gifhorn Nach vereinzelten Funden datierte Befestigungsanlagen 11) Alte Burg bei Bühle, Ldk. Northeim 12) Arkeburg bei Goldenstedt, Ldk. Vechta 13) Brunkelburg bei Evessen, Ldk.Wolfenbüttel 14) Burgberg bei Einbeck-Negenborn, Ldk. Northeim 15) Elmsburg bei Twieflingen, Ldk. Helmstedt 16) Hünstollen bei Bovenden, Ldk. Göttingen 17) Krimmelburg bei Evessen, Ldk. Wolfenbüttel 18) Lengdenerburg bei Klein Lengden, Ldk. Göttingen 19) Ratsburg bei Reyershausen, Ldk. Göttingen 20) Vogelsburg bei Vogelbeck, Ldk. Northeim 21) Wittenburg bei Reyershausen, Ldk. Göttingen Anhand der Form und/oder unsicheren Funden datiere Befestigungsanlagen 22) Beusterburg bei Betheln, Ldk. Hildesheim 23) Diedrichsburg in Oldendorf, Ldk. Osnabrück 24) Hohe Schanze bei Winzenburg, Ldk. Hildesheim 25) Hünenburg (auch: Eringaburg) bei Ammensen, Ldk. Holzminden 26) Kukesburg bei Springe, Ldk. Hameln-Pyrmont 27) Schulenburg auf dem Marienberg bei Nordstemmen, Region Hannover 28) Wittekindsburg bei Bramsche, Ldk. Osnabrück

3 Klassifikation nach Datierbarkeit 14C Relativ-chronologisch Nach vereinzelten Funden Nach Form/unsicheren Funden

4 Klassifikation nach Lage Höhenbefestigung Niederungsbefestigung

5 Klassifikation nach Befestigungsformen Abschnittsbefestigung durchgehende Befestigung Ringwall

6 Abschnittsbefestigung Beusterburg (Cossack 2008, 26, Abb. 8b). Brunkelburg (Grunzwald 2003, 43, Abb. 7). Krimmelburg (Grunzwald 2003, 39, Abb. 3). Hünenburg Ammensen (Cossack 2008, 21, Abb. 4).

7 Alte Burg (Wulf 1999, 43). Hohe Schanze (Heine 1999, 118, Abb. 7). Abschnittsbefestigung Pipinsburg (Schlüter 1975, Taf. 1).

8 Hünenstollen (Peters 1970, 183). Ratsburg (Janssen 1964, 179). Wittenburg (Heine 1991, 120, Abb. 9). Lengderburg (Peters 1970, 195). Abschnittsbefestigung

9 Amelungenburg (Cosack 2008, 40, Abb. 16). Barenburg (Cosack 2008, 49, Abb. 21). Diedrichsburg (Schlüter 2000, 115, Abb. 2). Abschnittsbefestigung

10 Elmsburg (Heine 1997, 274, Abb. 91). Marienburg (Cosack 2008, 35, Abb. 13). Schnippenburg (Möllers 2007, 3, Abb. 3). Wittekindsburg (Schlüter 2000, 277, Abb. 1). Abschnittsbefestigung

11 Durchgehende Befestigung Hünenburg Watenstedt (Heske 2006, 32, Abb. 13). Schwedenschanze (Steinmetz 2013, 55). Vogelsburg (Hässler 1991, 413, Abb. 231).

12 Arkeburg (Both 2000, 431, Abb. 295). Heidenschanze (Haarnagel 1965, 143, Abb. 1). Durchgehende Befestigung

13 Ringwall Duhnen (Veit 2011, 53, Abb. 5). Wittorf (Hesse 2010, 332, Abb. 6).

14 Klassifikation nach:  Datierbarkeit  ¹⁴C-datierte Befestigungsanlagen  relativ-chronologisch datierte Befestigungsanlagen  anhand vereinzelter Funde datierte Befestigungsanlagen  anhand der Form und/oder unsicheren Funden datiere Befestigungsanlagen  Lage der Befestigungen  Höhenbefestigungen  Niederungsbefestigungen  Form der Befestigung (auf Grundlage der Abb.)  Abschnittsbefestigung  durchgehende Befestigung  Ringwall Befestigungsanlagen in Niedersachsen – Versuch einer Klassifikation

15 Literatur - Niedersachsen F. Both, Die Arkeburg. In: Archäologische Denkmäler zwischen Weser und Ems. Oldenburger Forsch. N. F. 13 (Oldenburg 2000) 430–432. M. Claus, Die Pipinsburg bei Osterode am Harz. In: Führer zu vor- u. frühgesch. Denkmälern. Northeim, Südwestliches Harzvorland, Duderstadt, Bd. 17, 1970, M. Claus/W. Schlüter, Die Pipinsburg bei Osterode am Harz. In: H.-G. Peters, Dokumentation zur Arch. Niedersachsens in Denkmalpflege u. Forsch. (Wunsdorf 1975) M. Claus, Arch. im südwestlichen Harzvorland (Hildesheim 1978), E. Cosack, Neue Forschungen zu den latènezeitlichen Befestigungsanlagen im ehemaligen Regierungsbezirk Hannover (Neumünster 2008). L. Grunzwald, Schutz und Trutz in eindrucksvoller Manier – die Befestigungsanlagen im Reitlingstal, Nachr. Niedersachsen Urgesch. 2003, L. Grunzwald, Reitlingstal, die Höhenbefestigung „Krimmelburg“. In: W.-D. Steinmetz, Führer zu arch. Denkmälern in Deutschland. Das Braunschweiger Land, 1997, L. Grunzwald, Reitlingstal, die Höhenbefestigung Brunkelburg. In: W.-D. Steinmetz, Führer zu arch. Denkmälern in Deutschland. Das Braunschweiger Land, 1997,

16 Literatur - Niedersachsen H.-J. Häßler/ F. Berger, Ur- und Frühgeschichte in Niedersachsen (Stuttgart 1991) , 417, H.-W. Heine, Frühe Burgen und Pfalzen in Niedersachsen. Von den Anfängen bis zum frühen Mittelalter (Hildesheim 1991) H.-W. Heine, Ältereisenzeitliche Burgen und Befestigungen in Niedersachsen - Stand der Forschung und Perspektiven. In: A. Jockenhövel (Hrsg.), Ältereisenzeitliches Befestigungswesen zwischen Maas/Mosel und Elbe: internationales Kolloquium am 8. November 1997 in Münster anläßlich des hundertjährigen Bestehens der Altertumskommission für Westfalen. Veröff. Altertumskomm. Westfalen 11 (Münster 1999) 111–124. H.-W. Heine, Die Elmsburg über Twieflingen. In: Das Braunschweiger Land. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 34 (Stuttgart 1997) 273–276. H.-W. Heine, Die ur- und frühgeschichtlichen Burgwälle im Regierungsbezirk Hannover. Materialh. Ur- und Frühgesch. Niedersachsen 28 (Hannover 2000).

17 Literatur - Niedersachsen I. Heske, die Hünenburg bei Watenstedt – Machtzentrum einer Landschaft. In: Arch. Land Niedersachsen. 25 Jahre Denkmalschutzgesetz Jahre Geschichte (Oldenburg 2004) I. Heske, Die Hünenburg bei Watenstedt, Ldkr. Helmstedt. Vorbereicht über die Prospektionsgrabungen der Jahre 1998 bis Nachr. Niedersachsen Urgesch. 2003, I. Heske, Die Hünenburg bei Watenstedt, Ldkr. Helmstedt – Eine ur- und frühgeschichtliche Befestigung und ihr Umfeld (Neumünster 2006). I. Heske/ S. Grefen-Peters/ M. Posselt/ J. Wiethold, Die jungbronzezeitliche Außensiedlung der „Hünenburg“ bei Watenstedt, Lkr. Helmstedt. Vorbericht über die Ausgrabungen Prähistor. Zeitschr. 85/2, 2010, I. Heske, Das Gräberfeld von Beierstedt, Ldkr. Helmstedt. Bericht über die Ausgrabungen auf einem jungbronze- und früheisenzeitlichen Bestattungsplatz der Hausurnenkultur in den Jahren 2007 und Nachr. Niedersachsen Urgesch. 79, 2010,

18 Literatur - Niedersachsen I. Heske, Vor 3000 Jahren – Arbeiten vor der Burg – bronzezeitliche Herrscher und ihre Handwerker. Das Herrschaftszentrum der Hünenburg bei Watenstedt. In: M. Bernahtzky, Fenster in die Archäologie Jahre Geschichte im Braunschweiger Land rund um den Elm (Braunschweig 2013), St. Hesse, Die eisenzeitliche Befestigung von Wittorf, Lkr. Rotenburg (Wümme). In: M. Meyer (Hrsg.), Haus - Gehöft - Weiler - Dorf : Siedlungen der vorrömischen Eisenzeit im nördlichen Mitteleuropa. Internationale Tagung an der Freien Universität Berlin vom März Berliner arch. Forsch. 8 (Rahden / Westfalen 2010) 327–341. W. Janssen, Die Grabungen auf der eisenzeitlichen Ratsburg bei Reyershausen, Kreis Göttingen. Göttinger Jahrbuch 1964, M. Last, Die beiden Burgwälle im Leineholz bei Nörten-Hardenberg. In: Führer zu vor- u. frühgesch. Denkmälern. Northeim, Südwestliches Harzvorland, Duderstadt, Bd. 17, 1970, M. Last, Die beiden Burgwälle im Leineholz bei Nörten-Hardenberg, Kr. Northeim. In: Nachr. Niedersachsen Urgesch. 1969,

19 Literatur - Niedersachsen S. Möllers, Die Schnippenburg bei Ostercappeln, Ldkr. Osnabrück. Ein Zentralort mit Kultplatzfunktion im nordwestlichen Ausläufer der Mittelgebirgszone? In: S. Möllers/W. Schlüter/S. Sievers (Hrsg.), Keltische Einflüsse im nördlichen Mitteleuropa während der mittleren und jüngeren vorrömischen Eisenzeit: Akten des Internationalen Kolloquiums in Osnabrück vom 29. März bis 1. April Koll. Vor- und Frühgesch. 9 (Bonn 2007) 1–45. H.-G. Peters, Vor- und frühgeschichtliche Befestigungen um Göttingen. In: H.-G. Peters, Dokumentation zur Arch. Niedersachsens in Denkmalpflege u. Forsch. (Wunsdorf 1975) H.-G. Peters, Die Burg bei Klein Lengden, In: Führer zu vor- u. frühgesch. Denkmälern. Göttingen u. das Göttinger Becken, Bd. 16, 1970, H.-G. Peters, Die vorgeschichtlichen Befestigungen im Plessewald: Wittenburg, Ratsburg, Hünstollen. In: Führer zu vor- u. frühgesch. Denkmälern. Göttingen u. das Göttinger Becken, Bd. 16, 1970,

20 Literatur - Niedersachsen W. Schlüter, Die vorgeschichtlichen Funde der Pipinsburg bei Osterode/Harz (Neumünster 1975). W. Schlüter, Die Diedrichsburg in Oldendorf, Stadt Melle, Landkreis Osnabrück (29). In: W. Schlüter (Hrsg.), Burgen und Befestigungen. Schr. Arch. Osnabrücker Land 2 (Bramsche 2000) 113–116. W. Schlüter, Die Wittenkinds- oder Wieksburg im Gehn bei Ueffeln, Stadt Bramsche, Landkreis Osnabrück (142). In: W. Schlüter (Hrsg.), Burgen und Befestigungen. Schr. Arch. Osnabrücker Land 2 (Bramsche 2000) 277–278. W.-D. Steinmetz, Die Hünenburg bei Watenstedt. Bronzezeitliche Siedlung und sächsischer Adelssitz. Arch. Niedersachsen 1999, W.-D. Steinmetz, Dynamisches Geschehen – viel Geschichte. Die Ausgrabungen auf dem Burgwall „Schwedenschanze“ bei Isingerode. Arch. Niedersachsen 2013, U. Veit/A. Wendowski-Schünemann, Eine bronzezeitliche Ringwallanlage in Cuxhaven- Duhnen, Niedersachsen. Vorbericht über die archäologischen und naturwissenschaftlichen Untersuchungen ( ). Arch. Korrbl. 36, 2006, 473–486.

21 Literatur Niedersachsen U. Veit/A. Wendowski-Schünemann/J. Spohn, Ein bronzezeitlicher Ringwall und Gräber der vorrömischen Eisenzeit in Duhnen, Stadt Cuxhaven, Ldk. Cuxhaven. Archäologische und naturwissenschaftliche Untersuchungen 2004 bis Nachr. Niedersachsen Urgesch. 80, 2011, 47–71. A. Wallbrecht, Nördlichste Burganlage der vorrömischen Eisenzeit. Die Scheverlingenburg von Walle, Ldkr. Gifhorn. In: Arch. Land Niedersachsen. 25 Jahre Denkmalschutzgesetz Jahre Geschichte (Oldenburg 2004) F.-W. Wulf, Die Alte Burg bei Bühle. Eine eisenzeitliche Befestigung und ihr Umfeld. Arch. Niedersachsen 1991,

22 Hessen Beschreibung und Klassifikation der Anlagen

23 1 Hofgeismar, Eberschützer Klippe ; 2 Guts- bezirk Rheinhardswald, Ahlberg ; 3 Zierenberg, Dörnberg ; 4 Wolfhagen-Niederelsungen, Burg- berg ; 5 Kassel-Habichtswald, Hirzstein ; 6 Kassel-Habichtswald, Hunrodsberg ; 7 Bau- natal-Altenbauna, Baunsberg ; 8 Baunatal- Großenritte, Burgberg ; 9 Vöhl-Thalitter, Heckelsburg ; 10 Waldeck-Nieder-Werbe, Hünselburg ; 11 Battenberg, Eisenberg ; 12 Haina-Dodenhausen, Wüstegarten; 13 Niedenstein, Altenburg ; 14 Edermünde-Besse, Bilstein ; 15 Fritzlar-Lohne, Hinterberg; 16 Felsberg-Gensungen, Heiligenberg; 17 Felsberg-Rhünda, Rhündaer Berg; 18 Malsfeld- Beiseförth, Ringwall; 19 Borken-Kleinenglis, Hundburg; 20 Zwesten-Niederrurff, Altenburg bei Römersberg; 21 Schwalmstadt-Michelsberg, Landsburg; 22 Neukirchen-Christerode, Burg- berg ; 23 Guxhagen-Grebenau, Opferberg; 24 Meinhard-Motzenrode, Hohestein; 25 Where- tal-Reichensachsen-Oetmannhausen, Spitzen- berg ; 26 Wheretal-Reichensachsen-Oetmann- hausen, Zungenkopf ; 27 Ringgau-Netra, Gra- burg ; 28 Sontra-Wichmannshausen, Boyneburg ; 29 Sontra-Berneburg, Kirchberg; 30 Herles- hausen-Markershausen, Burg Brandenfels; 31 Wetter-Mellnau, Lützelburg; 32 Münchhausen, Christenberg; 33 Lahntal-Sterzhausen, Eckels- kirche; 34 Wetter-Oberrosphe, Eibenhardt; 35 Marburg-Wehrda, Weißer Stein; 36 Lahntal- Caldern, Rimberg; 37 Dautphetal-Hommerts- hausen, Burg-Eisenköpfe; 38 Amöneburg, Amöneburg; 39 Dautphetal-Holzhausen a.H., Hünstein; 40 Amöneburg-Mardorf, Hunnen- burg; 41 Rasdorf, Kleinberg; 42 Hünfeld- Kirchhasel, Stallberg ; 43 Tann (Rhön), Habel- berg; 44 Bad Salzschirf, Sängersberg;

24 45 Fulda-Maberzell, Schiebberg ; 46 Großenlüder-Bimbach, Heidenküppel ; 47 Hofbieber-Danzwiesen, Milseburg ; 48 Fulda- Haimbach, Haimberg ; 49 Dietzhölztal- Rittershausen, Burg ; 50 Dillenburg/Fronhausen-Nanzenbach, Heunstein ; 51 Aßlar-Oberlemp, Adlerhorst ; 52 Greifenstein-Holzhausen, Wallanlage ; 53 Wetzlar, Stoppelberg ; 54 Wetzlar-Nauborn, Bilstein ; 55, Schiffenberg ; 56 Staufenberg- Treis a.d. Lumda, Totenberg; 57 Biebertal- Fellinghausen, Dünsberg ; 58 Gießen-Wieseck, Hangelstein ; 59 Mengerskirchen, Rentmauer ; 60 Merenberg-Barig-Selbenhausen, Almerskopf ; 61 Dornburg-Wilsenroth, Dornburg ;62 Löhnberg, Hinterster Kopf ; 63 Merenberg, Höhburg ; 64 Merenberg, Roter Kopf ; 65 Weilburg-Odersbach, Scheuernberger Kopf ; 66 Hadamar-Steinbach, Heidenhäuschen ; 67 Wiesbaden-Naurod, Kellerskopf ; 68 Hofheim a.T.-Lorsbach, Alteburg ; 69 Hofheim a.T., Kapellenberg ; 70 Bad Homburg v.d.h.-Obererlenbach, Gickelsburg ;71 Wehrheim-Oberhain, Roßkopf ;72 Bad Homburg-Dornholzhausen, Bleibeskopf; 73 Oberursel-Oberstedten, Heidetränk-Oppidum (Goldgrube) ; 74 Oberursel-Oberstedten, Heidetränk- Oppidum (Altenhöfe) ; 75 Kronberg i.T., Altkönig ; 76 Linsengericht-Großenhausen, Hainkeller; 77 Oberursel, Hünerberg; 78 Butzbach-Hochweisel, Hausberg; 79 Bad Nauheim, Johannisberg; 80 Glauburg-Glauberg, Glauberg; 81 Biebergemünd-Kassel, Alteburg;

25 Oppidum Dünsberg (H ERRMANN 1986). Mächtige Kuppe des Dünsbergs als Ausläufer des Westerwaldes 500m NN über Siedlungslandschaft des Marburger-Gießener Lahntals 12km nordöstlich von Wetzlar 10km nordwestlich von Gießen Größe: Äußerer Ring 90ha Insgesamt drei Wallringe (Innerer, Mittlerer und Äußerer) Mauerrekonstruktion nur in mittel- und spätlatèner Zeitstellung Pfostenschlitzmauer (Typ Kelheim) Vom 8. Jh. v. Chr. – 5. Jh. n. Chr.

26 Ringwall Altkönig (B AATZ /H ERRMANN 1982). Auf Kuppe des südöstlichen Taunusmassivs Mit 798 m neben dem Großen und Kleinen Feldberg höchster Berg im Taunus 20 km nordwestlich von Frankfurt am Main Größe: Ingesamt 26ha (15ha Hochfläche, 11ha Annexfläche) Doppelter Ringwall aus Steinen (Innerer Ring 980m, Äußerer Ring 1390m) Pfostenschlitzmauer (Typ Altkönig- Preist) Zwei Tore im äußeren Ring, Eines im Inneren Annex (1000m) an südwestlicher Seite, bezieht Quelle mit ein FLT (um 400 v. Chr.)

27 Wallanlage Hunnenburg (F IEDLER 1995). Hunnenburg (auch Hühnenburg, Hünenburg oder Hunburg) 364m NN nach Norden 30m sanft abfallender Hang auf 150m Länge nach Süden und Westen fast ebenes Vorgelände 3 km südlichen von Mardorf auf dem östlichen Rand einer Steilstufe Größe: Weniger als 1ha Gesamtfläche zweimal geknickten Bogen als Befestigung Unklare Steinsetzung südwestlich der Anlage Neolithikum bis Neuzeit. Beginn der eisenzeitlichen Besiedlung im 8/7. Jh. v. Chr.


Herunterladen ppt "Niedersachsen Lage und Befestigungsbestandteile Versuch einer Klassifikation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen