Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Releasworkshop 1.85 Installation & Administration Dipl. Phys. Ralf Wagner Siegen Dezember 2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Releasworkshop 1.85 Installation & Administration Dipl. Phys. Ralf Wagner Siegen Dezember 2009."—  Präsentation transkript:

1 Releasworkshop 1.85 Installation & Administration Dipl. Phys. Ralf Wagner Siegen Dezember 2009

2 Agenda  Neue Plattformen  Abgekündigte Plattformen (EOL)  Neuerungen in der Installation und Administration  Fragen

3 Dokumentation  Installationshandbuch auf oberster Ebene im Zip: installation.pdf  Behobene Varzilla-Fehler: releasenotes.html NEU für 1.80/1.85: Sortierung nach letzter Änderung  Weitere Dokumentation im Verzeichnis docs/de_de/system  NEU (seit 1.80): neues Dokument zur Serveradministration „Serveradministration.pdf“

4 Neue Plattformen Java 6 (seit 1.80)  Runtime wird für Windows und Linux mit ausgeliefert (mit 1.85 auf aktuelle Version angehoben)  Für die native Installation unter iSeries muss eine Java 6 Runtime installiert werden MySQL 5.1 als Datenbank  nicht offiziell freigegeben, aber für Tests installierbar

5 Abgekündigte Plattformen EOL für Release 1.85  Oracle 9 als Datenbank installierbar, kann aber nur noch bedingt supportet werden  ein Teil der CORBA-Methoden mit Versionen <= 1.55 EOL für Release 1.90  Datenbankschnittstelle (  VEIS)  SQL Server 2000 als Datenbank  Windows 2000 als Betriebssystem für Client und Server

6 Neuerungen  Neue Einstellungen in der Installation  Windows Dienst 64-bit  Infor 7 Theme  Änderungen in der Systemadministration  Patches & Hotfixes  Erweiterungen der Lizenzierung  Report Designer

7 Neue Einstellungen in der Installation Maximaler Hauptspeicher (Heap) in der Installation einstellbar PermGen wird angebhoben Benutzerbezogene Properties in den Startskripten beispielsweise gewünschte Zeitzone)

8 Windows Dienst 64-bit  Unter 64-bit Windows kann der VWE Server als Dienst mit der 64-bit Java Runtime installiert werden.  Wichtig: Der Reiter wird nur angezeigt, wenn zuvor die 64- bit Java Runtime installiert wurde.

9 Desktop Verknüpfung und Startmenü-Gruppe  Das Anlegen der Desktop Verknüpfung und der Startmenü- Gruppe kann ausgeschaltet werden.  Die Namen können gewählt werden.

10 Exkurs: Java & Hauptspeicher  maximaler Hauptspeicher kann beim Start eingestellt werden  zwei Bereiche: Heap & Permanent  Speicher wird erst belegt, wenn er tatsächlich benötigt wird  Zu wenig: Out of Memory Error (OOMs)  Anwendung stürzt i. d. R. nicht ab, muss aber neu gestartet werden  Zu viel: Betriebssystem beginnt Speicher auf die Platte auszulagern

11 Exkurs: Java und zu wenig Hauptspeicher  Out of Memory Error: System muss neu gestartet werden  Speicherabbild wird auf die Platte geschrieben  Datei mit Name java_...hprof  ab 1.80 in server/var/log  diese Datei kann „post mortem“ analysiert werden

12 Exkurs: Java und zu viel Hauptspeicher  der zugewiesene Speicher muss auch zur Verfügung stehen, da sonst Auslagerung auf Festplatte erfolgt  Beispiel: Server mit 1 GB Hauptspeicher 256 MB belegt für Betriebssystem 512 MB belegt von anderen Programmen 512 MB für VWE

13 Infor 7 Theme & Hilfe

14 Änderungen in der Systemadministration  Gesperrte Benutzer können ausgeblendet werden  Favoriten werden mit Unterelementen gelöscht  Neues Programm zum Verwalten und Löschen der Protokolle

15 Patches & Hotfixes  Neu: Anzeige der installierten Patches & Hotfixes im Client hotfix-fb jar

16 Neues Verfahren zu Patches & Hotfixes  weiterhin Basis-Releases in größeren Abständen, z.B , usw.  Neu: Patch  beinhaltet alle bis dahin aufgelaufenen Fehlerkorrekturen  1 x im Monat  laufende Nummerierung  bezieht sich auf einen Basis-Release, z.B. patch , patch usw.  Hotfix  beinhaltet die Korrektur für ein Problem  bezieht sich auf ein Basis-Release und Patch z.B. hotfix-fb  ist im nächsten Patch enthalten (hier: patch )

17 Neues Verfahren zu Patches & Hotfixes Beim Serverstart wird automatisch die „richtige“ Kombination aus vorhandenen Patches und Hotfixes installiert:  Patch mit der höchsten laufenden Nummer zum Basis- Release  Hotfixes mit passender Patch-Nummer zum Basis Release Patches und Hotfixes werden auf der Varial Homepage veröffentlicht

18 Erweiterung der Lizenzierung In 1.85  Absicherung Archiv und Online Recherche über Lizenz  Systemnummer in der Lizenz Für 1.90  Demoversion für einzelne Pakete  Fachliche Begrenzugen  Named User / Concurrent User  Bestimmte Änderungen erfordern einen Tausch der Lizenzdatei für alle Kunden, daher erst im Sommerrelease

19 Report Designer  Unterscheidung in System Reports (fest) und User Reports (selbstdefiniert)  Reports können exportiert werden  diese können mit dem Werkzeug „iReport“ editiert werden  der geänderte Report kann wieder importiert werden  System Reports werden nicht überschrieben  stattdessen wird ein User Report erstellt  über den neuen Druck-Button kann festgelegt werden, welcher Report standardmäßig ausgegeben werden soll  Neues Handbuch zum Report Designer

20 Ausblick & Fragen Releaseplanung  Release 1.90: Mitte 2010  Release 1.95: Ende 2010 / Anfang 2011  Frohe Weihnachten & einen Guten Rutsch ins neue Jahr


Herunterladen ppt "Releasworkshop 1.85 Installation & Administration Dipl. Phys. Ralf Wagner Siegen Dezember 2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen