Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fettleber Dr. med. Georg Bansky FMH Gastroenterologie Rüti.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fettleber Dr. med. Georg Bansky FMH Gastroenterologie Rüti."—  Präsentation transkript:

1 Fettleber Dr. med. Georg Bansky FMH Gastroenterologie Rüti

2 NAFL Non-Alcoholic-Fatty Liver NASH Non-Alcoholic-SteatoHepatitis Fettleber - NAFLD Non-Alcoholic Fatty Liver Disease

3 NAFLNASH Non-Alcoholic Fatty Liver Disease NAFLD

4 Leberverfettung Ursachen Makrovesikuläre Steatose Hepatitis C M. Wilson TPN, Hungern Medikamente  Amiodarone  Methotrexat  Tamoxifen  Kortikosteroide  Abetalipoproteinämie  Lipodystrophie Mikrovesikuläre Steatose Reye Syndrom Akute Fettleber-Schwangerschaft HELLP-Syndrom Medikamente  Valproat  AR T

5 NAFLD Epidemiologie Prävalenz weltweit20% (6-35%) USA – NHANES III  Häufigkeit steigend, paralell mit dem metabolischen Syndrom NAFLD macht 75% der chroniscen Hepatopathien aus Clin Gastroent Hepatol 2011:9; 524

6 Gastroenterology and Hepatology 2012; 10, )

7 Clinical Gastroenterology and Hepatology 2012 ;10, 837 NAFLD – eine Systemkrankheit?

8 Kardiovaskuläre Krankheiten (KVK ) und Fettleber KVK sind Nr.1 Ursache der Sterblichkeit in der NAFDL-Population KV-Risikofaktoren in NAFDL sind häufig  IR, DM Typ 2, Hypertonie, Dyslipidämie  Metabolisches Syndrom Meta-Analyse (8 Studien): NAFLD ist ein unabhängiger Risikofaktor für KVK  OR: 2.05 (CI 1, ) NAFDL/NASH  suche nach KVK –und Risikofaktoren  N Engl J Med 2010; 363:

9 Obstruktives Schlaf-Apnoe Syndrom und Fettleber 50% der NAFLD Patienten leiden an OSA NAFDL-Prävalenz bei Adipösen mit OSA >90% CPAP-Therapie reduziert den Aminotransferasen-Anstieg in adipösen Patienten

10 Fettleber und Kolonpolypen Inzidenz signifikant höher als in der Kontrollpopulation Advanced Adenomas 18.6% vs 5.5% Erhöhte Inzidenz v.a. in NASH Daten aus Südkorea und China, Trend in den USA Konsequenzen für Screening Intervalle?

11 NAFLD und Ferritin Serum Ferritin häufig erhöht bei Patienten mit Fettleber >300 ng/mL bei Frauen assoziiert mit NASH und >450 ng/mL bei Männern fortgeschrittener Fibrose Hepatology. 2012; 55: 77–85 (NASH Clinical Research Network)

12 Kryptogene Zirrhose Adipositas u. Diabetes in >70% Dg. 10 Jahre später als bei NASH Fettzirrhose an 3. Stelle der TPL- Listen

13 NAFLD Pathogenese Clinical Gastroenterology and Hepatology 2012 ;10, 837

14 Possible Mechanisms Leading to Cardiovascular Disease in Patients with Nonalcoholic Fatty Liver Disease Targher G et al. N Engl J Med 2010;363:

15 Fettleber Diagnose Klinik  Asymptomatisch, Müdigkeit, vage OB-Schmerzen  Hepatomegalie, Stigmata der Zirrhose Leberenzyme  Im Normbereich; kein Ausschluss von NAFLD  Erhöht in NASH; keine Korrelation mit Histologie  Wenig sensitiver Parameter Bildgebung  Ultraschall: Sensitivität 85% Spezifizität 94%  MR-Spectroscopy: Quantitative Bestimung von Fettgehalt Biopsie: Gold Standard, selten indiziert

16 Fettleber Diagnose Lebersteatose im Ultraschall Ausschluss von  signifikantem Alkoholkonsum  anderer chronischer Leberkrankheiten  anderer Ursachen der Leberverfettung Laboruntersuchungen  Hepatitisserologie  S. Ferritin, Transferinsättigung  Coeruloplasmin, Alpha 1-AT  G-Globulin, ANA, ASM, Anti-LKM  Sprueserologie, SD-Hormone AGA, AASLD, AGS-Guidelines: Gastroenterology 2012;142: 1592

17 NAFLD US Ultrasound-Course, Kwale, Kenia,

18 US Fokale Minderverfettung

19 Fibrose in NASH Nichtinvasive Scores  Fibrotest, APRI, ELF, AST/ALT Ratio, Bard NAFLD Fibrosis Score  Alter, ALT, AST TC, BMI, Glucose, Albumin  Score ≤ keine Fibrose, NPV 92% > signif. Fibrose  Guter Indikator der CV-Mortalität Gastroenterology 2013;57:727 

20

21 Fibrose in NASH Nichtinvasive Scores Nichtinvasive Scores  Fibrotest, APRI, ELF, AST/ALT Ratio, Bard NAFLD Fibrosis Score NAFLD Fibrosis Score  Alter, ALT, AST TC, BMI, Glucose, Albumin  Score ≤1.455 keine Fibrose, NPV 92% >0.676 signif. Fibrose >0.676 signif. Fibrose  Indikator der CV-Mortalität Gastroenterology 2013;57:727  Elastographie, Fibroscan  Sensitivität 0.94% Spezifizität 0.95 Ann Int Med 2011; 43: 617–649  Limitation: hoher BMI

22 Natürlicher Verlauf Clinical Gastroenterology and Hepatology 2012; 10, 837

23 Therapie Lifestyle Gewichtsreduktion  Diät und Bewegung  GW-Reduktion von 7-10% Histologische Besserung Fruktose meiden... Kaffekonsum  2-3x/d  Inverse Beziehung zu Fibrosebildung Hepatology 2012;55:424 Aliment Pharmacol Ther 2013;38: Review Alkohol  <20g/g ("one drink a day") - Fibrose RR:0.56 J Hepatol 2012;57:384

24 Bariatrische Chirurgie Meta-Analyse (n=15) NASH - CR 70% Fibrose:

25 Pharmakotherapie Orlistat Pioglitazone* Metformin* Vitamin E* Pentoxifylin Statine *Kontrolierte Studien Andere-Experimentelle Vitamin D3 UDCA* Omega -3-Fettsäuren OCA-Obeticholsäure

26 Pharmakotherapie Orlistat Pioglitazone* Metformin* Vitamin E* Pentoxifylin Statine *Kontrolierte Studien Andere-Experimentelle Vitamin D3 UDCA* Omega-3-Fettsäuren OCA-Obeticholsäure

27 Transplantation 30-Tage Mortalität wie bei anderen CLK NAFLD-Rezidiv  30% im 1. Jahr  In der Mehrheit nach 5 Jahren  Zirhose 5% nach 5 Jahren Fettleber als Donor  Graft Dysfunktion, initiale Phase  Prognose insgesamt ungünstiger  Steatose <30% akzeptabel

28 Take Home Message NAFLD ist häufig  30% der Bevölkerung  Mit dem metabolischen Syndrom assoziiert  Unabhängiger Risikofaktor für KVK NASH  10%  Risiko für Fibrose-Zirrhose  Erhöhte leberspezifische Mortalität Diagnose  Goldstandard -Leberbiopsie  Ultraschall, Fibroscan, NAFLD-Score Therapie  Lebensstil-Massnahmen  Vitamin E?  Pharmakotherapie (noch) nicht etabliert

29 Diskussion


Herunterladen ppt "Fettleber Dr. med. Georg Bansky FMH Gastroenterologie Rüti."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen