Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Thoraxdrainagen Abteilung Strahlendiagnostik Medizinisches Zentrum für Radiologie Philipps-Universität Marburg 15. Workshop Interventionelle Radiologie,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Thoraxdrainagen Abteilung Strahlendiagnostik Medizinisches Zentrum für Radiologie Philipps-Universität Marburg 15. Workshop Interventionelle Radiologie,"—  Präsentation transkript:

1 Thoraxdrainagen Abteilung Strahlendiagnostik Medizinisches Zentrum für Radiologie Philipps-Universität Marburg 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ K.J.Klose, M.Kalinowski, J.J.Froelich

2 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Literatur - Begriffe - Optionen Eigenes Patientengut Fallbeispiele -Pleuraempyem Perkutane Pneubehandlung Fallbeispiele - Pneumatozele / Z.n.Px

3 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Therapie von Lungenabszessen - Historie vor 1945präantibiotische Ära  50 % OP, Letalität 34% 1946 ffPenicillin - später Tetracyclin  OP-Frequenz auf 14% 1970 ffTherapie nach Antibiogramm »Zunahme penicillin-resistenter Keime ( %) »Ersatz durch Clindamycin und Metronidazol »Heilung 100 % vs 86 % mit Penicillin Therapie von Lungenabszessen - Historie vor 1945präantibiotische Ära  50 % OP, Letalität 34% 1946 ffPenicillin - später Tetracyclin  OP-Frequenz auf 14% 1970 ffTherapie nach Antibiogramm »Zunahme penicillin-resistenter Keime ( %) »Ersatz durch Clindamycin und Metronidazol »Heilung 100 % vs 86 % mit Penicillin Schülin, T. et al.: DMW (1996) 121,

4 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Therapie von Lungenabszessen - D (1996) Perkutane Drainage –zu dünne Katheter –Gefahr des Pneumothorax und Keimverschleppung Lobektomie-selten notwendig –Ausnahme: Hämoptysen sekundäre Abszesse bei Tumoren Persistenz von Höhlen Vermeidung der Defektheilung wegen Aspergillus-Besiedlung Therapie von Lungenabszessen - D (1996) Perkutane Drainage –zu dünne Katheter –Gefahr des Pneumothorax und Keimverschleppung Lobektomie-selten notwendig –Ausnahme: Hämoptysen sekundäre Abszesse bei Tumoren Persistenz von Höhlen Vermeidung der Defektheilung wegen Aspergillus-Besiedlung Schülin, T. et al.: DMW (1996) 121,

5 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Lungenabszess - USA 1990 die meisten Lungenabszesse heilen mit Antibiose Abszesse mit schlechter Bronchialdrainage –Komplikationen: pers. Fieber, tox. Symptome  Lobektomie PTD, wenn Pat. „unfit for surgery“ –kardiale Dekompensation, CPD, Lebererkrankungen 5 Patienten behandelt: Heilung in Wochen, keine Komplikationen „Methode der Wahl“ bei i.o.Patienten mit schlechter Bronchialdrainage von Lungenabszessen Lungenabszess - USA 1990 die meisten Lungenabszesse heilen mit Antibiose Abszesse mit schlechter Bronchialdrainage –Komplikationen: pers. Fieber, tox. Symptome  Lobektomie PTD, wenn Pat. „unfit for surgery“ –kardiale Dekompensation, CPD, Lebererkrankungen 5 Patienten behandelt: Heilung in Wochen, keine Komplikationen „Methode der Wahl“ bei i.o.Patienten mit schlechter Bronchialdrainage von Lungenabszessen Thoraxdrainagen Shim, C. et al.: Lung (1990) 168,

6 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Pleuraerguss - USA (1998) Drainage bei akutem Atemversagen vorteihaft –wenn resistent gegenüber PEEP-Beatmung Thoraxdrainage der Punktion- Aspiration überlegen Pleuraerguss - USA (1998) Drainage bei akutem Atemversagen vorteihaft –wenn resistent gegenüber PEEP-Beatmung Thoraxdrainage der Punktion- Aspiration überlegen Thoraxdrainagen Talmor, M. et al.: Surgery (1998) 123,

7 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen PTD bei Kindern sicher und effektiv Drainage ist hilfreich für Dx und Rx PTD von Spannungspneumatozelen hilft beim Weaning CT ist optimal zur Steuerung PTD bei Kindern sicher und effektiv Drainage ist hilfreich für Dx und Rx PTD von Spannungspneumatozelen hilft beim Weaning CT ist optimal zur Steuerung Zuhdi, M.K. et al.:Crit Care Med (1996) 24,

8 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Para-/Metapneumonischer Erguß/Empyem –Komplikation vonLungenentzündung (40%) Thoraxtrauma Thorax-OP –sekundäre InfektionPleuraerguß (komplizierter Erguß)Hämatothorax –DD: Empyem Eiter in der Pleura Erguß mit Gram + Keimen pH 1000 IU/l, Glucose < 40 mg/dl Para-/Metapneumonischer Erguß/Empyem –Komplikation vonLungenentzündung (40%) Thoraxtrauma Thorax-OP –sekundäre InfektionPleuraerguß (komplizierter Erguß)Hämatothorax –DD: Empyem Eiter in der Pleura Erguß mit Gram + Keimen pH 1000 IU/l, Glucose < 40 mg/dl Klein et al.: AJR (1995) 164,

9 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Therapeutische Optionen - externe Drainage –Thorakozentese –bildgesteuerte Drainage –chirurgische Thorakostomie mit Drainage –Thorakotomie mit Debridement und Drainage –offene, pleurale Dekortikation –video-assistierte thorakoskopische Operation Therapeutische Optionen - externe Drainage –Thorakozentese –bildgesteuerte Drainage –chirurgische Thorakostomie mit Drainage –Thorakotomie mit Debridement und Drainage –offene, pleurale Dekortikation –video-assistierte thorakoskopische Operation Klein et al.: AJR (1995) 164,

10 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen PTD von komplizierten Ergüssen effektiv wenn, –Anamnese kurz –freier, unilokulärer Erguss –Fehlen einer Pleurareaktion im CT –leichte Aspiration durch Nadel Postoperative Empyeme, speziell mit –bronchopleuralen Fisteln reagieren schlecht auf PTD - erfordern ggfs. OP PTD von komplizierten Ergüssen effektiv wenn, –Anamnese kurz –freier, unilokulärer Erguss –Fehlen einer Pleurareaktion im CT –leichte Aspiration durch Nadel Postoperative Empyeme, speziell mit –bronchopleuralen Fisteln reagieren schlecht auf PTD - erfordern ggfs. OP Klein et al.: AJR (1995) 164,

11 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen

12 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Erweiterte Gastrektomie, 14. Tag postop. Pleuraempyem bei Anastomosenleckage PID 38913

13 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Pleuraempyem, DD: meta- pneumonisch/ sponylogen Z.n.1. TD Heilung

14 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen PID Pleuraempyem, DD: meta- pneumonisch/ sponylogen

15 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Pleuraempyem, DD: meta- pneumonisch/ sponylogen 2. PTD / Postop. Kontrolle /

16 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Bronchial-Npl mit Pleuracarcinose atypische UL-Resektion, Decortikation PID

17 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Postoperatives Empyem bronchopleurale Fistel Pleuracarcinose? PID

18 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen PTD bei malignen Pleuraergüssen –häufig bei Bronchial- und Mamma-Npl, Lymphom –Cyto-/histologische Sicherung notwendig –wiederholte Punktion und Aspiration (kurze ÜLZ) PTD und Pleurodese –mit sklerosierenden Substanzen (Tetracyclin,Doxycyclin, Minocyclin, Bleomycin, Corynebact. Parvum, Talk - Mittel der Wahl) Erfolgsraten: % PTD bei malignen Pleuraergüssen –häufig bei Bronchial- und Mamma-Npl, Lymphom –Cyto-/histologische Sicherung notwendig –wiederholte Punktion und Aspiration (kurze ÜLZ) PTD und Pleurodese –mit sklerosierenden Substanzen (Tetracyclin,Doxycyclin, Minocyclin, Bleomycin, Corynebact. Parvum, Talk - Mittel der Wahl) Erfolgsraten: % Klein et al.: AJR (1995) 164,

19 Indikationen Alternativen Durchführung Entfernung Komplikationen Ergebnisse Indikationen Alternativen Durchführung Entfernung Komplikationen Ergebnisse 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Perkutane Pneumothoraxbehandlung

20 Spannungspneumothorax Pneumothorax mit Dyspnoe Hämatopneumothorax Progredienter Pneumothorax Pneumothorax mit begleitenden Hämoptysen Spannungspneumothorax Pneumothorax mit Dyspnoe Hämatopneumothorax Progredienter Pneumothorax Pneumothorax mit begleitenden Hämoptysen Indikationen 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Perkutane Pneumothoraxbehandlung

21 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Spannungspneumatozele PID Metapneumo- nisches Empyem Langzeitbeatmung

22 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Thoraxdrainagen Spannungspneumatozele post CD post PTD Heilung PID

23 Ca. 30% nach perkutanen Lungenbiopsien Ca. 10% erfordern Thoraxdrainage Ca. 30% nach perkutanen Lungenbiopsien Ca. 10% erfordern Thoraxdrainage Häufigkeit Maximale Ausdehnung i. d. R. nach 3-4 Stunden. 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Perkutane Pneumothoraxbehandlung

24 Pneumothorax nach perkutaner Lungenbiopsie:  O2-Applikation über Maske.  bei vagovasaler Reaktion Atropin i.v.  Thorakozentese Kleiner, konstanter Pneumothorax  Rö-Thorax Kontrolle nach 3 h. Progredienter Pneumothorax  Thorakozentese - ggf. protrahierte Thorakozentese Symptomatischer Pneumothorax  Thoraxdrainage Petsas T et al. : Fibrin glue for sealing the needle track in fine-needle percutaneous lung biopsy using a coaxial system: part II - clinical study. Cardiovasc Intervent Radiol 1995; 18: Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Perkutane Pneumothoraxbehandlung

25 “Chirurgische“ Drainage Konservative Therapie “Chirurgische“ Drainage Konservative Therapie Alternativen 8 F Drainage hat beim Pneumothorax den selben Effekt wie “chirurgische“ 38 F Drainage 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Perkutane Pneumothoraxbehandlung

26 Technische Durchführung 2. ICR, Medioklavikularlinie (A) oder 4. ICR, vordere Axillarlinie (B). 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Perkutane Pneumothoraxbehandlung

27 Technische Durchführung Thorakozentese Yankelevitz DF et al. : Aspiration of a large pneumo- thorax resulting from trans- thoracic needle biopsy. Radiology 1996; 200: Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Perkutane Pneumothoraxbehandlung

28 Drainageentfernung 1. Bei Bülau-Drainage mit Wasserschloss, wenn  keine Fistelung bei forcierter Expiration (Husten)  radiologisch kein Pneu. 2. Abklemmen der Thoraxdrainage über 2-4 h.  Drainageentfernung, wenn kein Pneu im Rö-Thorax 3. Bei 8-10 F Drainagen  Manuelle Kompression der Punktionsstelle 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Perkutane Pneumothoraxbehandlung

29 Komplikationen Keine Cave:  Rippenunterrand  A. mammaria interna  Lungenparenchym  Reexpansionsödem 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Ergebnisse Behandlungsdauer 5-6 Tage Erfolgsrate ~ 100% Perkutane Pneumothoraxbehandlung

30 Instrumentarium 18 G Braunüle Pneumocath (9 F) Seldinger- Katheter (6-16 F) Thoraxdrainage (18-36 French) Wasserschloß 18 G Braunüle Pneumocath (9 F) Seldinger- Katheter (6-16 F) Thoraxdrainage (18-36 French) Wasserschloß 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ Perkutane Pneumothoraxbehandlung

31 15. Workshop Interventionelle Radiologie, , Münster „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der Radiologie“ ? * Thorakocentese vor definitiver Drainageanlage


Herunterladen ppt "Thoraxdrainagen Abteilung Strahlendiagnostik Medizinisches Zentrum für Radiologie Philipps-Universität Marburg 15. Workshop Interventionelle Radiologie,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen