Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Anjana Buckow 9. März 2005, AvH, Bonn Foto: Gieren Förderangebote der DFG für jede Phase der wissenschaftlichen Karriere.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Anjana Buckow 9. März 2005, AvH, Bonn Foto: Gieren Förderangebote der DFG für jede Phase der wissenschaftlichen Karriere."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Anjana Buckow 9. März 2005, AvH, Bonn Foto: Gieren Förderangebote der DFG für jede Phase der wissenschaftlichen Karriere

2 Auftrag Zuständigkeit für Forschungsförderung an deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen und für Wissenschaftler/innen, die in das deutsche Wissenschaftssystem eingebunden sind

3 DFG-Nachwuchsförderkette: 1. Semester bis Erlangung eines Lehrstuhls Student. Mitarbeiter/in im DFG-Projekt; Forschungs- student/in in GK Nachwuchsgrup- penleiter/in in SFB/Forscher- gruppe Heisenberg- Programm StudiumPromotion Postdoc- Zeit Erlangung der Berufbarkeit Vorbereitung auf wiss. Leitungs- funktion Professur / andere wiss. Leitungsfunk- tion GK- Postdoc- Stipendium Emmy Noether- Programm Qualifikationsphase GK- Stipen- dium Wissen- schaftler/in in DFG- Projekt Wissen- schaftler/in DFG-Projekt Forschungs- stipendium Eigene Stelle (Inland)

4 Die Nachwuchsförderinstrumente der DFG auf einen Blick

5 Graduiertenkollegs – der Blick über den Tellerrand Wer?  Ca. 10 Hochschullehrer/innen Was?  Exzellentes Forschungsprogramm  Maßgeschneidertes Studienprogramm  Intensive Betreuung Wo?  Inland Wie lange?  Max. 2 x 4,5 Jahre Wie viel?  Stipendien für Doktorand(inn)en, Postdocs, Qualifizierungsstipendien  Forschungsstudent(inn)en  Sach-, Reisemittel für Kollegiat(inn)en  Wissenschaftliche Veranstaltungen  Gastwissenschaftler-Programm  Koordinierungskosten Wer beantragt?  Hochschule bei DFG

6 Internationale Graduiertenkollegs – was ist anders? Wer?  Hochschullehrer/innen von deutschen und ausländischen Partnereinrichtungen Was?  Forschungsprogramm  Studienprogramm gemeinsam  Betreuung Wo?  Inland/Ausland Wie viel?  DFG für Anteil in Deutschland  zusätzlich: Reisemittel auch für Hochschullehrer/innen Wer beantragt?  Anteil in Deutschland: Hochschule bei DFG  Anteil im Ausland: ausländische Einrichtung bei Partnerorganisation

7 Doktorandenstipendium im Graduiertenkolleg Wer?  Doktorand(inn)en (i.d.R. bis 28 Jahre; überdurchschnittlicher Studienabschluss) Wohin?  Inland  z.T. Ausland Wie lange?  max. 3 Jahre Wie viel?  Stipendiengrundbetrag: von € 1.000,- bis € 1.365,-  Sachmittel  Reisemittel  Familienzuschlag in Ausnahmefällen:  bis zu BAT IIa-Stellen Wie bewerben?  Ausschreibung durch Graduiertenkolleg

8 Doktorand/in in einem Forschungsprojekt Wer?  Doktorand(inn)en Wohin?  Inland Wie lange?  abhängig von Projektlaufzeit -> etwa 3 bis 6 Jahre Wie viel?  max. BAT IIa-Stelle (je nach Fach)  Sachmittel  Reisemittel Wie bewerben?  Ausschreibung durch Projektleitung Foto: Schmincke

9 Forschungsstipendium Wer?  Postdocs Wohin?  Inland  Ausland (nur für Wissenschaftler, die in das deutsche Wissenschaftssystem integriert sind!) Wie lange?  max. 2 Jahre Wie viel?  Stipendiengrundbetrag  Familienzuschlag  Auslandszuschlag  auf Antrag (Kongress-)Reisen nach Deutschland (für Auslandsstipendien)  neu: 6 Monate Rückkehrstipendium Wie bewerben?  Antrag an DFG Biologie/ Medizin 172 (47%) Geistes- / Sozialwissen. 68 (19%) Ingenieurwiss. 22 (6%) Naturwissen- schaften 101 (28%) 2003 n= 363 (davon weibl.: 105 = 30%)

10 Eigene Stellen – Forschungsumgebung selbst wählen Wer?  Postdocs (i.d.R. bis 6 Jahre nach der Promotion) Wohin?  Inland (Universität oder Forschungsinstitution) -> aufnehmende Institution wird Arbeitgeber Wie lange?  max. 3 Jahre Wie viel?  BAT IIa - Stelle  Sachmittel  Personalmittel  Reisemittel Wie bewerben?  Antrag an DFG 2003 n = 127 Geistes- und Sozialwissen- schaften 30,7 % Ingenieurwissen- schaften 5,5 % Naturwissen- schaften 29,9 % Biologie und Medizin 33,9 %

11 Emmy Noether-Programm Wer?  Postdocs  2 bis 4 Jahre Forschungserfahrung nach der Promotion  signifikante internationale wissenschaftliche Erfahrung/Kooperationen Wohin?  Inland Wie lange?  i.d.R. 5 Jahre (ausnahmsweise 6 Jahre) Wie viel?  BAT Ia - Stelle  Personalmittel  Sachmittel  Reisemittel Wie bewerben?  Antrag an DFG

12 EURYI (evtl. Neuausschreibung im Herbst!!!) Ziel: Förderung junger Wissenschaftler mit dem Potential zur Weltklasse -> Gewinnung für eine Karriere in Europa Anforderungen:  2 bis 10 Jahre Forschungserfahrung als Postdoc  herausragende Forschung und wissenschaftliche Biografie  alle Nationalitäten Gastinstitution:  Universität oder außer-universitäre Einrichtung im teilnehmenden Land Vorgehen:  Bewerbung des Kandidaten bei Förderorganisation des Ziellandes (nur teilnehmende Länder)  zweistufige Auswahl: 1. national und 2. europäisch (organisiert von der ESF, internationale Panels) Förderung:  5-jährige Nachwuchsgruppen-Phase mit Budget zwischen € 0,75 und 1,25 Mio.  Personalkosten und Projektmittel

13 Heisenberg-Programm - für angehende Hochschullehrer/innen Wer?  Berufbare/Habilitierte (in der Regel bis 35 Jahre) Wohin?  Inland  Ausland Wie lange?  max. 5 Jahre Wie viel?  Stipendiengrundbetrag: max. € 3.426,-  Sachmittel: € 103,-  Familienzuschlag  Auslandszuschlag  Reisemittel Wie bewerben?  Antrag an DFG Biologie/ Medizin 37% Geistes- /Sozial- wissenschaften 30% Ingenieurwissen- schaften 2% Naturwissen- schaften 31% 2003 n= 87 (davon weibl.: 20%)

14 Stellen für Postdocs Wer?  Promovierte Wissenschaftler/innen Wohin?  Inland Wie lange?  Abhängig von Projektlaufzeit -> etwa 3 – 6 Jahre Wie viel?  BAT IIa-Stelle  Sachmittel  Reisemittel Wie bewerben?  Ausschreibung durch Projektleitung Wissenschaftler/in in einem Forschungsprojekt jobs.uni-hd.de Einzelprojekt- förderung Sonder- forschungs- bereiche Forscher- gruppen Schwerpunkt- programme

15 Informationsquellen Mehr über das Programm Graduiertenkollegs:  Merkblätter  Ansprechpartner/innen  Liste der geförderten Kollegs  Karriereplanung  Nachwuchsförderung auf einen Blick  Focus – aktuelle Themen und Veranstaltungen - Geförderte Projekte der DFG  GEPRIS: Datenbank DFG-geförderter Projekte  Jahresbericht und Statistikheft  Listen laufender koordinierter Programme und Hilfseinrichtungen SCIENCE-JOBS-DE: Stellenausschreibungen von Wissenschaftlern für die Wissenschaft Die Erstinformations- stelle der DFG:

16 Begutachtungskriterien  Wissenschaftliche Qualität und Originalität des Vorhabens  Qualifikation der verant- wortlichen Wissenschaftler  Arbeitsmöglichkeiten  Arbeitsplan  Ausbildungskonzept (in der Nachwuchsförderung)  Vorschlag zum Umfang der Förderung Antragstellung Beratung Posteingang Formale Prüfung Begutachtung Entscheidung Finanzielle Abwicklung Gutachter Gremien Bewertung Antragstellung Bericht Vorhaben ca. 6 Monate


Herunterladen ppt "Dr. Anjana Buckow 9. März 2005, AvH, Bonn Foto: Gieren Förderangebote der DFG für jede Phase der wissenschaftlichen Karriere."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen