Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IWI-HSG Real-time Management: Unternehmen in der vernetzten Wirtschaft Hubert Österle Telematik Days, Bern, 5. 3. 2003.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IWI-HSG Real-time Management: Unternehmen in der vernetzten Wirtschaft Hubert Österle Telematik Days, Bern, 5. 3. 2003."—  Präsentation transkript:

1 IWI-HSG Real-time Management: Unternehmen in der vernetzten Wirtschaft Hubert Österle Telematik Days, Bern,

2  H. Österle / Seite 2 IWI-HSG Agenda Täuschungen Real-time Management Konsequenzen

3  H. Österle / Seite 3 IWI-HSG Die grössten Täuschungen des e-Hypes Clicks statt Bricks Ein Internet-Monat entspricht einem herkömmlichen Jahr Informatiker verstehen mehr vom Geschäft WebServices bringen die "Lego"-Wirtschaft

4  H. Österle / Seite 4 IWI-HSG Agenda Täuschungen Real-time Management Konsequenzen

5  H. Österle / Seite 5 IWI-HSG Das Echtzeitprinzip erklärt die Entwicklung Jede Information ist sofort nach ihrer Entstehung überall auf dieser Welt verfügbar. Jede Aktion kann alle Informationen dieser Welt ohne Zeitverzug nutzen. Verbindungen selektieren

6  H. Österle / Seite 6 IWI-HSG Dow Corning ist der weltweit führende Hersteller von Silikonprodukten 1943 Entwicklung von Silikon, seither Pionier bei der Weiterentwicklung silikonbasierter Stoffe Ca. 35 % Marktanteil Bekannt für aussergewöhnlichen Service, z.B. Entwicklung kundenspezifischer Produkte Viele (etablierte) Chemikalien werden Commodities, Preis ist wichtiger als Service

7  H. Österle / Seite 7 IWI-HSG Mit Xiameter.com generiert Dow Corning einen eigenen Brand zur Bedienung von Commodity-Kunden Die Bestellkommunikation wird über abgewickelt Auftragsbestätigung Versandmitteilung Rechnung mit Links zu Analysezertifikat und anderen Dokumenten

8  H. Österle / Seite 8 IWI-HSG Die Kunden von Xiameter erhalten Produkte in Dow Corning Qualität zu 15% günstigeren Preisen Das Geschäft ist durch strikte Regeln definiert Commodity-Kunden passen sich an die Regeln an, um in den Genuss von Preisvorteilen zu kommen GegenstandsbereichRegel Registrierung Innerhalb von 3 Tagen Bestellung Über Xiameter-Portal, $250 Gebühr bei Bestellung via oder Telefon Bestellvolumen Nur vorgegebene Transporteinheiten, z.B. Paletten, LKW, Tranker Stornierung 5% des Bestellvolumens Expressbestellungen Aufschlag: 10% des Bestellvolumens, nur wenn Produkt verfügbar Versand Garantiertes Versanddatum ab Werk, 3% Rabatt bei Verspätung Änderung des Versanddatums Aufschlag: 0-5% des Bestellvolumens Kommunikation Via , 1 Tag Antwortzeit Technischer Service keiner

9  H. Österle / Seite 9 IWI-HSG Röhm liefert an BASF Coatings Rohstoffe zur Herstellung von Lacken und Farben [Bilder: BASF][Bilder: Röhm]

10  H. Österle / Seite 10 IWI-HSG Röhm und BASF Coatings realisieren ein VMI, das Bestände und Entnahmen über Sensoren erfasst Verbesserte Kundenbindung durch Konsignationslager statt Bestellung Verkürzung von Prozesszeiten und –kosten durch Automatisierung und Einsparung von Prozessschritten Gemeinsames Einsparvolumen 500‘000 EURO 200‘000 EURO Projektkosten

11  H. Österle / Seite 11 IWI-HSG Die britische Retailer Sainsbury überwacht den Lebensmitteltransport mit RFID-Technologie

12  H. Österle / Seite 12 IWI-HSG Der TCS steuert seinen Pannenhilfsdienst mit Hilfe von GPS und SMS-Nachrichten 380’000 Einsätze pro Jahr Standortbestimmung der Fahrzeuge über GPS Fahrzeugdisposition mit digitaler Strassenkarte Kommunikation mit Servicefahrern über SMS 15% Effizienzsteigerung Ca. 2 Mio. CHF / Jahr Projektumfang ca. 5 Mio. CHF (in 4 Jahren)

13  H. Österle / Seite 13 IWI-HSG Echtzeitmanagement setzt WebServices voraus, die für den Kunden treuhänderisch agieren Customer Navigation process Plan destination Plan schedule Change Traffic info Rerouting Notification Payment Preferences Reports Mapdata Traffic info 1. Tier Supplier Navigation Serv. Network Provider StarMobility Service Provider Customer Network Identity Support Services AuthentificationAccess ManagementBillingSecurityDirectory ContactsAgenda Location

14  H. Österle / Seite 14 IWI-HSG Das Echtzeitunternehmen ist kundengetrieben EVERYTHING NON-STOP ONE-TO-ONE EVERYWHERE Profile ONE-STOP ANYHOW

15  H. Österle / Seite 15 IWI-HSG Agenda Täuschungen Real-time Management Konsequenzen

16  H. Österle / Seite 16 IWI-HSG Das Echtzeitunternehmen kommt inkrementell Unternehmensinterne Systeme sind die Voraussetzung Portale beschleunigen die Kommunikation mit Lieferanten und Kunden Kooperationsprozesse sind im Entstehen Ubiquitous Computing erweitert die Prozessreichweite WebServices übernehmen Teilaufgaben aus Prozessen

17  H. Österle / Seite 17 IWI-HSG... dies und mehr dazu auf unserer WebSite Hubert Österle IMG AG Fürstenlandstrasse 101 CH-9014 St. Gallen Telefon Telefax Institut für Wirtschaftsinformatik Universität St. Gallen Müller-Friedberg-Strasse 8 CH-9000 St. Gallen Telefon Telefax URL: URL:


Herunterladen ppt "IWI-HSG Real-time Management: Unternehmen in der vernetzten Wirtschaft Hubert Österle Telematik Days, Bern, 5. 3. 2003."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen