Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

26.01.2007Wultsch Christina1 Pablo Ruiz Picasso LV Elektronisches Präsentieren und Publizieren 180.322.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "26.01.2007Wultsch Christina1 Pablo Ruiz Picasso LV Elektronisches Präsentieren und Publizieren 180.322."—  Präsentation transkript:

1 Wultsch Christina1 Pablo Ruiz Picasso LV Elektronisches Präsentieren und Publizieren

2 Wultsch Christina2 Inhalt der Präsentation Leben von Picasso Picassos Familie Frühe Schaffensperiode Blaue Periode Rosa Periode Kubismus Picassos politischer Einsatz Späte Schaffensperiode Nachwirkungen

3 Wultsch Christina3 Leben von Picasso geb. am 25. Oktober 1881 in Malaga † am 8. April 1973 in Frankreich war ein spanischer Maler, Graphiker und Bildhauer einer der bedeutendsten Künstler des 20.Jh Gesamtwerk von mehr als Gemälden Begründer des Kubismus

4 Wultsch Christina4 Selbstportrait

5 Wultsch Christina5 Picassos Familie Vater: José Ruiz Blasco,( Zeichenlehrer) Mutter: Maria Picasso Picasso heiratete 1918 die russische Tänzerin Olga Koklowa 1921 wurde sein erster Sohn geboren 3 weitere uneheliche Kinder zweite Ehe mit Jacqueline Roque (1961 bis zu seinem Tod)

6 Wultsch Christina6 Olga Koklowa

7 Wultsch Christina7 Maria Picasso

8 Wultsch Christina8 Bildnis von Jacqueline Roque

9 Wultsch Christina9 Bildnis von Frau und Kindern

10 Wultsch Christina10 Frühe Schaffensperiode begann schon im Alter von 7 Jahren zu malen Mit 15 Jahren  Aufnahmeprüfung für die Kunsthochschule Barcelona 1 Jahr später Madrid (Akademie) Schon zu dieser Zeit Ausstellungen

11 Wultsch Christina11 Blaue Periode ca Warum „Blaue Periode“? Blaue Farbtöne im Vordergrund besuchte oft Paris  Weiterbildung Stark beeinflusst vom Expressionismus Entwickelt eigenen Stil Periode ist von Traurigkeit geprägt

12 Wultsch Christina12 Blaue Periode ca

13 Wultsch Christina13 Rosa Periode ca vorherrschend wird nun „rosa“ verwendet Weniger Melancholie in den Werken  „blau“ weicht in den Hintergrund Beispiel: „Frau mit Krähe“ (1904) „Gauklerfamilie“ Gaukler, Seiltänzer und Harlekins (traurige Spaßmacher) zählen zu Bildmotiven

14 Wultsch Christina14 Rosa Periode ca

15 Wultsch Christina15 Kubismus abgeleitet vom lateinischen cubus für Würfel Malweise die Picasso entwickelte beschäftigt sich sehr mit Formfragen kubistische Kunst ein Zerlegungsprozess in einzelne geometrische Objekte Simultanansicht Besonderes Werk: Les demoiselle d'Avignon (1907)

16 Wultsch Christina16 Kubismus

17 Wultsch Christina17 Nachwirkungen Bedeutendster Künstler der Moderne erster Künstler, der zu Lebzeiten mit einer Werkschau im Louvre geehrt wurde 1963 Eröffnung des Museo Picasso in Barcelona 1985 Eröffnung des Musée Picasso in Paris

18 Wultsch Christina18 Politischer Einsatz politisches Engagement ab 1936 unterstützte er die republikanische Regierung Bombardierung Guernicas am 26. April Eintritt in die Kommunistische Partei Frankreichs arbeitet mit Friedensbewegung zusammen entwarf Plakat mit Friedenstaube seine Kunst hatte viele Gegner zog sich in schöpferische Einsamkeit zurück

19 Wultsch Christina19 Guernica

20 Wultsch Christina20 Plakat mit Friedenstaube

21 Wultsch Christina21 Späte Werke Picasso lebt in Südfrankreich Experimentiert mit neuen Techniken figürliche Keramik zu einem zentralen Betätigungsfeld 1968 entstanden 347 Radierungen die zentrale Themen aufnahmen (Zirkus, Stierkampf, Erotik)

22 Wultsch Christina22 Keramiken

23 Wultsch Christina23 Radierungen

24 Wultsch Christina24 Radierungen

25 Wultsch Christina25 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "26.01.2007Wultsch Christina1 Pablo Ruiz Picasso LV Elektronisches Präsentieren und Publizieren 180.322."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen