Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herbert Mackert 24.01.2001 T-DSL.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herbert Mackert 24.01.2001 T-DSL."—  Präsentation transkript:

1 Herbert Mackert T-DSL

2 2 Herbert Mackert, Telekom Digital Subscriber Line Gliederung Was ist T-DSL ? Bandbreite von T-DSL Speed-Vergleich beim Download Frequenzbereiche Schaltplan Vorteile / Nachteile Kosten Quellen

3 3 Herbert Mackert, Telekom Digital Subscriber Line Was ist T-DSL ? ADSL  Asymetric Digital Subscriber line Upstream 1,5 Mbits Downstream 5-6 Mbits T-DSL  Telekom Digital Subscriber Line Upstream 128 kbits Downstream 768 kbits

4 4 Herbert Mackert, Telekom Digital Subscriber Line Asymmetrische Datenleitung Downstream 768 Kbits/ s Upstream 128 Kbits/ s

5 5 Herbert Mackert, Telekom Digital Subscriber Line Speed-Vergleich beim Download: Dateigröße 2 MB Analoges Modem 282 s ISDN 264 s 22s

6 6 Herbert Mackert, Telekom Digital Subscriber Line Speed vergleich beim Download: Dateigröße 2 MB

7 7 Herbert Mackert, Telekom Digital Subscriber Line Discrete Multi Tone Frequenzbereich oberhalb von analoger Sprachübertragung wird genutzt 256 Verbindungen mit je 3,2 kbit/s aufgebaut  768 kbits/s Frequenzbereich von T-DSL 40 kHz bis 1100 kHz

8 8 Herbert Mackert, Telekom Digital Subscriber Line Schaltplan

9 9 Herbert Mackert, Telekom Digital Subscriber Line Vergleich Vorteile Hohe Übertragungsrate Digitale u. analoge Leitungen nutzbar Abwärtskompatibel Preiswert Nachteile Noch nicht überall verfügbar Zusätzliche Hardware

10 10 Herbert Mackert, Telekom Digital Subscriber Line Kosten

11 11 Herbert Mackert, Telekom Digital Subscriber Line Quellen / Kontakt Fachzeitschriften


Herunterladen ppt "Herbert Mackert 24.01.2001 T-DSL."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen