Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ganzheitliche Beratungsansätze für die Heilberufe Ideen und Lösungen für heute und morgen TREMPEL & ASSOCIATES - BERLIN.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ganzheitliche Beratungsansätze für die Heilberufe Ideen und Lösungen für heute und morgen TREMPEL & ASSOCIATES - BERLIN."—  Präsentation transkript:

1

2 Ganzheitliche Beratungsansätze für die Heilberufe Ideen und Lösungen für heute und morgen TREMPEL & ASSOCIATES - BERLIN

3 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL TREMPEL & ASSOCIATES Rechtsanwälte Steuerberater Fachanwälte für Steuerrecht SPICHERNSTR BERLIN IASW-EVIW gegründet 1987 in Berlin Kontakte: Argentinien, Brasilien, China, Indien, Mexiko, Spanien, Thailand, Indonesien, Vietnam, Mongolei Sprachen: Englisch, Portugiesisch, Chinesisch, Spanisch, Französisch

4 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Die Ansprechpartner ALEXANDER AHRENS CAROLA HENTRICH STEFAN PAWELKE PETER SPIELMANN EBERHARD TREMPEL  BERLIN  MÜNCHEN  NÜRNBERG  DRESDEN  STUTTGART  BERLIN  POTSDAM  FRANKF.O.  MAGDEBURG  HAMBURG  BERLIN  MÜNCHEN  DÜSSELDORF  LEIPZIG  NÜRNBERG  BERLIN  MÜNCHEN  HANNOVER  KÖLN  HEIDELBERG  BERLIN  MÜNCHEN  DRESDEN  LEIPZIG  HEIDELBERG CARLA STEADT HANS H. WILFERT ENRIQUETTA CASTILLO DR. HANS J. MÜLLER

5 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Mitgliedschaften, Kooperationen und Netzwerke American Chamber of Commerce AHK Brasil-Alemanha Sao Paulo Asien-Pazifik-Forum, APA Ostasiatischer Verein International Bar Association Berufsverbände Firstlaw.de Biomedwell.de Chinaproject.de Indiaproject.de Thailandproject.de Brasilproject.de IASW-EWIV

6 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Referenzen, Auftraggeber und Mandanten Wirtschaftsförderung BDI Bundesverband der Deutschen Industrie DtA - Deutsche Ausgleichsbank „Runder Tisch“ Senatskanzlei von Berlin Hypovereinsbank Industrie- und Handelskammern Botschaften Berufsverbände Praxisgemeinschaften Mittelstand Industrie (20%) Medienwirtschaft, IT, ISP Gewerbetreibende (25%) Existenzgründer Ausländische Unternehmen (10%)

7 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Biomedwell.de - Biomedwell.net Sonderplattform für die betriebswirtschaftliche Beratung der medizinischen Berufe im Internet Wettbewerb gegenüber reinen „Wirtschaftsberatern“ ad on zu oder asiamedwell.de user spezifischer „Kulturansatz“

8 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Beratungsfelder der Kanzlei Rechts- und Steuerberatung Finanzierung, Gründung & Investition Sanierung, Insolvenz- und Vermögensschutz Betriebswirtschaft, Rating & Controlling Unterschlagungs- und Untreueprüfung Unternehmensberatung Nachfolgeregelung Marketing, Vertrieb und Strategie Projektentwicklung

9 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Projektbeispiele Joint Ventures Event Management Krankenhausprojekte, z.B. in Jakarta/Indonesien Asien-Pazifik-Wochen Berlin Iberoamerika-Wochen Immobilien-Veredelung, Facility Management Olympiainitiative der Deutschen Wirtschaft Beijing 2008 Chinesische Medizin/TCM Biotechnologie: Markterschließung Brasilien, China, Vietnam Internationale Privatschulen SINO-BAU – Netzwerk Bauindustrie (China)

10 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Beratungsfeld Heilberufe und klinische Einrichtungen Ursprünge aus der Insolvenz-und Sanierungsberatung Insolvenzvermeidung - „Runder Tisch“ Komplexe Lösungen aus einer Hand Kostenminimierung durch Leistung aus einer Hand Team- und multidisziplinärer Ansatz Komplexe Fragen erfordern komplexe Lösungen Hohes Gestaltungs- und Optimierungspotential

11 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Recht Wirtschaft Steuern Ärztehäuser, Gesundheitszentren Ärzte und Zahnärzte Heilpraktiker und Therapeuten Kliniken, Praxen Sanatorien Rehabilitationeinrichtungen Hebammen Schulen und Kindergärten, Altenheime

12 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Beratungsschwerpunkte Heilberufe Existenzgründung Praxiskauf/verkauf Praxiserweiterung Auseinandersetzung Ärztehäuser Sanierung, Insolvenzvermeidung Reorganisation Gestaltungsberatung Erbschaftssteuer/ Nachfolge Erlös- und Kostenoptimierung „Betriebswirtschaft für Ärzte“ Rating & Finanzierung Strategie & Marketing Projektentwicklung Arzthaftungsrecht weniger EDV

13 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Problemkreis Ärzte: Die heutige Situation Schlechte Beratung (nicht erste Wahl), brachliegendes Potential Ärzte leben in einer „anderen“ Welt. Sie das Gegenteil von beratungsresistent und vor allem eines: konservativ und ethisch gefährdet Selbstverständnis, Kultur und Sprache sind inkompatibel zur Welt der Wirtschaft, Banken etc. Honorarsystem Vertragsarzt # Privatarzt Vereine, Synergien und Projekte: TCM, Wellness, Schulung, Reisen, Nebentätigkeiten „Betriebswirtschaft“ wird lediglich delegiert: oft an die Falschen Problemkreis: Finanzdienstleister und Wirtschaftsberater, Steuer- und Rechtsberater: LV + provisionsorientiert

14 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Betriebswirtschaft in den Heilberufen  Planbilanz & Plan-G&V (Excel)  Online-Erfolgskontrolle  Monatliche Erfolgskontrolle, BWA-Besprechung  Kostenrechnung, EDV  Honoraroptimierung (Punkte, Abrechnung, Geschäftsfelderweiterung  Finanz- und Liquiditätsplanung  Rating- und Kreditmanagement

15 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Schwachstellen: Analyse und Abhilfe Modernisierung, Ausstattung, Arbeitsabläufe Verkaufbarkeit erhalten Marketing, Präsentation im Spannungsverhältnis zum Berufsrechts Internet, online-med Wellness, TCM, Neue Heilmethoden „Wir gehen den Dingen auf den Grund“

16 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Arzthaftungsrecht Konfliktvermeidung und Vorsorge Beratung von Ärzten Beratung und Vertretung von Patienten Vertretung von Versicherungen (Allianz) Schlichtungsverfahren Prozeßvertretung Würden Sie diesem Mann Ihren Arzthaftpflichtfall anvertrauen ? Die Allianz tut es !

17 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Krisenmanagement: „Runder Tisch“ Hilfe in der Not durch IHK/KH, DtA oder Banken gemeinsame Lösungen rasche Analyse Existenzsicherung Trennung von Betrieb und Vermögen Erhalt von Arbeitsplätzen Insolvenzvermeidung  Ergebnisoptimierung  Motivationserhalt

18 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Bewertung von Praxen, Anteilen und Betrieben Ertragswert ideeller Wert Substanzwert stille Reserven vereinfachtes Verfahren Auseinandersetzungswert Grenzwert

19 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Rating & Finanzierung  Vorstellung und Erläuterung der Basel II Kriterien  Vorbereitung und Durchführung von Ratings  Begleitung des Finanzierungsprozesses

20 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Facilitymanagement & Gestaltungsberatung Strukturoptimierung: GmbH, KG, GbR (Steuern, Recht, Synergien) Beteiligungsmodelle Kostenreduktion durch Arbeitsteilung optimierter Personaleinsatz Einkaufsoptimierung zentrale Dienstleistungen Arbeitsteilung und Vertretung optimierte Leistungsangebote

21 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Erbschafts- und Nachfolgeberatung Steuergestaltung Erhalt von Betriebsvermögen Vorsorge und Sicherung Verkauf, Spaltung Problem: Betriebsaufspaltung und deren Beendigung

22 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Beratungsgebiet bundesweit durch Mandatierung Veranstaltungen Seminare Fachgespräche

23 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Kosten und Auslagen geringere Gesamtkosten Stundensatz ab 110 € Tagessatz ab € + NK (Km, Hotel etc.) Kein „kick back“ bei Versicherungen, Krediten ohne Abstimmung „Verdienen kann man nur durch geringere Ausgaben !“

24 RA/FAfStR EBERHARD J.TREMPEL Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit und stehen für Fragen gern zur Verfügung TREMPEL & ASSOCIATES BERLIN ALEXANDER AHRENS EBERHARD TREMPEL CAROLA HENTRICH STEFAN PAWELKE PETER SPIELMANN CARLA STEADT HANS H. WILFERT ENRIQUETTA CASTILO DR. HANS J. MÜLLER WALTRAUD ZORN BEATE VIERREGG DOREEN LENGERT


Herunterladen ppt "Ganzheitliche Beratungsansätze für die Heilberufe Ideen und Lösungen für heute und morgen TREMPEL & ASSOCIATES - BERLIN."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen