Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Java und XML Kurzvortrag von Tim Steffens und Andreas Klein Cocoon 2.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Java und XML Kurzvortrag von Tim Steffens und Andreas Klein Cocoon 2."—  Präsentation transkript:

1 Java und XML Kurzvortrag von Tim Steffens und Andreas Klein Cocoon 2

2 Inhalt - Was ist Cocoon ? - Wie funktioniert Cocoon ? - Worauf baut Cocoon auf ? - Installation - Sitemap

3 Was ist Cocoon ? (1) publishing framework document generator web-basierte serverseitige Anwendung liest XML, HTML etc. gibt das ganze als HTML, PDF (bzw. in jedem benötigtem XML-basiertem Format) aus

4 Was ist Cocoon ? (2) Trennung von Inhalt, Stil und Logik getrennte Bearbeitung möglich z.B. zum ändern des Layouts muß nur eine Datei geändert werden (und nicht jedes Dokument einzeln ändern)

5 Wie funktioniert Cocoon? (1) Generator: ließt Dateien ein (SAX) und erzeugt entsprechende Events (XML- Dokumente) Transformer: stilisiert das Dokument (z.B. mit XSLT) Aggregator: fügt Daten zusammen Serializer: erzeugt Ausgabe- Stream in gewünschtem Format

6 Wie funktioniert Cocoon? (2) Neuerung zu Cocoon 1: Pipelining, nur möglich, da Cocoon 2 Event-basiert ist

7 Worauf baut Cocoon auf ? (1) Benutzt folgende Technologien XML XML Namespaces XSLT Xpath SQL XSP JAVA

8 Worauf baut Cocoon auf ? (2) Damit Cocoon lauffähig ist benötigt es: Webbrowser Java Umgebung (z.B. J2SDK=JDK) Server-Umgebung (Servlet, z.B. Jakarta Tomcat 4)

9 Worauf baut Cocoon auf ? (3) außerdem werden verschiedene Ausgabeformate unterstützt : alle XML-basierten Formate, wie z.B.: HTML / XHTML mit CSS SVG (Scalable Vector Graphics) PDF etc.

10 Installation (1) Es wird eine funktionierende Java-Entwicklungsumgebung benötigt (z.B. J2SDK von Sun, Umgebungsvariable JAVA_HOME setzen Unix: export JAVA_HOME=/dein/jdk/ Windows: set JAVA_HOME=c:\dein\jdkhttp://java.sun.org Tomcat (am besten 4.0.1) als binary von herunterladen und entpacken. Umgebungsvariable CATALINA_HOME setzen Unix: export CATALINA_HOME=/dein/tomcat/ Windows: set CATALINA_HOME=c:\dein\tomcat

11 Installation (2) zum testen von Tomcat: startup-Skript ausführen unter tomcat/bin und beim Browser eingeben die Cocoon2-Distribution unter runterladen und entpacken. U m das cocoon war package zu erstellen und in den servlet-container zu installieren, folgendes Datei im Cocoonverzeichnis ausführen: Unix:./build.sh -Dinclude.webapp.libs=yes -Dinstall.war=/dein/tomcat/webapps install Win32:.\build.bat -Dinclude.webapp.libs=yes -Dinstall.war=c:\dein\tomcat\webapps installhttp://xml.apache.org

12 Installation (3) Das Servlet neu starten mit dem shutdown und startup Befehl nun ist Cocoon unter verfügbar

13 Sitemap (1) Eine Sitemap beinhaltet Konfigurations-Informationen für die Apache Cocoon engine. Beginnt mit map:sitemap und hat immer einen namespace map. Bsp.:

14 Sitemap (2) -components Alle components haben folgende Parameter: name und src In diesem Beispiel wird ein -Parameter spezifiziert true

15 Sitemap (3) -generators Jeder generator hat wiederum name und src. Wenn in einer pipeline (später) kein generator spezifiziert ist, wird der default-generator (hier: parser) benutzt. Generators generieren XML Inhalte durch erzeugung von SAX events und initialisieren den pipeline-Prozess. Verschiedene generator-Typen: -file generator - directory generator - XSP generator - JSP generator - Request generator -... ...

16 Sitemap (4) -transformers Jeder transformer hat wiederum name und src. Wenn in einer pipeline (später) kein transformer spezifiziert ist, wird der default-transformer benutzt. Transformers transformieren SAX events in SAX events. Verschiedene transformer-Typen: -XSLT Transformer - Log Transformer - SQL Transformer - I18N Transformer -... true

17 Sitemap (5) -serializers (1) Jeder serializer hat wiederum name und src. Wenn in einer pipeline (später) kein serializer spezifiziert ist, wird der default-serializer benutzt. Serialisers verwandeln die SAX events in binäre oder character-streams. Verschiedene serializer-Typen: -HTML Serializer - FOP Serializer - Text Serializer - XML Serializer -... -//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN html40/loose.dtd true UTF-8 1

18 Sitemap (6) -serializers (2) -//WAPFORUM//DTD WML 1.1//EN UTF-8

19 Sitemap (7) -selectors Jeder selector hat wiederum name und src. Wenn in einer pipeline (später) kein selector spezifiziert ist, wird der default-selector benutzt. Selectors werten einen Boolschen Ausdruck aus. ... ... ...

20 Sitemap (8) -matchers Jeder matcher hat wiederum name und src. Wenn in einer pipeline (später) kein matcher spezifiziert ist, wird der default-matcher benutzt Matchers mappen Muster auf eine Resource (URI mit bestimmten Muster finden um Anfage auf Pipelines zu legen). Verschiedene matcher-Typen: -wildcard - regexp ... ...

21 Sitemap (9) -actions Actions können Parameter zur Laufzeit verändern.

22 Sitemap (10) -pipelines


Herunterladen ppt "Java und XML Kurzvortrag von Tim Steffens und Andreas Klein Cocoon 2."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen