Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Allgemeine Hinweise Hotelreservierung Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerreservierung selbstständig vor. Schlossberg HotelHotel Euler Schlossberghöhenstr. 1Talstr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Allgemeine Hinweise Hotelreservierung Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerreservierung selbstständig vor. Schlossberg HotelHotel Euler Schlossberghöhenstr. 1Talstr."—  Präsentation transkript:

1 Allgemeine Hinweise Hotelreservierung Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerreservierung selbstständig vor. Schlossberg HotelHotel Euler Schlossberghöhenstr. 1Talstr Homburg/Saar Telefon: 06841/6660Telefon: 06841/93330 Landhaus RothHotel Landhaus Rabenhorst Steinbachstr. 92 Am Rabenhorst Homburg/Saar Telefon: 06841/70000Telefon: 06841/93300 Hotel RubleHotel Stadt Homburg Dürerstr. 164Ringstr Homburg/Saar Telefon: 06841/97050 Telefon: 06841/92370 Universitätsklinikum des Saarlandes UKS Klinik für Augenheilkunde Direktor: Prof. Dr. Berthold Seitz mit 2. DMEK-WetLab, Nahtkurs, DryLab Keratokonus 18. – 21. November 2015 Anreise nach Homburg/Saar Mit dem Auto: Aus Richtung Mannheim bzw. Saarbrücken Autobahn A6 Ausfahrt Homburg/Saar, Richtung Homburg abbiegen, der Beschilderung Kliniken/Universitätskliniken folgen. Aus Richtung Trier bzw. Koblenz Autobahn A8 bis Autobahnkreuz Neunkirchen/Saar, dort wechseln auf die Autobahn A6 in Richtung Mannheim bis zur nächsten Ausfahrt Homburg/Saar, dann der Beschilderung Kliniken/Universitätskliniken folgen. Aus Richtung Karlsruhe/Pirmasens Bundesstraße 10, anschließend ab Pirmasens Autobahn A 8 bis zur Ausfahrt Einöd, über die Bundesstraße 423 nach Homburg und dann der Beschilderung Kliniken/ Universitätskliniken folgen. Mit der Bahn erreichen Sie Homburg per InterCityExpress/EuroCity ab Mannheim oder Saarbrücken. Vom Bahnhof dann mit dem Taxi oder Bus zur Augenklinik. Referenten Frau Dr. M. Bischoff / Homburg/Saar Dr. L. Daas / Homburg/Saar Dr. M. El-Husseiny / Homburg/Saar Dr. T. Eppig / Homburg/Saar Frau Dr. S. Goebels-Kummerow / Homburg/Saar Dr. T. Hager / Homburg/Saar Frau M. Huber / Homburg/Saar Frau Prof. Dr. B. Käsmann-Kellner Frau Optikermeisterin U. Klühspies / Homburg/Saar Frau Dr. S. Lepper / Homburg/Saar Frau Dr. G. Milioti / Homburg/Saar Frau Dr. E. Morinello / Homburg/Saar Dr. A. Osvald / Pirmasens PD Dr. F. Schirra / Saarbrücken Prof. Dr. B. Seitz / Homburg/Saar Frau T. Stachon / Homburg/Saar Dr. S. Suffo / Homburg/Saar Frau PD Dr. N. Szentmáry / Homburg/Saar & Budapest Dr. T. Tsintarakis / Homburg/Saar PD Dr. A. Viestenz / Homburg/Saar Sehr verehrte Damen Kolleginnen und sehr geehrte Herren Kollegen, vom 18. bis 21. November 2015 laden wir Sie herzlich zu unserem Homburger Cornea Curriculum HCC 2015 ein. Dieser klinisch orientierte Grundlagenkurs soll den Assistenzärzten in der Ausbildung, aber auch langjährigen in eigener Praxis niedergelassenen Kollegen einen Überblick geben über Diagnose und Therapie kornealer Erkrankungen. Im praktischen Teil werden wir neben einem DMEK- WetLab und einem Nahtkurs auch ein DryLab Keratokonus anbieten und Sie im Umgang mit modernen diagnostischen Geräten vertraut machen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und auf rege Diskussionen in einem kleinen Kreis besonders Interessierter. Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen Kurskosten: 400 € für Assistenzarzt / 500 € für Facharzt Getränke, Gebäck, Mittagessen und ein Abendessen sind inkludiert. Ort: Bibliothek/Hörsaal/WetLab der Klinik für Augenheilkunde des UKS, Kirrberger Str. 100, Geb. 22, Homburg/Saar Kontakt: Prof. Dr. Berthold Seitz: Frau Passon: (Tel.: Anmeldung: über die Webseite der Augenklinik unter: Prof. Dr. B. SeitzFrau Dr. G. Milioti Direktor der KlinikOberärztin der Klinik WetLab:DMEK-WetLab, Nahtkurs 10-0 Nylon, 10-0 Vicryl, 8-0 Vicryl, perforierende Keratoplastik DryLab: Interpretation von Befunden der Pentacam/TMS-5 (z.B. Keratokonus), des VAA-OCT (z.B. Dystrophien, Z.n. DMEK), des Endothel-Spiegelmikroskops (z.B. C. guttata) und des konfokalen Mikroskops (z.B. bei Akanthamöben, Pilzen) HCC 2015 Curriculum Cornea Homburger

2 TAG 2: Donnerstag, :30 – 08:50 Bakterielle Keratitis und Hornhaut- Ulcera N. Szentmáry 08:50 – 09:10 Pilzkeratitis M. Bischoff & Arne Viestenz 09: :30 Akanthamöbenkeratitis & Akanthamöbenregister N. Szentmáry & L. Daas 09:30 – 10:00 Herpeskeratitis B. Seitz 10:00 – 10:20Keratokonjunktivitis epidemica S. Suffo Pause 10:40 – 11:15 Hornhaut-Dystrophien B. Seitz 11:15 – 11:35Kongenitale Trübungen der Hornhaut T. Hager 11:35 – 11:55Hornhaut-Degenerationen, rezidivierende Erosionen und PTK T. Hager 11:55 – 12:15 DMEK/DSAEK B. Seitz Mittagessen im Ärztekasino 13:30 – 16:30WetLab DMEK 19:00Gemeinsames Abendessen Programm TAG 3: Freitag, :30 – 09:15Live-OP: Keratoplastik B. Seitz 09:15 – 09:35Eye Banking und QM in der LIONS- Hornhautbank M. Bischoff & M. Huber 09:35 – 09:55Organisation unserer Hornhautsprechstunde S. Lepper 09:55 – 10:15Immunologische Erkrankungen der Hornhaut G. Milioti Pause 10:30 – 10:55Anästhesie bei Keratoplastik E. Morinello 10:55 – 11:15Limbusstammzelltransplantation T. Tsintarakis & T. Stachon 11:15 – 11:50Amnionmembrantransplantation B. Seitz 11:50 – 12:10Boston Keratoprothese G. Milioti 12:10 – 12:40Keratokonus und systemische Erkrankungen B. Käsmann-Kellner 12:40 – 13:10Hornhaut-Nahttechniken bei Trauma A. Viestenz Mittagessen im Ärztekasino 14:10 – 17:00WetLab Hornhautschnitte und –nähte (inkl. doppelt fortlaufender Kreuzstichnaht) Programm TAG 1: Mittwoch, :30 – 08:35 Eröffnung und Einleitung B. Seitz 08: :55Anatomie der Hornhaut G. Milioti 08:55 – 09:15Optik und Refraktion der Hornhaut A. Langenbucher 09:15 – 09:35Geräte zur Diagnostik T. Eppig 09:35 – 09:55 Untersuchungsmethoden an der Spaltlampe B. Seitz 09:55 – 10:15 Keratokonus B. Seitz Pause 10:30 – 10:50Homburger Keratokonuszentrum S. Goebels-Kummerow & T. Tsintarakis 10:50 – 11:10Crosslinking G. Milioti 11:10 – 11:30Intacs und DALK bei Keratokonus M. El-Husseiny 11:30 – 11:50Perforierende Keratoplastik B. Seitz 11:50 – 12:10Kontaktlinsenanpassung U. Klühspies Mittagessen im Ärztekasino 13:10 – 14:00Frühdiagnose des Keratokonus T. Eppig & B. Seitz 14:00 – 16:30DryLab Keratokonus Programm TAG 4: Samstag, :00 – 09:30Trockenes Auge F. Schirra 09:30 – 09:50Pterygium: Klinik und Therapie S. Suffo 09:50 – 10:10Prophylaxe und Behandlung des hohen Astigmatismus nach PKP B. Seitz 10:10 – 10:30Refraktive Chirurgie (LASIK, KAMRA) und Komplikations- management M. El-Husseiny 10:30 – 11:15Trauma: Pol-zu-Pol-Chirurgie Arne Viestenz 11:15 – 11:35Eigenserum-Therapie M. Bischoff 11:40Diskussion und Abschluss Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen ab 12:00 Gemeinsamer Ausklang Verlosung einer Professor Naumann Geburtstags-Medaille in Silber Die CME-Zertifizierung (46 CME-Punkte unter Vorbehalt) ist bei der Ärztekammer des Saarlandes und dem Berufsverbandes der Augenärzte (BVA) beantragt.


Herunterladen ppt "Allgemeine Hinweise Hotelreservierung Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerreservierung selbstständig vor. Schlossberg HotelHotel Euler Schlossberghöhenstr. 1Talstr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen