Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sport in der Prävention Profil: Herz-Kreislaufsystem Gesundheitsoptimalprogramm 311 P-HKS Folie 2007 individuelle Programmgestaltung - Folie 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sport in der Prävention Profil: Herz-Kreislaufsystem Gesundheitsoptimalprogramm 311 P-HKS Folie 2007 individuelle Programmgestaltung - Folie 1."—  Präsentation transkript:

1 Sport in der Prävention Profil: Herz-Kreislaufsystem Gesundheitsoptimalprogramm 311 P-HKS Folie 2007 individuelle Programmgestaltung - Folie 1

2 WestLotto Das Unternehmen

3 WestLotto ist der Weg zum Glück seit über 50 Jahren. Das Unternehmen veranstaltet ein sicheres, seriöses, verantwortungsvolles und attraktives Glücksspiel im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen. Folgende Lotterien und Wetten werden über ca Annahmestellen in NRW angeboten: LOTTO 6 aus 49, GlücksSpirale, KENO, Rubbellose sowie TOTO und ODDSET. Hinzukommen die Zusatzlotterien Spiel 77, SUPER 6 sowie plus 5.

4 Was leistet WestLotto für den Sport? Jedes Jahr leistet WestLotto über seine Konzessionsabgaben einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl in Nordrhein- Westfalen. Im Bereich des Sports fördert WestLotto in Zusammenarbeit mit dem Land über den Landessportbund Nordrhein-Westfalen vor allem den Breiten- und Amateursport. Ein großer Teil der vielfältigen Sportangebote in NRW wäre ohne Unterstützung kaum überlebensfähig. Mit dem Glücksspielstaatsvertrag wird die Nachhaltigkeit der Sportförderung gewährleistet.

5 Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt. Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW Imagefilm WestLotto:

6  Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt.  Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW 311 P-HKS Folie 2007 individuelle Programmgestaltung - Folie 6

7 Imagefilm WestLotto - Einspieler 311 P-HKS Folie 2007 individuelle Programmgestaltung - Folie 7

8 Gesundheitsoptimalprogramm – Beispiel Laufen 311 P-HKS Folie 2007 individuelle Programmgestaltung - Folie 8 Relative Sauerstoffaufnahme von ca. 45 ml/kg/min beim Mann ca. 38 ml/kg/min bei der Frau Bruttobelastungszeit / Woche Durch das Programm kann erreicht werden: Zuwachs auf ca ml/kg/min Das entspricht einer Wattleistung im Ergometertest von ca Watt/kg Körpergewicht 3 Stunden (2 - 4 Std.) Belastungsintensität % der maximalen Herzfrequenz Belastungsdauer Min. / max Min. Trainingshäufigkeit6 (bei 30 Min.) bis 3 (bei 60 Min.) Dieses Programm entspricht einem Energieverbrauch von: (Normperson männlich 75 kg) Täglich kcal Wöchentlich kcal

9 Gesundheitsminimalprogramm 311 P-HKS Folie 2007 individuelle Programmgestaltung - Folie 9 Bruttobelastungszeit / Woche3 Stunden (2 - 4 Std.) Belastungsintensität % der maximalen Herzfrequenz Belastungsdauer Min. / max Min. Trainingshäufigkeit6 (bei 30 Min.) bis 3 (bei 60 Min.) Das Gesundheitsminimalprogramm erreicht zwar nicht den gleichen Effekt wie das Optimalprogramm; es wirkt aber immer noch, wenn auch deutlich weniger, präventiv gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Noch geringere Belastungen erzielen keine präventive Wirkung mehr.

10 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 311 P-HKS Folie 2007 individuelle Programmgestaltung - Folie 10


Herunterladen ppt "Sport in der Prävention Profil: Herz-Kreislaufsystem Gesundheitsoptimalprogramm 311 P-HKS Folie 2007 individuelle Programmgestaltung - Folie 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen