Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LEBENSWERKE GmbH Social Profit Agentur Engagementstrategie Ehningen Bürgerversammlung am 19.03.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LEBENSWERKE GmbH Social Profit Agentur Engagementstrategie Ehningen Bürgerversammlung am 19.03.2015."—  Präsentation transkript:

1 LEBENSWERKE GmbH Social Profit Agentur Engagementstrategie Ehningen Bürgerversammlung am

2 Begeisterung Beteiligung Bereicherung Engagementstrategie Ehningen

3 Kooperation im Projektteam Susanne Servay:Projekt- und Umsetzungssteuerung GMA:Evaluation und Fortbildungen Martin Müller: Projekt- und Umsetzungsberatung LEBENSWERKE Netzwerk Umsetzung von Aktivitäten Kooperation mit der Gemeinde Ehningen Zusammenarbeit in verbindlichen Gremien Coachings und Jour fixes Auftraggeber als Türöffner – Auftragnehmer als Enabler Projekt als Chefsache  Gemeinsame Projektentwicklung und -umsetzung Kooperation - Grundlagen

4 Verantwortung Engagementstrategie Leitung: Susanne Servay Hauptamt Mitglieder: alle Ämter plus weitere wichtige Akteure in der Verwaltung Aufgaben: Gesamtkoordination Lenkungsgruppe Leitung: BM Claus Unger Mitglieder: Susanne Servay Martin Müller, Vertreter aus den Fraktionen, Schlüsselpersonen (vgl. Liste plus Interessierte) Aufgaben: Weichenstellung, Entscheidung über Maßnahmen Begleitgruppen Leitung: Susanne Servay, Martin Müller (beide je nach Bedarf) Mitglieder:aus dem Trialog Verwaltung, Politik, Bürger Prozessverantwortliche/Ansprechpartner in Ehningen Aufgaben: Praktische Umsetzung der Maßnahmen Kooperation - Gremienstruktur

5 Engagementstrategieplan - Übersicht 1. GR Klausur Input, Struktur, Haltung, erste Kontroverse 2. Erste Handlungsfelder, Austausch und Ideen in den Fraktionen 3. Strategiediskussion (kleinster gemeinsamer Nenner), Spielregeln 4. Besetzung der Lenkungsgruppe (wer, wann, wie?) 5. Treffen mit GMA: Diskussion der Ergebnisse 6. Mögliche Ideen der Umsetzung (Papier der Verwaltung als Diskussionsgrundlage), Fortbildungen der GMA 7. Kinder- und Jugendbeteiligung Steuerungsgruppe Weitere AGs 8. Corporate Design-Prozess starten 9. Zukunftsworkshop im Trialog gemeinsam planen und durchführen 10. Aktionsplan erstellen Dazu Rückkopplung immer wieder im Gemeinderat 10 erste Schritte

6 Vorschlag: Zeitplan Engagementstrategie Ehningen Nov./Dez GR Klausur Silberkönig im Schwarzwald 2. Erste Handlungs- felder in den Fraktionen Anfang 2016 Phase 1Phase 2 Jan./Feb./März 2015 April 2015Mai Quartal Quartal Strategie- diskussion 4. Besetzung der Lenkungsgruppe 5. Bürgerversammlung am GMA-Ergebnisse 6. Mögliche Ideen Weiteres Vorgehen 8. Corporate Design 9. Planung und Durchführung des Zukunftsworkshops im Trialog 10. Aktionsplan in Begleitgruppen Umsetzung In Schritten sowie jährliche Zukunfts- workshops 1. Zwischenbericht im GR 2. Zwischenbericht im GR regelmäßige Berichte im GR 7. Vorbereitung Kinder- und Jugendbeteiligung Lenkungsgruppe Weitere AGs Ulla Phillips, Martina Bechtle, Martin Müller


Herunterladen ppt "LEBENSWERKE GmbH Social Profit Agentur Engagementstrategie Ehningen Bürgerversammlung am 19.03.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen