Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

The Jargon Part II. Komödie K. hat ihre Wurzeln in einem Fruchtbarkeitsritual der Antike und bot die Gelegenheiten zur derben Satire gegen best. Personen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "The Jargon Part II. Komödie K. hat ihre Wurzeln in einem Fruchtbarkeitsritual der Antike und bot die Gelegenheiten zur derben Satire gegen best. Personen."—  Präsentation transkript:

1 The Jargon Part II

2 Komödie K. hat ihre Wurzeln in einem Fruchtbarkeitsritual der Antike und bot die Gelegenheiten zur derben Satire gegen best. Personen. K.: eine Art Drama, das einen (wenigr) ernsthaften Gegenstand unterhaltsam behandelt. K. ist, was uns zum Lachen bringt.

3 Eine Theorie der Komödie Wendet sich eher an den Intellekt als an das Gefühl Muss mechanisch sein Muss ‘menschliche Qualitäten’ besitzen Ein Set an gesellschaftlichen Normen muss existieren Situationen müssen inkonsistent/ unpassend sein Situationen müssen letztendlich harmlos sein

4 SITCOMS Zuseher/innen sollen lachen, schmunzeln, grinsen... Fixes Zeit-Format. Canned laughter Pre-scripted. Can be sub-divided by diligent researchers.

5 Diligent researcher I “The sitcom is the technology of the assembly line brought to art.”  Lachen, kichern, aufstöhnen genau geplant  Screenings bei ausgewählten Gruppen.  Geplante Balance von Anzeigenkunden, Netzwerken, KritikerInnen...

6 Diligent Researcher II ACTCOMS Action verletzt gesellschaftlichen Regeln/Wahrnehmungen DOMCOMS Interaktion einer inhomogenen Gruppe... DRAMEDIES gesellschaftliche Normen auf dem Prüfstand

7 Diligent Researcher III/1 Domcoms (I Love Lucy) Kidcoms (Father Knows Best) Couplecoms (I Love Lucy) SciFiComs (I Dream of Jeannie) Corncoms (The Beverly Hillibillies) Ethnicoms (The Cosby Show) Careercoms (M*A*S*H) Rick Mitz

8 Diligent Researcher III/2 Singlecoms (Friends, Seinfeld, Ellen) Singleparentcoms (Grace)

9 Diligent researcher IV Ethnicom WASPcom Domesticom Magicom Ruralcom Racecom Litcom Personacom Zany housewife sitcom Nuclear family s.

10 SITCOM Format Spieldauer: 24‘+6‘ Wöchentlich Haupt/Neben/Kurzlebige Charaktere Beziehung der Hauptcharaktere ändert sich wenig Hauptschauplatz ändert sich wenig Grundituationen ändern sich wenig

11 Struktur der Episoden Teaser (2) Credits etc., Titelsong (W1) Akt I (9-10): Problemstellung, Krise (W2) act II (9-10): Höhepunkt, Weg zur Lösung (W3) Auflösung (1-2):Punchline/Status quo (W4) See you next week!

12 AutorInnen-Perspektive Missverhältnisse Überraschung Wahrheit Aggression Kürze

13 GESCHICHTE – die Anfänge 19/2/1922: Ed Wynne‘s The Perfect Fool (radio sitcom) 1934: Jack Benny‘s The Jell-o Program (dann Jack Benny Show on TV) etc.

14 Geschichte – die 50-er I Love Lucy (the sitcom of sitcoms) The Honeymooners Father Knows Best Hancock‘s Half Hour (GB)

15 Geschichte – die 60-er (US) Leave it to Beaver Bewitched I Dream of Jeannie The Munsters The Dick van Dyke Show The Beverly Hillibillies

16 Geschichte – die 60-er (GB) Steptoe and Son Till Death Us Do Apart

17 Geschichte – die 70-er Mary Tyler Moore Show (MTM) All in the Family Maude M*A*S*H Mork and Mindy Fawlty Towers (GB)

18 Geschichte – die 80-er Family Ties The Cosby Show Cheers Who‘s the Boss? Golden Girls Alf Married...With Children Roseanne Murphy Brown Yes, Minister (GB) Yes, Prime Minister (GB)

19 Geschichte – die 90-er The Simpsons Seinfeld Ellen Home Improvement Grace Friends Mad About You Frasier The Fresh Prince of Bel Air Absolutely Fabulous (GB)

20 Geschichte – das Heute Family Guy (1999ff.) Black Books ( ) Malcolm in the Middle (2000ff.) Scrubs (2001ff.) Arrested Development (2003ff.) My Name is Earl (2005ff) How I Met Your Mother (2005ff ) Freddie (2005ff.) Four Kings (2006 )

21 References Baker, James (2003). Teaching TV Sitcoms. London: bfi. Mills, Brett (2005). Television Sitcom. London: bfi. Creeber, Glen et al. (2001). The Television Genre Book. London: bfi. Clark, Vivienne et al. (2007). Complete A-Z Media and Film Studies. London: Hodder Arnold.


Herunterladen ppt "The Jargon Part II. Komödie K. hat ihre Wurzeln in einem Fruchtbarkeitsritual der Antike und bot die Gelegenheiten zur derben Satire gegen best. Personen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen