Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DIE OFFENE HANDELSGESELLSCHAFT (OHG) Eine Präsentation von Marcel Stein und Thomas Stather 16.04.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DIE OFFENE HANDELSGESELLSCHAFT (OHG) Eine Präsentation von Marcel Stein und Thomas Stather 16.04.2015."—  Präsentation transkript:

1 DIE OFFENE HANDELSGESELLSCHAFT (OHG) Eine Präsentation von Marcel Stein und Thomas Stather

2 Inhalt  Definition  Gründung  Rechte und Pflichten  Haftung  Gewinn und Verlust  Auflösung  Fazit Thomas Stather

3 Definition  Gehört zu den Personengesellschaften  Trägt die Bezeichnung „OHG“ oder „oHG“ Thomas Stather

4 Gründung der OHG Vorraussetzungen zur Gründung:  Mindestens 2 natürliche oder juristische Personen  Gewerbeanmeldung  Eintragung ins Handelsregister (Bereich A)  Notarielle Beurkundung des Gesellschaftsvertrags (bei Grundstücken) Thomas Stather

5 Gründung der OHG  Kein bestimmtes Mindestkapital notwendig  Kapitalhöhe wird im Gesellschaftsvertrag vereinbart  Firmenname enthält Namen der Gesellschafter und „OHG“ Thomas Stather

6 Rechte und Pflichten Einlagepflicht/Kapitalsbildung Höhe gemäß Gesellschaftsvertrag Übergang vom Privat in den Firmenbesitz 2. Geschäftsführung Grundsatz der Einzelgeschäftsführung Bei außergewöhnlichen Entscheidungen Zustimmung aller Gesellschafter erforderlich Gilt nicht im Außenverhältniss -> Vertreter der OHG 3. Recht auf Aufwandsersatz Thomas Stather

7 Rechte und Pflichten Kontrollrecht 5. Kündigungsrecht 6. Wettbewerbsverbot Keine Arbeiten auf eigene Rechnung Mitarbeit in branchengleichen Gesellschaften Thomas Stather

8 Haftung  unbeschränkt  unmittelbar  gesamtschuldnerisch  Ausgleichsanspruch  rückbezogen  abgangsbezogen  Haftung bis zu 5 Jahre Thomas Stather

9 Gewinn und Verlustregelung gesetzliche Regelung wenn nichts anderes vereinbart  4% Gewinn an jeden Gesellschafter  restlicher Gewinn nach Köpfen verteilt  Gewinn/Verlustbilanz am Ende des Geschäftsjahres  bei Verlust Verteilung nach Köpfen jeder Gesellschafter hat ein Recht auf Privatentnahme (4% der Kapitaleinlage) Marcel Stein

10 Auflösung der Gesellschaft Auflösung erfolgt durch:  Kündigung eines Gesellschafters  Tod  Beschluss aller Gesellschafter  Zeitablauf (Gesellschaftsvertrag)  Konkursanmeldung Es erfolgt die Aufteilung des Kapitals unter den Gesellschaftern Marcel Stein

11 Fazit  keine Mindestkapitaleinlage  gute Kreditwürdigkeit  strenge Haftungsrichtlinien  risikoreich für Privatvermögen  Verantwortung für das Handeln anderer Gesellschafter Vorteile:Nachteile: Marcel Stein

12 Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "DIE OFFENE HANDELSGESELLSCHAFT (OHG) Eine Präsentation von Marcel Stein und Thomas Stather 16.04.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen