Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das EPML-Austauschformat: EPK-Modelle in Bewegung Jan Mendling, Abt. für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien, Wirtschaftsuniversität Wien

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das EPML-Austauschformat: EPK-Modelle in Bewegung Jan Mendling, Abt. für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien, Wirtschaftsuniversität Wien"—  Präsentation transkript:

1 Das EPML-Austauschformat: EPK-Modelle in Bewegung Jan Mendling, Abt. für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien, Wirtschaftsuniversität Wien

2 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 2 Agenda 1.Warum braucht man Austauschformate? 2.Warum benutzt man XML? 3.Wie kann man Austauschformate definieren? 4.Wie werden EPK-Modelle im EPML dargestellt? 5.Wie stehen EPML und AML zueinander in Beziehung? 6.Was sollte ich gelernt haben?

3 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 3 Agenda 1. Warum braucht man Austauschformate?

4 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 4 Szenario Beratung Kunde Simulation Workflow

5 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 5 Heterogenitätsprobleme AML BPEL4WS L Tools : M Methoden : N Austauschformate

6 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 6 Standardisierungs-Organisationen Object Management Group (OMG) Workflow Management Coalition Business Process Management Initiative (BPMI) Organization for the Advancement of Structured Information Standards (OASIS) (+ UN/CEFACT) World Wide Web Consortium (W3C) Akademische Initiativen

7 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 7 Standardisiertes Austauschformat fehlt

8 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 8 Effekte der Standardisierung von Austauchformaten Pragmatischer Effekt: Austausch von Modellen Ökonomischer Effekt:Reduzierter Lock-In, mehr Wettbewerb Konzeptioneller Effekt:Konsolidation der Konzepte Quelle: J. Mendling, G. Neumann, M. Nüttgens: A Comparison of XML Interchange Formats for Business Process Modelling. In: F. Feltz, A. Oberweis, B. Otjacques, eds.: Proc. of EMISA 2004 "Informationssysteme im E-Business und E-Government", Luxembourg, Luxembourg, Vol. 56 of Lecture Notes in Informatics (LNI), pages , October 2004.

9 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 9 Agenda 2. Warum benutzt man XML?

10 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 10 Was ist XML? eXtensible Markup Language (XML) Standard des Word Wide Web Consortiums Meta-Sprache zur Definition anwendungsspezifischer Datenformate Design-Ziel (1998): Einfacher Bau von Parsern Eigenschaften: Information Set Wohlgeformtheit Validität

11 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 11 XML Information Set Quelle: bspw. J. Mendling, M. Nüttgens: XML-basierte Geschäftsprozessmodellierung. In: W. Uhr, E. Schoop, W. Esswein, eds.: Proc. of the 6th International GI-Conference Wirtschaftsinformatik (WI 2003) "Medien - Märkte - Mobilität", Dresden Germany, pages , September

12 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 12 Wohlgeformtheit von XML Entsprechende Baumstruktur

13 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 13 Validität gegenüber einem Schema Spezifikation der erlaubten Element- und Attributnamen, deren einfachen Datentypen, und deren Struktur bzw. Verschachtelung Spezifikation mit XML Schema oder DTD Prüfung der Validität einer XML-Datei gegenüber einem Schema

14 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 14 Vorteile von XML Plattform-neutrales Format zur Spezifikation strukturierter Dokumente Packages und Libraries für jede Programmiersprache Leichte Transformation mit XPath und XSLT Vielfache Toolunterstützung

15 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 15 Agenda 3. Wie kann man Austauschformate definieren?

16 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 16 Aufgreifen der Vorlesung Methode, Technik, … Quelle: D. Karagiannis, H. Kühn: Metamodelling Plattforms. In: K. Bauknecht, A. Min Tjoa, G. Quirchmayer, eds.: Proceedings of the Third International Conference EC-Web 2002 – Dexa 2002, Aix-en-Provence, France, Vol of Lecture Notes in Computer Science (LNCS), pages 182, September

17 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 17 Modell und Datei UML-KlassendiagrammXMI-Datei

18 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 18 Metamodell und Austauschformat Quelle: J. Mendling, G. Neumann, M. Nüttgens: A Comparison of XML Interchange Formats for Business Process Modelling. In: F. Feltz, A. Oberweis, B. Otjacques, eds.: Proc. of EMISA 2004 "Informationssysteme im E-Business und E-Government", Luxembourg, Luxembourg, Vol. 56 of Lecture Notes in Informatics (LNI), pages , October 2004.

19 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 19 Austauschformate: Allgemeine Gestaltungs-Kriterien Einfachheitgute Verständlichkeit VollständigkeitBereitstellung aller wichtigen Konzepte Allgemeingültigkeitfür verschiedene Szenarien geeignet EindeutigkeitPräzise Terminologie und Semantik Erweiterbarkeitfür Zusatzinfo und Weiterentwicklung Quelle: J. Mendling, G. Neumann, M. Nüttgens: A Comparison of XML Interchange Formats for Business Process Modelling. In: F. Feltz, A. Oberweis, B. Otjacques, eds.: Proc. of EMISA 2004 "Informationssysteme im E-Business und E-Government", Luxembourg, Luxembourg, Vol. 56 of Lecture Notes in Informatics (LNI), pages , October 2004.

20 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 20 Spezifikationsmöglichkeiten Interchange Format Only bspw. BPEL4WS Mappings Only bspw. XMI Joint Specification bspw. PNML Quelle: J. Mendling, G. Neumann, M. Nüttgens: A Comparison of XML Interchange Formats for Business Process Modelling. In: F. Feltz, A. Oberweis, B. Otjacques, eds.: Proc. of EMISA 2004 "Informationssysteme im E-Business und E-Government", Luxembourg, Luxembourg, Vol. 56 of Lecture Notes in Informatics (LNI), pages , October 2004.

21 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 21 Agenda 4. Wie werden EPK-Modelle im EPML dargestellt?

22 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 22 EPC Markup Language (EPML) Tool-neutrales Austauschformat für EPKs XML-basierte Repräsentation XML-Schema für EPML Orientierung am Metamodell der EPK Weitere Informationen zu EPML-Beiträgen und EPML-Tools:

23 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 23 Motivation für EPML AML L Tools : 1 Methode : N Austauschformate

24 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 24 EPML Gestaltungsprinzipien Lesbarkeitfür einfache Weiterverarbeitung Erweiterbarkeitfür Darstellung von Sichten Tool-Orientierungfür graphische Modellierung EPK-Syntaxfür Syntax-Check Quelle: J. Mendling, M. Nüttgens: Exchanging EPC Business Process Models with EPML. In: M. Nüttgens, J. Mendling, eds.: Proc. of XML4BPM 2004 XML Interchange Formats for Business Process Management", Marburg, Germany, pages 61-79, March

25 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 25 Einfache EPK in EPML

26 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 26 Prozesshierarchien in EPML

27 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 27 Erweiterung in EPML

28 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 28 Attribute in EPML

29 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 29 Agenda 5. Wie stehen EPML und AML zueinander in Beziehung?

30 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 30 Aris Markup Language (AML) Proprietäres Austauschformat des Aris Toolsets XML-basierte Repräsentation Document Type Definition (DTD) für AML Serialisierung der Aris-Datenbank

31 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 31 AML-Beispiel

32 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 32 AML Metamodell

33 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 33 AML Pro und Contra Pro Flexibel erweiterbar Nicht auf EPKs beschränkt Weitere Verbreitung des ARIS Toolsets Contra Kryptische Element-Namen Restriktive Kantendarstellung Trennung von Objekt-Definition und Objekt-Instanz Symbol- und Objekt-Typen nicht in XML Schema/DTD dokumentiert Schwierige Entwicklung von AML- Anwendungen Quelle: J. Mendling, M. Nüttgens: Transformation of ARIS Markup Language to EPML. In: M. Nüttgens, F.J. Rump, eds.: Proc. of the 3rd GI Workshop on Event-Driven Process Chains (EPK 2004), Luxembourg, Luxembourg, pages 27-38, October

34 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 34 AML versus EPML: Beispiel

35 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 35 EPML Pro und Contra Pro Intuitive Bezeichnungen Leichtere Entwicklung von EPML Anwendungen Kleinere Dateien Contra Bisher wenige Tools Quelle: J. Mendling, M. Nüttgens: Transformation of ARIS Markup Language to EPML. In: M. Nüttgens, F.J. Rump, eds.: Proc. of the 3rd GI Workshop on Event-Driven Process Chains (EPK 2004), Luxembourg, Luxembourg, pages 27-38, October

36 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 36 Transformation von AML nach EPML AMLEPML aml:Model.IDepml:epcId aml:ObjDef.Idepml:defId aml:ObjOcc.Idepml:id aml:AttrDef.Typeepml:typeId aml:ObjDefepml:definition aml:AttrDefepml:attributeType aml:Groupepml:directory aml:Modelepml:epc aml:ObjOccdifferent EPML elements aml:CxnOccepml:arc or epml:relation aml:Pos.Xepml:x aml:Pos.Yepml:y aml:Size.dXepml:width aml:Size.dYepml:height Identifier Kopfdaten Navigation Modell-Element Positionsdaten

37 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 37 AML2EPML-Transformationsskript Implementierung als XSLT-Skript Erhältlich auf der EPML-Website (http://wi.wu-wien.ac.at/~mendling/EPML) Rücktransformation EPML2AML in Arbeit Quelle: J. Mendling, M. Nüttgens: Transformation of ARIS Markup Language to EPML. In: M. Nüttgens, F.J. Rump, eds.: Proc. of the 3rd GI Workshop on Event-Driven Process Chains (EPK 2004), Luxembourg, Luxembourg, pages 27-38, October java org.apache.xalan.xslt.Process -IN aml.xml -XSL AML2EPML.xsl -OUT ergebnis.epml

38 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 38 Agenda 6. Was sollte ich gelernt haben?

39 Austauschformate für EPKs – IWi Saarbrücken Folie 39 Was Sie mitnehmen sollten… XML-Austauschformat ist nicht gleich XML-Austauschformat Heterogenitätsproblem bei EPK-Tools und Austauschformaten Metamodell und Austauschformat sollen sich entsprechen EPML ist ein tool-neutrales Austauschformat für EPKs AML läßt sich nach EPML transformieren (und umgekehrt) Infos zu EPML auf

40 Das EPML-Austauschformat: EPK-Modelle in Bewegung Jan Mendling, Abt. für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien, Wirtschaftsuniversität Wien Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Das EPML-Austauschformat: EPK-Modelle in Bewegung Jan Mendling, Abt. für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien, Wirtschaftsuniversität Wien"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen