Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Internationales Marketing für Ingenieure Helmut Kohlert ISBN: 978-3-11-035500-0 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München Abbildungsübersicht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Internationales Marketing für Ingenieure Helmut Kohlert ISBN: 978-3-11-035500-0 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München Abbildungsübersicht."—  Präsentation transkript:

1 Internationales Marketing für Ingenieure Helmut Kohlert ISBN: © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München Abbildungsübersicht / List of Figures Tabellenübersicht / List of Tables

2 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 2 Abb. 1.1: Dynamik erzeugende Faktoren in der internationalen Wirtschaft

3 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 3 Abb. 1.2: Traditionelle Triade und ihre „Hinterhöfe“

4 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 4 Abb. 1.3: Schwerpunktmärkte im Werkzeugmaschinenbau 1980

5 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 5 Abb. 1.4: Schwerpunktmärkte im Werkzeugmaschinenbau 2014

6 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 6 Abb. 1.5: Das Neue an der Globalisierung

7 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 7 Abb. 1.6: Globale Marktangebote

8 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 8 Abb. 1.7: Grad der Globalisierung in verschiedenen Branchen

9 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 9 Abb. 1.8: Expansion vom Stammhaus aus versus Denken aus den Auslandsmärkten heraus

10 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 10 Abb. 1.9: Treibende Kräfte der Globalisierung

11 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 11 Abb. 1.10: Hemmende Kräfte der Globalisierung

12 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 12 Abb. 1.11: „Gap“ zwischen Basisgeschäft und Entwicklungsgrenze im internationalen Geschäft

13 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 13 Abb. 1.12: Beweggründe für das Unternehmenswachstum durch Internationalisierung

14 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 14 Abb. 1.13: Erwartungen an das Auslandsengagement in der Praxis

15 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 15 Abb. 1.14: Internationalisierung aus der Beschaffungsperspektive

16 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 16 Abb. 1.15: Wertschöpfungsaktivitäten mittelständischer Weltmarktführer in den BRIC-Staaten im Vergleich

17 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 17 Abb. 1.16: Unterschiedliche Beweggründe für den Markteintritt bei Automobilzulieferern

18 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 18 Abb. 1.17: Unterschiedliche Beweggründe für den Markteintritt bei Maschinenbauern

19 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 19 Abb. 2.1: Aufgabenspektrum im internationalen Marketing

20 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 20 Abb. 2.2: Internationalisierung als Prozess

21 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 21 Abb. 2.3: Exportstrategie aus Sicht der Wertschöpfungskette

22 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 22 Abb. 2.4: Internationales Marketing aus Sicht der Wertschöpfungskette

23 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 23 Abb. 2.5: Multinationale Strategie aus Sicht der Wertschöpfungskette

24 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 24 Abb. 2.6: Globale Strategie aus Sicht der Wertschöpfungskette

25 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 25 Abb. 2.7: Zusammenhang zwischen dem Auslandsengagement und der Unternehmensentwicklung im Inland

26 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 26 Abb. 2.8: Ermittlung der zentralen Beweggründe für ein Auslandsengagement

27 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 27 Abb. 2.9: Zentrale Risikodimensionen beim Eintritt in den ausländischen Markt

28 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 28 Abb. 2.10: Entwicklung einer globalen Perspektive

29 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 29 Abb. 2.11: Strategische Neuausrichtung der Unternehmen durch die Internationalisierung

30 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 30 Abb. 2.12: „First-Mover Advantages“ in Abhängigkeit von der Branchensituation

31 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 31 Abb. 2.13: Basisorientierungen im Management

32 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 32 Abb. 2.14: Basisorientierungen und deren Auswirkungen

33 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 33 Abb. 2.15: Strategieraster

34 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 34 Abb. 2.16: Phasen der internationalen Tätigkeit

35 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 35 Abb. 2.17: Erkennen der Märkte von Morgen – Strategien als Brücke zur Zukunft

36 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 36 Abb. 2.18: Grundlegende Entscheidungen des Unternehmens

37 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 37 Abb. 2.19: Grundsatzfragen im eigenen Unternehmen vor dem Internationalisierungsprozess

38 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 38 Abb. 2.20: Bereitschaft zur Internationalisierung

39 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 39 Abb. 2.21: Marktattraktivitäts/Wettbewerbsvorteils-Portfolio zur Auswahl von neuen Ländermärkten

40 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 40 Abb. 2.22: Einteilung der Schwellenländer

41 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 41 Abb. 2.23: Marktattraktivitäts/Zugängigkeits-Portfolio zur Auswahl von Auslandsmärkten

42 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 42 Abb. 2.24: Kalkulation Markteintritt, am Beispiel USA

43 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 43 Abb. 2.25: Werttreiber des Geschäftsfeldwerts

44 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 44 Abb. 2.26: Bewertung der einzelnen Geschäftsfelder

45 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 45 Abb. 2.27: Vorbereitungsmaßnahmen im Unternehmen vor dem Eintritt in den Auslandsmarkt

46 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 46 Abb. 2.28: Beeinflussende Faktoren bei der Auswahl der Markteintrittsoption im Auslandsmarkt

47 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 47 Abb. 2.29: Markteintrittsoptionen und Kontrollmöglichkeiten

48 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 48 Abb. 2.30: Beispiel eines „Screening des Marktangebots“ – Phase 1

49 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 49 Abb. 2.31: Beispiel eines „Screening des Marktangebots“ – Phase 2

50 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 50 Abb. 2.32: Beispiel eines „Screening des Marktangebots“ – Phase 3

51 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 51 Abb. 2.33: Grundstruktur des Marketing-Mix

52 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 52 Abb. 2.34: Veränderte Kundenbedürfnisse durch die Globalisierung

53 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 53 Abb. 3.1: Bestandteile der Umfelder eines Unternehmens im Auslandsmarkt

54 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 54 Abb. 3.2: Wertesystem als Summe verschiedener Werteebenen

55 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 55 Abb. 3.3: Relevante Werte in der Gesellschaft

56 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 56 Abb. 3.4: Relevante Werte im Geschäftsleben

57 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 57 Abb. 3.5: Gute Vorbereitung bei zielgerichteter Kommunikation im interkulturellen Kontext

58 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 58 Abb. 3.6: Wahl des Kommunikationsmediums

59 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 59 Abb. 3.7: Spezifischer und diffuser Kulturtyp im Geschäftsleben

60 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 60 Abb. 3.8: Fokus auf Zeit oder Qualität in der Produktentwicklung

61 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 61 Abb. 3.9: Konzept der „high and low context cultures“

62 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 62 Abb. 3.10: Machtdistanz

63 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 63 Abb. 3.11: Individualismus

64 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 64 Abb. 3.12: Maskulinität

65 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 65 Abb. 3.13: Langzeitorientierung

66 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 66 Abb. 3.14: Vermeidung von Ungewissheit

67 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 67 Abb. 3.15: Interpretationsbedarf im kulturellen Umfeld

68 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 68 Abb. 3.16: Eigenbild und Deutschlandbild der Russen

69 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 69 Abb. 3.17: Schichten von verschiedenen Kulturen

70 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 70 Abb. 3.18: Faktoren, die unterscheiden und verbinden – am Beispiel Russland

71 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 71 Abb. 3.19: Lernen aus kulturellen Unterschieden – Teil 1

72 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 72 Abb. 3.20: Lernen aus kulturellen Unterschieden – Teil 2

73 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 73 Abb. 4.1: Beispiel für das Checklist-Verfahren

74 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 74 Abb. 4.2: PEST-Analyse

75 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 75 Abb. 4.3: Länderspezifische Kriterien – am Beispiel von Mercedes-Benz und dem US-Markt – Teil 1

76 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 76 Abb. 4.4: Länderspezifische Kriterien – am Beispiel von Mercedes-Benz und dem US-Markt – Teil 2

77 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 77 Abb. 4.5: „Scoring“-Modell bei der Auswahl von Ländermärkten

78 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 78 Abb. 4.6: Verkürztes „Scoring“-Modell bei der Länderauswahl

79 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 79 Abb. 4.7: Länder-Screening von Zielmärkten

80 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 80 Abb. 4.8: SWOT-Analyse bei Auswahl von neuen Ländermärkten

81 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 81 Abb. 4.9: SWOT-Analyse – am Beispiel des polnischen Marktes

82 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 82 Abb. 4.10: Beherrschende Kräfte des Wettbewerbs nach Porter („Porter’s 5-Forces Analysis“)

83 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 83 Abb. 4.11: Markteintrittsbarrieren im internationalen Geschäft

84 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 84 Abb. 4.12: Auswirkungen von tarifären oder non-tarifären Maßnahmen auf den Export von Dienstleitungen

85 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 85 Abb. 4.13: Verstehen der einzelnen Risikobereiche

86 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 86 Abb. 4.14: Strategien der Risikosteuerung

87 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 87 Abb. 4.15: Vorgehensweise bei der Ermittlung der relevanten Marktsegmente

88 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 88 Abb. 4.16: Segmentierung des Weltschmierstoffmarkts nach „Wertigkeitsklassen“ 3 3 Grafik übernommen von der Fuchs Petrolub AG (mit freundlicher Genehmigung).

89 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 89 Abb. 4.17: Abschätzung der Marktentwicklung in jedem Marktsegment

90 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 90 Abb. 4.18: Ermittlung der relativen Wettbewerbsposition

91 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 91 Abb. 4.19: Feinanalyse bei der Auswahl der Marktsegmente im Ländermarkt

92 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 92 Abb. 4.20: Einflussfaktoren auf die Standortentscheidung

93 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 93 Abb. 4.21: Der Porter’sche Diamant

94 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 94 Abb. 4.22: Standortspezifische Kriterien am Beispiel von Mercedes-Benz und dem US-Markt – Teil 1

95 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 95 Abb. 4.23: Standortspezifische Kriterien am Beispiel von Mercedes-Benz und dem US-Markt – Teil 2

96 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 96 Abb. 4.24: Prozess der Marktforschung

97 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 97 Abb. 4.25: Informationsquellen beim „Desk Research“

98 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 98 Abb. 4.26: Grunddaten zum Land durch „Desk Research“

99 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 99 Abb. 4.27: Vom „Techie“ zum „mainstream“

100 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 100 Abb. 4.28: Nutzenargumentation in der Praxis

101 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 101 Abb. 4.29: Verschiedene Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

102 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 102 Abb. 5.1: Zusammenarbeit zwischen zwei Kulturen – am Beispiel Russland und Deutschland

103 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 103 Abb. 5.2: Statthalter-Konzept – Eigenschaften und Funktionen des „ersten Manns“

104 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 104 Abb. 5.3: Profil einer Führungskraft

105 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 105 Abb. 5.4: Personalsuche nach Führungskräften

106 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 106 Abb. 5.5: Besetzung von Führungspositionen in der eigenen Auslandsgesellschaft

107 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 107 Abb. 5.6: Übersicht zum Export

108 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 108 Abb. 5.7: Direkter und indirekter Export

109 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 109 Abb. 5.8: Übersicht zu Distributoren (indirekter Export)

110 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 110 Abb. 5.9: Typische Problemfelder beim Einsatz von Distributoren

111 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 111 Abb. 5.10: Übersicht zur Lizenzierung

112 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 112 Abb. 5.11: Interessen von Lizenzgeber und Lizenznehmer

113 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 113 Abb. 5.12: Übereinstimmung in den grundlegenden Bereichen bei Kooperationen

114 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 114 Abb. 5.13: Typische Hürden bei Kooperationen

115 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 115 Abb Übersicht zur Auftragsfertigung

116 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 116 Abb. 5.15: Übersicht zur strategischen Allianz

117 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 117 Abb. 5.16: Beziehung zwischen exogenen Einflussfaktoren und zu erwartenden Ergebnissen

118 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 118 Abb. 5.17: Gründe für Direktinvestitionen

119 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 119 Abb. 5.18: Umsatz folgt Investition oder Investition folgt Umsatz?

120 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 120 Abb. 5.19: Einflussfaktoren auf die Direktinvestitionen bei Automobilzulieferern

121 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 121 Abb. 5.20: Übersicht zur Vertriebsniederlassung

122 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 122 Abb. 5.21: Vergleich von Vertriebsniederlassung mit indirektem Export

123 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 123 Abb. 5.22: Phasenweiser Eintritt in den ausländischen Markt

124 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 124 Abb. 5.23: Vor- und Nachteile der einzelnen Markteintrittsstrategien

125 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 125 Abb. 5.24: Neue Optionen durch die eigene Vertriebsgesellschaft

126 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 126 Abb. 5.25: Übersicht zu Joint Ventures

127 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 127 Abb. 5.26: Übersicht zur Fertigungsstätte

128 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 128 Abb. 5.27: Detaillierte Kostenbetrachtung bei Produktionsverlagerung

129 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 129 Abb. 5.28: Auswirkungen einer eigenen Fertigungsstätte

130 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 130 Abb. 5.29: Übersicht zur Akquisition

131 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 131 Abb. 5.30: Neugründung versus Akquisition einer Auslandsgesellschaft

132 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 132 Abb. 6.1: Strategische Konzeption des internationalen Marketings

133 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 133 Abb. 6.2: Gegenwärtige Strategie als Resultierende von Planung und Reaktion

134 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 134 Abb. 6.3: Verschiedene Niveaus der Unsicherheit

135 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 135 Abb. 6.4: Entwicklung einer globalen Marketingstrategie im Unternehmen ausgehend von den Umfeldfaktoren 1 1 Schaubild entnommen aus: Kohlert, 2005, S. 150.

136 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 136 Abb. 6.5: Spagat zwischen Technologieführerschaft und Kostenführerschaft

137 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 137 Abb. 6.6: Empfehlungen für die Marktbearbeitung

138 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 138 Abb. 6.7: Entwicklung einer globalen Marketingstrategie ausgehend von den eigenen Ressourcen

139 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 139 Abb. 6.8: Marktkenntnisse im Uppsala-Modell

140 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 140 Abb. 6.9: Internationalisierungsprozess im Uppsala-Modell

141 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 141 Abb. 6.10: Matrix in der gleichmäßigen internationalen Expansion

142 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 142 Abb. 6.11: Pfade der internationalen Expansion

143 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 143 Abb. 6.12: Portfolio-Darstellung der internationalen Expansion

144 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 144 Abb. 6.13: Entwicklung der globalen Strategien vom „going international“ bis zum „being international“

145 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 145 Abb. 6.14: Entwicklung der Fokussierung im Zeitablauf

146 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 146 Abb. 6.15: Checklist – Strategieentwicklung I

147 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 147 Abb. 6.16: Checklist – Strategieentwicklung II

148 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 148 Abb. 6.17: Checklist – Strategieentwicklung III

149 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 149 Abb. 6.18: Checklist – Strategieentwicklung IV

150 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 150 Abb. 6.19: Checklist – Strategieentwicklung V

151 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 151 Abb. 7.1: Das „product component model“

152 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 152 Abb. 7.2: Kulturgebundenheit und Standardisierungspotenzial von Marktangeboten

153 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 153 Abb. 7.3: Globalisierung versus Lokalisierung von Marktangeboten

154 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 154 Abb. 7.4: Einflussfaktoren auf Anpassungen des Marktangebots

155 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 155 Abb. 7.5: Globalität und Lokalität von Unternehmen (Beispiel)

156 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 156 Abb. 7.6: Entscheidungen bei der Internationalisierung von Marken

157 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 157 Abb. 7.7: Einflussfaktoren auf die Preisbildung

158 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 158 Abb. 7.8: Problemfelder der Preisharmonisierung

159 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 159 Abb. 7.9: Kriterien bei der Auswahl von Vertriebswegen

160 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 160 Abb. 7.10: Beziehungspflege

161 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 161 Abb. 7.11: Positionierung der Balluff GmbH

162 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 162 Abb. 7.12: Weltweite Präsenz der Balluff GmbH

163 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 163 Abb. 7.13: Globale Marktbearbeitung bei Balluff

164 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 164 Abb. 7.14: Aufgabenabgrenzung bei Balluff

165 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 165 Abb. 7.15: Globale Kundenstruktur bei Balluff

166 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 166 Abb. 7.16: Differenzierung der Marktbearbeitung und der Aufgabengebiete am Beispiel Balluff

167 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 167 Abb. 7.17: Formen des Umgangs mit der „doppelten Loyalität“

168 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 168 Abb. 7.18: Empfehlungen für die Personalpolitik im Auslandsmarkt

169 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 169 Abb. 7.19: Besetzung von Führungspositionen in der eigenen Auslandsgesellschaft

170 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 170 Abb. 7.20: Managementorientierung und Markteintrittsentscheidung

171 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 171 Abb. 7.21: Funktionale Organisation in ethnozentrisch orientierten Unternehmen mit einem Marktangebot

172 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 172 Abb. 7.22: Funktionale Organisation in ethnozentrisch orientierten Unternehmen mit mehreren Marktangeboten

173 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 173 Abb. 7.23: Spartenorganisation in polyzentrisch orientierten Unternehmen mit mehreren Marktangeboten

174 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 174 Abb. 7.24: Spartenorganisation in geozentrisch orientierten Unternehmen mit mehreren Marktangeboten

175 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 175 Abb. 7.25: Aufbau eines global tätigen Unternehmens

176 Internationales Marketing für Ingenieure, Helmut Kohlert ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 176 Abb. 7.26: Empfehlungen zur Organisation


Herunterladen ppt "Internationales Marketing für Ingenieure Helmut Kohlert ISBN: 978-3-11-035500-0 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München Abbildungsübersicht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen