Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Herzlich willkommen zur Direktorendienstbesprechung! 25.1.2001 – 27.1.2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Herzlich willkommen zur Direktorendienstbesprechung! 25.1.2001 – 27.1.2011."—  Präsentation transkript:

1 1 Herzlich willkommen zur Direktorendienstbesprechung! –

2 2 Die neue Reifeprüfung Mag. Andreas Schatzl, BMUKK

3 3 WELIOS HR Mag. Leo Ludick

4 4 Amtsführender Präsident des LSR OÖ Fritz Enzenhofer

5 5 Bildungsstandards – Überprüfungen Fahrplan 2011/2012 Prof. Mag. Friederike Zillner

6 6 Standardüberprüfungen SS 2012 Mathematik SS 2013 Englisch SS 2014 Deutsch  Überprüfung der gesamten Zielgruppe (8. Schulstufe) in allen Kompetenzbereichen  Korrekte Abwicklung obliegt der Schulleitung

7 7 Modus der Überprüfung 90 % durch interne Testleitung Administrierung durch Lehrpersonen der eigenen Schule 7% durch externe Testleitung Administrierung durch Lehrpersonen einer fremden Schule 3% durch interne Testleitung + Qualitätsprüfer/innen beobachten und protokollieren den korrekten Testablauf

8 8 Interne Qualitätsprüfer/innen Qualifikation Lehrer/innen der Testschule KEIN Fachlehrer/KEINE Fachlehrerin (M) KEIN Lehrer/KEINE Lehrerin der Klasse Wenn möglich: KEIN Unterricht in der 8. Schulstufe im Jahr der Überprüfung

9 9 Externe Testleiter/innen, Qualitätsprüfer/innen Qualifikation Externe Testleiter/innen und Qualitätsprüfer/innen dürfen an der Schule, an der sie testen/beobachten, NICHT unterrichten ev. Lehrpersonen, die bereits Erfahrung mit Testleitung gemacht haben

10 10 (Interne, Externe) Testleiter/innen+ Qualitätsprüfer/innen Schulung (PH OÖ) 1 Halbtag Schulung unmittelbar vor der Testung 1 Halbtag zusätzlich für QP Testdurchführung 1-2 Halbtage (Testtag und ev. Ersatz bzw. Nachtesttermin)

11 11 Testleiter/innen + Qualitätsprüfer/innen Administration Sonderurlaub Abgeltung: Aufwandsentschädigung für Schulung und Testdurchführung

12 12 Alle Schulen außer BORG: Meldung bis spätestens Anfang November 2011 Interne Testleiter/innen für Mathematiktestung 2012 Anzahl = Anzahl der Klassen auf der 8. Schulstufe + 1 Profil: fachfremd + kein Unterricht in der zu testenden Klasse Meldung an:

13 13 Externe Testeiter/innen und Qualitätsprüfer/innen Meldung (optional, bei Interesse) bis spätestens 29. April 2011 an

14 14 Ausbildungsmöglichkeiten und Tätigkeiten im Zusammenhang mit Überprüfung und Rückmeldung Rater/innen (Englisch und Deutsch) bewerten nach einer speziellen Ausbildung Texte nach genauen Kriterienkatalogen Assessors/Interlocutors: bewerten und beobachten Gespräche bei der Überprüfung des Kompetenzbereichs „Sprechen“ Rückmeldemoderatoren/-moderatorinnen unterstützen Schulen (Direktionen) bei der Ergebnisinterpretation und –aufbereitung nach den Testungen

15 15 Rater/in: Englisch Qualifikation Abgeschlossene Lehramtsausbildung Erfahrung in Bewertung und Korrektur Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Genauigkeit (Rating erfolgt im Juni 2013 → Matura?) Computerkenntnisse

16 16 Rater/in: Englisch Tätigkeit 1 Schulung 2011/2012: 8 Halbtage in 2 Workshops (1x1, 1x3 Tage) Frühsommer 2013: Onlinephase zum Üben für Rater/innen + 2 Halbtage für Standardisation-Workshop Einsatz: Rating von max. 300 Performanzen/Schülertexte (= 1 short + 1 long text), zuhause, individuell

17 17 Rater/in: Englisch Tätigkeit 2 Schulung: Kurs für 2011/2012 in Oberösterreich: – Seehotel Weyregg 2 weitere Kurse an der PH Wien und der PH Salzburg

18 18 Rater/in: Englisch Administrativer Ablauf Fortbildung (Reise- und Aufenthaltskosten) Zustimmung der Schulleitung Abgeltung: Basis Werkvertrag (bifie) Pauschalabgeltung 400€ +8€/Performanz (= ca. 150 Wörter)

19 19 Speaking Assessor/Interlocutor Qualifikation : siehe Rater/in Englisch Tätigkeit: Durchführung der Speaking-Tests innerhalb von 4 Wochen nach Standardüberprüfung 2013 Beurteilung von mind. 3 Schulen à ca. 24 Schülerperformanzen Multiple-Rating von Videoperformanzen

20 20 Speaking Assessor/Interlocutor Schulung: 8 Halbtage für 2 Workshops (2011/2012) 3 Onlinephasen 2 Halbtage für Standardisation-Workshop (2013) Workshop 1: 26. – Workshop 2: 7. – Schlosshotel Iglhauser, Mattsee

21 21 Speaking Assessor/Interlocutor Administrativer Ablauf: Fortbildung (Schulung) Sonderurlaub für Testsitzungen Abgeltung: Pauschale 400€ + 95€/Testsitzung+Taggeldpauschale+Rei sekosten

22 22 Rater/in: Deutsch Qualifikation Abgeschlossene Lehramtsausbildung Erfahrung in Bewertung und Korrektur Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Genauigkeit (Rating im Juni 2014 erfolgen- Matura?) Computerkenntnisse

23 23 Rater/in: Deutsch Tätigkeit Schulung: 8 Halbtage(2 x 2 Tage Workshop, dazw. Onlinephase) 1 Tag Update im Frühsommer 2014 Einsatz: Rating im Frühsommer 2014 : individuell, zuhause, innerhalb eines Zeitraums von 6-8 Wochen, max. 300 Texte

24 24 Schulungstermine in OÖ Kurs 1 7./ und 16./ Kurs / und / Seminarhotel SPES Schlierbach Weitere Kurse werden sowohl in OÖ als auch in anderen Bundesländern in den Schuljahren 2011/2012 und 2012/2013 angeboten

25 25 Rater/in: Deutsch Administrativer Ablauf Fortbildung Abgeltung: Basis: Werkvertrag (bifie) Pauschalbetrag 400 € + 5€ / Schülertext, ca. 250 – 300 Texte

26 26 Rückmeldemoderator/in Qualifikation Abgeschlossene Lehramtsausbildung Erfahrung in Schul- und Unterrichtsentwicklung Hohe kommunikative und soziale Kompetenz Zuverlässigkeit und Belastbarkeit

27 27 Rückmeldemoderator/in Tätigkeit Schulung (wie dzt. geplant): 5 Tage (2 Tage Workshop 1 / 2Tage Workshop 2/ 1 Tag Update unmittelbar vor dem Einsatz) Zeitlich flexible, individuelle Vorbereitungsphasen 3 Kurse in OÖ in den beiden folgenden Schuljahren, weitere in anderen Bundesländern Einsatz: Rückmeldemoderation an ? Schulen zw. Jänner und März, ab 2014 (Mathematik)

28 28 Rückmeldemoderation Administrativer Ablauf Fortbildung über die PH Kosten und Honorare: PH

29 29 Meldung bis 18. Februar 2011 Englisch - Rater/innen Deutsch - Rater/innen Rückmeldemoderatoren/-moderatorinnen Nähere Information und Meldung bitte an: Detaillierte Informationen bezügl. Fortbildung kommen in den nächsten Wochen an die Schulen

30 30 BeratungsZentrum für LehrerInnen und Schulen PH der Diözese Linz Dr. Christoph Freudenthaler

31 31 IT/Informatik FI Mag. Günther Schwarz

32 32 Saferinternet Saferinternet Day Erlass „Digitale Kompetenz an Schulen“„Digitale Kompetenz an Schulen“ Einverständniserklärung Quellenangabe Vereinbarung mit Schülern

33 33 IT/Informatik Digitale Kompetenzen Untersuchung Digitale Kompetenzen 8. Schulstufe Diskussionsvorschlag Testung 8. Schulstufe Juni 2011 (AHS, freiwillig) 9. Schulstufe September 2011 (BHS, AHS) EDUCard ELSA – Tag , PH OÖ

34 Test Klassen

35 4. Klassen

36 4. Klasse

37

38

39 Entwicklung der Schulen 4. Klassen

40 Test Klassen

41 8. Klasse

42

43

44

45

46

47 Entwicklung 8. Klassen

48 48

49 49

50 50

51 51 EduCard

52 52

53 53

54 EDU.shop

55 55 eLearning – Tag Pädagogische Hochschule Kaplanhofstr., HS3 1 eLearning Koordinator/Interessierter pro Schule Von 9.00 – Programm Eröffnung Rektorin DDr. Ulrike Greiner Impulsreferat Mag. Stefan Karlhuber, UNI Sbg. Präsentationen aus den eLSA Schulen Workshops: Weblog im Sprachunterricht, Photoshop

56 56 Allgemeine Hinweise zur Durchführung von Schulversuchen 2011/2012 Aufstellung der laufenden Schulversuche (Anfang Oktober) Schulversuchsberichte (Juli)

57 57 Reifeprüfung – Themenvorlage für den Haupttermin 2011

58 58 Termine Direktorentag Fa. Fischer, Ried Anträge Schulversuch standardisierte Reifeprüfung Pädagogische Tage Direktorendb. WELIOS Wels Direktorendienstbesprechung

59 59 Schulautonome Tage AHS

60 60 SCHUG §56 Abs. 2 Konkretisierung des Aufgabenprofils der Schulleitungen Schulleitung und – management Qualitätsmanagement Schul- und Unterrichtsentwicklung Führung und Personalentwicklung Außenbeziehungen und Öffnung der Schule


Herunterladen ppt "1 Herzlich willkommen zur Direktorendienstbesprechung! 25.1.2001 – 27.1.2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen