Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 1 Herzlich Willkommen Bussysteme WS 05/06 Dominik Fehrenbach EN5: 164934.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 1 Herzlich Willkommen Bussysteme WS 05/06 Dominik Fehrenbach EN5: 164934."—  Präsentation transkript:

1 I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 1 Herzlich Willkommen Bussysteme WS 05/06 Dominik Fehrenbach EN5:

2 I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 2 Inhalt Anwendung Bus- verdrahtung Geschwindig- keit Datenfluss Kommunikation Übersicht ● Anwendung ● Busverdrahtung ● Geschwindigkeit ● Datenfluss ● Kommunikation ● Übersicht Inhalt:

3 I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 3 ● Steuerung der Bausteine über Mikrocontroller ● einfache Hardwareanforderungen ● Kommunikation einzelner Bausteine untereinander mit wenig Leitungen  Leitungen werden eingespart ● Philips ist der erste Hersteller / Entwickler von I²C ● Standard Bus für Schaltungen / Platinen I²C Inter IC-Bus Interner Integrierter-Schaltungs-Bus auch 2 Draht Bus genannt Inhalt Anwendung Bus- verdrahtung Geschwindig- keit Datenfluss Kommunikation Übersicht

4 I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 4 ● 2 bidirektionalen Leitungen + Versorgung und GND ● SDA = serial data: Daten werden seriell übertragen ● SCL = serial clock: Leitung für die Takt-Impulse ● Busteilnehmer sind adressiert ● Es wird mindestens ein Master benötigt ● Leitungslänge ist begrenzt Inhalt Anwendung Bus- verdrahtung Geschwindig- keit Datenfluss Kommunikation Übersicht

5 I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 5 ● Normal Mode 100kHz: Erste Versionen waren für 100kHz ausgelegt. 100kHz reicht für den heutigen Standart nicht mehr aus. 7 bit Adresse  max. 128 Teilnehmer ● Fast Mode 400kHz: Phillips erweitert die Spezifikationen und lässt 400kHz zu. Kompatibel zum Normal Mode. 10 bit Adresse  max Teilnehmer ● High-Speed-Mode 3,4 MBit/s: Für spezielle RAM-Bausteine entwickelt. NICHT kompatibel zum Normal und Fast Mode. Low-Voltage ICs werden unterstützt  ≤ 3.3V ● Busgeschwindigkeit richtet sich nach dem langsamsten Teilnehmer. Inhalt Anwendung Bus- verdrahtung Geschwindig- keit Datenfluss Kommunikation Übersicht

6 I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 6 ● Kommunikation über den Master: - den Bus übernehmen - Adresse senden - alle Datenbytes senden/empfangen - den Bus wieder freigeben ● Master kommuniziert mit den Slaves, Slaves untereinander können nicht ohne Master kommunizieren. ● Mehrere Master sind an einem Bus erlaubt.  Multi-Master-Bus. ● Kommunikation über ein Adresssystem. Jeder Busteilnehmer hat eine eigene 7 Bit oder 10 Bit Adresse. Inhalt Anwendung Bus- verdrahtung Geschwindig- keit Datenfluss Kommunikation Übersicht

7 I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 7 Inhalt Anwendung Bus- verdrahtung Geschwindig- keit Datenfluss Kommunikation Übersicht ● Um den Bus zu belegen, wird SDA auf Low gelegt ● Wenn SDA und SCL auf High  Bus ist frei ● Langsame Bausteine können SCL auf Low ziehen  Bus ist blockiert

8 I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 8 ● einfache Hardwareanforderungen: Clock und Datenleitung (bidirektional). ● Busgeschwindigkeit richtet sich nach dem langsamsten Teilnehmer. ● Multimaster Betrieb möglich. ● Busteilnehmer sind adressiert. ● Normal Mode 100kHz. ● Fast Mode 400kHz. ● High-Speed-Mode 3,4 MBit/s: NICHT kompatibel. ● Geräteinterne Kommunikation Inhalt Anwendung Bus- verdrahtung Geschwindig- keit Datenfluss Kommunikation Übersicht

9 I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 9 Quellennachweis: ● ● ● ● ●

10 I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 10 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Bussysteme WS 05/06 Dominik Fehrenbach EN5: ??


Herunterladen ppt "I²C-Bus Inter IC-Bus Dominik Fehrenbach EN 5 1 Herzlich Willkommen Bussysteme WS 05/06 Dominik Fehrenbach EN5: 164934."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen